Seid ihr gute Deutsche: Auszug vom hessischen Fragebogen


1. Wie viele Einwohner hat Deutschland?
2. Nennen Sie drei Flüsse, die durch Deutschland fließen!
3. Nennen Sie drei deutsche Mittelgebirge!
4. Wie heißt die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland?
5. Wie viele Bundesländer hat die Bundesrepublik Deutschland? Nennen Sie
sieben Bundesländer und ihre Hauptstädte!
6. Nennen Sie drei Staaten, die an die Bundesrepublik Deutschland grenzen!
7. Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um deutscher Staatsbürger
zu werden?
8. Nennen Sie drei Gründe, warum Sie deutscher Staatsbürger werden
wollen!


2. Grundlinien deutscher Geschichte

9. Was verstehen Sie unter dem Begriff „Reformation“ und wer hat sie
eingeleitet?
10. Welche Versammlung tagte im Jahr 1848 in der Frankfurter Paulskirche?
11. Die erste Republik mit demokratischer Verfassung in Deutschland wurde
1918 ausgerufen. Wie wird diese erste deutsche Republik genannt?
12. Wann ging diese erste deutsche Republik zu Ende?
13. In welchen Jahren der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war Deutschland
eine Diktatur?
14. Wie hieß die damals herrschende Partei?
15. Erläutern Sie den Begriff „Holocaust“!
16. Wenn jemand den Holocaust als Mythos oder Märchen bezeichnet: Was
sagen Sie dazu?
17. Erläutern Sie den Begriff „Existenzrecht“ Israels!
18. Welches Ereignis fand am 20. Juli 1944 statt?
19. Was geschah am 8. Mai 1945?
20. Nach dem Zusammenbruch des „Dritten Reiches" war Deutschland in vier
Besatzungszonen aufgeteilt. Wer waren die vier Besatzungsmächte?
21. In welchem Jahr wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet?
22. Wie hieß der erste Bundeskanzler?
23. Was bedeutet „DDR“?
24. Welches Ereignis fand am 17. Juni 1953 in der DDR statt?
25. Was verstehen Sie unter dem deutschen „Wirtschaftswunder“?
26. Erläutern Sie den Begriff „Mauerbau“ (1961 in Berlin)!
27. Welcher deutsche Bundeskanzler bekam den Friedensnobelpreis?
28. In welchem Jahr kam es zur deutschen Wiedervereinigung?
29. Nennen Sie die Bundesländer, die heute auf dem Gebiet der ehemaligen
DDR existieren!
30. Der 9. November hat in der deutschen Geschichte eine besondere
Bedeutung. Welche Ereignisse fanden statt
a.) am 9.11.1938 und b.) am 9.11.1989?



Oje ich glaub ich muss auswandern ich kanns nicht alles beantworten.


Und wie sieht es bei euch aus.

gruß
grizzabella

Bearbeitet von grizzabella am 20.03.2006 11:57:29


alles weiss ich auf anhieb auch nciht genau...


wollen wir ne insel im pazifik suchen und auswandern? B)


Aber bitte ohne Einbürgerungstest........sonst werde ich staatenlos


Oh mann, der ist schon ziemlich krass.
Haben kürzlich dagegesessen und zu dritt fast alle Fragen beantworten können.
Wie soll ein Ausländer (der ja häufig genug nicht mal deutsch kann) das alles wissen?

Im Fernsehen haben sie mal ein paar Deutsche einige Fragen daraus gestellt.
Das Ergebnis war mehr als ernüchternd.
England grenzt an Deutschland, Schweden ebenso, Österreich liegt in der Schweiz, Rheinland-Pfalz in Brandenburg und der Rhein fließt irgendwo bei Frankfurt/Oder
oder doch Frankfurt/Main?
Süden ist Norden, Westen Osten oder doch ganz vermischt.

Wahrscheinlich kann man sogar davon ausgehen, dass die meisten Fragen dieses Tests Allgemeinwissen sind, aber ich finde ihn trotzdem ziemlich hart.

Ich bin der Meinung, wer Deutscher werden will, sollte zuallererstmal die deutsche Sprache lernen. Über alles andere kann man dann reden. :mellow:

JA


Den sollten mal alle Deutschen machen, wer nicht besteht wird ausgewiesen.
Mal sehen, wieviele Einwohner Deutschland dann noch hätte. :o :lol:


Was hat Israel mit Deutschland zu tun? Warum bezieht man sich nur auf den Holocaust?

Warum fragen die nach der DDR, wenn es anderseits heisst, das die DDR aus den Köpfen der Menschen verschwinden muss, weil wir jetzt ein Volk sind?


Hier ist der Link für alle die den Test ganz beantworten wollen, der Hammer ist ja dass sogar Politiker, die danach befragt wurden, nicht viel beantworten konnten.

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen...00_REF1,00.html


ganz unten ist der Link zu der Datei


Viel Spass, vielleicht wird das ein neues Spiel des Wissens


Gruß Grizzabella


1. Wie viele Einwohner hat Deutschland?
Fragestellung falsch- denn wer weis das schn ganz genau.

Stellen wir die Fragen jedem deutschen Bürger, aber zu allererst unseren Politikern.


Zitat (Denza @ 20.03.2006 - 12:09:37)
Warum fragen die nach der DDR, wenn es anderseits heisst, das die DDR aus den Köpfen der Menschen verschwinden muss, weil wir jetzt ein Volk sind?

weil ein "guter deutscher" auch über die geschichte bescheid wissen soll...

find auch nicht alle fragen spannend, JA hat recht, die sprache sollte jeder können - und die kinder nehmen ohne einschränkungen am schulsystem teil. dann wäre schon viel getan.

soweit ich weiss, gibt es in ami-land auch so nen einbürgerungstest, hat jemand ne ahnung, was die da fragen?

Zitat (Jinx Augusta @ 20.03.2006 - 12:03:52)
Wie soll ein Ausländer (der ja häufig genug nicht mal deutsch kann) das alles wissen?

Der Test soll als Abschluss eines entsprechenden Kurses stattfinden. Ob dieser Kurs Pflicht sein soll oder fakultativ als Vorbereitung besucht werden kann weiß ich nicht.

Ich habe ja mal versucht, einige Testfragen zu beantworten. Ich wäre mit Pauken und Trompeten durchgefallen. Ich bin wirklich nicht dumm glaube ich.


Ach das ja interessant. Das wusste ich nicht.
Dann sollten die diesen Kurs mal als Pflicht für alle Deutschen einführen.

Vieles davon hab ich auch nicht unbedingt in der Schule gelernt, aber die kann man ja eh vergessen.


So tragisch finde ich die Fragen jetzt nicht. Zwar gibt es welche, die ich nicht auf Anhieb richtig beantworten könnte, aber der Großteil ist doch echt machbar.


Meiner Meinung nach ist es wichtig, sich im normalen Alltag auf deutsch verständigen zu können, Integrationswillen zu zeigen, sich zur Demokratie und Gleichberechtigung und den im Grundgesetz geltenden Rechten und Pflichten zu bekennen.
Dazu Kurse anzubieten, von mir aus auch verpflichtend, finde ich gut.
Diesen Fragekatalog finde ich überzogen, es ist doch nicht notwendig, ein bestimmtes Bild zu kennen, oder zu wissen, welcher Bundeskanzler einen Nobelpreis bekommen hat.


Tja, ich hab dann wohl ne Staatsbürgerschaft abzugeben... :heul:

Sind teilweise schon krasse Fragen, und vorallem finde ich, auch nciht wirklich das was Ausländer gleich am Anfang wissen sollten...

Ich meine, wichtig ist doch, daß man sieht, daß die Einbürgerungswilligen durchaus gewillt sind, hier in Deutschland nach gängigen Richtlinien zu leben...dabei aber trotzdem ihre Religion ausleben können....


Gute Nacht Deutschland, es wir Zeit für mich zu gehn :pfeifen:

Aber wohin?????????
Gibt's ein Land, das mich nimmt :verwirrt:


Ich könnte auch nicht alles auf Anhieb beantworten.


Hier noch der Rest der Fragen:

3. Verfassung und Grundrechte

31. Wo sind die Grundrechte der deutschen Staatsbürger festgelegt?
32. Wie heißt die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland?
33. In welchem Jahr ist sie in Kraft getreten?
34. Von wem geht in der Bundesrepublik Deutschland alle Staatsgewalt aus?
Welche Vorteile ergeben sich daraus für die Bürgerinnen und Bürger?
35. Welches Recht schützt Artikel 1 der bundesdeutschen Verfassung?
36. Wie heißt das höchste gesetzgebende Organ der Bundesrepublik
Deutschland und wer bestimmt seine Mitglieder?
37. Unsere Verfassung garantiert Grundrechte. Nennen Sie vier!
38. In der Verfassung ist verankert, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich
sind. Erläutern Sie diesen Grundsatz!
39. Einer Frau soll es nicht erlaubt sein, sich ohne Begleitung eines nahen
männlichen Verwandten allein in der Öffentlichkeit aufzuhalten oder auf
Reisen gehen zu dürfen: Wie ist Ihre Meinung dazu?
40. Wer kann in der Bundesrepublik Deutschland einen Antrag auf
Ehescheidung stellen?
41. Beschreiben Sie den Grundgedanken der Gewaltenteilung!
42. Erläutern Sie den Begriff „Religionsfreiheit“!
43. In Filmen, Theaterstücken und Büchern werden manchmal die religiösen
Gefühle von Menschen der unterschiedlichen Glaubensrichtungen verletzt.
Welche Mittel darf der Einzelne Ihrer Meinung nach anwenden, um sich
gegen so etwas zu wehren, und welche nicht?
44. In Deutschland gibt es eine gesetzliche Schulpflicht für alle Kinder und
Jugendlichen. In welchem Alter beginnt die Schulpflicht, wann endet sie?
45. Was ist der Grund für die gesetzliche Schulpflicht?
46. Nicht immer sind Eltern mit dem Verhalten ihrer Kinder einverstanden.
Welche Erziehungsmaßnahmen sind erlaubt, welche verboten?
47. Welche Möglichkeiten haben Eltern, die Partnerwahl ihres Sohnes oder
ihrer Tochter zu beeinflussen? Welche Handlungen sind verboten?

4. Wahlen, Parteien und Interessenverbände

48. Die Wahlen zu den deutschen Parlamenten müssen nach Artikel 38 der
Verfassung

- allgemein
- unmittelbar
- frei
- gleich und
- geheim

sein. Erklären Sie diese Wahlgrundsätze!

49. Erläutern Sie den Begriff „Mehrparteienprinzip“!
50. Begründen Sie, warum die Wahlen in der ehemaligen DDR nicht unseren
demokratischen Wahlgrundsätzen entsprachen!
51. Welche Parteien sind derzeit im Deutschen Bundestag vertreten? Nennen
Sie mindestens drei!
52. Unter welchen Umständen können in der Bundesrepublik Deutschland
politische Parteien und Vereine verboten werden? Würden Sie trotz eines
solchen Verbots die Partei oder den Verein doch unterstützen? Unter
welchen Umständen?
53. Was sind Bürgerinitiativen?
54. Nennen Sie zwei Interessenverbände aus dem Wirtschafts- und
Arbeitsleben!

5. Parlament, Regierung und Streitkräfte

55. Wo finden die Parlamentssitzungen des Deutschen Bundestages statt?
56. Wie oft findet die Wahl zum Deutschen Bundestag in der Regel statt?
57. Wie heißt die Vereinigung von Abgeordneten einer Partei im Parlament?
58. Für die Abgeordneten in den Parlamenten gilt der „Grundsatz des freien
Mandats“. Was heißt das?
59. Was bedeutet die „Fünf-Prozent-Klausel" bei der Wahl zum Deutschen
Bundestag?
60. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich mit Beschwerden und
Vorschlägen auch an besondere Ausschüsse der Parlamente wenden. Wie
heißen diese Ausschüsse der Volksvertretungen in Bund und Ländern?
61. Wie ist die Amtsbezeichnung des Staatsoberhauptes der Bundesrepublik
Deutschland?
62. Was ist das Bundeskabinett?
63. Welche Amtsbezeichnung hat der deutsche Regierungschef?
64. Wie heißen die Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland?
65. Wann und zu welchem Zweck wurden sie gegründet?

6. Bundesstaat, Rechtsstaat, Sozialstaat

66. Deutschland ist ein Bundesstaat. Was bedeutet das?
67. Wie heißt die Vertretung der deutschen Länder auf Bundesebene?
68. Die Bundesrepublik Deutschland hat einen dreistufigen
Verwaltungsaufbau. Wie heißt das unterste politische Gemeinwesen?
69. Wie lautet die Amtsbezeichnung der Regierungschefs der meisten
Bundesländer?
70. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Rechtsstaat. Was bedeutet
Rechtsstaat?
71. Die Rechtsordnung verbietet, privat Vergeltung zu üben oder das Recht auf
eigene Faust durchzusetzen. Das Opfer einer Straftat darf an dem Täter
keine Rache nehmen. Wem steht alleine die Strafgewalt zu?
72. Wie heißt das höchste deutsche Gericht?
73. Was ist unter der Unabhängigkeit der Gerichte zu verstehen?
74. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat. Nennen Sie drei
Elemente der sozialen Sicherung in der Bundesrepublik Deutschland!

7. Die Bundesrepublik Deutschland in Europa

75. Wie heißt die politische Vereinigung der europäischen Staaten? Nennen
Sie mindestens fünf Mitgliedsstaaten!
76. In welcher Stadt hat das Europäische Parlament seinen Sitz?
77. Bei welchen Wahlen können in der Bundesrepublik Deutschland
EU-Bürger / -Bürgerinnen mitwählen?
78. Wie heißt das Organ der EU, das die Gemeinschaftspolitik plant und die
Entscheidungen ausführt?
79. Welchem internationalen Verteidigungsbündnis gehört die Bundesrepublik
Deutschland an?

8. Kultur und Wissenschaft

80. Nennen Sie drei deutsche Philosophen!
81. Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller gelten als
Deutschlands berühmteste Dichter. Nennen Sie jeweils ein Werk der
beiden Dichter!
82. Nennen Sie einen deutschen Literatur-Nobelpreisträger!
83. Welcher Deutsche komponierte in seiner 9. Sinfonie am Schluss die
berühmte „Ode an die Freude“? Nennen Sie zwei weitere deutsche
Musiker bzw. Komponisten!
84. Der deutsche Maler Caspar David Friedrich malte auf einem seiner
bekanntesten Bilder eine Landschaft auf der Ostseeinsel Rügen. Welches
Motiv zeigt dieses Bild?
85. In Kassel findet alle fünf Jahre eine der bedeutendsten Ausstellungen
moderner und zeitgenössischer Kunst statt. Welchen Namen trägt diese
Ausstellung?
86. Die Bundesrepublik Deutschland hat bedeutende Universitäten. Nennen
Sie drei Universitätsorte!
87. Nennen Sie drei überregionale deutsche Tageszeitungen und zwei
öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten!
88. Erläutern Sie den Begriff „Meinungs- und Pressefreiheit“!
89. Wenn jemand sagt: „Freie Medien sind ein unverzichtbarer Teil einer
demokratischen Gesellschaft“. Stimmen Sie dem zu oder nicht?
90. In den deutschen Kinos startete 2004 der Film „Das Wunder von Bern“. Auf
welches sportliche Ereignis nimmt der Film Bezug?
91. In welcher deutschen Stadt fanden letztmals die „Olympischen
Sommerspiele“ statt und von welchem Ereignis wurden sie überschattet?
92. Zum gesellschaftlich-kulturellen Bild der Bundesrepublik Deutschland
gehören Sportarten und Sportler. Nennen Sie drei bekannte deutsche
Sportler!
93. Was hat Johannes Gutenberg erfunden?
94. Welche Personen gelten in Deutschland als Pioniere des Automobilbaus?
Nennen Sie zwei Namen!
95. Welcher deutsche Physiker hat mit seiner Entdeckung im Jahre 1895 die
medizinische Diagnose bis zum heutigen Tag revolutioniert?
96. Was gelang dem deutschen Wissenschaftler Otto Hahn erstmals 1938?
97. Welcher deutsche Arzt entdeckte die Erreger von Cholera und
Tuberkulose?

9. Deutsche Nationalsymbole

98. Welche Farben hat die deutsche Bundesflagge und wie sind sie
angeordnet?
99. Wie heißt der Nationalfeiertag der Bundesrepublik Deutschland und wann
wird er begangen?
100. Wie heißt die deutsche Nationalhymne und mit welchen Worten beginnt
sie?


Ich find die Fragen klasse für die Schule, den sollten alle Schüler mal durch nehmen, ich mach dann freiwillig mit


Ööööhhh. Mannomann. Ich hab voll versagt.
Ausserdem hat's mich ungeheuer geärgert, dass die deutsche Geschichte sich wieder mal bei 19 von 21 Fragen um die Zeit nach der Jahrhundertwende (der zum 20. Jhd.) dreht. Als ob vorher nichts war! Ärgerlich.....

Schwachsinn, dieser Test, wirklich wahr. Den sollten, wenn, dann ALLE bestehen müssen. Und diese Idee fänd ich noch nichtmal so schlecht. Geschichts- und Politiks-Pflichtauffrischungskurse für alle, die wählen gehen dürfen und wollen. DAS wär ne Idee.


Auch wenn wir immer jammern, so gehören wir Deutschen doch zu den priviligierten Menschen auf dieser Erde. Wenn ein Mensch aus einem anderen Land deutscher Staatsbürger werden möchte, dann kann er doch ruhig einiges über das Land, zu dem er gehören möchte lernen. In anderen Ländern ist das schon seit zig Jahren normal und keiner regt sich darüber auf.

Der Fragenkatalog verlangt übrigens weniger Lernaufwand als eine Führerscheinprüfung.


Ich finde die Fragen teilweise auch echt zu schwer, zuviele Geschichtsfragen meiner Meinung nach - wen interessiert es denn heute wirklich noch was anno tobak war - oder die DDR. Die Leute wollen doch hier nicht Geschichte studieren.
Das hier und jetzt, das heutige Deutschland, so wie es sich politisch, sozial usw. darstellt, das ist doch wichtig.

Ich meine, fundierte Deutschkenntnisse in Schrift und Sprache sollten mit das Wichtigste sein und durchaus auch viele der aufgeführten Fragen, aber man kanns auch übertreiben.
Diesen Test müssten unsere Schulkinder erst einmal einwandfrei beherrschen - was sicherlich bei den meisten nicht der Fall sein dürfte, denn unser Bildungsniveau ist ja leider ganz unten angesiedelt.


Zitat (Karen @ 20.03.2006 - 12:52:26)
Meiner Meinung nach ist es wichtig, sich im normalen Alltag auf deutsch verständigen zu können, Integrationswillen zu zeigen, sich zur Demokratie und Gleichberechtigung und den im Grundgesetz geltenden Rechten und Pflichten zu bekennen.
Dazu Kurse anzubieten, von mir aus auch verpflichtend, finde ich gut.

ich auch.
so sollte es laufen.

Zitat (Nate @ 20.03.2006 - 15:40:56)
Ich finde die Fragen teilweise auch echt zu schwer, zuviele Geschichtsfragen meiner Meinung nach - wen interessiert es denn heute wirklich noch was anno tobak war - oder die DDR. Die Leute wollen doch hier nicht Geschichte studieren.
Das hier und jetzt, das heutige Deutschland, so wie es sich politisch, sozial usw. darstellt, das ist doch wichtig.

Deutschland wie es heute ist resultiert doch aus seiner Vergangenheit. Ich halte es für schwierig Deutschland zu verstehen, wenn man die einschneidenden Geschehnisse der Geschichte nicht kennt. Und es wird meiner Meinung nach nicht nach unwichtigem Zeug gefragt, sondern nur Dinge, die uns heute noch beeinflussen wenn auch nur sehr indirekt.

Hab auch nicht alles gewusst, also muss ich wohl auswandern. rofl rofl rofl
Ab nach Israel, vielleicht nehmen mich auch die Amis. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Mit dem Kunstkram konnte ich mal gar nix anfangen, nach deutschen Philosohen sollte man mich auch nicht fragen. Aber jemand, der auf den Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft Wert legt, wird sich da sicher reinknien.

Ich find auch, dass es Eckpunkte und -daten gibt, die für Deutschland von Bedeutung sind oder waren und dass man da schon n bisschen Ahnung von allem haben sollte. Gilt auch für andere Länder, in Frankreich würde man vielleicht gefragt werden, wann die Französische Revolution stattfand und warum.

In den USA kanns übrigens wirklich vorkommen, dass man nach den Gründen des Bürgerkriegs gefragt wird.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 20.03.2006 - 21:24:33)
Hab auch nicht alles gewusst, also muss ich wohl auswandern. rofl rofl rofl



:P nur gut, dass ich schon ausgewandert bin.

Ich hab den Fragebogen auch bei RTL gesehen. Also wenn ich die alle beantworten müsste dan würde ich glatt wieder ausgebürgert werden :pfeifen:
Glaub kaum das ihn jemand komplett beantworten kann.


Das meiste sollten heute schon die Kids mit 16 gelernt haben, aber ich behaupte mal, dass da außer n "hä? Wat? Deutschland gibts schon so lange?" kommt da nicht viel bei rum. rofl rofl rofl


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 20.03.2006 - 23:29:38)
Das meiste sollten heute schon die Kids mit 16 gelernt haben, aber ich behaupte mal, dass da außer n "hä? Wat? Deutschland gibts schon so lange?" kommt da nicht viel bei rum. rofl rofl rofl

Im Radio kam mal so ne Reihe die hieß "Pisa-Polizei". Da sind Reporter auf die Straße gegangen und haben die Kids gefragt.

Eine Frage war:
Wer waren die Gebrüder Grimm?

Antwort der Kinder:
eine bekannt Boygroup aus den 80gern!!! :angry: :heul:

Es ist traurig, dass die Allgemeinbildung und das Wissen über das Land, in dem wir geboren sind und in dem wir leben, so den Bach hinuntergeht.

Nein, alle Fragen konnte ich auf Anhieb auch nicht beantworten. Aber ich werde mich damit befassen und den Test als Anlass nehmen, mich wieder mehr mit Deutschland zu befassen.

Ja, viele Fragen sind völlig irrelevant für Leute, die nach Deutschland kommen wollen. Keine dieser Fragen lässt erkenne, ob der Einwanderungswillige unsere Gesetze, unser freiheitliches Denken und unsere demokratische Ordnung respektieren will.

Wer nach Deutschland kommen will, sollte unbedingt vorher Deutsch lernen. Wenn das nicht klappt, muss ein Sprachkurs nach der Ankunft zur Pflicht gemacht werden. Und in einem solchen Kurs kann sehr wohl auch Lebensart und alles wichtige übr Deutschland vermittelt werden.

Auswandern will ich nicht, aber wieder lernen.

Lanonna


Zitat (lanonna @ 20.03.2006 - 22:43:24)
Ja, viele Fragen sind völlig irrelevant für Leute, die nach Deutschland kommen wollen. Keine dieser Fragen lässt erkenne, ob der Einwanderungswillige unsere Gesetze, unser freiheitliches Denken und unsere demokratische Ordnung respektieren will.

Ist bei keinem Land der Welt so, sonst gäbs keine Verbrechen. Dass jemand, der ne andere Staatsbürgerschaft annehmen will, damit auch automatisch die Gesetze des Landes achtet und befolgen will, ist n utopisches Wunschdenken, das tun ja nicht mal alle, die bereits als Deutsche geboren wurden.

N bisschen sprechen und verstehen sollte man schon, wenn man in ein anderes Land zieht und da bleiben will, damit mans am Anfang einfacher hat. Aber es gibt keine bessere Methode als vor Ort zu lernen, wenn man sich nicht grade völlig verschließen will und beim geringsten Misserfolg oder Stillstand aufgibt. Eine meiner Omas war noch fast ein Kind, als sie auswandern musste und konnte außer Deutsch nix, grade mal sich vorstellen und n paar Vokabeln, und sie hats sehr schnell gelernt und auch lernen müssen, es ging gar nicht anders.
Jemandem, der mit sehr geringen Sprachkenntnissen nach Deutschland kommt und hier ständig dazulernt und sich sichtlich bemüht und sowohl Lob und Kritik und Tipps verarbeitet, bringe ich mehr Verständnis entgegen als jemandem, der sich auf seinen paar Wörtern ausruht und nicht dran denkt, sich besser verständlich zu machen. Ist natürlich auch immer von der Person selber, der Muttersprache und den Umständen abhängig, aber vom Grundsatz her ist mir der "ewige Sprachstudent", der laufend verfeinert, näher.

Hi,

also so nen Test hab ich auch bald vor mit und finde das gar nicht gut...

Ok der wird glaub ich net so hefitig wie dieser aber naja...

'Weil ich möchte mich ja auch einbürgern lassen... also der Sachbearbeiter hat mir so n Büchlein gegeben... das soll ich mir ma anschauen... das sind eigetnlich alles Sachen die ich in der Schule gelernt hab also müsste ichs eigetnlich noch wissen... irgendwo in nem Eckchen von meinem Gehirn werd ichs wohl finden... :D

Da bin ich ja mal gespannt...

GLG *Daisy*


Notfalls, Daisy, wenn Du die Fragen dann vielleicht zuhause hast, sind wir ja auch noch da. :blumen:


Relevant ist für mich nur.....

Zitat
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.




Zitat
Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.


Zitat
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.



Zitat
Jedermann hat das Recht, sich einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen schriftlich mit Bitten oder Beschwerden an die zuständigen Stellen und an die Volksvertretung zu wenden.


Wie das so ist..."Jeder hat das Recht"......KLAR aber es steht nirgends geschrieben,das er es auch bekommt rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Richtig, Gordon, die "Würde des Menschen ist unantastbar".

Aber nicht nur "staatliche Gewalten" sollten dafür Sorge tragen, sondern das kann und sollte jede/r auch in seinem privaten Umfeld tun.


Zitat (grizzabella @ 20.03.2006 - 11:54:37)

Und wie sieht es bei euch aus.

gruß
grizzabella

1. Wie viele Einwohner hat Deutschland?
ca 80 Millionen
2. Nennen Sie drei Flüsse, die durch Deutschland fließen!
Elbe, Rhein, Oder
3. Nennen Sie drei deutsche Mittelgebirge!
Harz, Taunus, Schwarzwald
4. Wie heißt die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland?
Berlin
5. Wie viele Bundesländer hat die Bundesrepublik Deutschland? Nennen Sie
sieben Bundesländer und ihre Hauptstädte!
16 Bundesländer, Schleswig-Holstein/Kiel, Niedersachsen, Hannover, Nordrhein/Westfalen Düsseldorf, Brandenburg/Potsdam, Mecklenburg-Vorpommern/ Schwerin, Bayern /München, Thüringen/Erfurt, Sachsen/Dresden, Sachsen/Anhalt Magdeburg
6. Nennen Sie drei Staaten, die an die Bundesrepublik Deutschland grenzen!
Polen, Dänemark, Belgien, Luxemburg
7. Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um deutscher Staatsbürger
zu werden?
Deutsch sprechen, Antrag stellen, Arbeitsplatznachweis, dieser Fragebogen ?
8. Nennen Sie drei Gründe, warum Sie deutscher Staatsbürger werden
wollen!


2. Grundlinien deutscher Geschichte

9. Was verstehen Sie unter dem Begriff „Reformation“ und wer hat sie
eingeleitet?
Martin Luther Erneuerung der Kirche, Gründung der evangelischen Kirche ?

10. Welche Versammlung tagte im Jahr 1848 in der Frankfurter Paulskirche?
?
11. Die erste Republik mit demokratischer Verfassung in Deutschland wurde
1918 ausgerufen. Wie wird diese erste deutsche Republik genannt?
Weimarer Republik
12. Wann ging diese erste deutsche Republik zu Ende?
1933
13. In welchen Jahren der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war Deutschland
eine Diktatur?
1933 bis 1945
14. Wie hieß die damals herrschende Partei?
NSDAP
15. Erläutern Sie den Begriff „Holocaust“!
Völkermord an den Juden
16. Wenn jemand den Holocaust als Mythos oder Märchen bezeichnet: Was
sagen Sie dazu?
Es stimmt das Millionen Juden von Deutschen getötet wurden
17. Erläutern Sie den Begriff „Existenzrecht“ Israels!
?
18. Welches Ereignis fand am 20. Juli 1944 statt?
Fehlgeschlagenes Attentat auf Hitler
19. Was geschah am 8. Mai 1945?
Kriegsende des II. Weltkrieges
20. Nach dem Zusammenbruch des „Dritten Reiches" war Deutschland in vier
Besatzungszonen aufgeteilt. Wer waren die vier Besatzungsmächte?
Amerika, Russland, England Frankreich
21. In welchem Jahr wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet?
1949
22. Wie hieß der erste Bundeskanzler?
Konrad Adenauer
23. Was bedeutet „DDR“?
Deutsche demokratische Republik
24. Welches Ereignis fand am 17. Juni 1953 in der DDR statt?
Arbeiteraufstand in Berlin
25. Was verstehen Sie unter dem deutschen „Wirtschaftswunder“?
rasanter Wiederaufbau und Kaufkraftsteigerung in den 60er Jahren
26. Erläutern Sie den Begriff „Mauerbau“ (1961 in Berlin)!
Durch Berlin wurde 1961 zunächst ein Stacheldrahtzaun gezogen um den Ostteil der Stadt vom Westteil der Stadt dauerhaft zu trennen danach wurde an der gesamten Demakationslinie zwischen Ostdeutschland (DDR) und Bundesrepublik eine Mauer errichtet um die beiden Teile dauerhaft zu trennen.
27. Welcher deutsche Bundeskanzler bekam den Friedensnobelpreis?
Willi Brandt
28. In welchem Jahr kam es zur deutschen Wiedervereinigung?
1990
29. Nennen Sie die Bundesländer, die heute auf dem Gebiet der ehemaligen
DDR existieren!
Mecklenburg/Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt , Thüringen
30. Der 9. November hat in der deutschen Geschichte eine besondere
Bedeutung. Welche Ereignisse fanden statt
a.) am 9.11.1938 und b.) am 9.11.1989?
a Reichskristallnacht, B) Öffnung der Grenzen von Ost nach Westberlin


Also ich habs probiert ich hab auch nicht alles geschafft.

:heul: :heul:

Also Omi-Hut ab,Du hast ein echt gutes Allgemeinwissen.

Spitze!!! :gestatten: :gestatten: :gestatten: :gestatten: :gestatten: :gestatten:


zu Frage 10: Damals tagte die "Deutsche Nationalversammlung" , das erste demokratische Parlament Deutschlands.

zu Frage 17: "Existenzrecht Israels" bedeutet, daß Deutschland Israel als Staat anerkennt, bzw. das Deutschland anerkennt, daß Juden einen eigenen Staat gegründet haben. Arabische Staaten, ausgenommen Ägypten und Jordanien, erkennen dies nämlich nicht an.

Bearbeitet von Bücherwurm am 21.03.2006 00:02:59


Zu dem Thema Einbuergerungsfrageboegen ist schon viel geschrieben worden.
Interessant waere es wenn ein TV Moderator die Politiker einladen wuerde die diese Art von Frageboegen ausarbeiten und befuerworten und diesen Damen und Herren 100 Fragen stellen die diesen Fragen aehnlich sind.
Ich bin ueberzeugt, dass nicht nur die Hinterbaenkler im Parlament Schwierigkeiten haben werden diese zu beantworten.
Frage: Was macht man mit diesen Herren und Damen die die Fragen nicht beantworten konnten? Ausbuergern oder was?
Oder bekommen sie eine freie Anmeldung zu einem Abendschulkurs" Wie werde ich ein guter Buerger Deutschlands" 6 Abende a 1,5Std.?

i-punkt


Der gesamte Test ist hier abzurufen

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...,406098,00.html

Leider hat Omi mir schon fast alle Antworten vorweg genommen.

1848 war der Versuch einer ersten verfassungsgebenden Versammlung für Gesamtdeutschland, das es nicht gab. Ist ne lange Geschichte, die damit endete, dass der Kaiser, die ihm vom Parlament angetragene Krone nicht annahm, wenn ich recht erinnere.

Existenzrecht für Israel bedeutet nicht anderes, als dass der Staat Israel ein Recht hat zu existieren. Die Frage will wohl extremistische Moslems überführen.


Stark, alle Achtung. Finde aber auch wenn man das ganz ruhig macht kommen ein schon die Antworten - nicht Alle aber so schlecht war ich auch nicht.


Zitat (Bücherwurm @ 20.03.2006 - 23:11:32)
Notfalls, Daisy, wenn Du die Fragen dann vielleicht zuhause hast, sind wir ja auch noch da. :blumen:

öhm so wie ich das verstanden hab wird das mündlich abgefragt...

Heute stand eine netter Kommentar in der Zeitung:

Sicherlich sind die Fragen recht schwer und vielleicht zu geschichts-lastig.

Aber ich kann doch von jemanden verlangen, sich mit seinem neuen "Möchtegern-Land" etwas zu befassen.

Wenn einer einen Führerschein haben möchte, muss er auch `ne Menge Theorie büffeln...

Doch viele der Autofahrer, die den "Lappen" haben, würden den Test auch nicht mehr bestehen.

Da ist ein bißchen was dran.

Ähnlich wird übrigens bei allen anderen Einwanderungsländern verfahren.

---

Lustig war auch ein Beitrag aus den Niederlanden (kam gestern im Fernsehen)

Dort gibt es eine Lern-DVD, die man sich vorher reinziehen kann, um sich auf das Land vorzubereiten.

Da wurde ungeschönt gezeigt, was sie in NL erwartet:
Nackte Busen am Strand, Schwule die sich auf Strassen küssen (was insbesondere Muslime schocken dürfte), Asylbewerber, die in Sozialwohnungen wohnen und wieder zurückwollen...usw.

Zugegeben, das war ein wenig krass, waren vielleicht auch nur die schlechten Beispiele, aber die sind ja dennoch real.

Nimmt sicherlich einigen die Illusionen....

Bearbeitet von Jaxon am 21.03.2006 01:58:30


Zitat (chilli-lilli @ 20.03.2006 - 12:05:10)
Den sollten mal alle Deutschen machen, wer nicht besteht wird ausgewiesen.
Mal sehen, wieviele Einwohner Deutschland dann noch hätte. :o :lol:

:lol: :lol: :lol: wo du recht hast, hast du recht, chilli!!

Moin Bi(e)ne, auch wieder da?SCHÖÖÖN... :blumen: :blumen:


L.G.


Zitat (Bücherwurm @ 20.03.2006 - 23:52:09)
zu Frage 10: Damals tagte die "Deutsche Nationalversammlung" , das erste demokratische Parlament Deutschlands.

zu Frage 17: "Existenzrecht Israels" bedeutet, daß Deutschland Israel als Staat anerkennt, bzw. das Deutschland anerkennt, daß Juden einen eigenen Staat gegründet haben. Arabische Staaten, ausgenommen Ägypten und Jordanien, erkennen dies nämlich nicht an.

Danke für den Hinweis mit dem Existenzrecht Israels das wußte ich annähernd auch aber ich wußte aus dem Stehgreif nicht wie ich das Ausdrücken sollte und wollte natürlich nichts -gerade bei Israel falschmachen.

Aber Frage 10 1848 das war einfach nicht drin in meinem Kopf bzw. hab ich gedacht das war die deutsche Ratsversammlung war mir aber nicht sicher oder ich hab mir zuviel von Österreich (Sissi und Franz Josef) gemerkt aus der Zeit.

Werde das aber nachholen Weltgeschichte war schon als Kind und ist für mich bis heute unheimlich spannend.

Zitat (Mellly @ 20.03.2006 - 13:03:04)
Sind teilweise schon krasse Fragen, und vorallem finde ich, auch nciht wirklich das was Ausländer gleich am Anfang wissen sollten...


Es geht ja auch nicht um die Einwanderung, sondern um die Einbürgerung.
Die kommt ja nicht sofort.
Ich denke, es wäre schon viel geholfen wenn diejenigen, die sich einbürgern lasen wollen, die deutsche Sprache beherrschen.
Das sollte sowieso die Grundvoraussetzung sein.


Kostenloser Newsletter