Landtagswahl NRW 2017


Mich stört wie Mainstream-Medien eine Vor-Auswahl treffen, indem nicht
alle zur Wahl zugelassenen Wahl-Optionen vorgestellt werden, sondern nur ein Teil.
Das ist anti-demokratisch. Deshalb dieser Thread hier.

Am 14. Mai 2017 wird in NRW gewählt. Das sind eure Wahl-Optionen, wie der
Landeswahlleiter vor 6 Tagen ermittelte & vor 5 Tagen Kund tat - viel Spaß beim Diskutieren und Wählen:

1. Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD

2. Christlich Demokratische Union Deutschlands CDU

3. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN GRÜNE

4. Freie Demokratische Partei FDP

5. Piratenpartei Deutschland PIRATEN

6. DIE LINKE DIE LINKE

7. Nationaldemokratische Partei Deutschlands NPD

8. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative Die PARTEI

9. FREIE WÄHLER Nordrhein-Westfalen FREIE WÄHLER

10. Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit BIG

11. Freie Bürger-Initiative/ Freie Wähler FBI/FWG

12. Ökologisch-Demokratische Partei ÖDP

13. Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung - Politik für die Menschen Volksabstimmung

14. Aktion Partei für Tierschutz TIERSCHUTZliste

15. Allianz Deutscher Demokraten AD-Demokraten NRW

16. Alternative für Deutschland AfD

17. AUFBRUCH C - Christliche Werte für eine menschliche Politik AUFBRUCH C

18. Bündnis Grundeinkommen BGE

19. Demokratische Bürger Deutschland DBD

20. Deutsche Kommunistische Partei DKP

21. Deutsche Zentrumspartei - Älteste Partei Deutschlands gegründet 1870 Zentrum

22. DIE RECHTE DIE RECHTE

23. DIE REPUBLIKANER REP

24. Die Violetten - für spirituelle Politik DIE VIOLETTEN

25. Jugend- und Entwicklungspartei Deutschlands JED

26. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands MLPD

27. PAN - die Parteilosen PAN

28. Partei für Gesundheitsforschung Gesundheitsforschung

29. PARTEILOSE WÄHLERGEMEINSCHAFT in der Bundesrepublik Deutschland PARTEILOSE WG "BRD"

30. Schöner Leben

31. V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer V-Partei³

32. Ungültig wählen

33. Gar nicht wählen


Primär-Quelle: http://www.mik.nrw.de/presse-mediathek/akt...agswahl-zu.html


Alle zugelassenen Parteien müssen für Wahlwerbung Raum im Öffentlich-Rechtlihen Rundfunk zur Verfügung gestellt bekommen.

Dass die redaktionelle Berichterstattung sich auf diejenigen konzentriert, die die meisten Leute intetessieren, kann ich nachvollziehen.

Im Übrigen ist die Pressefreiheit grundgesetzlich garantiert. Wenn die FAZ keinen Leitartikel über die Partei die Violetten machen will, weil's niemanden interessieren würde, ist das nachvollziehbar.


@ Cambria:
Wenn über manche Wahl-Optionen mehr als über andere berichtet wird, kann Ausstrahlung von Wahl-Werbung den Schaden auch nicht aus der Welt schaffen; er ist ja nachwievor da. Außerdem beschränkt sich Ausstrahlung von Wahl-Werbung auf 2 bis 3 male, wo im Vorfeld einer Wahl ein 1 1/2 min.-Wahlspot einer Wahl-Option gezeigt wird; das ist so wenig, dass das nicht ansatzweise die tägliche Wahl-Berichterstattung aufwiegen könnte, so es überhaupt die Möglichkeit dazu gäbe, was ich zuvor begründet ausschloss.

Dass die redaktionelle Berichterstattung sich auf diejenigen Wahl-Optionen konzentriert, die die meisten Leute intetessieren, halt ich in Zeiten von Wahl-Beteiligung, die von einen Niedrig-Rekord zum nächsten eilt, für eine steile These. Aber davon abgesehen und viel grundsätzlicher: Egal, was Mainstream-Medien dazu bewegt, über einen Teil der Wahl-Optionen mehr zu berichten, als über den anderen; wann immer das geschieht, werden damit Fakten im Sinne einer selbsterfüllenden Prophezeihung geschaffen; werden Wahlergebnisse verzerrt.
Und das ist was, dass du bislang total außer Acht gelassen hast:
Würden die Mainstream-Medien von nun an 5 Tage die Woche zum Beispiel über Wahl-Option Nr. 13
berichten, wäre die Wahl-Option "Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung - Politik für die Menschen Volksabstimmung" in 1 bis 2 Jahren wohl bei 6% oder so.
Diese Auswirkung von Medien ist es doch, aus der sich Verantwortung zu neutraler Berichterstattung
ableitet. Sonst wird wie gesagt nicht berichtet, sondern Fakten geschafft.


Es wurden Fakten geschafft.

Rot/Grün in Not ...

Schwarz vorne ...
Gelb und blau ... gemischt -mit schwarz ergibt ...

Farb-Mix-Kundler sind gefragt !

Mit liebem Gruß in die Runde :blumen:


schwarz mit gelb ergibt eine Mehrheit von einem Mandat ... wenn die sich einig werden sind weitere Spekulationen und Verhandlungen unnötig

mal schauen, was das gibt :blink:


wir Hessen fahren mit schwarz-grün ganz gut :)


die paar Kasper von der AfD in der Opposition sichern der "heute Show" Steilvorlagen für die nächsten vier Jahre :P



Kostenloser Newsletter