Weiß Streifen auf schwarze T-Shirts OHNE Deo..


Hallo liebe Community,

ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, ich bin langsam echt am verzweifeln..

Jedes mal, wenn ich duschen war und mir danach ein schwarzes T-Shirt anziehe, sind weiße Flecken darauf.. Ja ich weiß ihr denkt jetzt das kommt vom Deo.. Aber nein, sie kommen definitiv nicht vom Deo.. Dies war auch mein erster Gedanke, deswegen holte ich mir diverse Deo's, die damit werben keine weißen Streifen zu hinterlassen.. Erfolglos.. Dann holte ich mir ein Axe-Deo, welchen ich früher immer benutzte und nie weiße Streifen hatte. Erfolglos.. Ich überlegte weiter und kam darauf, dass ich mich nach dem duschen immer eincreme, evtl. kann es ja davon kommen. Also nicht mehr eingecremt, kein Deo drauf und was war.. Weiße Streifen.. Die Sachen werden alle mit einem speziellen Waschmittel für dunkle Wäsche gewaschen und die Flecken treten erst unmittelbar NACH dem anziehen auf, wenn ich weder Deo, Creme noch sonst irgendetwas benutzt habe.. Kann es vielleicht von trockener Haut kommen? Die Flecken treten nur im Bereich des Bauches und vor allem auf dem Rücken auf.. Wenn einmal keine weißen Streifen vorhanden sind entstehen sie auch nicht im laufe des Tages, was gegen Schweiß und meiner Meinung nach auch gegen trockene Haut spricht. Ich holte mir letztens neue T-Shirts, habe diese gewaschen und hatte nach dem anziehen KEINE weißen Streifen drauf, ich mach jetzt alles genauso wie zu dem Zeitpunkt, doch immer kommen diese verfluchten weißen Streifen :(

Ich hoffe wirklich sehr, dass ihr mir helfen könnt..

Gruß

Manu


Tja, da scheint ja wirklich ein mysteriöses Problem zu sein.
Hast du diese weißen Streifen eher senkrecht oder eher waagerecht? Immer auf der gleichen Höhe? Vielleicht gibts dann bei dir im Haus ne Stelle, wo du drankommst, die diese Streifen verursacht? Das passiert manchmal.
Genauso wie sich viele mit dem Körper an der Arbeitsfläche abstützen, während sie da was machen, fällt einem selbst meist gar nicht auf.


Sind die Flecken innen, außen, oder durchgehend?

Bei Bauch und Rücken und innen, evtl. mal einen Peelinghandschuh oder eine Peelingcreme testen.


hm ich dachte zuerst an Waschmittelrückstände, aber da de eins speziell für dunkles nimmst dürfte das nicht sein.

Rückstände vom Duschgel evtl.?


Wenn die Streifen innen sind, ist es doch nicht so schlimm, oder?


@ kon-tiki:

Wenn man weiß, dass die da sind, kann einen das wahnsinnig machen, auch wenn die keiner sieht.
Das ist wie mit Kratzern, die man irgendwo rein gekatscht hat. Egal, wie klein der Kratzer ist, und wieviele Blumenpötte und Gardinen davor stehen/hängen... Man weiß einfach, dass der da ist... :hihi:

Geht nicht nur mir so... (Lügen mir andere zumindest manchmal tröstend glaubhaft vor... rofl )


ja stimmt wenn man es weiß isses egal obs andere sehn


Hallo, mt1522, willkommen hier bei den Muttis!

Also zuerst einmal würde ich das "Spezialwaschmittel für dunkle Wäsche" entsorgen! Das ist sowieso total unnötig und nur Geldmacherei von den Herstellern. Colorwaschmittel enthalten keine Bleichmittel, so daß eine "Streifenbildung" durch Bleichmittel hier schon mal ausgeschlossen ist. Nimm einfach ein stinknormales flüssiges Colorwaschmittel auch für Deine dunklen bzw. schwarzen Shirts. Außerdem würde ich alle Teile vor dem Waschen auf links drehen und erst beim Bügeln wieder auf die rechte Seite ziehen. Zum Trocknen solltest Du die schwarzen bzw. dunklen Teile auch besser nicht direkt in die Sonne hängen, sondern lieber an einem schattigen Plätzchen trocknen lassen.
Verwendest Du Weichspüler? Vielleicht liegt es ja auch an diesem? Laß ihn ggfs. einfach bei den nächsten Wäschen mal weg, nicht nur bei der T-Shirt-Wäsche, sondern auch beim Waschen der Handtücher! Ansonsten hab ich leider keine andere Idee :keineahnung: Ein Versuch wäre es jedenfalls mal wert!


Vielleicht vom Duschmittel-oder von trockener Haut. Könnte ja sein?!


Könnten es Schweißflecken sein?


Ich kenne diese weißen Streifen auf schwarzer Kleidung auch. Es kommt weder von Deo noch von weißen Wänden, an denen man entlang streift.

T-Shirts, Sweatshirts, Jeans, alles drehe ich sowieso immer auf links. Die Streifen treten nach kurzer Tragezeit auf, sind vorher nicht vorhanden. Ich verwende Waschmittel für schwarzes, weil es erfahrungsgemäß doch eindeutig besser für schwarze Kleidung ist als reines Colorwaschmittel, auch wenn dies immer im Netzt beschworen wird und teurer ist es auch nicht.

War heute zufällig auf der Seite von "Henkel Lifetimes", weil mich dieses Prolem nervt.
Henkel schreibt, dass man genau dosieren soll, die Waschmaschine mit max. 2,5 Kilo füllt, Schonprogramm, und allerhöchstens mit 600 Umdrehungen schleudert, das ganze also fast tropfnass aufhängt (im Winter wird das dauern - und im Trockner trocknen ist da eigentlich gar nicht möglich), aber so schreibt Henkel.

Das ist natürlich ein bisschen merkwürdig!

Bei mir wird zum einen der Fehler gewesen sein, dass ich bisher das Flüssigwaschmittel für schwarze Wäsche "nach Gefühl" zugegeben habe und die Waschmaschine, warum auch nicht (??) normal fülltte, natürlich nicht überfüllte und auch im Normalprogramm wasche und auf Höchstumdrehung schleudere. Habe mir einen extra Spülgang angewöhnt, aber der half auch nicht.

Werde nun den Test machen, wie Henkel vorschlägt!


ich hatte bis jetzt das Problem mit den weißen Streifen noch nicht.Weder an Jeans noch an dunkler
Wäsche.Benutze da Colorwachmittel-Flüssig.Denn diese Waschmittel für Dunkle Wäsche wurden
getestet und es ist nur Geld das Geld zum Fenster raußschmeißen.Bringt gar nichts.Meine Jeans
schleuder ich auf 800.



Kostenloser Newsletter