Tret - Abfalleimer


Moin

war auf ner neuen putzstelle - und folgende frage :

es gibt doch die mülleimer für die küche, wo man mit dem fuß unten drauftritt auf ein Pedal, dann geht oben die klappe auf . das gehäuse außen ist metall.
also einen Treteimer.

so , es geht um den deckel. der versifft mit der zeit, wenn man den nicht von anfang an säubert. weil -wenn man mal was heißes reintut,.. dann schwitzt das und der deckel von innen is dann feucht usw.
mit der zeit beginnt das zu gammeln, schimmeln, dann zersetzt sich das.

und dann - bekommt man das dann wieder weg - wie oder womit ?

oder hilft nur wegwerfen ?


welcher mülleimer ist denn für die küche zu emfehlen ?

diese schwingdeckeleimer, da is dauernd der schwingdeckel beschmiert - so ne oskartonne, da braucht man immer eine hand für den deckel zum öffnen......


gibts noch was, was mir noch unbekannt ist ? danke euch

Bearbeitet von Trulli am 08.01.2009 19:29:12


Moin,
ich hab auch so einen Treteimer. Den Einsatz + Deckel reinige ich nach jeder 2-3 Füllung mit Hygienespray. Laß den Eimer nicht zu voll werden :P


ich benutze die Oscar-Tonne und bin zufrieden. Klar Deckel muss man anheben, wenn man etwas entsorgen möchte. Der muss natürlich auch gereinigt werden. Deckel wie Tonne. Wenn ich noch warme Essenreste oder Kaffefilter entsorge lege ich immer einen Zewastreifen drüber. Hilft zumindest die erste Feuchtigkeit aufzunehmen.
Bessere Alternative wäre da der Müllschlucker, aber den wirst du wohl in keiner Küche finden. Du wirst also nicht um einen Eimer mit Deckel drumherum kommen. Denn ohne Deckel möchte ich die Geruchsbelästung nicht erleben.


Ich habe einen Tretabfalleimer in der Küche und kenne das Problem nicht. :unsure:
Liegt vielleicht daran, dass ich nur kalte Speisereste in den Eimer fülle und Müffelabfall baldmöglichst ( auch halbe Tüten voll) nach draußen in die Restmülltonne bringe. Selbst Futterreste der Katzen schlage ich in Zeitungspapier ein, genauso wie ihre Hinterlassenschaften...- und dann : Mülltüte raustragen !
Ich weiß, macht mehr Arbeit- bringt es aber total. :D
Ich habe auch nie bekleckerte, versiffte Eimerdeckel :unsure: .
Den Schwingdeckeleimer habe ich nur abgeschafft, weil meine Katzen diesen räuberten....- weder wegen des Geruchs, noch wegen der Verunreinigung des Schwingdeckels. Den kann man nämlich auch abnehmen beim Befüllen :pfeifen: .


ich habe nur einen einfachen kleinen eimer,( vom fischfutter übrig geblieben)
der steht in meiner diereckten nähe, zur endsorgung von küchen abfällen.
den deckel lege ich nur im winter leicht drauf, wenn die flieger kommen mache ich richtig zu .
so mit einen klaps auf den deckel.
was ich aber nun auch sagen muß, wir haben eine biotonne, es wird also nur das auch reingetan.
wenn die spühlmaschiene gerade drann ist, kommt er mal mit rein.
habe auch keine sorgen, damit.

für den rest, heist papier und plaste, habe ich ein küchenschränkchen wo beide drinnen sind.
türe auf zeug rein türe zu, fertig.
habe auch damit gute erfahrung gemacht.


also, der eimer sieht aus, als wenn er schon viele jahre alt ist - und - es wird restmüll und biomüll drin gesammelt, bis der eimer voll ist, erst dann wir er geleert - rede mir schon den mund fusselig, aber es ändert sich nix. war ja nun schon 3 x da, bei den menschen.


:trösten: trulli :trösten:
kanste den denn nicht einfach mal im bad reinigen.

mit nen schmutzradierer müste es doch gehen. :trösten:


Gitti hat Recht: In die Wanne mit dem Ding, Handschuhe an und dann erstmal richtig heiß abschrubben. Ich nehme ein wenig Dan Klorix (der Desinfektion wegen) für die Plastikteile (Deckel und Eimer) und einen alten Abwaschschwamm.

An das dünne, emaillierte Blech würde ich damit nicht gehen: das Zeug könnte empfindlich drauf reagieren. Dafür reicht normaler Haushaltsreiniger.
Wichtig ist, alles danach gut trockenzuwischen, vor allem das Blechdinges drumherum (rostet sehr leicht) innen und außen.
Einen neuen Eimer macht Du da vielleicht nicht von, aber hygienisch sauber wird er allemal.

Ich hab schon viele Jahre so einen Doppeltreteimer aus Plastik Marke Curver in der Küche stehen: absolut robust, total praktisch und nimmt kein Putzmittel übel. :)
Kompostkramfach klein rechts und großes Fach für allen Wertstoffkram links.
Wird alle 3 Tage gründlich saubergeschrubbt.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.01.2009 03:37:42


Wie Gitti schon schrieb: Schmutzradierer! Habe damit seit Jahren allerbeste Erfahrungen gemacht. Im übrigen hilft halt nur: regelmäßig saubermachen.

Aber vielleicht kann Dein Arbeitgeber ja auch mal 'nen neuen spendieren... :D

pandorra


Ich habe so einen tollen 50 l Eimer, bei dem man oben ganz zart nur draufdruecken muss und schon geht der Deckel auf. Das kann man mit dem Ellenbogen, mit dem grossen Zeh (wenn man gelenkig ist), mit dem Kinn usw. machen wenn man moechte. rofl

War aber nicht billig.


Wir haben den Restmüll und den Biomüll unter der Spüle im Schrank, müssen da so'ne Lade aufziehen, wo sie hintereinander drinstehen. Mit Mülltüte, da wisch ich ab und ann mal die Deckelklappe und das war's. Abfälle für den Kompost kommen in eine Schüssel daneben, die dann regelmäßig rausgebracht wird.

Reinigen des Treteimers gut und schön und was beim Schrubben nicht abgeht, gaht wohl nicht mehr ab, "sauber" ist er dann wohl trotzdem (ohne Gesundheitsgefährdung, meine ich). Aber ich wäre auch vorsichtig was Roststellen angeht. Die Emaille, vor allem ältere hält nicht das Meiste aus und leicht rosten tun die Dinger auch.

Ich würde immer auf Plastik gehen, lässt sich besser sauber halten. Und die Leute, vor allem wen sie älter sein sollen, müssen damit klar kommen.

Kann mir aber vorstellen, dass es schwierig ist, als neue Putzkraft die Leute davon zu überzeugen, etwas umzurüsten, was ja jahrelang "tadellos funktioniert" hat. Warum sollten sie nur "für die neue Putzhilfe" viel Geld ausgeben, wenn doch "alles noch in Ordnung" ist, und sie selbst den Eimer ok finden.
Du hingegen willst ja bestimmt weder anecken noch dir das Leben schwer machen, blöde Situation! :trösten:

Viel Glück!
EKFK


Hi,

ich hab nen sehr praktischen Abfalleimer für den Biomüll, und zwar in den Unterschrank der Spüle integriert, da macht man einfach die Tür auf und der Eimer kommt mit raus, Deckel bleibt drin, sozusagen. Den Deckel kann man auch abmachen und einfach in der Spüle reinigen. Der Eimer mit Henkel ist auch separat entnehmbar, kann man dann zur Tonne tragen und reinigen und wieder rein setzen.

Für die anderen Müllsorten habe ich nur die billigen Fibbe-Tonnen in den verschiedenen Größen von IKEA. Die sind nicht teuer und es tut nicht weh, wenn mal eine wirklich so versifft wäre, dass man sie wegwerfen müsste. Reinigen klappt aber auch super.

Aber ich verstehe auch, dass deine Chefs den Abfalleimer nicht gleich entsorgen wollen, war ja vielleicht teuer das Ding (wobei ich nicht verstehe, warum man dann ein teures Ding so versiffen lässt. Naja.)... da hilft wohl erst nur mal Einweichen und Schrubben... und in Zukunft regelmäßig abwischen.

LG
Spooky


Ach noch eine Idee, die ist zwar nicht ganz ok, aber manchmal heiligt der Zweck ja die Mittel: Könnte die Tonne beim Schrubben nicht ganz versehentlich und zufällig weil schon so alt kaputt gehen? Also z.B. das Scharnier vom Deckel brechen oder so...? Oder die Tretfunktion nicht mehr gehen...? (Das ist jetzt die unterschwelllige Lösung :ph34r: ; man sollte aber vorher nicht zu viel über das eklige Teil nörgeln, denn sonst gerät man gleich in Verdacht...)

Die hässlichen alten vergilbten Vorhänge meiner Mam hatten auch plötzlich nach jedem Waschen wieder neue Löcher, bis es auch mein Dad eingesehen hat, dass vielleicht mal neue angebracht wären...


angie, he du bist ja eine. :o
wie kannst du vergessen, das hier auch männer lesen. :pfeifen:
das ist doch die geheimwaffe :labern: und du weißt doch noch was geheim heißt?


Naja, wenns wirklich einer liest, dann weiß ers fünf Minuten später eh nicht mehr... *lol*
(Oder kennst du einen Mann, der sich WIRKLICH wichtige Dinge - wie z.B. was man sich Weihnachten wünscht, wie man Wäsche wäscht... - länger merken kann?)

Sorry an die Männer... :blumen: ich weiß, ihr seid nicht alle so...

Bearbeitet von SpookyAngie am 10.01.2009 15:21:38


GRÖHL rofl Spookie, Du bist der Hammer! :daumenhoch:


so, bei P.nny gibts heute gute treteimer. hab in schwaarz einen gekauft und den einfach hingestellt, und gefragt, wo ich den alten kaputten denn entsorgen dürfte.

die haben sich gefreut - ich bin soo froh !!!



Kostenloser Newsletter