Allium Cepa D 6


kennt und nimmt jemand dieses medikament?

es ist ein homöopathisches arzneimittel, das gegen heuschnupfen helfen soll.
es soll jucken der augen, sowie fließschnupfen aufhören lassen.

würde gerne mal ein paar erfahrungsberichte sammeln :)

danke, Filou! :blumen:


In der Homöopathie wird "Gleiches mit Gleichem" behandelt.

Allium Cepa ist die Küchenzwiebel, und was die bei Augen und Nase hervorrufen kann, ist ja bekannt.
Die Symptome gleichen denen des Schnupfens und Heuschnupfens. Daher kann man diese Krankheiten auch damit bekämpfen.

Ich würde es mal versuchen. Schaden wird es mit Sicherheit nicht!


Zitat (Calendula @ 13.04.2006 10:42:32)
In der Homöopathie wird "Gleiches mit Gleichem" behandelt.

Allium Cepa ist die Küchenzwiebel, und was die bei Augen und Nase hervorrufen kann, ist ja bekannt.
Die Symptome gleichen denen des Schnupfens und Heuschnupfens. Daher kann man diese Krankheiten auch damit bekämpfen.

Ich würde es mal versuchen. Schaden wird es mit Sicherheit nicht!

versuchen kann man es schon, aber es muss nicht helfen.
bei der homöopathie ist es nicht so, dass man nur nach den symptomen guckt, sonder den ganzen menschen behandelt. was für den einen richtig ist, kann dem anderen auch nichts helfen. wenn du dich damit auseinandersetzen willst, geh zum heilpraktiker und lass eine erstanamnese machen.

Hallöchen,
bei mir hat im Sommer Euphrasia gut gegen die juckenden Augen geholfen und beim Hund hat es die Bindehautentzündung geheilt.
Sollte die Küchenzwiebel nicht helfen, probiere es mal mit Euphrasia.
Gruß Agricola


denkt dran, dass ihr dann komplett auf menthol/minze, kampfer und ätherische öle verzichtet!


Zitat (Der_Pudel_des_Todes @ 20.12.2006 13:45:27)
denkt dran, dass ihr dann komplett auf menthol/minze, kampfer und ätherische öle verzichtet!

Öhm... als ich das letzte Mal ein homöopathisches Mittel in der Apotheke verlangte, wollte ich auch eine mentholfreie Zahnpasta dazu erstehen. Die Apothekerin hat gemeint, dass das nur bei besonders empfindlichen Menschen nötig ist. Gewirkt hat das Zeug jedenfalls auch trotz Pfefferminzzahnpasta.

Zitat (Valentine @ 20.12.2006 16:45:13)
Zitat (Der_Pudel_des_Todes @ 20.12.2006 13:45:27)
denkt dran, dass ihr dann komplett auf menthol/minze, kampfer und ätherische öle verzichtet!

Öhm... als ich das letzte Mal ein homöopathisches Mittel in der Apotheke verlangte, wollte ich auch eine mentholfreie Zahnpasta dazu erstehen. Die Apothekerin hat gemeint, dass das nur bei besonders empfindlichen Menschen nötig ist. Gewirkt hat das Zeug jedenfalls auch trotz Pfefferminzzahnpasta.

also die meisten apotheker haben keine ahnung muss ich mal ganz ehrlich sagen.
man kann glcük haben, dass es das nicht beeinflusst, aber meistens ist das so.

Nun- speziell diese Apothekerin hat vor wenigen Wochen erst eine Fortbildung zum Thema Homöopathie besucht, auf der unter Anderem dies besprochen wurde. Dass sie keine Ahnung hat, ist eine Behauptung deinerseits, die nicht den Tatsachen entspricht.


Zitat (Valentine @ 20.12.2006 20:53:54)
Nun- speziell diese Apothekerin hat vor wenigen Wochen erst eine Fortbildung zum Thema Homöopathie besucht, auf der unter Anderem dies besprochen wurde. Dass sie keine Ahnung hat, ist eine Behauptung deinerseits, die nicht den Tatsachen entspricht.

ich kenne deine apothekerin nicht.
meiner persönlichen erfahrung haben haben selbige oft keine ahnung. das mit dem menthol kannst du z.b. auch in den gu-büchern nachlesen.
naja, wenns trotzdem hilft, ists ja gut.


Kostenloser Newsletter