Weissbruch bei dicker Baumwolle wie Segeltuch: Wie gehts ohne die weissen Streifen?


Hallo,
ich habe einmal einen olivgrünen Seesack gewaschen, der kam dann mit beliebig über die Oberfläche verteilten weißen Streifen wieder aus der Maschine. Nicht zu retten!
Ich habe in einer Broschüre gesehen, daß man das Weißbruch nennt, aber dort stand nicht, wie man das vermeidet.
Nun habe ich Polstermöbel mit Kissenbezügen aus 100% Baumwolle, naturfarben hell und ziemlich stabil, fast wie Segeltuch.
Ein Teil habe ich schon probegewaschen - auf links gedreht, 30 Grad, ohne schleudern und: Weißbruch!
Was zum Teufel muss ich denn machen, damit das nicht passiert?

und

kann ich "gebrochene" Oberflächen irgendwie retten (z.B. bürsten o.ä.)

Wasserpanscher



Kostenloser Newsletter