Urheberrecht bei Rezepten: bitte darauf achten.


Aus gegebenem Anlass möchten die Mods und Admins euch um folgendes bitten:
Achtet doch bitte darauf, dass beim Posten von Rezepten entweder nur noch Links gesetzt werden die zum entsprechenden Rezept führen, oder aber das sie mit euren eigenen Worten geschrieben wurden.
Rezepte, die 1:1 kopiert und gepostet werden, löschen wir wieder.

Hier noch mal der Text aus den Regeln:

Urheberrecht
In der Regel darf man keine Texte von anderen Websites kopieren (z.B. Rezepte, Nachrichten, etc.), da dies das Urheberrecht verbietet. Kopieren ist NUR DANN erlaubt, wenn der Urheber dies ausdrücklich wünscht oder er dir die Erlaubnis dazu gegeben hat. Wenn du aber Texte kopierst, bei denen die Weiterverbreitung erlaubt ist, so vergiss bitte nicht die Quellenangabe und/oder die Nennung Autors, auch wenn du der Autor des Textes bist!



:blumen: Wir danken euch für euer Verständnis und euere Unterstützung :blumen:





Edit:
es gab eine kleine Änderung in den Regeln, die ich hier mit vorgenommen habe.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 18.03.2007 11:20:47


Zitat (Rheingaunerin @ 25.02.2007 14:16:09)
Aus gegebenem Anlass möchten die Mods und Admins euch um folgendes bitten:
Achtet doch bitte darauf, dass beim Posten von Rezepten entweder nur noch Links getzt werden die zum entsprechenden Rezept führen, oder aber das sie mit euren eigenen Worten geschrieben wurden.
Rezepte, die 1:1 kopiert und gepostet werden, löschen wir wieder.

Hier noch mal der Text aus den Regeln:

Urheberrecht
In der Regel darf man keine Texte von anderen Websites kopieren (z.B. Rezepte, Nachrichten, etc.), da dies das Urheberrecht verbietet. Kopieren ist NUR DANN erlaubt, wenn der Urheber dies ausdrücklich wünscht oder er dir die Erlaubnis dazu gegeben hat. Wenn du aber Texte kopierst, bei denen die Weiterverbreitung erlaubt ist, so vergiss bitte nicht die Quellenangabe und/oder die Nennung Autors, sofern es sich nicht um dich selbst handelt.


:blumen: Wir danken euch für euer Verständnis und euere Unterstützung :blumen:

Ich hab ne ganze Menge eigene Rezepte auf meinem PC gespeichert von mir selbst aufgeschrieben, mir ist es schon passiert als ich diese kopiert habe für die Tipps, das sie nicht veröffentlicht wurden mit dem Hinweis das sie kopiert waren, was habe ich da falsch gemacht ?

Kann ich dir nicht sagen. Da wendest du dich am Besten direkt an Bernhard da er für die Freischaltung verantwortlich ist.


Ahaaaaaaaa...

gut das ich mit dem Kochen nicht so fit bin; könnte das Original nicht von der Kopie unterscheiden... ... ...

Guten Appetittttttt..

Grisu1900...


Zitat (Rheingaunerin @ 25.02.2007 14:16:09)
Aus gegebenem Anlass möchten die Mods und Admins euch um folgendes bitten:
Achtet doch bitte darauf, dass beim Posten von Rezepten entweder nur noch Links gesetzt werden die zum entsprechenden Rezept führen, oder aber das sie mit euren eigenen Worten geschrieben wurden.
Rezepte, die 1:1 kopiert und gepostet werden, löschen wir wieder.

Hier noch mal der Text aus den Regeln:

Urheberrecht
In der Regel darf man keine Texte von anderen Websites kopieren (z.B. Rezepte, Nachrichten, etc.), da dies das Urheberrecht verbietet. Kopieren ist NUR DANN erlaubt, wenn der Urheber dies ausdrücklich wünscht oder er dir die Erlaubnis dazu gegeben hat. Wenn du aber Texte kopierst, bei denen die Weiterverbreitung erlaubt ist, so vergiss bitte nicht die Quellenangabe und/oder die Nennung Autors, sofern es sich nicht um dich selbst handelt.


:blumen:  Wir danken euch für euer Verständnis und euere Unterstützung  :blumen:

dem zur Vervollständigung hätte ich folgende Aussage

Rezepte und Urheberrecht


Daraus ist aber zu erkennen, das man sehr wohl den text basierten Teil eines Rezeptes kopieren kann.

Bearbeitet von Nobody am 26.02.2007 16:04:27

Holla!?!................................

nicht schlecht recherchiert... ... ...Anerkennung...

Gruß von hier an da... mit Verblüffung...

Grisu1900...


:hmm: :hmm: :hmm: Aber was tun wenn mehrere Quellen angegeben sind? :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:
Beispiel! :D


Quelle: Was Großmutter noch wusste Kochen wie in Dresde Folge 266 vom 04. November 2001 von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt
** Bearbeitet von Lothar Schäfer

Quelle : Kochfreunde-Rezeptsuche (www.ruhr-uni-bochum.de/kochfreunde)

:huh: :huh: :huh: B)


Hallo???

Wer hat jetzt hier von wem geklaut??? -_-

Gruß von hier an da...


Grisu1900...


Zitat (Nobody @ 26.02.2007 16:02:10)
Daraus ist aber zu erkennen, das man sehr wohl den text basierten Teil eines Rezeptes kopieren kann.




Das würde ich SO nicht unbedingt unterschreiben.

Siehe:

Zitat
Die Form ist geschützt, nicht der Inhalt

Im Urheberrecht gibt es die grundlegende Unterscheidung zwischen Form und Inhalt eines Werkes. Während die Form durch das Urheberrecht geschützt werden kann, kommt das für den Inhalt eines Werkes nicht in Frage. Diese Unterscheidung gilt auch für Kochrezepte: Nicht die Idee zu einer bestimmten Speise kann geschützt sein, nur die Darstellung dieser Idee. Gleich wie originell oder hochwertig das Gericht ist, geschützt ist niemals die Zusammenstellung der Zutaten, sondern nur – wenn überhaupt – die Formulierung, mit der der Rezeptautor sein Gericht oder seine Kochanleitung beschrieben hat.


Da steht zwar "wenn überhaupt", bei den derzeitigen Abmahnungswellen bzgl. des Copyrights im Internet würde ich mich aber nicht darauf verlassen wollen. Es sei denn, meine Portokasse quillt über, was aber nicht der Fall ist.

Im Zweifel also bitte entweder direkt verlinken oder einfach umformulieren.

Demnach müsste aber alles verboten werden, auch Avatare wie sie Obelix benutzt unterliegen dem Copyright. Rechtlich nach eurer Vormulierung gesehen, dürfte da maximal ein Link zu einer Originalseite sein.

Nein ich will nicht stänkern, ich interessiere mich für dieses Thema seit Jahren brennend.


da wird sich aber gwendolin freuen über
diesen link :lol: :lol: :lol: hoffentlich nimmt sie ihn zur kenntnis :huh: :huh:


entzückend


Zitat (bonny @ 26.02.2007 17:10:41)
da wird sich aber gwendolin freuen über
diesen link :lol: :lol: :lol: hoffentlich nimmt sie ihn zur kenntnis :huh: :huh:

Liebeste Bonny, magst ihr das nicht als PN schicken? :wub:

Mal kleinen Test gemacht! :D

Testobjekt:Klick!

Ergebnis:Klick! ;)

Fahziet:Mehrere verschiedene Quellenangaben B)

Edit:wenn überhaupt!!! :P

Bearbeitet von wurst am 26.02.2007 17:19:13


Zitat (Nobody @ 26.02.2007 17:14:25)
Zitat (bonny @ 26.02.2007 17:10:41)
da wird sich aber gwendolin freuen über
diesen link  :lol:  :lol:  :lol: hoffentlich nimmt sie ihn zur kenntnis  :huh:  :huh:

Liebeste Bonny, magst ihr das nicht als PN schicken? :wub:

neeee....sie guckt dann schon herein :lol: :lol: :lol:
liebster nobody :wub: :wub:

NB...ich habs getan ich habs getan rofl rofl rofl

Bearbeitet von bonny am 26.02.2007 17:26:26

klasse der link!
vielen vielen dank dafür!
endlich wird das mal klar was erlaubt ist und was nicht. so hats mir mein gg auch schon erklärt gehabt und er hat sich kringelig darüber gelacht wie das in einem anderen forum gehandhabt wird. wenn man dort ein eigenes fressbildchen, jedoch ohne rezept postet, ist man dort verpflichtet, nicht nur seine rechte an dem bild zu kennzeichnen, sondern auch noch zu allem was darauf abgebildet ist die quelle anzugeben und auch nach wessen rezept das gekocht wurde.
aber gerade da wird dann ja urheberrecht verletzt, wenn man drunterschreibt:
teller von der firma xy, schweinefleisch von der fa.xz... :heul: :wallbash:
wenn man das dort nicht so macht, wird alles gelöscht und wenn man das für schikanös empfindet man selbst gleich mit. :o

ich darf übrigens auch essen fotografieren, das ich nicht selbst gekocht habe, denn nicht der koch ist der urheber für das werk bild, sondern der fotografierende. das sehen die aber anders. die wollen sogar, dass das rezept hinterfragt wird :wacko: und in seine einzelteile zerlegt wird, auch wenn man nur das fressbildchen postet. :wallbash: :wallbash: :wallbash:


w.z.b.w.

Bearbeitet von Nobody am 26.02.2007 18:35:32


Zitat (Nobody @ 26.02.2007 18:34:45)
w.z.b.w.

:hmm: :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt: :wacko:

Und wieder ein...

AHAAAAAAAAAA...

danke...

mit Gruß von hier an da...

Grisu1900...


Zitat (wurst @ 26.02.2007 18:55:53)
Zitat (Nobody @ 26.02.2007 18:34:45)
w.z.b.w.

:hmm: :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt: :wacko:

Ich weiß es, ich weiß es .......... :lol:

Ich klaue nicht. Die Rezepte, die ich poste, sind ganz allein in meiner grauen Masse, die sich "Gehirn" nennt, entstanden. Von Rezepten Anderer hole ich mir nur mal ne Anregung, mache aber grundsätzlich meinen eigenen "Mist". Aber wer meint, Rezepte von mir zu kopieren, soll dies ruhig tun. Wenn ich etwas für mich behalten will, muss ich das ja nicht posten.

Gruß

Abraxas


Zitat (Karen @ 26.02.2007 19:23:12)
Zitat (wurst @ 26.02.2007 18:55:53)
Zitat (Nobody @ 26.02.2007 18:34:45)
w.z.b.w.

:hmm: :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt: :wacko:

Ich weiß es, ich weiß es .......... :lol:

:lol: :lol: :lol:

Ich auch, ich auch....Mathe Klasse 8...oder so im Dreh :pfeifen:

Wenn man Urheberecht Rezepte in Google eintippt.
Dar kann man auch viel drüber lesen.

http://www.google.de/search?hl=de&q=Urhebe...gle-Suche&meta=

© und Impressum ein Thema ohne ende. B)


Zitat (gwendolyn @ 26.02.2007 18:33:12)
teller von der firma xy, schweinefleisch von der fa.xz...
wenn man das dort nicht so macht, wird alles gelöscht und wenn man das für schikanös empfindet man selbst gleich mit.

Und wenn man sowas auf seinen Rezepte HP niederschreibt, kommen wieder welcher die meinen a ha Schleichwerbung für Firma xy ob die dar wohl Geld für bekommt, dann wäre die Seite ja Kommerz. also Pflicht Impressumm.

Zitat (wurst @ 26.02.2007 18:55:53)
Zitat (Nobody @ 26.02.2007 18:34:45)
w.z.b.w.

:hmm: :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt: :wacko:

im mathestudium hieß das auch q.e.d. (quod erat demonstrantum)

Bearbeitet von gwendolyn am 27.02.2007 10:12:45

Also, ich habe das nun so verstanden:

Der Inhalt eines Rezeptes ist nicht urheberrechtlich geschützt. Lediglich die Auswahl der Worte, die "geistige Form", unterliegen dem Urheberrecht. Das müsste also heißen, ein Originalrezept kann ich aus einem Buch oder einer Internetseite übernehmen, wenn ich meine Wortwahl verändere. Schön und gut. Wenn ich nun aber die Wortwahl so gestalte, dass sich mein Rezept liest wie aus einem Buch, was dann? Sicher ist es am einfachsten, auf die Quelle zu verweisen. Doch auch Eigenkreationen kann man geschickt in Buchform formulieren. Und dann? Es gibt Millionen Kochbücher, in jedem zweiten überschneiden sich Ausdruck und Form. Wie soll jemand, der hier Admin oder Mod ist, erkennen, dass ein Rezept nicht aus den grauen Zellen des Posters stammt? Bei mir ist es einfach, ich verwende meistens einen unverkennbaren Stil, nämlich den der vorlauten Märchenfigur. Aber was ist mit anderen Mitgliedern, die selbst an Kochbüchern MITARBEITEN? Die gar selbst Autoren sind? Würde derjenige unter sein Rezept schreiben, dass er Kochbuchautor ist, legten ihm sicher viele andere Mitposter dieses als Angeberei aus, obwohl man bei genauerer Betrachtung sehr wohl herauslesen kann, dass derjenige einiges mehr an Sachkenntnis haben muss als Otto-Normal-Poster. Auf die bloße Vermutung hin, ein Rezept oder dessen Ausdrucksform könnte abkopiert, sprich gestohlen sein, Postings zu löschen, ist auch keine Lösung. Vielleicht sollte man sich, wenn man Verantwortung für ein solches Forum trägt, erst mit dem Poster in Verbindung setzen und klären, ob ein Text von dem Mitglied selbst erdacht worden ist oder nicht. Außerdem sollte sich JEDER, aber wirklich jeder überlegen, dass diese Seite UND das Forum täglich von Tausenden Ratsuchender aufgesucht wird und von Ratschlägen, Tips und Rezepten LEBT. Und zu einer guten Haushaltsseite gehören nunmal auch gute Kochrezepte. Niemand wird sich jemals darüber beschweren, wenn jemand die Herstellung einer Lachsterrinne in Buchform beschreibt, solange das Rezept auf seinem eigenen Mist gewachsen ist.

Also, bei allem Respekt, bitte seid so gut und hinterfragt demnächst, bevor ihr einen Text löscht.

Im Sinne der guten Zusammenarbeit grüßt euch

der freche Raaaabe

Abraxas


@abraxas: Bin ganz Deiner Meinung.

Ich trau mich keine Rezepte mehr zu posten aus Angst, das irgendjemand das Copyright auf eine Zubereitungsart für Fisch, Fleisch, Nudeln oder was weiß ich was hat. Wenn ich in einem Rezept z.B. "Nudeln al dente" beschreibe die für die Speise notwendig sind, soll ich dann auch nur einen Link auf ein anderes Rezept für "Nudeln al dente" posten obwohl die Nudeln nur ein kleiner Teil des Rezepts sind?

Genauso bei meinen Mohnparfait und Knödel... Parfaits aus Mohn sind nichts Neues, genauso Knödel mit Mohnfülle. Nur mache ich die Sachen halt etwas anders und frischer als die mir geläufigen Rezepte. Wie verhält es sich mit Gulasch? Soll ich da für die Gulaschbasis einen Link auf einen ungarischen Rinderhirten posten der dem Gulasch den Namen gegeben hat? Blödsinn, denn das geht gar nicht. Außerdem gibt es 1000 verschiedene Arten Gulasch zuzubereiten und mindestens genauso viele Kochbücher mit verschiedenen Gulaschrezepten.

Ich denke auch, dass dieses Forum täglich von tausenden Usern durchforstet wird um sich Anregungen oder auch komplette Rezepte zu holen. Und vor allem eines: In einer Knorr und Maggi geprägten "Kochwelt" sind Rezepte, die komplett auf solche Fixprodukte verzichten sicherlich erwähnenswert!!!

lg
luchol


Das Problem ist halt einfach, daß es mittlerweile findige Anwälte gibt, die sich genau auf Urheberrechtsverletzungen spezialisiert haben und den ganzen Tag die Interwelt danach durchforsten. Und wenn sie fündig geworden sind, dem Forenbetreiber dann ziemlich teure Unterlassungsklagen ins Haus schicken.

Mit dem Hintergrund kann ich es schon verstehen, daß Forenbetreiber lieber einmal mehr etwas löschen als einmal weniger.

Es ist leider traurig und auch ziemlich schade.


Seit ein paar Tagen werden auffällig wenig neue Rezepte gepostet. Ich denke, die FM-Gemeinde ist groß genug, sich gegen einzelne, raffgeile Anwälte zu schützen und zu wehren. Wie luchol schon gesagt hat, gibt es KEIN Urheberrecht auf Kochrezepte. Sonst müsste ja jeder, der ein Rezept von Tim Mälzer nachkocht, automatisch mit Bußgeld belangt werden. Es dürfte wohl kaum ein Unterschied sein, ob ich ein geschriebenes oder im Fernsehen gezeigtes Rezept nachkoche. Und wenn man es ganz kleinlich sieht:
In vielen Threads werden Texte von anderen Postern als Fallbeispiel kopiert und in andere Posts hineingesetzt. Auch das müsste dann dem Urheberrecht unterliegen. Ich halte das Ganze schlicht und einfach für Haarspalterei. Uns solche Ungangsarten gehen mir schlicht und einfach gegen den Strich. Wie schon gesagt, ein Forum lebt von den Beiträgen der Mitglieder, ein Forum "Kochen und Essen" eben von Rezeptvorschlägen. Wenn es dann nur noch erlaubt ist, Links zu setzen und Texte so zu verändern, dass man diese kaum mehr als Rezepte erkennen kann, dann wird dieses Forum eines Tages den Weg aller "eingeschränkten Foren" gehen: es wird sterben. Ist das der Sinn der Sache? Ich glaube nicht. Und um dem nun die Krone aufzusetzen, nehme ich mir vor, kein Rezept mehr zu posten, bis diese Sache von den Admins geklärt ist. Schade, aber ich heule nicht mit den Wölfen.

Gruß

Abraxas


Es geht ja nicht ums nachkochen. Klar kannst du jedes Rezept was du irgendwo liest oder hörst, einfach nachkochen du darfst es aber nicht eins zu eins irgendwo anders dann wieder posten abdrucken etc...

Du darfst ja auch jedes Lied was du hörst, singen, du darfst es nur nicht (ohne Genehmigung) neu aufnehmen oder sogar irgendwo den Text abdrucken..

Die schon weiter zurückliegende Diskussion um Songtextseiten beweist doch wie abstrus sowas werden kann.

Und die Muttigemeinschaft kann leider da gar nichts machen, wenn Bernhard auf einmal ne Unterlassungsklage am Hals hätte...So wie es auch vielen Songtextseiten erging und auch die hatten teilweise ne große Community

Was du mit, Zitat von dir, "In vielen Threads werden Texte von anderen Postern als Fallbeispiel kopiert und in andere Posts hineingesetzt. Auch das müsste dann dem Urheberrecht unterliegen" meinst, das sind Zitate und die werden auch als solches gekennzeichnet. Wenn dies nicht der Fall wäre, dann wäre es in der Tat eine Urheberrechtsverletzung

Bearbeitet von Mellly am 22.03.2007 21:16:25


Zitat (Abraxas3344 @ 22.03.2007 21:09:09)
Wie luchol schon gesagt hat, gibt es KEIN Urheberrecht auf Kochrezepte.

Seid doch bitte so nett und wendet euch bei Fragen diesbezüglich an Bernhard.

Aber er wird euch mit Sicherheit auch nichts anderes erklären. Und - somit wären alle Spekulationen und Diskusionen zum Thema Urheberrecht beseitigt.

So weit ich weiß, wäre man auch schon aus dem Schneider, wenn man die Quelle angibt, das vergessen leider auch oft einige User


Ich denke mir immer ist es nicht besser selber einen Rezepte Hp oder Blog auf zu bauen.
Wenn ich genügende kenntnisse und reichlich Rezepte hätte würde ich es machen.
Dann trägt man die eigen Verantwortung.
Mit diesen Thema habe ich mich auch sehr lange beschäfftigt.
Anderseits denke ich mir wievielen Rezepten Hp und Blogs gibt es inzwischen?
Nicht mehr auf zu zählen.

@Melly leider stimmt das nicht mir unter Rezept Quelle angeben, man muss der Person der das Rezept geschrieben hat um erlaubnis bitten.

Aber es ist nicht nur mit Rezepte wenn ich oft sehe was an @Bilder kopiert werden und in Foren gezeicht wird.
Selbst wo ©groß im Bild selber drauf steht.

Bearbeitet von internetkaas am 23.03.2007 07:50:25


Ok, ich hab mir mal den "Spaß" gemacht und gestern, nachdem ich den Artikel von Abraxas gelesen und meinen Senf dazu gegeben hatte, mit meinem Anwalt Kontakt aufgenommen, ihm die ganze Sache erläutert und auch ihm die einzelnen Posts in diesem Thread (samt der verlinkten Quellen) gezeigt. Ach ja, ich sollte vielleicht dazu sagen das mein Anwalt bei Herrn "von Grafenreuth" in die "Schule" gegangen ist (ja, ich hab einen deutschen RA obwohl ich Ösi bin) und Herr von Grafenreuth ist wohl der bekannteste Abmahner und Urheberrechtsexperte in der IT Szene. Also kann man davon ausgehen, das es Hand und Fuß hat.

Gerade eben vor ca. 30 Minuten hat er mich diesbezüglich angerufen und folgendes erklärt:

1. Ein Rezept ist natürlich, so wie jedes andere von einem Autor geschriebene Dokument, mit einem Urheberrecht behaftet
2. Bei einem Rezept wird genauso wie bei einem Lied oder Buchtext der INHALT geschützt, nicht aber die Schreibweise.
3. Wird der Inhalt 1:1 übernommen, liegt eine Urheberrechtsverletzung vor. Bei einem Lied müssen mindestens 4 Takte unterschiedlich sein. Bei einem Buch mindestens 25% der Seiten. ABER, bei einem Rezept reicht laut Gesetz ein einzelner unterschiedlicher Buchstabe um keine Urheberrechtsverletzung zu begehen. Also, wer ein Rezept kopiert, soll dann halt statt "Man nehme", "Man(n) nehme" schreiben und schon ist man aus dem Schneider.
4. Darauf spezialisierte Anwälte gehen in der Regel sicher NICHT gegen kopierte Rezepte vor sondern eher gegen kopierte News-Artikel oder ähnliches. Denn hinter einem geschützten Rezept steht in der Regel EIN MANN oder EINE FRAU von dem/der der Auftrag zur Unterlassungserklärung kommen muss. Bei News-Artikel und ähnlichem stehen Firmen dahinter, die sich die Rechtsanwälte leisten können, was bei einer einzelnen Person meistens nicht der Fall ist und sich auch nicht wirklich auszahlt.
5. Es stimmt, auch AVA's von urheberrechtlich geschützten Marken sind eigentlich nicht erlaubt (Obelix) und dies wird normalerweise weitaus strenger geahndet als bei Rezepten.

Fazit: Es darf eigentlich kein Problem darstellen, hier Rezepte zu posten! Allerdings werde ich bis zur Klärung mit den Admins dies auch nicht mehr machen - so wie Abraxas.

lg
luchol


ich versteh hier gar nix mehr

also Nudeln al dente, dat is doch schon mal gar kein Rezept
das sagt doch nur aus, dass die Nudeln bissfest gekocht sind
das kann doch wohl nicht geschützt sein
oder muss ich dann auch schreiben "Nudeln bei denen man, wenn man draufbeißt noch einen leichten Widerstand fühlt" rofl

so - ich würd mal sagen, wenn ich das Bedürfnis verspüre, ein Rezept für Gulaschsuppe zu posten, dann schreib ich doch einfach "Gulaschsuppe á la Alien"
"ich tue rein:"
und dann soll mir mal einer beweisen, dass er genau dat selbe in genau der Menge rein tut

Tante Edit sagt, das Rezept für Steckrüben mit Schweinschwänzchen, das dat Alien mal gepostet hat, ist vom Alien höchstpersönlich und jeder, jeder, jeder, der es nachkochen oder weitergeben möchte, braucht nicht zu fragen

Bearbeitet von Die Außerirdische am 23.03.2007 16:19:51


....... Und ich muss hier schon wieder den Quertreiber mimen. Auch ich habe mit meinem Anwalt telefoniert - rein aus Neugier. Dieser hat sich auf Internet-Recht spezialisiert, KENNT also auch die Materie "Urheberrecht". Sachlich und gesetzlich richtig ist, dass auch Kochrezepte sowohl inhaltlich als auch der Form nach - dem Urheberrecht unterliegen. Luchols Aussage ist also zu 100% korrekt. Richtig ist aber auch, dass Anwälte gezielt suchen: nach Raubkopien (Filme, Musik etc.). Warum wohl, so mein Anwalt, stellen aber Autoren Kochrezepte zur Verfügung? Um ein Kochrezept nachzukochen, benötigen die meisten User eine Abschrift des Rezeptes. Streng genommen, ist auch eine Abschrift ohne Wissen des Verfassers eine Verletzung des Copyrights. Auch für den privaten Gebrauch. Und wiederum auch nur ein EINZIGES, im Text verändertes Wort setzt das Urheberrecht außer Kraft, auch inhaltlich. Für mich zwar schwer zu begreifen, aber so sind Deutschlands Paragraphen nun mal. Das heißt im Klartext: Jedes Rezept kann durch die Veränderung eines einzelnen Wortes ansonsten BUCHSTABENGETREU ohne zu erwartende Klage irgendeines hirnlosen Anwaltes gepostet werden. Wenn es dann Admins und Moderatoren nicht glauben mögen, was ZWEI voneinander unabhängige Anwälte aussagen, möge man sich bei einem Advokaten seines Vertrauens erkundigen. Es liegt sicherlich nicht in der Absicht unserer Familie (FM ist mittlerweile sowas wie eine kleine Familie für mich), Streit oder Unwillen zu produzieren. Wir wollen einfach nur Spass haben, Tips geben und ebensolche bekommen und bei Frag-Mutti eine schöne Zeit erleben. Ich jedenfalls möchte dieses einzigartige Medium "Frag-Mutti" nicht missen. Und ich werde, zu gegebener Zeit - im gegebenen Forum, auf MEINE ganz persönliche, unverwechselbare Art, eine offenen Brief an die Herren "Rechts-Ausleger", pardon, Anwälte richten. Ein jeder mag dann seinen Kommentar beisteuern, schmunzeln oder laut lachen. Ironie trifft halt immer die "Wunden" im Kern.

Mit gesetzestreuem Gruß

Abraxas, der Raaaabe


Ich wollte euch auf einen Artikel in - online aufmerksam machen zu diesem Thema, wobei es inhaltlich eher um die Bilder von Rezepten geht:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,480159,00.html


Du hast es schon treffend geschrieben: es geht um die Bilder und nicht um die Rezepte selbst, denn die sind - wie schon unzählige Male hier geschrieben - nicht zu schützen.


> Achtet doch bitte darauf, dass beim Posten von Rezepten
> entweder nur noch Links gesetzt werden die zum
> entsprechenden Rezept führen

Wie macht man so was - Links setzen?

> Rezepte, die 1:1 kopiert und gepostet werden, löschen wir > wieder.

"Rezepte, die 1:1 kopiert", was versteht man darunter, bitte?
Heißt das: wortwörtlich?

Gibt es hier irgendwo eine Möglichkeit, solche Dinge nachzulesen? Oder habe ich das bloß noch nicht entdeckt?

Nicht jeder Neuling kann und weiß all so was. Ich möchte aber alles richtig machen - jedenfalls bin ich bemüht.
Ich bin nicht so pc-versiert.

Gruß Linea


Zitat (Linea @ 13.03.2008 00:37:02)
> Achtet doch bitte darauf, dass beim Posten von Rezepten
> entweder nur noch Links gesetzt werden die zum
> entsprechenden Rezept führen

Wie macht man so was - Links setzen?

> Rezepte, die 1:1 kopiert und gepostet werden, löschen wir > wieder.

"Rezepte, die 1:1 kopiert", was versteht man darunter, bitte?
Heißt das: wortwörtlich?

Gibt es hier irgendwo eine Möglichkeit, solche Dinge nachzulesen? Oder habe ich das bloß noch nicht entdeckt?

Nicht jeder Neuling kann und weiß all so was. Ich möchte aber alles richtig machen - jedenfalls bin ich bemüht.
Ich bin nicht so pc-versiert.

Gruß Linea

ja linea in den Forumsregeln

ja kopiert heist wort wörtlich

also du suchst eine seite, dann kopierst du die adresse, dann drückst du (siehe bild) auf den pfeil und fügst die adresse ein dann ok. danach ist gleich wieder ein fenster wo du einschreibst ( zum beispiel) klick hier.
dann bist du fertig

Bearbeitet von gitti2810 am 13.03.2008 00:50:41

Zitat (Linea @ 13.03.2008 00:37:02)
> Achtet doch bitte darauf, dass beim Posten von Rezepten
> entweder nur noch Links gesetzt werden die zum
> entsprechenden Rezept führen

Wie macht man so was - Links setzen?

> Rezepte, die 1:1 kopiert und gepostet werden, löschen wir > wieder.

"Rezepte, die 1:1 kopiert", was versteht man darunter, bitte?
Heißt das: wortwörtlich?

Gibt es hier irgendwo eine Möglichkeit, solche Dinge nachzulesen? Oder habe ich das bloß noch nicht entdeckt?

Nicht jeder Neuling kann und weiß all so was. Ich möchte aber alles richtig machen - jedenfalls bin ich bemüht.
Ich bin nicht so pc-versiert.

Gruß Linea

Linea wenn du Probleme mit der Benutzung des Forums hast wende dich einfach an einen Forumlotsen , wir helfen dir gern weiter :blumen:


deine Fragen hat Gitti ja schon beantwortet :blumen:

Hallo Gitti!

Vielen Dank für Deinen hilfreichen Tip!

Die Forumsregeln habe ich mir gleich erst mal gesucht und gelesen.

Zitat
also du suchst eine seite, dann kopierst du die adresse, dann drückst du (siehe bild) auf den pfeil und fügst die adresse ein dann ok. danach ist gleich wieder ein fenster wo du einschreibst ( zum beispiel) klick hier.
dann bist du fertig


Danke für das praktische Beispiel - so verstehe ich das viel leichter.

Das habe ich gleich erst mal mit dem "Zitat erstellen" versucht und dabei auf "[QUOTE]" geklickt. Ich war ganz erstaunt, daß das funktionierte. :augenzwinkern:

Jetzt bin ich gespannt...

Gruß Linea

ja mein anfang war gleich eine verwarnung, da ich nicht die regeln gelesen habe, und nicht schrieb wer die 3 verfaste. :wub:


Hallo Jeanette!

Zitat
Linea, wenn du Probleme mit der Benutzung des Forums hast wende dich einfach an einen Forumlotsen , wir helfen dir gern weiter 


Oh, vielen Dank für diesen Tip! Das werde ich bestimmt auch tun. Ich will ja auch alles so machen, wie es hier getan werden soll. Und ich lerne dann dabei das mit
Anleitung - wenn es sein muß - leichter und eben richtig.

Gruß Linea

@ Gitti

Zitat
ja mein anfang war gleich eine verwarnung, da ich nicht die regeln gelesen habe


Ich hatte mich zuerst mit meinem Realnamen hier angemeldet und dann damit natürlich auch gepostet, weil ich nicht die PC-Sprache nicht so verstehe (Benutzername). Nun wollte ich das ändern, weil hier alle mit Nicknamnen posten.

Weil ich aber nicht so pc-versiert bin, wußte ich das nicht, wie ich das machen sollte. Was in dieser Sache dann doch ganz gut war, denn sonst wäre das vermutlich als Zweitnicknamen angesehen worden, den ich widerechtlich geändert hätte. Wenn man die Regeln gelesen hat, dann versteht man das.

Also beinahe hätte ich vermutlich auch eine Verwarnung bekommen. Da bin ich aber froh, daß mir das nicht passiert ist.

Gruß Linea

wenn du noch so sachen wie bilder posten oder so wissen willst.
dann gehe "Support" da hin da sind alles schöne sachen zum lernen und probieren.


Zitat (gitti2810 @ 13.03.2008 21:01:10)
wenn du noch so sachen wie bilder posten oder so wissen willst.
dann gehe  "Support" da hin da sind alles schöne sachen zum lernen und probieren.

Danke für den Tip! Das habe ich denn auch gleich mal gemacht. Sehr informativ!
Ich habe auch gesehen, daß es eine Möglichkeit gibt, verschiedene Dinge auszuprobieren - als Testseite ("Testen, was das Zeug hält") Echt stark so was! Da kann man in Ruhe was ausprobieren, ob man das bestimmte Projekt richtig gemacht hat und wie es funktioniert. Da nervt man nicht auf den anderen Forumseiten. So traut man sich eher was zu. :augenzwinkern:

Überhaupt ist das ganze "Frag.Mutti.de.-Projekt" echt was Einzigartiges! Wirklich! Alles bis ins Letzte sehr gut durchdacht - besser geht das gar nicht! All die _vielen_ unterschiedlichen Themen... Sogar die Schrift, die Größe und die Farbe ...kann man wählen - die Smileys... , die vielen Moderatoren als Helfer...
die vielen Nachschlagemöglichkeiten unterschiedlichster Themen...
Kann man wirklich nur wärmstens empfehlen! und mit Vergnügen "sich ans "Werk machen".

Vielen Dank auch den tüchtigen Chefs von diesem Forum!

Gruß Linea

Ich finde die Kopierer von Rezepten sollten wenigstens die Quelle genau angeben. Es reicht mir nicht, dass jemand schreibt: "irgendwo im Netz". Wird er auf diesen Fehler aufmerksam gemacht verschwindet sogar noch dieser Hinweis.

Wer tausende Rezepte sammelt kann doch nur "kopieren"?
Oder kann man auch bei Rezepten sagen: "alles schon mal erfunden"?

Ich habe aus alten Büchern gesammelt - und natürlich kopiert - und neuen Nutzern zur Verfügung gestellt weil viele Rezeptbücher nicht wieder verlegt werden. Schade um das Wissen das vielleicht verloren geht, wenn es niemand macht. Selbst ***-Köche studieren eifrig die Kochrezepte vergangener Jahrhunderte um Altes modern zu servieren.
Die Mode der bunten Illustrierten Rezepte zu verbreiten, die fast keinen Kochprozess oder sogar keinen Prozess der "Geschmacksfindung" mehr erfordern gefällt mir nicht. Kochen ist Arbeit - der Lohn ist in den Gesichtern der Geniesser zu finden. Da reicht es nicht alle Zutaten bunt auf den Teller zu würfeln.

Hab' ich mich genügend aufgeregt? Na ja, alles nicht so ernst nehmen.

Wer mehr Rezepte benötigt findet sie bei Werbung entfernt R.
Kopieren bitte mit Angabe der Quelle (um mal wieder den Sinn dieses Beitrages zu finden).

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 19.04.2008 13:23:15


diese seite gefällt mir nicht...muss zu viel nach rechts scrollen.


meinst du aber nicht politisch? :-)



Kostenloser Newsletter