Langhaarkatze Fellpflege...Hilfe!


Hallo.Habe eine 20Jahre alte Katzendame aufgenommen. Sie hat leider ein paar verfilzte Stellen am Hintern.Ich glaube da kann sie sich nicht mehr richtig putzen. Dadurch ist sie am Hinterteil etwas verkotet.Da sie langsam zutraulich wird kann ich noch nicht in diesen Bereich vordringen.Wie bekomme ich sie sauber?Es riecht ja auch und ist für die Mieze bestimmt unangenehm.Es ist eine Main-Coon und sie ist sehr schreckhaft...Wer kann mir helfen und weiß Rat?


Das wird schwierig werden. Unsere (verstorbene) Langhaarkatze hatte auch schon mal Verfilzungen. Da sie uns aber voll vertraute, konnten wir diese Knoten eng an der Haut schneiden und ihr den Rest auseinander zuppeln, das ließ sie sich gefallen. Bei deinem Neuzugang glaube ich das eher nicht. Vielleicht baut sich das gerade langsam entwickelte Vertrauen auch nicht weiter auf. Von daher kann dir wohl eher nur der Tierarzt helfen, der diese Verfilzungen meist mit einem Rasierer entfernt. Dass du das selbst machst, kann ich dir nicht empfehlen. Den Tierarzt kann sie angiften; bei euch sollte sie das eher nicht tun :)
Langfristig hilft konsequentes kämmen. Wenn sich Langhaarkatzen putzen, entstehen durch den Speichel schon mal Verfilzungen und kämmen ist da die erste Wahl, 1-2 mal am Tag. Außerdem kannst du mal nach Zusatzfutter bzw. nach Malt schauen. Es gibt Präparate, die das Verfilzen verlangsamen oder gar ausschalten. Frage doch auch da mal den Tierarzt.

Edit: Auf jeden Fall musst du dem Tier da bitte helfen. Verfilzungen bzw. Knoten ziehen die Haut zusammen und das tut deiner Katze weh.

Bearbeitet von Drachima am 23.12.2016 19:30:35


Danke Drachima.Also kämmen lässt die Mieze sich inzwischen....seit heute. ....nur um den Popo und den Hinterfüsschen nicht.Da ist Kot drinnen...ich trau mich nicht mit dem Waschlappen rangehen.Werde ich wohl zum TA müssen...

Bearbeitet von die Muddi am 24.12.2016 08:28:03


Du könntest durchaus versuchen, mit einem in warmen Wasser getränkten Waschlappen diese Verhärtungen aufzulösen. Ich denke, die Mieze wird mal Durchfall gehabt haben, so dass dann Kot im Fell hängen blieb. Normalerweise putzen die sich bis zum geht nicht mehr, um das weg zu kriegen. Aber wie gesagt, wenn die Verfilzung schon bis zum Hautbereich geht, hilft dir besser die Tierarztpraxis. Alles Gute für die Mieze. Und: Toll, wie du dich um das Tier kümmerst :blumen:


Danke dir Drachima.Ich finde das selbstverständlich .Schöne Weihnachten!