Badlampe aufhängen - mit sechs Kabeln?


Hallo,

ich habe bis jetzt alle Lampen in der neuen Wohnung erfolgreich aufhängen können - bis auf die Badlampe. Das Problem ist hier, hier kommen die Kabel jeweils doppelt aus der Decke. In der Lampe (bzw. auch der Beschreibung der Lampe) sind aber nur zwei vorgesehen und es sind auch nur zwei Plastikröhrchen vorhanden. Was kann ich da tun?

Lieben Dank für alle Tipps!!
Eure Betsi


Also jede (Standard)Lampe hat auch nur 2 Anschlüsse plus Erdung direkt an der Lampe, von daher ist diese erst einmal 'normal' :) ...wie sind denn die Kabel aus der Decke gefärbt? Jeweils 2 in derselben Farbe? Oder alle unterschiedlich?


Es kommen jeweils zweimal die gleichen Kabel aus der Decke.

Im Moment ist nur eine Glühbirnenfassung dran, die jeweils zwei der Kabel in einer Klemme zusammenfasst.


Dann würde ich das mit der neuen Lampe genauso machen, das dritte Kabelpaar ist dann die Erdung, der muss auch noch an der Lampe festgemacht werden (meist am Gehäuse, musst mal in der Beschreibung gucken)


Man kann hier keine Fotos anhängen, oder? :huh:

Das Blöde ist halt, dass es nur zwei Schutzröhrchen gibt. Und auf der Abbildung/Gebrauchanweisung für die Lampe sind immer nur zwei Kabel abgebildet. Kann ich die anderen zwei einfach so dazustecken, ohne Schutz? Die Erdung ist gar nicht abgebildet.


Kannst du nicht lieber einen Nachbarn fragen? Da schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, Lampe dran und Kontakt zur Nachbarschaft hergestellt :blumen:


Zitat (Betsi @ 05.05.2016 14:19:32)
Man kann hier keine Fotos anhängen, oder?  :huh: 

Leider nicht .... erst nach 20 Beiträgen :(

Zitat (Binefant @ 05.05.2016 14:15:22)
Dann würde ich das mit der neuen Lampe genauso machen, das dritte Kabelpaar ist dann die Erdung, der muss auch noch an der Lampe festgemacht werden (meist am Gehäuse, musst mal in der Beschreibung gucken)

Vorsicht! Vorher messen, sonst sterben!

Erde ist gelb-grün. Einfach ein Kabelpaar ans Gehäuse schrauben, kann tödlich enden.

Der übliche Hinweis: Sicherheitsregeln beachten. Fachmann fragen.

Wenn solche Fragen auftreten, solltet Ihr nicht mehr "selbst ran".

Da bei der Lampe ja eine Beschreibung bei ist, bin ich davon ausgegangen, dass Betsi diese zumindest lesen kann / gelesen hat. Und dass eben nur die Frage war, was mit dem zusätzlichen Satz Kabel zu tun sei...

Wenn allerdings die Anleitung nicht verstanden wurde: Finger weg und den Fachmann dranlassen...


P.S.: da die 'Baulampe' aktuell ja funzt, bin ich halt auch davon ausgegangen, dass aktuell die Erde nicht angeschlossen ist, somit wäre ja klar, welche Kabel zum funktionieren benötigt werden und was das Erdkabel ist.

Bearbeitet von Binefant am 06.05.2016 09:10:22


Ist das Erdkabel denn nicht IMMER zweifarbig?


Zitat (zerobrain @ 05.05.2016 23:03:52)
Der übliche Hinweis: Sicherheitsregeln beachten. Fachmann fragen.
Wenn solche Fragen auftreten, solltet Ihr nicht mehr "selbst ran".

Bitte beachtet das! Ich bin auch nur etwas weitergebildeter Laie, aber bei diesem Thread schauert es mich doch etwas. Ich versuch es mal (ohne Gewähr) etwas geradezubiegen:
- ein "Kabel" hat mehrere Drähte: Telefonkabel, Netzwerkkabel... Ein "Erdkabel" liegt in der Erde!
- was hier gemeint ist, sind "Adern". Das sind einzeln isolierte (Kupfer)drähte mit verschiedenen "Aderfarben"
- der Schutzleiter ist heutzutage gelb-grün (damit er auch von Farbenblinden erkannt wird). Er darf nicht anders verwendet werden und sollte keinen Strom führen: gerade fürs Bad sollte ein FI Fehlerstrom-Schalter vorhanden sein, der sonst alles abschaltet.
Früher war er auch mal rot (rot wurde aber auch anders verwendet). Zweifarbige Adern gibts sonst auch, z.B. als Kennung in Datenleitungen.
- die beiden anderen Adern transportieren den Strom: der Nullleiter oder Neutralleiter leitet den Strom ab; normalerweise Farbe blau ("blau ist lau" - darauf ist aber kein Verlass!!). Bei Glühbirnen-Fassungen würde ich diese Ader mit dem Gewinde verbinden. Der "heisse" Draht (Phase) ist meist schwarz oder braun; die Farbe kann z.B. Unterbrechung durch einen Schalter anzeigen. Bei einer Lampenfassung diesen also hinten am Fußkontakt anschließen, dann kommt man mit dem Finger etwas schwerer dran.

Bei sechs Adern aus einer Auslassdose ist z.B. die Phase je mit einem Schalter verbunden (Kronleuchter, die zur Hälfte oder voll leuchten sollen); im Bad vielleicht auch eine Ader geschaltet (Licht), die andere permanent an (el. Zahnbürste).
Alle Aderfarben sind natürlich unsicher - gerade wenn vorher Laien dran waren :pfeifen:
Ich habe auch schon gelbe und lila Adern gesehen; Rekord war eine Lautsprecher-Leitung, die unter einer Steckdose angeklemmt war für die Beleuchtung...
Die bei neuen Leuchten manchmal beiliegenden Silikonschläuche sollen einfach über das Ende der Anschlussdrähte gezogen werden, als Schutz der Isolierung vor Hitze. Bei LED-Beleuchtung ist das kein Thema mehr.


Kostenloser Newsletter