US-Kongress manipuliert Wikipediaeinträge


"Mitarbeiter von Politikern im US-Kongress haben zahlreiche Einträge über ihre Chefs in der Online-Enzyklopädie Wikipedia manipuliert.

idg (cw)
Schon wieder ein Wikipedia-Skandälchen, doch diesmal sind die Betreiber ohne Schuld. Bei manchen Senatoren und Abgeordneten im US-Kongress seien kritische Bemerkungen gestrichen und durch positive Einträge ersetzt worden, hiess es in einer Erklärung der Wikipedia-Betreiber. Die Veränderungen und Manipulationen seien bei rund 1000 Einträgen erfolgt. Die Wikipedia-Organisation verfolgte zahlreiche Eintragsänderungen auf Computer im Kongress zurück. Einer davon sei bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen "Vandalismus" auf Wikipedia-Seiten blockiert worden. Die Wikipedia-Organisation sperrte zunächst den Zugang aller Kongress-Computer für die Veränderung von Einträgen. Ein Administrator hob die Sperre allerdings wieder auf. Nach Angaben der Wikipedia-Organisation sind die meisten Änderungen von Einträgen, die von Rechnern aus dem Kongress vorgenommen wurden, reine Fakten- oder Rechtschreibekorrekturen. Einige hätten jedoch gegen die Wikipedia-Regeln verstossen."

[Quelle: Computerworld Online]


Scheint nix mehr zu geben wo diese Hanseln nicht ihre Finger drinhaben :angry: .

Gruß,
Alf :pfeifen:


Die sollten lieber froh sein, dass da keine komplette Bio samt sämtlicher Leichen im Keller drinsteht. :pfeifen:


mein Gott ist doch nix neues das hier und da zensiert wird, Google und yahoo Search haben ihre Engine´s auch für den chinesischen Markt angepasst.


Das, was oben zu lesen gab, hat auch so ungefähr in der deutschen Ausgabe von Wikipedia stattgefunden.
Bei der vorigen NRW-Landtagswahl 2004 wurden kritische Äußerungen gegenber CDU-Leuten, besonders Jürgen Rüttgers, von CDU-lern herausgenommen.
(Das wird wohl auch bei der SPD u.a. Parteien so gewesen sein.)



Kostenloser Newsletter