Großes Nikolausgewinnspiel!

Großes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 ‚ā¨!

√Ėlgem√§lde reinigen ohne das Bild zu zerst√∂ren

Ich habe ein sehr schönes ölgemälde und würde es gerne etwas reinigen ohne es zu beschädigen . Auf dem bild sind sonnenblumen, die könnten dann etwas frischer wirken . Auch die Mohnblumen würden etwas mehr hervorragen und leuchten .
6 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Zitat (Waltraud Rathje , 20.10.2021)
Auf dem bild sind sonnenblumen, die könnten dann etwas frischer wirken . Auch die Mohnblumen würden etwas mehr hervorragen und leuchten .

Stell das Bild doch ins Wasser. :sarkastisch:

An einem echten Ölgemälde würde ich - außer vorsichtig abstauben - nix herumwerken.
:ph34r:
War diese Antwort hilfreich?

Wenn das Bild wertvoll ist, würde ich zu einem Restaurator gehen. Mit Hausmittelchen kannst du mehr zerstören. Schau doch mal in den "gelben Seiten" nach.

Böse @Sammy rofl

Bearbeitet von Villö am 20.10.2021 10:09:30

War diese Antwort hilfreich?
Gibt Profis, die so was Edles reinigen. Ist nicht billig aber wird schön
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Sammy, 20.10.2021)
Stell das Bild doch ins Wasser. :sarkastisch:

Eben, Blumen brauchen doch Wasser, um hübsch auszusehen :hihi:
War diese Antwort hilfreich?
Mir gefällt gerade ein: du könntest auch zu "Bares für Rares" gehen und dort den Lichter kennenlernen. Der Albert Maier könnte dir auch Tipps zum Ölgemälde geben.
War diese Antwort hilfreich?
Ein Antiquar hat mir einmal einen Tipp gegeben, wie man alte Schulwandkarten gut reinigen kann - ich könnte mir vorstellen, dass diese Methode sich auch für Ölgemälde eignet, deren Farbauftrag nicht allzu dick und oberflächenstrukturiert ist: man nimmt das weiche Innere von Toastbrot, drückt es zwischen den Fingern zu so einer Art Radiergummi zusammen und rollt unter leichtem Druck mit den so entstandenen Weißbrot"Würstchen" Reihe neben Reihe über das Bild. In dem pappigen Brot bleibt der Staub von der Bildoberfläche kleben, ohne dass man Firnis und Farben angreift.
Von meinen alten Schulwandkarten hat diese Methode wunderbar den Schulstaub vieler Jahrzehnte entfernt.
Bei einem gerahmten Ölbild muss man natürlich darauf achten, dass unter der Leinwand eine feste Unterlage liegt, sonst könnte die Leinwand unter dem Druck nachgeben, evtl. reißen, oder die Farbe feinste Risse bekommen.
Ich denke, einen Versuch ist es wert, bevor das Bild einem Restaurator übergeben wird, der dann mit chemischen Methoden u.U. zuerst den Firnis des Bildes entfernt, dann farblich nachbessert und neues Firnis aufträgt.
Wie die Restauration der Fresken in der Sixtinischen Kapelle im Vatikan zeigt, ist der Schritt von (etwas verrußten) Kunstwerken zum strahlend sauberen und farblich auf Vordermann gebrachten Kitsch ein ganz kleiner!
War diese Antwort hilfreich?
Hier kann man sich informieren, wie es geht:

Gemälde reinigen
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Villö, 20.10.2021)
Mir gefällt gerade ein: du könntest auch zu "Bares für Rares" gehen und dort den Lichter kennenlernen. Der Albert Maier könnte dir auch Tipps zum Ölgemälde geben.

Moin, der Herr Albert Meier hat eine eigene Website auf der er seine Dienste anbietet Gemälde zu prüfen und zu bewerten!!
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


√Ąhnliche Themen

Reinigung wirklich alter √Ėlgem√§lde ( 1850-1905)) Anbringen eines √Ėlgem√§ldes an einer schr√§gen Wand

Kostenloser Newsletter