Wühlmäuse: Hüllllllfe!!!


Hallo alle miteinander,

mein Mann und ich haben auf unserem Grundstück ein echtes Problem. Unser Grundstück grenzt an einen schönen Park, aber aus diesem kommen uns regelmäßig Maulwürfe und Wühlmäuse besuchen. Das Problem - die nisten sich bei uns ein und zerwühlen alles, oder fressen kontinuierlich die Pflanzen und Blumenzwiebeln, die mein Mann so liebevoll eingepflanzt hat, auf. :heul:

Wer kann uns Tipps geben wie wir diese Mitbewohner wieder loswerden?



Hallo munibunker,

wir hatten das gleiche Problem und wohnen auch direkt am Wald etc.

bin zwar selber Gärtnerin und von daher kenne ich die Mittelchen die dagegen verkauft werden, aber m.E. bringt es nichts.

Als Staude kannst Du hier und da die Kaiserkrone einpflanzen; den Geruch mögen sie garnicht, da er nach Knoblauch riecht.
Von daher hatte ich voriges Jahr auch Pfundweise Knoblauch gekauft, gepellt und die Zehen immer wieder in die Gänge, Hügel gesteckt (so 3-5 pro).

Seitdem haben wir keine mehr :blumen:


Gartenmaus hat Recht.

Möglichst viele Kaiserkronenknollen (stinken derber als Knoblauch), also Fritillaria imperialis, stecken. In alle Beete.
Blühen herrlich im zeitigen Frühjahr (ab Ende März).

Wühlen die Viehcher im Rasen oder werfen Gehwegplatten hoch, haben Jäger ein (nicht näher definiertes, aber sehr wirksames) Gebräu, das sie selber herstellen. Es gibt leider kein Karbid mehr: dies mit Wasser wirkte ausgezeichnet!!!
Man kann sowas wie Ultraschall-Sensoren stecken (auf Solar- oder Batteriebasis, direkt in die Haufen rein). Wirksamkeit fraglich...

Kaiserkrone:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 22.11.2006 02:45:18


ganz einfache metallrohre in die erde schlagen. sollten ca. 50 cm. herausragen das hilft. meine nachbarinnen haben so klein wimpel auf dem hochbeet, seit dem geht auch keine wühlmaus mehr hinein. vorher waren alle blumenzwiebel weggefressen. Allerdings nur für wühlmäuse. der maulwurf macht, ausser hügel, keinen schaden.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 22.11.2006 02:44:07)

Wühlen die Viehcher im Rasen oder werfen Gehwegplatten hoch, haben Jäger ein (nicht näher definiertes, aber sehr wirksames) Gebräu, das sie selber herstellen. Es gibt leider kein Karbid mehr: dies mit Wasser wirkte ausgezeichnet!!!


Ich bin in einer Jägerfamilie aufgewachsen und hab beruflich fast nur mit Jägern zu tun. Von so einem Gebräu hab ich aber noch nichts gehört. Und ich höre hier ´ne Menge, das kannst mir glauben, grins

Unser Rasen ähnelt mittlerweile auch eher einer Kraterlandschaft. Ich habe den Kampf einfach aufgegeben. Unsere Maulwürfe sind auch nicht ganz normal: sie haben einbetonierte Randsteine angehoben, einen Gang durch verdichteten Brechsand bebuddelt und die Krönung war, als einer von diesen mit Dynamit arbeitenden Wühlern ca. 50 cm neben mir einen Haufen aufwarf, als ich am Rasen mähen war. Dabei hatte mir meine Mutter immer erzählt, dass die Vibration des Rasenmähers die Tiere verschreckt. Ultraschall - Sensoren hatten wir auch schon, hat nichts gebracht.Sie haben unter, neben und um die Dinger herum ihre Gänge gebaut.


Zitat (bine4386 @ 30.01.2007 15:31:38)
Zitat (Die Bi(e)ne @ 22.11.2006 02:44:07)

Wühlen die Viehcher im Rasen oder werfen Gehwegplatten hoch, haben Jäger ein (nicht näher definiertes, aber sehr wirksames) Gebräu, das sie selber herstellen. Es gibt leider kein Karbid mehr: dies mit Wasser wirkte ausgezeichnet!!!


Ich bin in einer Jägerfamilie aufgewachsen und hab beruflich fast nur mit Jägern zu tun. Von so einem Gebräu hab ich aber noch nichts gehört. Und ich höre hier ´ne Menge, das kannst mir glauben, grins

^_^ Als mein Dad noch lebte (er war Förster), erzählte er mal sowas. ;)

Wer kann mir sagen, wie ich die loswerde, ohne chemische Keulen einsetzen zu müssen??? Habe einen Klarapfelbaum, den die Mäuse kreisförmig umzingelt haben. Er stand toll in Blüte und er war anschließend voll mit Äpfeln. Aber schlagartig wurden die Blätter braun und alle Äpfel sind abgefallen. Er sieht kümmerlich aus. Ich mag ihn nicht wegmachen, und werde nächstes Frühjahr abwarten, ob er sich erholt. Dieses Jahr sind die Mäuse bei mir besonders schlimm. Hatte schöne Lilien, die auch gefressen wurden. Wer kann mir helfen??? :(


Stell ein paar Woll-Mausefallen auf als Köder eignet sich sehr gut Apfelstücke!!! ;)

(IMG:http://www.oppenheim-tourismus.de/bilder/weinkultur/weinbaumuseum/mausfalle.jpg)

Ich habe vor kurzen 12 Stück gefangen und Ruhe war! :lol:


Die Wühlmäuse haben bei uns auch schon großen Schaden angerichtet. :zumhaareraufen:
Meine Tulpen sind alle weg. :heul:

Ich versuch es auch mal mit Mausefallen. Danke für den guten Tipp.


Unsere Mausefallen wurde tagelang nicht beachtet, verwöhntes Pack, da war wohl nicht das richtige drin....
ABER DANN, wir haben den guten Nuss-Nougat-Aufstrich geopfert, alle 5 Fallen in einer Nacht voll... nu ist erstmal Ruhe!


Zitat (aussie @ 27.08.2007 22:08:16)
Unsere Mausefallen wurde tagelang nicht beachtet, verwöhntes Pack, da war wohl nicht das richtige drin....
ABER DANN, wir haben den guten Nuss-Nougat-Aufstrich geopfert, alle 5 Fallen in einer Nacht voll... nu ist erstmal Ruhe!

Wird am WE sofort getestet!!!!! :daumenhoch:

Hallo,

sehr gute Ergebnisse habe ich damit erreicht, in dem ich in die Mausefalle Nutella gegeben habe. :pfeifen: :pfeifen:


Versuch es doch einfach mal. rofl


Es ist doch sehr eigenartig : diese kleinen Biester stehen auf Süßes !!!!!!!!!

das muß man erst mal wissen. :blink:


Ich hab auch irgendwelche Viecher im Rasen. Drei Eingänge nebeneinander. Aber kein Haufen davor. Sind das Wühlmäuse??? Mir ist nicht aufgefallen das was angefressen ist. Von oben sieht man wo die Gänge her gehen weil kein Rasen mehr da ist. Quasi richtig schwarze Wege. Versuchs auch mal mit Nutella


Ja könnte sein. Die WM machen nur Löcher ohne Haufen, und ewig lange Gänge.


Ich dachte WM machen Löcher mit Haufen und Feldmäuse Löcher ohne Haufen??? Ich weiß es langsam selbst nicht mehr :deppenalarm:


Die machen Löcher ohne Haufen. Aber größere als Feldmäuse.

Die Haufen sind vom Maulwurf.


Zitat (Prinzen-Mutti @ 28.08.2007 09:54:28)
Es ist doch sehr eigenartig :  diese kleinen Biester stehen auf Süßes !!!!!!!!!

  das muß man erst mal wissen. :blink:

und die Fallen immer schön "am Rand" aufstellen, Mäuschen laufen selten quer durch, sondern immer schön an der Mauer entlang!

Wühlmäuse und Maulwürfe mögen keinen "Lärm". Es gibt im Fachhandel spezielle Piepser, die man in den Boden versenkt- im Umkreis von einigen Metern hält sich dann keine Wühlmaus freiwillig auf.

Andere Variante: ein Alurohr (Fahnenmast...) ein Stück weit im Boden versenken. Der Wind pustet drüber und erzeugt so einen Ton, den Mensch nicht hört, Mausi aber überhaupt nicht mag. Es soll auch wirken, Metallstangen in den Boden zu rammen und leere Konservendosen über das obere Ende zu stülpen.


Das mit den Piepsern funktioniert nicht, meine Eltern haben das schon ausprobiert.


Wühlmüse belagern das Grab meiner Eltern. Ich habe irgendwo im Netzt gelesen, dass man versuchen könnte, Mottenkugeln in die Gänge zu legen.War schon bei Schlecker, aber dort wurde mir gesagt, dass es kaum noch Mottenkugeln zu kaufen gäbe.
Werde noch nach weiteren Infos suchen, weil das ganz schön nervig ist.Kann ja schlecht Mausefallen mit Nutella auf die Grabstelle legen.


Zitat (Aida @ 29.08.2007 16:46:49)
...
Kann ja schlecht Mausefallen mit Nutella auf die Grabstelle legen.

... naja, zumindest könntest Du die Mäuschen gleich würdig "entsorgen" :pfeifen:

Spaß beiseite, erzählt doch mal, wie die Mottenkugeln gewirkt haben, falls Du welche findest... ;)

Zitat (Prinzen-Mutti @ 28.08.2007 20:11:44)
Das mit den Piepsern funktioniert nicht, meine Eltern haben das schon ausprobiert.

Kurios... denn bei meiner Schwiegerfreundin funktioniert es einwandfrei- die Mäuse sind alle zu den Nachbarn abgewandert :pfeifen:

Oh, da werden sich die Nachbarn sicher gefreut haben. rofl

Ja , ich weiß auch nicht , die Wühlmäuse meiner Mutti haben vielleicht Kopfhörer auf. :pfeifen: :pfeifen:


PS: Schwiegerfreundin ist ein schönes Wort-hab ich noch nicht gehört :D


Ja, wie soll ich die Freundin meines vor rund 18 Jahren verwitweten und nicht wiederverheirateten Schwiegervaters sonst nennen ;) ?


Aaalso, das mit den Metallrohren funzt. Wir machen das schon seit ca. 10 Jahren und halten uns damit die Biester vom Leib, bzw. vom Garten. Übrigens, den Fred gab es schon mal im Frühjahr. Meine Nachbarinnen stecken so kleine Wimpel, wie sie die Kinder an den Fahrrädern haben, in die Beete, das hilft scheinbar auch.

Dem Maulwurf machen die Rohre scheinbar nichts aus, der zieht bei uns seine Gänge und das darf er.

Bearbeitet von rossi am 09.09.2007 21:26:21


Zitat (aussie @ 28.08.2007 19:06:19)
[QUOTE=Prinzen-Mutti,28.08.2007 09:54:28]Es ist doch sehr eigenartig : diese kleinen Biester stehen auf Süßes !!!!!!!!!



Ganz toll!!! Das hab ich ausprobiert! Schön Nutella auf die Falle, vors Loch gestellt, nächsten Tag geguckt und????? Eine kleine Vorderpfote lag noch im Nutella!!!! Ich hab das ganze Ding in die Tonne geworfen so fieß fand ich das :heul:

Was hast du nur die Pfote in der Falle gehabt? :blink:

Jetzt ist die arme Maus behindert ;)


Zitat (bine4386 @ 10.09.2007 13:14:31)
[QUOTE=aussie,28.08.2007 19:06:19] [QUOTE=Prinzen-Mutti,28.08.2007 09:54:28]Es ist doch sehr eigenartig : diese kleinen Biester stehen auf Süßes !!!!!!!!!


[/QUOTE]
Ganz toll!!! Das hab ich ausprobiert! Schön Nutella auf die Falle, vors Loch gestellt, nächsten Tag geguckt und????? Eine kleine Vorderpfote lag noch im Nutella!!!! Ich hab das ganze Ding in die Tonne geworfen so fieß fand ich das :heul:

:o :o :o
Sorry ,aber das tut mir jetzt echt ehrlich leid für das Mäuschen !!!
:( :( :(

Man könnte doch aus einen Streichholz ein Holzbein..... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

oder nicht??? :hmm:


Dazu must du die Maus aber erst mal wieder einfangen. :P

Ich schlage vor: mit einer Falle wo man sie lebend fangen kann (wie heißen die Dinger?) :D


Zitat (Prinzen-Mutti @ 11.09.2007 00:06:17)
...mit einer Falle wo man sie lebend fangen kann (wie heißen die Dinger?) :D

LEBENDFALLE!!! rofl

Danke , mir Lag es auf der Zunge !


Zitat (Prinzen-Mutti @ 11.09.2007 00:14:32)
Danke , mir Lag es auf der Zunge !

Na dann gut, dass es die Lebendfalle war und nicht die, die zuschnappt. AUA!

(sorry, hab gerade meine albernen 5 Minuten... :wacko: :D )

Zitat (wurst @ 11.09.2007 00:00:39)
Man könnte doch aus einen Streichholz ein Holzbein..... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

oder nicht??? :hmm:

:o
:stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen:

Zitat (Prinzen-Mutti @ 10.09.2007 23:43:47)
Was hast du nur die Pfote in der Falle gehabt? :blink:

Jetzt ist die arme Maus behindert ;)

Ja, nur das Pfötchen :(

Ich will die Mäuse zwar nicht in meinem Garten haben aber sowas wollte ich auch nicht. Mein Dad (Jäger) hat mir vorgeschlagen sich bei uns im Garten auf die Lauer zu legen und die Mäuse zu erlegen. Aber nur wenn die Maus dann auch tot getrunken wird. Er fands lustig, ich im ersten Moment weniger :blink:

Wie macht er denn das mit dem todtrinken? rofl

Kampftrinken mit der Maus?Oder trinkt der Jäger nach erfolgreicher Jagd? :pfeifen:

Mein Dad ist zwar kein Jäger,aber beide Varianten würden ihm gefallen.


Zitat (Prinzen-Mutti @ 11.09.2007 10:23:17)
Wie macht er denn das mit dem todtrinken? rofl

Kampftrinken mit der Maus?Oder trinkt der Jäger nach erfolgreicher Jagd? :pfeifen:

Mein Dad ist zwar kein Jäger,aber beide Varianten würden ihm gefallen.

Er meinte das trinken nach erfolgreicher Jagd :rolleyes: Sonst erschießt er noch unseren Apfelbaum :wub:

Oh , das wäre nicht so gut . Dann kann ich nur hoffen , die Maus entkommt in den

Nachbargarten. Auch auf drei Beinen!! ;)

Dann wäre das Problem gelöst.


Zitat (bine4386 @ 11.09.2007 09:54:57)
Ja, nur das Pfötchen :(

Ich will die Mäuse zwar nicht in meinem Garten haben aber sowas wollte ich auch nicht.


Oh ne, das ist ja grausam :o :o . Ob sie verblutet ist, oder mit 3 Pfötchen überleben kann? Kann Dich gut verstehen, Bine. Da wäre ich auch entsetzt.

Ich habe vor Jahren mal eine tote Maus aus einer Falle nehmen müssen (war aber sozusagen sachgerecht hinter dem Kopf erwischt) und wollte sie auf den Misthaufen schmeissen. Ich warf und der Schwanz brach ab. Maus schwanzlos auf der Miste und ich hatte den Schwanz in der Hand. Mich schüttelt es heute noch wenn ich daran denke und dabei bin ich eigentlich nicht zimperlich.

LG Körnle, die sich gerade vorstellt wie Bines Vater mit dem Jagdgewehr in den Büschen auf der Lauer liegt... :ph34r:


Kostenloser Newsletter