Reinigung wirklich alter ÖlgemĂ€lde ( 1850-1905))

Neues Thema Umfrage
So lange ich denken kann sind zwei ältere bis alte Ölgemälde im Familienbesitz. Ob und wann da mal "gereinigt" wurde, weiß ich nicht.
Das eine Bild stellt "Kirchenkunst" dar und ist zu 100% aus dem 19.Jahrhundert. Der Maler verstarb 1896.
Das zweite Bild ist von einem Maler, der von 1845 bis1908 lebte.
Sollten es Ölfarben sein, wirden sie sparsam und fast glatt aufgetragen - auf Leinwand .
Ich möchte da nichts falsch machen.
Ich würde gern versuchen, die alten Farben zu etwas meht Leuchtkraft zu verhelfen.
Allerdings:
es sollten schon, bitte, sehr schonende Tipps sein....
Danke im Voraus,
Jui
4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Frag doch mal in einer Galerie bzw. einem Antiquitätenladen oder Auktionshaus nach. Dort weiß man vielleicht, wie man mit solchen alten Schinken umgeht, wie damals Farben etc. beschaffen waren, oder du bekommt eine weiterführende Adresse.
Ich kenne mich nicht damit aus, aber dass Farben nachdunkeln ist ggf. sogar normal, gewollt und nicht mehr zu ändern.

Auf gar keinen Fall würde ich mit Lösungsmitteln oder Hausmitteln rangehen, ohne jemanden vom Fach gefragt zu haben.
War diese Antwort hilfreich?

Danke für die Eindringlichkeit in deiner Antwort.
Ja, wat mutt, dat mutt - auch wenn´s dann mit fahrerei und Lauferei verbunden ist. :yes:

War diese Antwort hilfreich?
Wenn es sowas Wertvolles ist, wäre ich einfach vorsichtig. Jetzt nicht unbedingt im Sinne von viel Geld wert, das kann ich nicht einschätzen, sondern eben, weil es schon ewig in Familienbesitz ist und allein dadurch eine besondere Bedeutung hat und erhaltenswert ist.

Ich habe so ein altes Medizinbuch aus Familienbesitz, das unterwegs mal irgendein gutmeinender Geist mit Paketklebeband geflickt hat. Echt schade um das Teil. Wäre besser gewesen, es jemandem vom Fach anzuvertrauen. Kann man sicher auch noch, aber bis dahin lasse ich lieber meine Finger davon.

Den Ölschinken aus der Wohnung meiner Großeltern habe ich einfach wie er war an die Wand gehängt. Der Himmel ist inzwischen zwar eher grün als blau, aber das sind eben die Zeichen der Zeit. ;0)
War diese Antwort hilfreich?
Wertvolle Gemälde würde ich nicht selbst reinigen.
Wir sind auch seit einigen Wochen mit Ölgemälden aus einem Nachlass beschäftigt und in Galerien unterwegs:
Dort wurde stets abgeraten, selbst Hand anzulegen, was durchaus verständlich ist.
War diese Antwort hilfreich?
Jeder Fachmann (Restaurator) warnt vor 'Laienreparaturen oder - reinigungen'. Meistens ruiniert das den Wert des Objektes erheblich. Man kann nicht alles mit Hausmitteln machen. Das sollte man auch mal akzeptieren.
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage