spargelcremesuppe

Neues Thema Umfrage

Hallo Zusammen!
Meine Spargelcremesuppe ist zu dünn und oben setzt sich die Butter ab. Wie bekomme ich die Spargelcremesuppe dickflüssiger und das die Suppe nicht nur aus Butter besteht?
Wer kann mir helfen!


Bearbeitet von Michaela K. am 05.05.2019 15:00:03
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Hallo,
das hängt davon ab, wie du die Suppe gemacht hast.
In meine Spargelcremesuppe kommt nach dem Andünsten des Spargels in Butter auch etwas Mehl, das bindet ganz gut.
Zum nachträglichen Retten könntest du auch Mehl mit wenig Butter verkneten und in der Suppe auflösen.

Mein übliches Rezept sieht so aus:
Spargelcremesuppe

Zutaten für 4 bis 6 Personen:
1 kg Spargel
3-4 EL Butter
1-2 EL Mehl
250 ml Milch
500 ml Gemüsebrühe
250 g Schlagsahne
5 EL trockener Weißwein
Salz
Pfeffer
Muskat

Zubereitung:
Den Spargel schälen, die Spitzen abschneiden und beiseite stellen. Den restlichen Spargel in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.
In einem großen
Die Suppe zugedeckt bei milder Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen und pürieren. Um die letzten Fasern zu entfernen, kann die Suppe noch durch ein Sieb gestrichen werden.
Die Spargelspitzen sowie die Sahne zufügen und alles bei milder Hitze weitere 5 Minuten köcheln, bis die Spitzen gar sind.
Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und nach Belieben mit Kresse bestreut servieren.
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter