Fersensporn: Was tun gegen Schmerzen?

Neues Thema Umfrage
Ich habe seit letzten September einen sehr schmerzhaften Fersensporn.
Ich trage Einlagen, diese Woche die letzte von drei Stosswellentherapie.
Bestrahlung hatte ich heute die letzte.
Zudem habe ich heute mit Physiotherapie angefangen. Der Therapeut hat mit einem Stäbchen an meiner Ferse gearbeitet.
Ich sag Euch.... das waren Mega- Schmerzen.
Was macht Ihr gegen diese Schmerzen?
Ich habe einen Beruf, bei dem ich den ganzen Tag viel laufen muss.
Ich dankbar für jeden Tipp.
Zitat (Moogli, 27.01.2021)
Ich habe seit letzten September einen sehr schmerzhaften Fersensporn.
Ich trage Einlagen, diese Woche die letzte von drei Stosswellentherapie.
Bestrahlung hatte ich heute die letzte.
Zudem habe ich heute mit Physiotherapie angefangen. Der Therapeut hat mit einem Stäbchen an meiner Ferse gearbeitet.
Ich sag Euch.... das waren Mega- Schmerzen.
Was macht Ihr gegen diese Schmerzen?
Ich habe einen Beruf, bei dem ich den ganzen Tag viel laufen muss.
Ich dankbar für jeden Tipp.

Bei mir war nach der Stoßwellenbehandlung alles weg

jetzt seit etwa 10 Jahren Ruhe

...aber ich hatte mehr als 3 Behandlungen, bei der genauen Anzahl bin ich mir nicht mehr ganz sicher, aber ich bin der Meinung es waren 10
War diese Antwort hilfreich?
Ich trage Weichpolstereinlagen mit Fersenspornaussparung und merke nix mehr und das schon seit etlichen Jahren :)
War diese Antwort hilfreich?

Hab meinen damals (ca 12 Jahre her) zertrümmern lassen, war nicht angenehme, sehr schmerzhaft aber seit dem ist Ruhe und ich kann sogar wieder hohe Absätze tragen

War diese Antwort hilfreich?

Mit den speziellen "Einlagen" mit Aussparungen für den Fersensporn bin ich überhaupt nicht zurecht gekommen.- Habe dann mittels Stosswellentherapie nach der 3. Behandlung seit über 10 Jahren Ruhe.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
auch ich hatte viele Jahre einen sehr schmerzhaften Fersensporn.
Von einer OP hat man mir damals abgeraten, weil der Fersensporn bei gleicher Belastung (Verkäuferin) jederzeit neu entstehen kann.

Beim orthopädischen Schuster wurden dann in meinen wichtigsten Schuhen für die Arbeit und den Hauslatschen (Birkis) die Bereiche am Hacken ausgepolstert. Diese beiden Schuhe habe ich dann auch hauptsächlich getragen und es wurde besser.
Nach ca. 2 Jahren hatte ich keine Beschwerden mehr und das ist bis heute so geblieben. Obwohl ich dann später nochmal 8 Jahre beruflich ganztags stehen musste, bin ich jetzt seit 25 Jahren beschwerdefrei.

LG Taita

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

Fersensporn behandeln: Erfahrungen mit Bestrahlung? was hilft gegen Fersensporn Was hilft gegen Fersensporn ? Fersensporn: F├╝├če - Harnt├Ąckiger Fersensporn Was kann ich tun gegen Fersensporn

Kostenloser Newsletter