Schwedenkräuter: welche Erfahrungen habt ihr?


Als wir Sonntag bei meiner Mutter waren hat sie meinem LG für seinen Bremsenbiss Schwedenkräuter mitgegeben. Es hat ihm super geholfen. Mir half es auch immer prima, sogar bei Magenbeschwerden ist es Klasse. Meine Mutter setzt die Kräuter immer selbst an.

Habe jetzt im Internet gelesen das man es auch gegen Warzen anwenden kann.

Was hab ihr für Erfahrungen damit gemacht? Falls ihr es benutzt, für was? Setzt ihr die Kräuter selbst an oder kauft ihr die Lösung fertig?


WTF sind Schwedenkräuter?? Ich liebe ja Schweden, aber Schwedenkräuter... Nie gehört! :blink:


Klingt wie Schnaps................ :sabber:


Schwedenkräuter sind super

helfen mir bei

Halsschmerzen - in Kräutertee 2 EL einrühren und schluckweise trinken
Ohrenschmerzen - auf Wattebausch geben und diesen ins Ohr stecken
Insektenstichen - auf die Haut mit Watte tupfen
Verbrennungen - besinders gut bei Verbrennungen vom Bügeleisen, heißem Nudelwasser etc.. auf ein Stofftaschentuch geben und auf die Stelle halten... macht man das direkt nach dem "Unfall" entsteht oftmals noch nciht mal eine Rötung

bei anderen Bekannten haben sie schon geholfen bei

Abzessen - Wattebausch drauf legen und über Nacht an der Stelle lassen, heilt in ca 3 Tagen ab (die Schulmedizin kennt da nur "aufschneiden")

Gallensteinen (kleine) - ein Schnapsglas voll nach dem Mittagessen


wer empfindliche Haut hat (besonders trockene) sollte vor der Anwendung direkt auf der Haut diese dünn mit Ringelblumensalbe bestreichen


und ja, es ist im Prinzip ein Schnaps....


Zitat (Sahnehaube @ 26.07.2006 23:02:48)
Abzessen - Wattebausch drauf legen und über Nacht an der Stelle lassen, heilt in ca 3 Tagen ab (die Schulmedizin kennt da nur "aufschneiden")


Aber sie hat es da jede Nacht wiederholt oder? :)
Nun ja, ausprobieren denke ich kann man es bei vielem, es schadet ja in keinster Weise.

@Kennil und Aha,
ist in gewisser Weise ein Schnaps da man die Kräuter die man in der Apotheke bekommt mit 38%tigem Korn ansetzt ;)
Hier mal ein kleiner Exkurs. Quelle: Wunderkräuter.de

Schwedenkräuter nach Maria Treben - Schwedenbitter

Altbewährtes Hausmittel mit den unzähligen Anwendungsmöglichkeiten. Es stammt ürsprünglich von dem schwedischen Arzt Dr. Samst, der 104 Jahre alt wurde. Er starb nicht, wie man vermuten könnte, an Altersschwäche, sondern bei einem Reitunfall.
Nach seinem Tod wurde diese Kräutermischung in seinen Schriften entdeckt. Seine Schwester Maria Treben, die bekannte Kräuterspezialistin, hat diese dann später weltbekannt gemacht.


Bearbeitet von Rheingaunerin am 27.07.2006 09:35:04

Schwedenkräuter helfen wirklich gegen ziemlich viel. Wenn ihr mögt kann ich euch bis heute Mittag das genaue "Rezept" raussuchen , hätte auch noch einen Buchtip dazu.


Schwedenkräuter haben wir immer im Haus, hilft super, äußerlich und zum Einnehmen. Es gibt aber verschiedene Sorten zum Ansetzen mit Schnaps, die nach Maria Treben sind die Besten.


Mein Vater hat das auch mal mitgebracht, schmecken tut es scheeeeeuuußlich! :kotz:

Ich wußte allerdings nicht das es so gute andere Qualitäten hat.


Ich hab leider das Buch nicht gefunden , sodaß ich das Rezeptes nicht rausschreiben kann , hab aber eine Seite für euch rausgesucht wo das Originalrezept von Maria Treben zu finden ist klick hier


Hier noch das Buch dazu , wer Interesse hat

(IMG:http://images.amazon.com/images/P/3850680908.03._SCMZZZZZZZ_.jpg)


Das Buch habe ich mir bereits bestellt, müsste die Tage kommen.
Meine Mutter nimmt auch immer die nach Maria Treben. Wir werden uns morgen mal ne Packung holen und neu ansetzen da die geschenkte Flasche nur noch halb voll ist.
Schmecken tut es wirklich scheußlich, aber wenn man es nach Vorschrift mit Wasser oder Kräutertee verdünnt dann geht es eigentlich.
Allerdings wenns hilft dann trinkt man auch die scheußlichsten Sachen oder? ;)


Übrigens , für die die es nicht wissen , diese Kräutermischung bekommt man in der Apotheke zusammengestellt.

Zitat
aber wenn man es nach Vorschrift mit Wasser oder Kräutertee verdünnt


das ist das erste das ich höre , normalerweise wird das pur getrunken

Pur? :o
Um Gottes Willen, da ist es wirklich zum :kotz:
Lies mal hier, so kenne ich das auch von Mutter, Oma, Nachbarn usw :D


also nach dem Rezept von Maria von Treben wird es auch unverdünnt getrunken und wie es schmeckt is ja wohl einerlei , hauptsache es hilft


Ich benutze das Schwedenbitter selbst angesetzt mit den Kräutern von Maria Treben seit mindestens 20 Jahren täglich für alles was in der normalen Familie so an Krankheiten auftauchen kann, ich bin überzeugt davon das wir auch deshalb den Lungenkrebs meiner Mutter und die Herzerkrankung meines Mannes so gut im Griff haben, die Ärzte sind auf jedenfall immer wieder erstaunt in welch - guter Verfassung - die beiden sind für ihre seit Jahren bestehenden Erkrankungen. Außerdem hatte mein Mann vor vielen Jahren total entzündete Zehen, der linke war so schlimm entzündet das er zur Hälfte abgeschnitten wurde, es war fast soweit das der ganze Zeh amputiert werden sollte weil die Entzündung nicht rausging, da bin ich vor 20 Jahren mit Schwedenbitter angefangen und habe meinem Mann am Tag 3 x ein Fußbad damit gemacht, innerhalb von 8 Tagen war die Entzündung aus dem Zeh raus und ist nie wieder gekommen. Ein Jahr später fing es bei dem großen Zeh an dem anderen Fuß an, gleich am 3. Tag der Entzündung bin ich mit den Fußbädern angefangen und nach 2 Tagen war die entzündung raus und es mußte nicht geschnitten werden. Also ich kann es jedem nur ans Herz legen dieses Schwedenbitter als festen Bestandteil der Hausapotheke anzuschaffen.


Danke Omi :blumen:
Ja das ist wirklich sehr gut, schmeckt nur eben grauenhaft und geht aus den Klamotten nicht mehr raus. Aber was macht man nicht alles wenn es hilft ;)


Huhuuu !!!

Unter heilkraeuter.de findet ihr das Rezept nach Treben.

:blumen: schneggje


Zitat (Rheingaunerin @ 21.08.2006 01:55:59)
Danke Omi :blumen:
Ja das ist wirklich sehr gut, schmeckt nur eben grauenhaft und geht aus den Klamotten nicht mehr raus. Aber was macht man nicht alles wenn es hilft ;)

Ich trinke es oft einfach pur in ein bißchen Orangensaft bzw. Blutorangensaft, dann schmeckt es fast wie Campari/Orange

Das ist ein guter Tipp, den merk ich mir :blumen:

Sag mir bitte Omi, wenn du die Umschläge bzw die Fußbäder machst, wie viel Schwedenkräuter verdünnst du mit wie viel Wasser?


Stimmt, hilft super. Ich hatte vor zwei Wochen ne schlimme Brustentzündung obwohl ich garnicht stille :lol: Sicherlich durch die Hitze vom BH wundgescheuert. Jedenfalls tat es höllisch weh, ganz rot und geschwollen die Dinger. Dachte schon ich hab was bösartiges und hatte Angst zum Doc zu gehen. Da hab ich Schwedenkräuterumschläge gemacht. Wattepats getränkt, Stück Haushaltsfolie drüber und dann mit BH geschlafen. Hat super geholfen. Alles wieder ok.


[B]@ Omi

muß Dir in Deiner Beschreibung 100 % ig zustimmen. Setze den Schwedentrunk selbst an. Habe eine deutsche Versandapotheke gefunden, die auch kleinere Mengen verschickt und das in guter Qualität! Ganz wichtig ist: wesentlich günstiger als die Präsenzapotheke. Zum Teil 50% billiger!

:D


Ich kenne ebenfalls die Kräuter. Seit Jahrzehnten werden sie bie unserer Familie angewendet. Bei all den oben beschriebenen Krankheiten. Ist auch ein guter Aufbauer nach ner durchzechten Nacht.
Ich finde den puren Geschmack nicht so schlimm. Meine Eltern machen ihn selber an. Wir haben auch beide Maria Treben Bücher und viele "Rezepte" sind bei uns in Anwendung.
Mein SVater hat eine schwere Darmerkrankung und wir haben leider erst jetzt mit der Kräuterbehandlung angefangen, aber ich hoffe, die Kräuter können ihm ebenso helfen, wie meiner Familie die Jahre davor.

Kann jedem die Kräuter nur empfehlen!

Lieber Gruß, Gala :blumen:


super-kraut... :)
lange eingesetzt,vielfältig...


Die Schwedenkräuter kenn ich auch... hab sie aber bisher nur äußerlich angewendet, konnte mich einfach nicht überwinden das Zeug zu trinken, egal obs verdünnt war oder nicht.

Den Tipp mit dem O-Saft finde ich gut, das werde ich mal ausprobieren :daumenhoch:


Schwedenkräuter kenne ich auch. Äußerlich habe ich die noch nie angewendet, aber schon mal getrunken. Schmeckt eklig, hat mir bei einer Erkältung super geholfen. Allerdings sollte man das Zeug in Maßen trinken, sonst -> :sternchen: :lol:

Mir gings echt prächtig :pfeifen: :lol:


hi,wecker!wieviel haste davon gekippt...? ;)


Ist schon ein bissl her, waren wohl ca. 7 oder 8 :pfeifen: Da ich Schnäpse eh
eklig finde, war das scheinbar mit ausschlaggebend :lol: Teufelszeug :pfeifen: :lol:


cool... :D


Kenne auch die Schwedenkräuter, helfen super bei
Zahnfleischentzündung sowie Pickeln Pusteln und Karbunkeln.
Kenne sie von meinen Großeltern sowie meinen Eltern.
Alle schwören drauf sowie die Bücher von Maria Treben.

:blumen: :saufen: :blumen:


Kenne "Schwedenkräuter" bereits aus meiner Kindheit, war Muttis Wunderwaffe gegen fast Alles. Sie hat es mit Doppelkorn (40%) angesetzt und mindestens ein halbes Jahr in der dunklen Speisekammer "reifen" lassen. Ab und zu hat Sie es mal aufgeschüttelt.
Die verschiedenen, ausgesuchten Kräuter haben an sich schon eine heilende Wirkung, was durch den Alkohol noch verstärkt wird. Zudem macht Der das Zeug nahezu unendlich haltbar und hat auch eine desinfizierende Wirkung.
"Schwedenkräuter" hilft bei Entzündungen im Mundraum, bei Kratzern und kleinen Abschürfungen, bei Gelenkschmerzen als Umschlag, bei Ohrenschmerzen, getrunken bei Magenschmerzen etc. Und das Alles ohne Chemie!!!

Übrigens: Die Kräutermischung zum ansetzen gibt es auch sehr günstig auf Jahrmärkten.
PS: Ich schwör drauf !!!


Willkommen hier!
Aber schimpfe nicht so auf "Chemie", denn natürliche Sachen sind auch nicht ohne. Schon mal was von verschiedenen Giften gehört? Womit brachte Sokrates sich um? Der berüchtigte Schierlingsbecher. War alles "pur Natur". Oder Pilze. Gibt noch viele Beispiele dafür, dass "Natur" gefährlich bis fatal ist. Daher kann ich es nicht ab, wenn jemand so unreflektiert über "Chemie" herzieht.

Und 40 %-iger Alkohol.... Wohl nur äußerlich angewandt bei Kindern hoffe ich! Bei Magenschmerzen etwa innerlich??

Übrigens: ich habe selbst auch Schwedenkräuter im Schrank stehen. Die Kräuter gibt es in der Apotheke; da ist Qualität garantiert.
Und Du hast z.B. Insektenstiche, auch und vor allem Bienen- oder Wespenstiche, vergessen.


Also ich muss sagen, dass ich bisher nur positive Erfahrungen mit Schwedenkräuter gemacht habe.
Ich stelle das seit Jahren selber her und hab eigentlich immer ein Fläschen davon dabei. Auch wenn ich in den Urlaub gehe, ist das immer fester Bestandteil des Reisegepäcks! ^_^

Inzwischen habe ich aber festgestellt, dass es viel gemütlicher ist und meist auch besser schmeckt, die Tinkturen einfach fertig zu kaufen - vor allem auch als Salbe, oder alkoholfrei. Da gibts auch einige Seiten, die das ganz gut miteinander vergleichen, zum Beispiel: *** Link wurde entfernt ***
oder *** Link wurde entfernt ***

Es ist natürlich und hilfreich, den Körper mit Produkten der Natur zur Selbstheilung anzuregen
und ich bin immer wieder beeindruckt wie gut das funktioniert. :)


Wie gesagt, für mich ein wahres Wundermittel. Für die äußere sowie innere Anwendung geeignet.
Ich setze sie selber an, die Mischung hole ich mir aus der Apotheke, setze sie mit Doppelkorn oder Wodka an und lasse sie mindestens vier Wochen ruhen. Zwischendurch immer wieder aufschütteln. ich nehme aber nur noch die Mischung nach anaria Treben aus der Apotheke.


Ich setze auch selbst an mit der Mischung von Maria Treben und das seit vielen Jahren. Es gibt für mich nichts was ekliger schmeckt und besser hilft als Schwedenbitter.


Meine Mutter setzt die Kräuter auch immer selbst an. Ich selber habe sie noch nie benutzt, aber meine Mutter schwört darauf. Sie wendet sie für alles mögliche an. Ob nun für kleinere Verletzungen oder für den Magen, bei ihr hat es immer gut geholfen.



Kostenloser Newsletter