Poesiealbum Sprüche: Welches sind die schönsten Sprüche

Ich habe mein Poesiealbum auch noch und habe da noch vor einigen Tagen einen Spruch rausgesucht, weil ich in das Poesiealbum unserer kleinen Nachbarin was schreiben sollte.

Der Spruch:

Sei ein Sonnenkind durch's ganze Leben,

denn wer Sonne hat, der kann auch Sonne geben. :D

Eine Schulfreundin schrieb mir:


Blüh wie das Veilchen im Moose,
sittsam,bescheiden und rein
und nicht wie die stolze Rose
die immer bewundert will sein.

Geh' Deinen Pfad
krumm oder grad
geh' immer zu
nur bleibe Du

Das war meine Oma. Und mein Vater hat geschrieben:

Ich will !
Die Sterne reisst' s
vom Himmel
das eine Wort
Ich will !

hihihi
ich habe immer geschrieben

Du sagst ich soll dir schreiben
ins album ein gedicht
verzeih es ist unmöglich
denn dichten kann ich nicht

Lieben Gruss
Sille

da fällt mir noch eins aus meinem Album ein.

Des Lebens köstlicher Gewinn
ist reines Herz und froher Sinn.

Mein Album ist wohl bei einem Umzug weggekommen.Naja ich bin
auch schon 51Jahre aus der Schule aber an einen Vers erinnere ich
mich:Ein Häuschen aus Zucker,von Schokolade die Tür,
die Riegel aus Bratwurst das wünsche ich dir.
Und dieser Spruch hatte zur damaliegen Zeit eine besondere Bedeutung
denn noch gab es ja nicht alles.

Hab meines bei meiner Mum auf dem Dachboden...

Hinten, letzte Seite...

"Ich hab mich hinten angewurzelt, damit niemand aus dem Album purzelt ! "

Obwohl meine Poesie-Album-Zeit ja schon lange zurückliegt (ca. 40 Jahre), kann ich mich noch an ein paar erinnern - und mein Album hab ich auch noch wohlverpackt, es hat allen Umzügen zum Trotz überlebt...

Meine Mutter schrieb:
Was Du tust, das tue ganz
Das sei Dir Lebensregel
Und auf allen Deinen Wegen
Sie mögen von Gott begleitet sein.

Und eine Mitschülerin:
Still, bescheiden, immer froh
Sei und bleib
es immer so


Na, und die "Hinten-Anwurzel"-Sprüche, die gabs bei uns reihenweise.

Ach, nächsten Monat "feiern" wir 30jähriges Abitur. Wo ist die Zeit geblieben?

ach ich fand diesen Thread soooo schön... und wollte euch noch ein paar Sprüche nicht vorenthalten! Hab jetzt endlich wieder Zeit mich mit FM zu beschäftigen:

hier also meine Evergreens:

von meiner Laienspielgruppenleiterin:

Das schönstge auf der Welt ist ein strahlendes Gesicht!

Freundinnen in der 5. Klasse:

Durch Zufall lernten wir uns kennen,
duch Zufall müssen wir uns trennen,
durch Zufall kann es auch geschehen,
dass wir uns wieder sehen!

Was wär' ein Apfel ohne -sine,
was wären Häute ohne -schleim,
was wäre Vita ohne -mine,
was wären Gedichte ohne Reim?
Was wären Kragen ohne Schlipse,
und was wäre ich bloß ohne DICH?

Wenn Menschen dich verlassen,
wenn Liebe wie Glück zerbricht,
dann mußt du Gott erfassen,
denn er verläßt dich nicht.

Der Glaube sei dein Segel,
die Hoffnung dein Magnet,
die Liebe deine Regel,
die Unschuld dein Gebet,
In deines Schiffleins Mitte,
steht Christ Kreuz als Mast.
Das halt in Deinem Leben,
bei jedem Sturm umfasst.

Du sollst reden nicht viel, aber sinnig,
du sollst beten nicht lang, aber innig,
du sollst handeln, nicht rasch, aber kräftig,
du sollst lieben nicht laut, aber heftig,
du sollst leben nicht wild aber heiter,
du sollst dir helfen,
- Freunde helfen dir weiter!

Ohne Blumen, ohne Träume,
ohne schöne Purzelbäume,
ohne Käse, ohne Speck,
hat das Leben wenig Zweck!

Meine Oma 1994:
Viele kleine Leute,
die an vielen kleinen Orten,
viele kleine Dinge tuen,
können das Gesicht der Welt verändern! - aus Afrika-

Meine heute noch beste Freundinn:
Wenn du schlechte Laune hast,
wenn dir überhaupt nichts paßt,
schau den kleinen Bären zu,
und dein Groll verfliegt im Nu!
die an vielen kleinen Orten

so jetzt hab ich aber genug geschrieben.... hier in diesen Thread! Hoffe alle andern haben auch soviel Freude an diesem Thread.......

Eine ganz liebe Freundin der Familie kommt aus Schottland. :wub:
Bei einem Besuch bei uns zu Hause (ist mittlerweile gute 15 Jahre her) schrieb mal ganz süß in mein Poesiealbum:

Besuche machen immer Freude -
wenn nicht beim Kommen, dann beim Gehen! :P

Mein Poesie-Album hab ich auch noch. Liegt aber im Keller.

Auf anhieb fällt mir jetzt aber keiner schöner Spruch draus ein :hmm:

Vielleicht sollte ich mal wieder die Schatzkiste aus dem Keller holen...

Ohje, ich hab meins schon lange nicht mehr. Habe als Kind aber immer gerne in die anderen Alben reingeschrieben. Mit manchen Mädels hab ich teilweise Ärger bekommen, weil ich immer so lang gebraucht habe bis ich fertig war... :hihi:

.... und der hier ist noch aus der Zeit meiner Großmutter:

Ich liebe Dich wie Apfelmus,
bin zärtlich wie Spinat,
mein Herz klopft wie ein Pferdefuß,
wenn ich Dich seh´, Du Aas!

Den hat sie mir mal beigebracht,
weiß aber nicht, ob sie den jemals irgendjemandem ins Album schrieb.

Zugetraut hätte ich ihr das.... :lol:

Ich habe mein Album Auch noch, sogar das von meiner Mutti ist noch da. Bloß wo vor dem Umzug Hätte ich es Gewusst, aber..... :hmm:
Aber als erstes haben wir meist: Wer in dieses Büchlein schreibt,
den bitte ich um Sauberkeit. geschrieben.
Und ein ganz toller Spruch ich glaub von einem Lehrer:
Ein Mensch erhofft
sich fromm und still,
dass er einst das kriegt,
was er will.
Bis er dann doch
dem Wahn erliegt
und schließlich das
will, was er kriegt
Eugen Roth
Den habe ich später selbst öfter eingeschrieben weil er mir gefällt :D
LG Froschli

Bearbeitet von Froschli am 07.10.2007 22:09:38

Ich habe natürlich meine beiden Poesiealben noch (Grundschul- bis Ende Lehrzeit). :blumen:
Meinen absoluten Lieblingsspruch hatte mir damals meine alte und sehr liebe Grundschul-Klassenlehrerin hineingeschrieben:

"Das halte fest: Bei hellem Sonnenschein
ist's leichte Kunst, getrosten Mut's zu sein,
doch ob ein Menschenherz ist stark und groß:
das zeigt sich erst in einem schweren Los."


Und meine beste Freundin schrieb mir später auch so einen tollen Spruch rein: :blumen:

"Einen Menschen wissen,der Dich ganz versteht.
Der in Bitternissen immer zu Dir steht.
Der auch Deine Schwächen liebt, weil Du bist sein:
Dann mag alles brechen, Du bist nie allein!"
:wub:

Die alte Tradition mit den Poesiealben :) fand ich viel schöner, als die fragebogenähnlichen "Freunde-Bücher" später nachher zu Grundschulzeiten meiner Tochter. :rolleyes:

oh, jetzt schaue ich mal wieder an meinem Fred vorbei und stelle fest so viele neue Einträge....ihr seit spitze

schön eure Lieblings Sprüche zu lesen

Mir ist noch ein sehr schöner Spruch eingefallen.
(hoffentlich hat ihn nicht schon einer Zitiert)
Bei mir hat ihn damals der Mann meiner älteren Kusine eingeschrieben.
Wenn du eine Minute im Ärger verbringst,
versäumst du sechzig glückliche Sekunden deines Lebens.

Albert Schweizer
Ich find ihn schön :)
Froschli

Bei mir stand auf der ersten Seite folgender Vers:

Liebe Freunde groß und klein, haltet mir mein Album rein
reißt mir keine Blätter raus, sonst ist´s mit der Freundschaft aus.



Dann von meiner ersten Freundin ein schöner Vers:

Wenn du einst spazieren gehst
und an einem Bache stehst
siehst du ein Vergissmeinnicht
pflück es ab und denk an mich :wub:

oder

nimm ein Quantum guten Willen
fünfzig Gramm Bescheidenheit
eine große Dosis Frohsinn
und zwei Lot Verträglichkeit
misch in diese Tugend Gottvertrauen mit hinein
und du hast für alle zeiten
das Rezept zum Glücklich sein.

lebe glücklich lebe Froh
wie der könig Salomo
der auf seinem Throne Saß
und verfaulte Äpfel fraß

denen soll die Sonne scheinen
die es ehrlich mit dir meinen

nie verlerne so zu lachen
wie du jetzt lachst froh und frei
denn ein Leben ohne Lachen
ist wie ein Frühjahr ohne Mai

Hab Sonne im Herzen obs stürmt oder schneit
ist der Himmel voll Wolken und die Erde voll Streit

Bearbeitet von mwh am 21.10.2007 02:04:22

Mein Poesie - Album habe ich nun endlich auch gefunden !! :applaus:

Die Seiten sind zwar inzwischen schon ziemlich vergilbt, aber den Spruch
meiner damaligen Freundin kann man noch ganz gut lesen :

............lerne Menschen kennen,
denn sie sind veränderlich,
die sich heute Freunde nennen,
schimpfen morgen über dich !

oder noch so nen dollen Spruch, von wem, kann ich leider nicht mehr entziffern :

das Leben ist ein Omnibus,
auf den man lange warten muß,
und kommt er endlich angewetzt,
dann schreit der Schaffner " vollbesetzt " :o

Bearbeitet von Shivacat am 12.10.2007 17:23:09

Meine Klassenlehrerin in der Realschule (ich mochte sie sehr :) ) schrieb mir folgenden Spruch ein:

Das Glück ist nicht in einem
ewig lachenden Himmel zu suchen,
sondern es besteht aus feinen Kleinigkeiten,
aus denen wir unser Leben zurechtzimmern.


Und meine Tante (oder mein Cousin? Weiß ich nicht mehr) schrieb mir folgenden hinein:

Das Glück kommt eben zu jedem auf seine Weise.
Der eine erringt es leicht,
doch es verlässt ihn ebenso schnell wieder.
Doch bei denen, die lange drum kämpfen müssen,
bleibt es dauerhaft.


Ein Mitschüler schrieb mir:

Es kommt nicht darauf an, WER Du bist.
Es kommt auch nicht darauf an, WAS Du bist.
Es kommt darauf an, WIE Du bist.

Unser bester Kumpel schrieb meiner Tochter in ihr Poesiealbum einen schönen Spruch, den ich persönlich für alle Lebenslagen sehr passend finde: :blumen:

"Es kommt nicht darauf an, wo Du hingestellt bist; wie Du dastehst, ist alles."
(nach Hermann Hesse's "Unterm Rad")

Ich habe auch noch eins und hab schon ewig nicht mehr rein geschaut !


Sitzt Du im Sessel als Oma ,
und schaust herüber zum Opa .
dann denke Du in Deinem Glück
an unsere Schulzeit zurück .




Ein Seehund lag am Meeresstrand.
Wusch sich die Schnauz mit gelben Sand .
O , möge stets Dein Herz so rein .
wie diese Mäulchen vom Seehund sein .



Liebe das Mutterherz so lange es schlägt ,
denn wenn es gebrochen ist
ist es zu spät .



Lerne Menschen kennen ,
denn sie sind veränderich ,
die heute Freunde nennen ,
schimpfen morgen über Dich .





Oh man , ich wußte gar nicht mehr wie viel hier drin steht und an so manchen Menschen hat man schon etwas länger nicht gedacht !

Vielleicht schreib ich ja noch mal welche hier rein ,
aber für heute reicht das glaub ich erstmal ! :pfeifen:

Dua's Herza'l in's Kast'l
und bind's recht fest zua,
dann werd's dir ned staubig
und stielt's dir koa Bua!
:wub:

Hatten wir den schon?

Wandle stets auf Rosen,
auf immer grüner Au.
Bis einer kommt in Hosen,
der nimmt Dich dann zur Frau.

Als ich mein 2. Poesiealbum (so mit 35) anfing, las ich:

Siehst Du einen Mann im Moore winken,
wink' zurück und lass' ihn sinken.

Hmm....

Zitat (Daddel, 06.11.2007)
Als ich mein 2. Poesiealbum (so mit 35) anfing, las ich:

Siehst Du einen Mann im Moore winken,
wink' zurück und lass' ihn sinken.

Hmm....

unfair sag ich dazu rofl rofl rofl

Genau, Nachi!

Werde wohl auf den Spruch: Lebe glücklich, lebe froh, wie der Mops im Haferstroh" zurückgreifen, wenn's geht.
Und wenn nicht, dann gucke ich mal in die Bauernregeln ("sind die Hühner platt wie'n Teller, war der Traktor wieder schneller). Viell. steht da auch mal was mit verblühten Rosen und moortriefenden Auen. Damit ich endlich mal Klarheit kriege.
LG Dad :rolleyes:

Ich bekam ein Poesiealbum in die Hände mit der Bitte um einen Spruch von einer Mitschülerin. Klar, gerne, mach ich doch. :blumen:
Bevor ich schrieb (und dazu malte/illustrierte), las ich es durch-was ja nicht verboten ist.
Bedrückend fand ich den "poetischen Einfall" ihres Vaters:

"Auf einsamer Mauer wächst einsames Moos,
ich wünsche Dir das gleiche Los."
...:blink: unglaublich, aber wahr.
Entweder war dies ein zutiefst einsamer Mensch der damit irgendwie zufrieden war, oder er hatte eine gräßliche, dauerkeifende Frau zu Hause...

Einen schönen Spruch hat mir mein erster Chef zu Lehrzeiten in mein 2. Album geschrieben, mit dem er meinte, mich irgendwie treffend zu charakterisieren ^_^ :

Der Gutmütige

Ein Mensch gilt auf der Welt als gut,
wenn er, was andre wollen, tut.
Und, weil er sich nach ihnen richtet,
auf das, was selbst er will, verzichtet.

Oft wird ihm seine Dummheit klar:
doch Menschlichkeit bleibt unheilbar.

(Eugen Roth)


Es sei dazu gesagt: ganz unrecht hatte (und hat) er damit nicht, er war ein wirklich guter Vorgesetzter, nicht einfach, aber fair und absolut gerecht. Er kannte seine Leute. :)
Aber inzwischen und nach vielen Jahren hat auch diese (meinige) Gutmütigkeit den einen und anderen Riß bekommen. ;)

Da mir gerade mein Poesiealbum in die Hände gefallen ist und ich
schmunzeln mußte was da so alles drin steht :rolleyes: kann mir einer von
den jüngeren Muttis mal sagen ob es sowas heut noch gibt??

Meine Kurze ist leider schon lange aus diesen Alter und mein kleiner Pirat
ist noch nicht soweit,wobei Jungs ja sowas sich verbitten würden denke ich...

LG Knollekater

meine grosse hat sowas weil sie meine alten gefunden hat und es dann auch wollte
aber heute gibt es eher solche mit vordruck zum ausfüllen heissen freundebücher

zu meiner zeit vor vielen jahrzehnten war das einer der beliebtesten sprüche im album:

Nicht WAS Du bist, ist`s was Dich ehrt,

WIE du es bist, das ist Dein Wert!

meine mama schrieb mir ins album:

wenn du auf dem berg deiner erfolge stehst, dann vergiß nie das im tal deine wiege stand!

tja gitti den hab isch mir gemerkt :D

Mein großer Bruder schrieb mir etwa 1958

Edel sei der Mensch
hilfreich und gut.

Meine Schwägerin schrieb mir um die gleiche Zeit

Sei wie das Veilchen im Moose,
treu, bescheiden und klein,
nicht wie die stolze Rose,
die immer bewundert will sein.


Murmeltier

Genau das steht bei mir auch auf den Ersten Seiten ..
eingetragen von meiner Mutter...Sei wie ein Veilchen ....

und dann von meiner Oma ..Lerne erst die Menschen kennen,denn sie sind veränderlich,die sich heute
Freunde nennen,reden Morgen über dich


Ich glaub manchmal ist es wohl wahr

Zitat (zickenfarm, 27.04.2010)
meine mama schrieb mir ins album:

wenn du auf dem berg deiner erfolge stehst, dann vergiß nie das im tal deine wiege stand!

tja gitti den hab isch mir gemerkt :D

na ist ja wohl logisch das du den nicht vergessen hast. :pfeifen: rofl :wub:

Ich hatte auch vor nicht allzu langer Zeit mal wieder mein Poesiealbum in der Hand.

Meine Mutter (sie starb vor 30 Jahren) hatte mir damals den Spruch: "Drei Engel mögen dich begleiten - in deiner ganzen Lebenszeit. Und die drei Engel, die ich meine, sind Liebe, Glück, Zufriedenheit"

Dann habe ich 6-mal (!!!) den gleichen Spruch von Schulfreundinnen gefunden: "Mit Gott fang an - mit Gott hör auf! Das ist der beste Lebenslauf!"

Außerdem kommen darin häufig Sprüche von ewiger Freundschaft, Treue bis in den Tod usw. drin vor, aber ich habe seit dem Ende meiner Schulzeit - das liegt auch schon 35 Jahre zurück - nur noch wenig Kontakt zu ehemaligen Mitschülerinnen. Da musste ich doch etwas schmunzeln - bei einigen Namen konnte ich mich sogar nur ganz schlecht an die Person erinnern!

Meine Kinder haben aber auch alle ein Poesiealbum gehabt, selbst die beiden Jüngsten, die jetzt 14 und 15 Jahre alt sind, und der Trend vor einigen Jahren eher zu den sogenannten "Freundschaftsbüchern" ging. In den weiterführenden Schulen haben sie die aber nicht mehr benutzt, sondern eigentlich eher während der Grundschulzeit bzw. kurz vor dem Übertritt mit den besten Wünschen darin für die weitere Zukunft von Mitschülern und Lehrern.

Ich habe einige Sprüche, die mir besonders gut gefallen, abgeschrieben und wir lesen sie manchmal zusammen durch oder benutzen sie auch wenn mal wieder ein guter Spruch gebraucht wird für Glückwunschkarten oder eine Rede.

Ach ja, und der Spruch "Edel sei der Mensch - hilfreich und gut" steht jetzt auch noch bei meinen Kindern in den Alben. Es sind aber auch einige neue dabei, die ich noch nicht kannte.

Bearbeitet von Skorpion1958 am 28.04.2010 10:56:40

Auf einem Baum, da saß ein Specht,
der Baum war hoch – dem Specht war schlecht.
(..dies schrieb Dir Dein Schulfreund "Daniel" 1988)

YO

Meine Mutti war 1977 etwas entsetzt als in meinem Poesiealbum stand:

Die Mädchen sind die Rosen,
die Jungen sind die Schmetterlinge,
die Eltern sind die Dornen,
die die Schmetterlinge daran hindern,
sich auf die Rosen zu setzen.

Als ich vor ein paar Tagen meinen netten kleinen Avatar hier eingestelle habe kam mir der Gedanke doch mal zu fragen, wer noch Poesiealben hat, und wem welcher Spruch am besten gefällt.
Der Hintergrund ist der, das der kleine Kobold mir dereinst von einer Freundin ins Poesiealbum gemalt wurde.
Würde mich freuen von euch ein paar schöne Sprüche zu hören.
Mein liebster Spruch, von meiner Mutter 1987 geschrieben:

Glaube nicht alles, was Du hörst.
sage nicht alles, was Du weißt,
tue nicht alles, was Du magst.

Ein schöner Spruch der fürs Leben gut zu gebrauchen ist.

Hallo Pumukel77,

ich hatte als Kind auch ein Poesiealbum, das mir aber leider irgendwann abhanden gekommen ist.
Seit einigen Jahren sammele ich mehr oder weniger intensiv Poesiealben und habe inzwischen ca. 50 Stück.

Mein Lieblingsspruch:

"Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar!
(Antoine de Saint-Exupéry aus dem Werk: Der Kleine Prinz)"

Selbstverständlich, alle beide. Und da ich unseren weiblichen Patenkindern zum Schulanfang jeweils ein Poesiealbum geschenkt habe, habe ich sie in letzter Zeit auch durchgeblättert. Einen meiner Lieblingssprüche siehst du unten, hat mir eine meiner Schwestern reingeschrieben. Welchen ich heute auch zu schätzen weiß, ist von einer anderen Schwester
Sage nicht alles, was du weißt,
aber wisse alles, was du sagst.

Oder von einer Schulkameradin
Gib Sonne den Menschen, die um dich sind
und bleibe du selber ein Sonnenkind.

Hallöchen!
Hier gibt es schon gaaaaaanz viele Sprüche aus dem Poesiealbum! Bitte das nächste Mal die Suchfunktion benutzen! :blumen:

Noch mehr Pösie ;)

Zitat (Heiabutzi, 31.10.2010)
Hallöchen!
Hier gibt es schon gaaaaaanz viele Sprüche aus dem Poesiealbum! Bitte das nächste Mal die Suchfunktion benutzen! :blumen:

Das habe ich eigentlich getan, aber ich hab mich wohl wieder blöde angestellt B)
Aber es ist sehr schön das hier zu lesen, und zu sehen das ich nicht die einzige bin die damit noch was am Hut hat :D

Also, es geht eigentlich nicht um Sammlungen, siondern um Erfahrungen, Erinnerungen, wenn ich den Anfangstrend richtig in Erinnerung habe.
Da mögen Hinweise auf Suchfunktionen zwar helfen, wenn man einen Spruch braucht, aber wenn ich so an die verschiedenen Poesiealben denke, die mir im LAufe des Lebens begleiteten oder begegneten... Da hatte ich z.B. die erste Seite meines eigenen nach den für die Eltern vorgesehenen für die von mir am Meisten Verehrte in der Klasse als eine Art Ehrenplatz zugedacht. Noch vor der Lehrerin! - Aber die blieb leer, denn die Zicke (sage ich jetzt mal so) gab es mir nach öfterem Drängen unbeschrieben zurück. :heul: Kinderleid halt.
Aus dem Album meiner Tochter ist mir nur ein Spruch, von meiner Schwiegermutter, gewärtig: "Mach es wie die Sonnenuhr - zähl die heit'ren Stunden nur." Im Allgemeinen verstand ich mich gut mit ihr, fand diesen Spruch aber blöd. Frag mich nicht, warum; das ist sehr, sehr lange her.

Ich habe auch noch mein Poesiealbum, und wenn so im Freundeskreis mal die Rede auf die Sprüche "von früher" kommen, muss ich es immer wieder anbringen, was mein Lehrer damals (1956) in mein Poesiealbum geschrieben hatte. Damals konnte ich es nicht so begreifen, aber heute denke ich dann oft an ihn:
"Lebe, wie Du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben."
Ein anderer Lehrer schrieb: "Lust und Liebe sind die Fittiche zu großen Taten"

Diese Sprüche hoben sich schon hervor von denen meiner Mitschüler,
den Spruch meiner Mutter habe ich immer im Kopf: Wenn Trübsal einkehrt, nicht verzage, es kommen wieder bessere Tage"

Und so kann ich weiter fortfahren mit Sprüchen meiner Mitschülerinnen und Freunde.
Ich finde, man braucht nicht unbedingt darauf hingewiesen zu werden, bei Google nachzuschauen. Das kann man ja bei vielen Themen machen, aber der gegenseitige momentane Austausch ist doch viel wichtiger.

Gruß und schönen Abend
von Lonimaus

Lonimaus,

meine Mutter schrieb mir 1966 etwas ähnliches wie Dir Deine Mutter:

Wenn Dich des Glückes Wechsel trifft, denk um dich nicht zu grämen:
abnehmen muß der Mond, um wieder zuzunehmen.


und von einer Lehrerin:

Arbeite nur, die Freude kommt von selbst!
(nun ja, diesem Spruch kann ich nach den vergangenen 3 Jahren gar nicht zustimmen, aber das ist eine
andere Geschichte)

und natürlich habe ich auch Sprüche, wie sie vorher so oder ähnlich von den anderen schon zitiert wurden (meine Mutter bekam jedesmal eine Krise, wenn ich mit so etwas "Anspruchslosen" im Poesiealbum nach Hause gekommen bin :huh:

Drei Rosen im Garten, drei Schifflein auf See.
Liebe Gabi, scheiden tut weh.

Zitat (zickenfarm, 27.04.2010)
wenn du auf dem berg deiner erfolge stehst, dann vergiß nie das im tal deine wiege stand!


Das ist ja ein schöner Spruch! :blumen:

Einen der aggressivsten :ph34r: Sprüche, die ich jemals las, schrieb mir mein durchaus nett sein könnender aber nicht immer wollender Vater in gestochener Handschrift ins Album:

Die Wahrheit ist niemals schädlich, sie straft!
Und die Strafe der Mutter bildet das schwankende Kind,
wehret der schmeichelnden Magd.

-J.W. von Goethe-


Noch heute leicht verschreckt, wenn ich diesen Spruch lese, denke ich mir: "Armer Dad, wenn das der Leitspruch meiner Großmutter war, was mußtest du dein Leben lang mit ihr ertragen?" :unsure: Kein Wunder, daß ich bei dir durch eine harte Schule mußte... aber geschadet hat es mir nicht.

Meine Mutter :wub: schrieb mir den klugen und freundlichen Luther-Spruch:

"Du kannst nicht wehren, daß die Vögel hin und her in der Luft fliegen,
Aber daß sie dir in den Haaren nisten, das kannst du ihnen wohl wehren.
Ebenso wird keiner sein, dem nicht böse Gedanken einfallen, aber man soll sie wieder ausfallen lassen, daß sie nicht tief in uns einwurzeln."


Wenn ich so meine beiden Poesiealben (hab ich in der Lehrzeit noch weitergeführt, sie wanderten sogar einst über den Eisernen Vorhang hin und her und flogen sogar in die andere Richtung zu meinen Brieffreunden nach Rußland und Polen hin und zurück ^_^ das war toll!) jetzt durchlese, so ist es mir, als hätte jeder der damaligen Menschen um mich herum mir sein Lebensmotto aufgeschreiben.

Meine liebe Nenn-Tante Eva aus Neu-Isenburg im Jahre '86:

Am Abend wird man klug
für den vergangenen Tag,
doch niemals klug genug
für den, der kommen mag.


-Friedrich Rückert-

Poesiealben sind was Einzigartiges, schade, daß diese Art von Kultur heute fast kein Jugendlicher mehr kennt und weiterführt. Die vorgedruckten "Freundebücher" heutzutage sind nicht halb so schön.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 20.11.2010 02:34:24
Zitat (Die Bi(e)ne, 20.11.2010)

Poesiealben sind was Einzigartiges, schade, daß diese Art von Kultur heute fast kein Jugendlicher mehr kennt und weiterführt. Die vorgedruckten "Freundebücher" heutzutage sind nicht halb so schön.

ja die finde ich auch ganz doooooooof, :labern: :labern:
ich musste nun schon mehr mals rein schreiben, nicht nur bei meinen Prinzessinnen.
aber was meine Lieblingsmusik ist und mein Lieblingsfilm, was ich gerne esse. :pfeifen: :hirni:
was soll das? :pfeifen:

Gitti, waren das nicht diese modernen sog. "Freundebücher"? Die sind ja vorgefertigt wie ein Interviewblatt. Ich würde mich (bin nun mal oft obstinat) nicht darum kümmern, sondern was Pösiches" :pfeifen: reinschreiben, wenn mir danach wäre. :ph34r:

ich hab meine Büchlein geliebt, leider ging es bei einer unschönen Trennung verlustig.

der schönste Spruch an den ich mich erinnere, schrieb mir ein Gastvater:

A wise old owl sat on an oak,
the more he saw, the less he spoak
the less he spoke, the more he heard,
why aren´t we like that wise old bird?

Will mich nu nich wichtig tun, aber es gibt sicher einige die fragen werden, also hier die Übersetzung, so gut es geht:

eine weise alte Eule sass auf einem Ast,
je mehr sie sah, desto weniger sprach sie
je weniger sie sprach desto mehr hörte sie,
warum sind wir nicht wie die alte weise Eule?

Neues ThemaUmfrage


Ähnliche Themen

Kindergartenabschied: was für ein Poesiealbum gesucht Kindgerechte Sprüche für Poesiealbum