Kaninchenstall


Wir haben aus Mangels von Platz unser Kaninchen im Kinderzimmer stehen. Und gerade wenn ich nachts mal rein gehe um nach meinem kleinen zu schauen, dann steigt mir immer so ein ekliger Geruch in die Nase von dem Stall. Ich weiss gar nicht, wie mein Sohn da drin schlafen kann. Habt ihr ne Lösung für mich, was wir machen können, damit das nicht immer so stinkt? Danke


Wie oft machst du den Stall denn sauber? Habt ihr Holzhäuschen im Stall? Mein Hamster pinkelt immer in und an sein Holzhäuschen, so daß das auch mit der Zeit anfängt zu müffeln und ich ein neues kaufe.
Vielleicht sammelt euer Kaninchen auch Obst und Gemüse im Käfig, das kann auch anfangen zu müffeln.

Hast du nicht geschrieben, daß dein Kleiner jetzt nachts wieder aufwacht? Vielleicht "stinkts" ihm doch?

Ich muß sagen, ich halte auch nicht viel davon, im Kinderzimmer Tiere stehen zu haben.


Er hat seine Pullerecke. Und altes Obst und so nehmen wir immer wieder raus. Zweimal in der Woche machen wir den Stall richtig sauber.
Wir wissen ja leider nicht, wo wir den Stall hinstellen sollen. Das ist es ja. Er stand sonst immer im Wohnzimmer auf dem Fußboden... aber da haut mein kleiner dann immer rauf auf den Stall. Und so... Später wollen wir ihn da auch wieder hinstellen, wenn er größer ist und es versteht. Aber jetzt.?


Zweimal in der Woche :o wow, so häufig mache ich meinen Hamsterkäfig nicht sauber. Habe mal gesehen, daß zu häufiges Saubermachen die Tiere unter Streß setzt und sie sich jedesmal wieder im Käfig neu orientieren müssen,weil ja ihr ureigenster Geruch durch das reinigen verwischt wird. Vielleicht markiert euer Kaninchen deshalb so stark :hmm:

Ist es ein Männchen oder Weibchen? Ich glaube Männchen stinken eh doller, vorallem wenn sie nicht kastriert sind.


Zitat (Mellly @ 09.03.2007 09:25:48)
Ich glaube Männchen stinken eh doller, vorallem wenn sie nicht kastriert sind.

EEEYYYYYYY

hmmm...ein balkon????dann nach draußen???

meien schwester hat ein kaninchen.....sie packt immer zeitungspapier drunter.....

das saugt auch ein bissi macht dann net so viel streu rein.....und macht es öfters sauber....... :rolleyes:


Zitat (Nobody @ 09.03.2007 09:27:33)
Zitat (Mellly @ 09.03.2007 09:25:48)
Ich glaube Männchen stinken eh doller, vorallem wenn sie nicht kastriert sind.

EEEYYYYYYY

:pfeifen: :pfeifen: rofl rofl

gelle :D

Nen Männchen haben wir. Wir haben sonst einmal die Woche sauber gemacht und dachten, das sei zu selten? Hm...
Kann ich ihn Tag und Nacht auch auf dem Balkon lassen? Echt?


Hallo,
bitte jetzt nicht lachen, aber meine Zwergkaninchen haben einen Katzenklo im Stall und benuzten ihn auch. Die sind zwar draußen im Stall aber stinken trotzdem genug. Der Vorteil mit dem Katzenklo( also Plastikschüssel aber ohne diesen Deckel) ist, dass man ihn zwischendurch heraus nehmen kann und sauber machen, ohne den ganzen Stall putzen zu müssen.
Ehrlich gesagt, ich könnte die Kaninchen im Haus nicht ertragen. Der Geruch ist doch sehr intensiv.
Viele Grüße
Agricola


Zitat (berlinerin24 @ 09.03.2007 09:29:57)
Nen Männchen haben wir. Wir haben sonst einmal die Woche sauber gemacht und dachten, das sei zu selten? Hm...
Kann ich ihn Tag und Nacht auch auf dem Balkon lassen? Echt?

Wenn du richtig Stroh rein machst, dann hat er es auch schön mollig warm. Meine Cousine hat ihr Kaninchen Sommer wie Winter draussen und der letzte Winter war verdammt hart und lang :pfeifen: ...

Und ist das Männchen *schnippschnapp* kastriert?

Zitat (berlinerin24 @ 09.03.2007 09:29:57)
Nen Männchen haben wir. Wir haben sonst einmal die Woche sauber gemacht und dachten, das sei zu selten? Hm...
Kann ich ihn Tag und Nacht auch auf dem Balkon lassen? Echt?

also meien schwester hat es aus der zoohandlung gekauft und bedingung war nach drau´ßen....


er schlöaft da auch er passt sich doch an.....

sie holt ihn tagsüber rein und spielt mit ihm......

stinkt nix.... :wub:

Hallo,
wenn die Kaninchen die ganze Zeit im Haus waren, würde ich sie erst auf den Balkon ausquartieren, wenn es wärmer wird, weil sie kein Winterfell ausgebildet haben, brauchten sie ja im Haus auch nicht. Sind sie dann im Sommer und Herbst draußen, stellt sich das Fell auf Winter ein und wird dichter. Dann kann man sie im Winter draußen lassen, wie schon gesagt wurde mit viel Stroh und Heu und vielleicht abdecken mit einer Decke, wenn es sehr frostig wird.
Viele Grüße
Agricola


Nein, das Kaninchen ist nicht *schnippschnapp* kastriert.

Na dann werden wir das mal versuchen mit draußen hinstellen. VIelleicht wird es ja doch jetzt langsam immer wärmer und bleibt so.

Danke euch.


Zitat (berlinerin24 @ 09.03.2007 09:41:19)


Na dann werden wir das mal versuchen mit draußen hinstellen. VIelleicht wird es ja doch jetzt langsam immer wärmer und bleibt so.

Danke euch.

Und ihn vielleicht doch *schnippschnapp*? :ph34r: :pfeifen: :lol:

Zitat (Mellly @ 09.03.2007 09:42:29)
Zitat (berlinerin24 @ 09.03.2007 09:41:19)


Na dann werden wir das mal versuchen mit draußen hinstellen. VIelleicht wird es ja doch jetzt langsam immer wärmer und bleibt so.

Danke euch.

Und ihn vielleicht doch *schnippschnapp*? :ph34r: :pfeifen: :lol:

:labern:

Wie schon gesagt, wenns (auch nachts) warm ist, raus stellen, die Tiere passen sich an.
Allerdings würde ich ihm unbedingt noch einen Kameraden dazuholen, Kaninchen alleine halten, ist Tierquälerei (überall nachzulesen), sie vereinsamen, selbst wenn ein Mensch permanent um sie herum ist.
Was ohnehin kaum machbar ist.


es wurde ja bereits gesagt, dass ihr den stall evtl zu oft sauber macht und evtl auch zu gründlich. benutzt ihr desinfektionsmittel oder putzmittel dabei? eigentlich reicht es bei nagern, wenn man mit warmem wasser drin putzt (streu-wechsel is ja klar) und unbehandelte holzsachen mit heißem wasser aus dem wasserkocher abgießen. wenn ihr mit putzmitteln drangeht, dann markiert das karnhickel wohl ganz extrem wieder neu. so isses zumindets bei ratten, und ich glaube bei sowas, kann man nager halbwegs gleichstellen... wenn nicht, dann korrigiert mich bitte.

und nich direkt zur fragestellung:
holt ne kameradin dazu, dafür aber vorher *schnippschnapp*, soweit ich weiß, brauchen kaninchen nämlich einen andersgeschlechtlichen partner, vorallem 2 kerle zusammen geht nich... aber bitte die dame nich aus der zoohandlung, sondern lieber mal vorher im tierheim schaun... 1. sind die dort schon meist zutraulich, 2. kann man dort was über den charakter erfahren und 3. bieten manche tierheime für kaninchen auch an, dass man mit dem vorhandenen hinkann, damit man erste sympathien bereits dort sehn kann. und sollte die integration dann doch nich funktionieren, kann man auch dort häufig wieder "umtauschen", einfach mal im tierheim fragen, hab ic schon oft gehört, dass tierheime das anbieten.


Wir machen den Stall nur mit Wasser sauber einmal in der Woche... und das andere mal nur seine Pullerecke und andere Stellen, falls da Kot rumliegt.
Kann man ihn jetzt noch an eine Partnerin gewöhnen? Er ist ja schon bald fünf Jahre alt.


ein versuch isses wert, vllt können dir die im tierheim ja auch tipps geben.
erkundige dich einfach mal im nächstgelegenen tierheim, das auch nager hat.im internet findest du auch einige seiten zur vergesellschaftung von kaninchen, die kann man ja nich "einfach so" zusammen setzen.


Meine Kaninchendame war schon 7 Jahre alt als sie 2 junge Kaninchen dazugesetzt bekam.
Das war aber im Freigehege und die konnten sich auch mal aus dem Weg gehen.
Es gab aber auch kleinere Raufereien. Doch nach einem Tag saßen sie alle zusammen und haben sich die Ohren abgeleckt.

In deinem Fall würde ich aber in ein Tierheim gehen(natürlich erst nach dem "schnippschnapp" und sich dein Kaninchen einen Partner aussuchen lassen.
Vielleicht ist ja auch etwas dabei, das dem Alter deines Nickels entspricht.
Ruf doch mal im Tierheim an.

Meine Nickels leben auch immer draußen und das schon seit vielen Jahren.


Liebe Grüße und viel Erfolg
Muffel


gut, dann scheinen meine infos über kaninchen ja richtig zu sein :)

abe rich muss auch sagen.. das kaninchen meiner schwester zB hat keinen kameraden, bzw kameradin akzeptiert.. meine schweste rhat 3 anläufe gestartet, da war er 3-4 jahre alt, aber er is richtig heftig abgegangen dabei... war nix zu machen, und nu isser alleine chef, und is eigentlich ganz glücklich damit. aber man sollte es dennoch versuchen, is schon besser für die langohren.


Das Kastrieren wäre auf jeden Fall empfehlenswert.
Wir hatten ja zwei Männchen, das eine sollte eigentlich ein Weibchen sein, aber das rammelte immer auf dem anderen rum.
Und es hat markiert wie blöde, die Käfigwände (Holz) waren zugespritzt bis oben hin. Zum Glück stand der Stall draußen.
Nachdem auch das zweite Kaninchen kastriert war, hat sich das gelegt.

Wir haben auch nur einmal die Woche saubergemacht und halt zwischendurch mal nasses Streu ein bisschen ausgewechselt.
Ich hatte immer den Eindruck, die Kaninchen mögen das gar nicht, wenn man ihre lecker dreckige Streu rausmacht. :blink:


Zitat (Mellly @ 09.03.2007 09:28:45)
Zitat (Nobody @ 09.03.2007 09:27:33)
Zitat (Mellly @ 09.03.2007 09:25:48)
Ich glaube Männchen stinken eh doller, vorallem wenn sie nicht kastriert sind.

EEEYYYYYYY

:pfeifen: :pfeifen: rofl rofl

gelle :D

Mellly, da hat sich wohl jemand ansgesprochen gefühlt rofl rofl

:offtopic:

hallo berlinerin!

wir haben auch ein kanninchen in der wohnung und so hab ich auch noch einen tipp für dich:

ich benutze die gepressten strohpads als grundlage und darauf dann stroh (damit sie es gemütlicher haben ^_^ )

ausserdem benutzt unser kanninchen auch die schon erwähnte toilette, die gibts auch extra in klein für kanninchen, stellste in eine ecke, machst am anfang ein wenig kot von ihm dazu, damit er es als solche erkennt..in die toilette mach ich dann auch die strohpads, die saugen gut auf und wir haben auch keine "geruchsbelästigung"

die toilette mach ich dann alle 3,4 tage sauber, denn rest nur alle 10-14 tage, wie es halt nötig ist, da bei uns noch ein meerschweinchen dabei ist und der sich bis heute stur weigert die toilette zu benutzen...


Mein Hase steht im Wohnzimmer und der stinkt nicht.Jeden Tag Toilette sauber machen und einmal die Woche den Käfig,Hase kastrieren und schon stinkt nichts mehr ;)

Nan


Zitat (berlinerin24 @ 09.03.2007 16:23:47)

Kann man ihn jetzt noch an eine Partnerin gewöhnen? Er ist ja schon bald fünf Jahre alt.

Das geht, unseres hat auch erst nach ein paar Jahren einen Kameraden aus dem Tierheim bekommen, anfangs gibt es schon mal Streitigkeiten, aber das geht bald vorbei und dann ist es obersüß, wie lieb die zueinander sind.
Leider sind beide schon nicht mehr :heul:

Auch hierzu kann ich meinen Beitrag zusteuern :D
Wir haben 2 Kaninchen und eine Ecktoilette, welche fleissig genutzt wird.
Etwas Natron streue ich auf den Boden dieser, darüber diese günstige Einstreu.Morgens und abends schütte ich den Schmutz weg und seitdem riecht es gar nicht mehr.
Auf der Natronpackung steht auch dieser Tipp gegen die Geruchsbildung und Natron ist im Gegensatz zu Katzeneinstreu nicht schädlich.


Ist klar dass er müffelt! Der gute Herr Karnickel markiert nämlich, wenn er nicht kastriert wurde, sein Revier mit Urin. Da kannst du nichts dran machen. Außer eben kastrieren lassen.

Außerdem hilft gegen den Geruch auch folgendes: erst eine Ladung Katzenstreu in den Käfig. Darüber eine Ladung Kleintierstreu, darüber noch Stroh. Wichtig, dass die Lagen Kleintierstreu und Stroh dick genug sind, damit euer Langohr nicht auf die Idee kommt die Katzenstreu anzuknabbern.

Mit dem Raussetzen ist das so eine Sache, wenn er hinterher wieder ins Wohnzimmer soll. Das ständige Umquartieren könnte ihm unter Umständen nicht so gut bekommen, außerdem auf dem Balkon auf Straßenlärm achten, Kaninchen sind extrem lärmempfindlich.

Außerdem würde ich dem kleinen Kerlchen (natürlich erst nach der Kastration) eine Partnerin gönnen. Erfahrungsgemäß klappt das mit zwei Böcken nur äußerst selten, mit einem Pärchen geht es ganz gut, wenn du sie langsam auf neutralem Boden aneinander gewöhnst. Kastrationsfrist von 6 Wochen abwarten, sonst hast du plötzlich mehr Karnickel als du haben wolltest. oops

Gruß
Lupinchen


Oftmals kommt es auch aufs Einstreu an.Ich halte selber Chinchilla und musste die Erfahrungen machen,dass das feinere Einstreu nicht gut saugt und dann nach 2 Tagen mieft.


Also wir haben sechs Kaninchen und ein Meerschweinchen, die alle zusammen in einem großen selbstgebauten Käfig wohnen.
Wir machen sie zweimal die Woche gründlich sauber und holen jeden zweiten Tag die Kloecke raus.
Als unsere Männchen (es ist eine Hasenfamilie, alle aus demselben Wurf) noch nicht kastriert waren, roch es wirklich sehr penetrant, trotz des vielen Reinigens. Nach der Kastration war der strenge Geruch dann weg.
Sehr empfehlen kann ich die vielgenannte Toilette, die wir mit Sand und Holzpellets füllen. Auch wenn es sehr gut aufsaugt, ist es bei sechs Kaninchen ziemlich schnell voll :P

Ganz nebenbei kommt es auch darauf an, was du fütterst. Bekommt dein Kaninchen viel Obst und Gemüse, stinken Urin und Kot deutlich mehr, wie wenn es nur Kraftfutter und Heu bekommt. Letzteres ist nicht gesund für die Tiere, denn sie brauchen die Vitamine aus dem frischen Grünzeug.

Im Sommer muss es eh mehr saubergemacht werden, wie im Winter - auch wegen der Ungeziefer.

Wegen des Balkons - bitte darauf achte, ob der Balkon zur Straße hin ist, ob das Kaninchen Zug bekommen kann, ob Katzen oder Raubvögel das Tier erschrecken oder gar anfallen können und das Tier im Frühsommer, wenn es warm ist raussetzen, damit es die Chance hat, sich das geeignete Fell zuzulegen.
Zu bedenken wäre auch, dass das Fell des Tieres sehr talgig wird, um vor Kälte geschützt zu sein.

Ansonsten liegt es an der noch vorhandenen Männlichkeit des Tieres und ich würde nach mehrjähriger Kaninchenerfahrung :D sehr zur Kastration raten. Wenn männliche Kaninchen keinen weiblichen Partner haben, werden sie schnell gefrustet, weil sie ihren angeborenen Trieb nicht ausleben können. Sobald sie kastriert sind, vergeht der Trieb und der Frust verschwindet.

Hoffe, dir damit geholfen zu haben ;)


Unsere Tochter hat 2 Meersäue, die auch immer im Zimmer waren. Inzwischen hat sie es eingesehen udn die Beiden haben im April einen wunderschönen Außenstall bekommen. Dort fühlen die sich sauwohl ;). Sie werden auch im Winter dort bleiben. Ich habe unter den Stall Styropor gelegt, dass sie einen zusätzlichen Schutz haben.



Kostenloser Newsletter