E-Plus Handykarte: Darf diese vom Betreiber deakt. werden ?


Hallo liebe Leute, heute habe ich mal eine Frage an all die Jenigen, die sich mit Handyaufladekarten auskennen.
Ich habe 2 Handykarten von verschiedenen Anbietern. Nutze zum Telefonieren aber nur eins davon, da dieses für mich "Wenigtelefonierer" wesentlich günstiger ist.
Die andere Karte (von E-Plus) hat nur noch ein Guthaben von 35 cent, nutze die Karte aber noch für ankommende Gespräche und SMS. Nun habe ich Heute eine SMS zugeschickt bekommen.
----------------------------------------
Originaltext:
E-Pluns Info: Achtung! Ihre Prepaid Karte wird in den nächsten Tagen deaktiviert. Bitte laden Sie auf, um auch weiterhin erreichbar zu bleiben!
----------------------------------------

Wenn ich dann eine Nummer anwähle wird mir gesagt, ich soll mein Handy aufladen, damit meine Rufnummer weiterhin bestehen kann.

Irgenwo habe ich einmal gelesen oder gehört, dass Dies nicht mehr Rechtens ist. Wer weiss ob ich da richtig liege und an wen ich mich richten kann, damit meine Rufnummer bestehen bleibt.
Auch wenn ich nicht über die Karte telefoniere, aber viele meiner Bekannten habe diese Nummer und ich möchte nicht an Alle meine neue Nummer weitergeben. Weil ich auch mittlerweile garnicht mehr weiss, wer hat die Neue und wer noch die Alte Nummer.

LG Marliese


eigendlich haste recht

das dürfen die nicht mehr

würde mal zum e+ shop gehen und nach fragen

wobei ich auch e+ habe aber von aldi

und 4cent je min zwischen e+ ist doch günstig

oder liege ich jetzt falsch

Bearbeitet von gitti2810 am 02.02.2008 20:08:25


die Nummer darf vom Anbieter nach einer bestimmten Anzahl von Tagen der Inaktivität gelöscht werden, nur muss dir ein eventuelles Guthaben zurück erstattet werden...


Zitat (gitti2810 @ 02.02.2008 20:06:48)
eigendlich haste recht

das dürfen die nicht mehr

würde mal zum e+ shop gehen und nach fragen

wobei ich auch e+ habe aber von aldi

und 4cent je min zwischen e+ ist doch günstig

oder liege ich jetzt falsch

4 cent sind wirklich verdammt günstig, aber ich kann für 10 cent ins Fetsnetz anrufen und dafür brauch ich es öfters. Aber in den E- Shop will ich Dienstag mal gehen, denn ich will ja weiterhin über diese Nummer ereichbar sein.

Zitat (Nachi @ 02.02.2008 20:17:49)
die Nummer darf vom Anbieter nach einer bestimmten Anzahl von Tagen der Inaktivität gelöscht werden, nur muss dir ein eventuelles Guthaben zurück erstattet werden...


Um die 30 cent geht es mir eigentlich garnicht , ich möchte nur die Nummer weiterhin für ankommende Gespräche oder SMS behalten.

Wenn ich mich auf mein eigens Handy (das mit der E-Plus Karte) anrufe, dann ist es ja normalerweise wieder Aktiv.
Soll ich mich jetzt einfach mal selber anrufen. rofl
Oder habe ich das jetzt falsch verstanden ^_^
Marliese

Bearbeitet von Marliese am 02.02.2008 20:29:00

Zitat (Marliese @ 02.02.2008 20:24:03)
Aber in den E- Shop will ich Dienstag mal gehen, denn ich will ja weiterhin über diese Nummer ereichbar sein.

Da hilft nur aufladen.

ich hab auch einen auf e-plus basierenden Billiganbieter, da kostet es 9,9 cent in alle deutschen festen und mobilen Netze.


Zitat (Sparfuchs @ 02.02.2008 20:29:08)
Da hilft nur aufladen.

Hallo Sparfuchs,
genau dass wollte ich vermeiden, da ich sowieso nicht über die Karte telefoniere (aus Kostengründen).
Denn wenn ich es auflade verschenke ich wohlmöglich 15 Euro, da Diese dann wieder nach einer gewissen Zeit verfallen.
Ausserdem sind da ja noch 30 Cent auf der Karte drauf und drum müsste ich zumindest einen Anruf noch tätigen können. Doch auch das ist nicht mehr möglich. Verstehe einer warum? :labern:

Zitat (Marliese @ 02.02.2008 20:28:19)
Wenn ich mich auf mein eigens Handy (das mit der E-Plus Karte) anrufe, dann ist es ja normalerweise wieder Aktiv.
Soll ich mich jetzt einfach mal selber anrufen. rofl
Oder habe ich das jetzt falsch verstanden ^_^
Marliese

Aufladen um 5 Euro...wenn es Eplus ist dann hast du wieder 6 Monate ruhe

@ niliqb
Ich glaube der Gang zu E Plus ist doch sehr sinnvoll, vieleicht kann ich die Billigvariante auch dort bekommen.
Oder hast du Deine Karte über einen Discounter bekommen. Dann könnte ich meine E-Plus Karte auch dort aufladen.
Da keine Schleichwerbung gemacht werden darfst, könntest Du mich ja über über Mail kontaktieren.
Marliese


... lad einfach den Mindestbetrag wieder auf und Du gehst allen Unannehmlichkeiten aus dem Weg, kannst Deinen Bekannten die neue Nummer mitteilen und bist weiterhin erreichbar bis der Anbieter die Nummer vom Netz nimmt...


Zitat (gitti2810 @ 02.02.2008 20:06:48)
eigendlich haste recht

das dürfen die nicht mehr

würde mal zum e+ shop gehen und nach fragen

wobei ich auch e+ habe aber von aldi

und 4cent je min zwischen e+ ist doch günstig

oder liege ich jetzt falsch

habe gerade erfahren das es nur noch 3cent sind und in alle anderen netze sind es jetzt 13 cent


ach und ist nicht ein gesetz raus das das löschen nicht erlaubt????????

und ich habe einen anderen vertrag gemacht wo ich die karte nur beiseite gelegt habe um das neue handy zubekommen und nicht telefoniert und das wurde auch nicht storniert.

Bearbeitet von gitti2810 am 05.02.2008 13:10:01

Zitat (gitti2810 @ 05.02.2008 13:05:17)



ach und ist nicht ein gesetz raus das das löschen nicht erlaubt????????


kein Gesetz sondern ein Richterspruch! Der besagt das Guthaben nicht verfallen darf und ersatzlos eingezogen werden darf.


Zitat
und ich habe einen anderen vertrag gemacht wo ich die karte nur beiseite gelegt habe um das neue handy zubekommen und nicht telefoniert und das wurde auch nicht storniert.


Du hast einen Vertrag gemacht sagst du selbst! Das heißt du hast Monatliche Gebühren welche "sozusagen" die Karte immer wieder mit der Grundgebühr füllt(um es einfach zu sagen)

Ich bin ja auch sparsam, aber so manche Forderung geht doch zu weit.

Am Besten eine Karte, die nichts kostet, immer gültig ist, ein kostenloses Handy dazu und sollte man doch tatsächlich einmal telefonieren, bekommt man noch Geld seinem Konto gutgeschrieben. :)

Die Telefonnummer kann , je nach Vertrag verfallen - ja auch Prepaid-Karten enthalten einen Vertrag. Das Guthaben darf nicht ersatzlos verfallen, sondern muss evtl. durch Antrag zurückerstattet werden.


Zitat (Sparfuchs @ 05.02.2008 18:52:16)
Ich bin ja auch sparsam, aber so manche Forderung geht doch zu weit.


ich stell mir dann die Telefonnummern vor die wir in 10 Jahren hätten wenn die Nummern nicht wieder zum Anbieter zurück gehen würden...hinter der Vorwahl kommen dann 30 Zahlen rofl

Zitat (Nachi @ 05.02.2008 18:35:28)

Du hast einen Vertrag gemacht sagst du selbst! Das heißt du hast Monatliche Gebühren welche  "sozusagen" die Karte immer wieder mit der Grundgebühr füllt(um es einfach zu sagen)

ja schon narchi für 3,50 € im monat

dann habe ich noch einen fotoapp.
eine kaffee maschiene und noch ein navi dazu bekommen

als 2 jahre jetzt vergangen wahren, habe ich rechtzeitig den vertrag gekündigt.
also habe ich mein moto...... mit allen drum und dran für 84,-€ gehabt ist doch ein gutes ergebnis oder nicht?

niliqb Erstellt am 02.02.2008 20:31:19
Zitat
ich hab auch einen auf e-plus basierenden Billiganbieter, da kostet es 9,9 cent in alle deutschen festen und mobilen Netze.

na der ist doch von den drammer drammer drammer beworben
oder einfach von li....?

Bearbeitet von gitti2810 am 05.02.2008 20:57:49

Zitat (gitti2810 @ 05.02.2008 20:54:17)
na der ist doch von den drammer drammer drammer beworben
oder einfach von li....?

Ich glaube nicht, dass mein Anbieter groß beworben wurde. Gut, ich hab kein Fernsehen, das weiß ich also nicht, auf Plakaten und Tankstellentüren sieht man aber gelegentlich Reklame mit zwei Handpuppen, die aus grell BLAUen Socken bestehen :pfeifen:

Die Karte von L...l würde ich mir allein schon wegen dieses überkünstlich grinsenden Schönlings, der sie bewirbt, nicht kaufen - weiß noch nicht mal, wer das überhaupt ist :)

Meine Tochter hat ein PrepAid-Handy und O2 als Provider. Als sie mal lange genug nicht aufgeladen hatte, strich man ihr nach Vorankündigung die Nummer (Mitteilung als Sms): gottseidank paßte es und kein Guthaben wurde gesperrt (eingestrichen). :blink:

Was nicht da ist, kann nicht genommen werden. ;)
Komisch ist nur, daß D1 und Vodafone nicht gemeinschaftlich primär so vorgehen: Nummernsperre nach "Nchtaufbuchens". Ist das eine Art nur bestimmter Provider? :unsure:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 07.02.2008 05:11:47)
Komisch ist nur, daß D1 und Vodafone nicht gemeinschaftlich primär so vorgehen: Nummernsperre nach "Nchtaufbuchens". Ist das eine Art nur bestimmter Provider? :unsure:

Also alle Prepaidanbieter hatten das in ihren Tarifen, das man alle 3,6 oder 12 Monate aufladen muss. Das ist eine andere Art Grundgebühr. Erst das Gericht hat dem ein Ende gesetzt und jetzt müssen die Anbieter eben anders kalkulieren.


Kostenloser Newsletter