Staubsaugerschlauch


Hallo ihr Profis da draussen!

Ich hab ´ne Frage zu meinem Staubsaugerschlauch, denn ich für den Übeltäter meines Problems halte:

Beim Saugen riecht´s immer ziemlich unangenehm, und da es nicht an der Staubsaugertüte liegt - die wird natürlich regelmässig gewechselt - und auch nicht an dem Fliter, der über dem Motor steckt, denke ich mir mal in meinem Laienhirn, kann es doch nur noch am Schlauch liegen, oder?

Mein Staubi hat einen Gewebeschlauch, also keinen Plastik .
Jetzt meine Frage: kann man sowas gefahrlos waschen, bzw. in der Badewanne einweichen/Gartenschlauch ????

Ach ja: es handelt sich um einen Elektrolux "Royal" 770 :rolleyes:
Und eigentlich bin ich mit ihm sehr zufrieden, leider ist das Zubehör, bzw. Ersatzteile immer recht teuer, deshalb erwäge ich auch die "Waschung" !

Hoffe auf eure guten Tips bzw. Bestätigung meiner "Problemlösung" :)

Remix

P.s. Ich will auch nix mit "Duftstoffen" im Staubsaugerbeutel geraten kriegen !!!!!


Zuerst würd ich mal ausprobieren ob wirklich der Schlauch der Übeltäter ist. Schalte den doch mal an wenn der Schlauch nicht draufsteckt: riecht's trotzdem, kann der Schlauch nichts dafür.

Hast du evtl. mal was Feuchtes eingesaugt? Oder hat sich irgendwas im Motorteil festgesetzt? Wonach riecht es überhaupt- modrig, nach verbrannten Insekten, oder wie?


Uuuuaaah, mit Waschen wär ich vorsichtig, weil diese Gewebeschläuche doch meistens dann eine Beschichtung haben - die könnte kaputtgehen. Könntest Du vielleicht mit einem nassen Lappen daurch? Den könne man auf einen Besenstiel binden oder an einem Faden vielleicht durchziehen. Damit müßte man ja schon das, was innen dran klebt, rauskriegen könnnen.


Hi Valentine !

Es riecht nach "Modder" .... ohne Schlauch riechts nich ..hab ich schon ausprobiert. Und auch das Aufsaugen diverser "Düfte" (Waschpulver, Vnille etc) hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.
aAer mit dem "feuchtes" Aufsaugen könnte sein ...hab da meine Männer in Verdacht :o

Danke, dass du dir schon sofort Gedanken gemacht hast !
remix


Zitat (Naseweis03 @ 10.10.2006 09:45:33)
. Damit müßte man ja schon das, was innen dran klebt, rauskriegen könnnen.

Hi Naseweis .... auch ´ne gute Idee ... probier ich gleich mal aus.
Ich denke auch, dass das Trocknen des Schöauches ewig dauern dürfte .. deshalb schrecke ich davor noch zurück

Zitat (Remix @ 10.10.2006 09:47:57)
Es riecht nach "Modder" .... ohne Schlauch riechts nich ..hab ich schon ausprobiert. Und auch das Aufsaugen diverser "Düfte" (Waschpulver, Vnille etc) hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht.
aAer mit dem "feuchtes" Aufsaugen könnte sein ...hab da meine Männer in Verdacht :o

OK, der Schlauch ist also Schuld. Und die Männer. Da kannst du dann beduften wie du willst, es wird nichts nützen.

Bau dir ein Reinigungsgerät: langer Bindfaden oder starker Zwirn, 1-2 Tücher (ich liebe Microfasertücher zum Putzen, die von ALDI sind super), zwei dicke Perlen, Schraubenmuttern o.ä.

An einem Fadenende eine Perle befestigen, dann die Tücher in der Mitte möglichst vorsichtig durchbohren und den Faden durchführen, Tücher bis an die Perle heranführen. Am anderen Schnurende auch eine Perle festmachen. Nun die Tücher anfeuchten und das lange Ende der Schnur durch den Schlauch führen- die Schwerkraft hilft dabei. Tücher durchziehen, gerne öfters, und zwischendurch immer wieder auswaschen. Schlauch zum Trocknen auf die Heizung legen- und den Männern die OHren langziehen.

@ Valentine
Tolle Idee, das hätte fast von mir sein können! Solche Konstruktionen bau ich mir auch manchmal. :P
Aber darauf wäre ich jetzt nicht gekommen!

Super Idee! Das MUSS helfen! :D

Dobby :blumen:

Bearbeitet von Dobby am 10.10.2006 10:37:21


Hallo Remix.. :pfeifen: ich löse die Probleme mit dem Staubsaugerschlauch meistens mit dem Kompressor..vorrausgesetzt ihr habt einen :winkewinke: mit einer Hand das eine Schlauchende zuhalten..Kompressorschlauch dazwischen und richtig durchblasen..da kommt der ganze Schotter raus,der da nichts zu suchen hat. Kannst du ja auch deine Männer machen lassen..aber vor dem.. :prost: du hast jetzt so viele Tips bekommen,das du nicht weist mit welchem du anfangensollst :headbang: [COLOR=red]übrigens kennst du den schon: beim Rasieren machen auch die klügsten Männer..die dümmsten Gesichter !!!


Zitat (Valentine @ 10.10.2006 10:13:02)
- und den Männern die OHren langziehen.

Hallo Valentine ...

Nur die Ohren ??! :rolleyes:
Ich hätte nicht übel Lust, es auch an anderen(empfindlichen) Stellen zu probieren

Die Prozedur mit dem selbstgebauten Reiniungsgerät werde ich mal ausprobieren .... aber erst, wenn ich mal mehr Zeit hab ....
Ich denke die Konstruktion mit dem Faden dient dazu, dass man hin und her zeihen kann ..ich hatte schon an einen Besenstiel gedacht.
Aber am Schlauchende ist auch noch der Knick zur Stange - hach, ist ds kompliziert zu erklären -
Deshalb für ich die Idee mit dem Faden genial !

Mein Dank wird dir ewig nachschleichen .. hoffentlich holt er sich mal ein :D
Remix

Zitat (orangebrummbaer @ 10.10.2006 11:08:47)
ich löse die Probleme mit dem Staubsaugerschlauch meistens mit dem Kompressor..vorrausgesetzt ihr habt einen .... Kannst du ja auch deine Männer machen lassen..

Hi orangebrummbär!

Also: meine Männer lass ich da jetzt mal gaaaaanich mehr dran !
Gottseidank besitzen wir auch keinen Kompressor ... damit würde die womöglich noch mehr Unfug anstellen .....

Fred verhunzt ..... und gut is ! B)

Hei zusammen!

Dobby, mir fiel bei der Gelegenheit das Putzding für Saxofone ein- die sind ja auch gebogen und müssen innerlich gelegentlich geputzt werden.

Remix, hin und her ziehen geht dabei nicht- nur durchziehen, denn die Tücher sind ja am Schnurende. Man muss also immer wieder neu einfädeln, was aber dank der Perle oder Mutter kein Problem ist (Schwerkraft und so). Wegen Dank- die Gelegenheit für eine "Revanche" wird sich sicherlich früher oder später ergeben ;)


Hast Du schon die Bodendüse überprüft?
Die hat auch einen Knick, wo sich viel festhalten kann.
Einfach mit einem Drath durchstochern.

Hallo !

Ich wollte mal eben meine Ergebnisse von der Staubsaugerschlauchreinigung hier einstellen:

Das mit Valentines Tipp hab ich versucht, aber diese Fummelei mit den zwei Tücher wär´ auch noch fast ins Auge gegangen: ein Tuch ist im Schlauch steckengeblieben (Schnur gerissen), aber ich hab´s mit der "Blasefunktion" wieder ´rausgebracht!
Ist tatsächlich auch was an Dreck dran gwesen .... hat aber nicht wirklich zur Problemlösung beigetragen.. es müffelt immer noch, ist aber weniger geworden (oder bildet man sich das ein, weil man was versucht hat ??) ;)
Bodendüse is okay ...und das mit der Reinigung wie bei Saxophonen hab ich mir mal gemerkt...ich kenn da einen Saxophonisten ....

Danke euch allen nochmal für die Gedanken, die ihr euch gemacht habt !
Remix


Zitat (Remix @ 16.10.2006 18:34:42)
Bodendüse is okay ...und das mit der Reinigung wie bei Saxophonen hab ich mir mal gemerkt...ich kenn da einen Saxophonisten ....



Der Saxophonist muß her. Der kennt sich doch da bestens aus mit reinigen-soll er mal vorführen ;)


Kostenloser Newsletter