Fellpflege beim Kater: Pflege


[B][FONT=Geneva][SIZE=14]Hallo, liebe Katzenfreunde. Ich habe ein Problem mit meinem Kater. Er ist ein Freigänger, liegt aber auch gerne auf seinem Plätzchen im Haus. Er hat schon seit dem Frühjahr oben in seinem Fell ganz dicke, verklebte Fellbuscheln. Da wir um unser Haus viele Tannen haben, denke ich er hat sich Harz ins Fell geschmiert. Aber soviele Stellen ? Und darunter hat er viele Hautschuppen. Wie bekomme ich das aus dem Fell raus ? Ob man das mit einer Schere rausschneidet oder ob er doch eine Krankheit hat ? Wer hat mit seinem Tier auch scho mal soetwas gehabt ? Wir können ihm sein Fell doch nicht mit eine Drahtbürste striegeln ? Oder ? Ich würde mich über einen Rat freuen. :unsure:


Harz bekommst Du aus einem Katzenfell am besten mit Margarine oder Butter wieder raus, einfach die verharzten Stellen großzügig damit einschmieren und - wenn die Katze es zuläßt - etwas einmassieren. Du wirst sehen, am nächsten Tag ist zumincdest das Harz wieder raus und das Fell fluffig (selbst ausgestestet und für funktionierend befunden!).

Was die schuppigen Stellen angeht, entweder direkt ab zum Tierarzt oder erst einmal beobachten, nachdem das Harz raus ist, ob sich die Stellen wieder zurückbilden...

Tante Edit merkt noch an: die Margarine nicht auswaschen, das macht die Mieze ganz alleine sauber :yes:

Bearbeitet von Binefant am 29.05.2014 19:57:41


Die schuppigen Stellen können gut von den verklebten Stellen kommen - die müssen schnell raus: wenn es mit dem Fett nicht klappt, notfalls beim Tierarzt. Als Kamm such mal nach FURminator: bei meiner sehr empfindlichen Katze kam ich da deutlich besser zurecht wie mit normalen Bürsten / Kämmen.



Kostenloser Newsletter