ausgebleichter Mantelkragen


Hallo fleißige Hausfrauen (und -männer) und Waschprofis,

folgendes Malheur möchte ich sehr gerne beseitigen:

Ich besitze einen ganz fabelhaften Wintermantel aus Wollfilz, der aus Platzmangel im Kleiderschrank den Sommer über an einer Kleiderstange aufbewahrt wurde. Diese Kleiderstange stand dummerweise unter einem Fenster durch das die Sonne wohl ziemlich heftig geschienen haben dürfte.

Der Mantel selbst hats überlebt, aber der zusätzlich eingenähte Rippenbündchenkragen leider nicht: er ist total ausgebleicht und weist jetzt ein interessantes Farbspektrum von rotbraun bis undefinierbar dunkelgrau auf, ist jedoch nicht mehr - so wie er das eigentlich sein sollte - schwarz.

Nun bin ich ja bekennender Neuling und weiß nur eines: selbst wenn ich wüsste, wer sich darum professionell kümmern könnte, hätte ich wahrscheinlich immer noch nicht das Geld, denjenigen zu bezahlen. Den Mantel so anzuziehen geht jedoch definitiv absolut nicht, da es sehr schmuddelig aussieht und wegwerfen kommt aufgrund des ehem. Anschaffungspreises auch nicht in Frage.

Was kann ich also tun? Einfärben?? Ich habe Angst, den ganzen teuren Mantel zu versauen...

vielen Dank für eure Hilfe, ich freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße


hey, ich vertraue euch, bestimmt weiß jemand von euch, was zu tun ist... ;)


Ich glaube, ne andere Möglichkeit als färben hast du nicht.

Der Mantel ist aus Wollfilz, schreibst du. Ist irgendwie erkennbar, aus welchem Material das Rippenbündchen ist? Es müsste ein Naturmaterial sein, damit das färben auch klappt (also Wolle oder Baumwolle).

Da er schwarz ist, kannst du m.E. nicht so viel versauen, wenn die Farbe mal auf andere Teile des Mantels kommt.

Ich würde die farbechteste Textilfarbe nehmen, die du findest (erste Anlaufstelle Drogerie), entsprechend anrühren und den Kragen da reinhängen. Hinterher mit Essig fixieren.

Ansonsten fiel mir spontan noch die Möglichkeit "Schwarzer Tee" ein, damit kann man unterschiedlich dunkle Strümpfe angleichen. Aber das wird wohl nicht stark genug sein.



Kostenloser Newsletter