Hausrat was braucht man so: ich suche ne liste


Hallo Leute,
also ich werde in abesehbarer Zeit mein Referendariat anfangen.
Dann muß ich umziehen. Ich habe bis dahin noch etwa ein halbes Jahr Zeit.
Das Ding ist, bisher habe ich in einer Wohnung gelebt in der vom Abfalleimer bis zur Zitronenpresse alles da war (In ner WG, nich bei Mama). Ich habe also noch keinen eigenen Hausrat. Da ich aber ja weiß das ich in etwa einem halben Jahr umziehen muß und dann wohl alleine lebe, möchte ich jetzt schon jeden Monat ein wenig kaufen, dann kommt später nicht alles auf einmal.
Dafür bräuchte ich aber eine Liste, auf der alles wichtige was man so braucht drauf steht. Ich will die nicht selber schreiben, denn das wäre enorm viel arbeit. Also hat einer von euch nen Plan wo man so eine "Aussteuerliste" finden kann?

Vielen Dank für eure Hilfe
Straw


Hallo!

Bin vor kurzem auch aus "Hotel Mama" ausgezogen und in eine Wg eingezogen. Also für den Anfang haben wir unbedingt gebraucht:

Töpfe ( 1 großer z.b. zum Nudeln kochen, 1 kleiner z.b. für Sauce)
1 kleine (Spiegelei, etc.)
Dosenöffner ;)
Korkenzieher

Brett zum Brot-, Gemüseschneiden
Brotmesser
Gläser
Teller
Schüssel (z.b. für Salat)
event. noch Kleinigkeiten wie Saftkrug, Müslischalen

dann noch Putzsachen:

also Putzfetzen
Spülschwamm
Grundputzmittel ;)


Hallo Strawberry!
Wenn Du doch schon allein (bzw. in einer WG - ohne Mutti) gelebt hast, dann weißt Du selbst ziemlich genau, was Du so brauchst und was nicht, oder ? :unsure:

Ich denke, die Grundausstattung wird ausreichen und die Zitronenpresse kannst Du ja später noch kaufen.
Keine Ahnung, ob es da Listen gibt. Jeder lebt ja auch anders - der eine kocht selber, der andere geht lieber aus essen usw.


schau mal bitte hier
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...rundausstattung

und hier
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...rundausstattung

wenn du noch weitere, konkrete fragen hast, dann stell sie ruhig :)

tom-kuehn, du bist wirklich super nett und bringst immer absolut konstruktive beiträge, danke :blumen:


Du kannst Dir ja schonmal Gedanken und Listen machen, was du brauchst. Du bist ja jetzt in einer WG, wo alles vorhanden ist. Da musst Du Dir das doch nur abgucken. Würde lieber für die Sachen sparen, oder willst Du mit all den Sachen umziehen. Bei Schnäppchen gäbe es allerdings keine Kompromisse.


Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht und bei mir ist das rausgekommen:
-
-
-
- Pfannen
- Töpfe
- Besteck
- Messer, Kochlöffel, Kelle,
- Teller, Tassen, Suppenteller... (Geschirr)
- Fön
- Wäschetrockner
- Küchenwaage
- Rührgerät
- Gläser
- Bügeleisen
- Bügelbrett
- Schneidebrett
- Butterdose
- Dosenöffner
-
- Besen & Handbesen
- Abmessbecher
- Putzeimer
- Putzmittel & Putzlappen, Wischmop
- kleine Lampen
- & Müllsäcke
- Auflaufformen/Backformen/Blech
- Grundgewürze, Öl, Essig
- Abtropfsieb


Ich weiß nicht, ob es das noch gibt, aber in einem großen schwedischen Möbelhaus gab es mal Starterpakete für die Küche. Inhalt waren Gläser, Besteck, Töpfe, Pfannen, Geschirr usw. Also eine ganze Menge, was man so als Startausstattung braucht für einen wirklich fairen Preis. Vielleicht gibt es das ja noch.


Ich würde mit einem Bett anfangen und das Wohnzimmer einigermaßen einrichten. Natürlich brauchst Du Haushaltsgeräte, aber hier sollte nach Prioritäten angeschafft werden, natürlich sollte auch nach dem Geldbeutel und der Wirtschaftlichkeit entschieden werden. Eine Zitronenpresse benutzen wir 2-3 mal im Monat, Kaffeeautomat mehrmals täglich, aber ein Kaffeefilter und ein helfen Dir am Anfang schon um ein erhebliches weiter (Tassen, Teller und Besteck nicht vergessen). Herd und Töpfe sind zwar wichtig, aber nicht gleich, in den ersten Monaten werden Dir die Mikowelle oder der preiswerte Imbiss um die Ecke sicherlich über die Runden helfen. Schließlich gibt es noch jede Menge Möbeldicounter, sowie gute Freunde und Familie, die Dir beim Einrichten helfen können und sicher auch gern tun werden.

Fazit: KOPF HOCH DAS LEBEN FÄNGT AN, jedenfalls für Dich.

Meine Familie und ich wünschen Dir zum Neuanfang alles Gute.

P.S. Warte die Einzugsgeschenke, oder besser die Anfragen danach, ab!


Ich hab beim Auszug meine Ma gefragt, was sie nicht mehr braucht und dann mitgenommen. Mit der Zeit sind diverse Küchenutensilien dazugekommen. Wichtig finde ich ein scharfes Messer, genügend Besteck, Geschirr und Gläser, Schneidebrett, Sieb, Pfanne und zwei bis drei Töpfe in verschiedenen Größen, Plastikschüssel, Salatbesteck, Pfannenwender, Kochlöffel, Geschirrtücher, Schneebesen.
Mit der Zeit und mehr Küchenerfahrung kommt bei Dir sicher noch mehr dazu.


Das ist eine gute Frage....???

Im April 2007 beziehe ich eine neue Wohnung und dies würde mich auch Wunder nehmen.


Man kann sich ja Gedanken machen, wie so ein Tagesablauf ist und dann kauft man beim Umzug die Sachen. Was dann noch gebraucht wird, hat man schnell raus und auch schnell gekauft. Als ich Auszog hatte ich ein Jugendzimmer-Einrichtung-etwas Geschirr und das wars. Als erste hab ich mir dann einen Kühlschrank gekauft, alles andere nach und nach.

Ich würde mir das auch nicht vorher kaufen, weils ja auch transportiert werden muß.
Lieber etwas Geld zurücklegen und dann in der Wohnung kaufen, bestellen etc.

Bearbeitet von Sparfuchs am 14.10.2006 11:57:19


Jaaaaaaaaaaaa der eigene Haushalt...... :P

Also vor einem guten viertel jahr gings mir ähnlich......bin nämlich auch in meine eigene Wohnung gezogen!

Also erfahrungsgemäß stellt man immer dann fest, ob man alles hat, wenn mans braucht :D Natürlich isse smeist dann nich vorhanden :wallbash:

Zum Beispiel: ne Toilettenbürste und Toilettenpapier......klingt simpel, aber wie gesagt....man kann eben nich an alles denken! Ne Kelle.....irgrndwie muss die Soße ja auch aus dem Topf, denn mit nem Löffel hat sich schon ma einer tot gelöffelt! Ansonsten vielleicht noch nen Wäscheständer und Kleiderbügel....Putzutensilien ganz klar! Vielleicht pass Schüsseln und/oder AUfbewahrungsboxen in der Küche........................ :glühbirne:

Und wenn mir noch was einfällt, lass ich es dich wissen :)


Zitat (diejani @ 16.10.2006 17:05:35)
Und wenn mir noch was einfällt, lass ich es dich wissen :)

Da fehlt bestimmt noch ein Mann :D

Bearbeitet von Sparfuchs am 16.10.2006 17:13:10

Zitat (Sparfuchs @ 16.10.2006 17:12:59)
Zitat (diejani @ 16.10.2006 17:05:35)
Und wenn mir noch was einfällt, lass ich es dich wissen :)

Da fehlt bestimmt noch ein Mann :D

:D

Leihweise am Wochenende reicht auch....das hält das Chaos in Grenzen! Bei einigen jedenfalls! :lol:

In einem Monat, zieht unser Junge, zusammen mit seiner Freundin in die eigene Wohnung. Beide haben alles soweit wie möglich gekauft, geplant, bedacht. Aber unter Euch gibt es bestimmt Muttis, welche noch Tipps haben. Ich meine , solche Dinge, welche Ihnen als unwichtig oder nicht so wichtig erscheinen, es am Ende aber sind.

Ich hoffe auf Gute Tipps, welche ich weitergeben kann .


Vielen Dank im Vorraus...


geh mal auf suchen, da gabs schon einige threads zu dem thema, die sehr ausführlich diskutiert wurden :blumen:


Zitat (ViRkA @ 02.09.2008 13:45:51)
geh mal auf suchen, da gabs schon einige threads zu dem thema, die sehr ausführlich diskutiert wurden :blumen:

Virka, was gibt man denn da ein in die Suchmaske?

"eigene Wohnung"? ?

würd das auch gern nachlesen :D aber bin oft zu plöd zum Suchen :hihi:

Danke,
Ribbit

Meine Mama hat mir damals ein "Starter-Kid" geschenkt, worüber ich mich tierisch gefreut habe, diese Dinge hatte ich echt vergessen.

Erst mal gab es einen großen Karton mit Lebensmittel:
Mehl, Zucker, Eier, Nudeln, Konserven, Zwiebeln, Kartoffeln, Salami, Butter, Miracoli (Bäh), usw. Man konnte davon eine Woche sattbleiben

fürs häusliche Wohl:
Waschmittel, Seife, Spüli, Bodenreiniger, Topfreiniger, Schuhputzzeug, Wäscheklammern, Wäscheständer, Wäschebütt, Besen, Schrubber, Bodentuch, Schaufel und Handfeger, Staubtuch

Aus ihrem eigenen Haustand gab es noch div. Töpfe, Pfannen, Siebe, Frischhaltedosen, die bei ihr mehr oder weniger zuviel waren.
Töpfe und eine Pfanne hab ich sogar heute noch.

Bei meiner 2. eigenen Wohnung gab es sogar eine Waschmaschine von Mutti.

Für all die Dinge bin ich heute noch dankbar.
(Mama, wenn du das liest. hier ein paar :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: für dich)
Für meinen Beiden sammel ich schon seit Jahren Aussteuer. Gastgeschenke von Tupper, Bettwäsche, Gläsersets, Topflappen, Geschenke, die selbst mal erhalten habe und mir nicht so wirklich gefallen haben, oder nicht mehr in den Schrank passen habe ich alle in eine große Kiste getan. Wenn eins der Kids auszieht, kann er sich aus der Kiste was raussuchen.

Das "Starter-Kid" kriegen später beide Kids auch von mir. Das war schon ne klasse Idee von meiner Mama.


Ich hab dazu eine Buchempfehlung:

Haushaltsmanagement - So spart Mann Zeit und Energie

Ist, auch wenn's der Titel sagt, nicht nur für Männer sondern für jeden, der das erste Mal alleine lebt super hilfreich. Hat mein Freund damals von seiner Mama geschenkt gekriegt, und ich hab's meinem Bruder geschenkt, als er auszog. Der ist bis heute noch total begeistert davon. Checkliste für ein Starter-Kit ist drin, Tips zur Organisation von Küche, Bad usw. und auch so Sachen wie Wäschezeichen erklärt, Wasch- und Putztips, einfache Rezepte usw.


Zitat (Ribbit @ 02.09.2008 13:59:27)
Virka, was gibt man denn da ein in die Suchmaske?

einfach mal ausprobieren:

Hausrat, erste Wohnung, zusammenziehen, Hotel Mama, WG, ausziehen :pfeifen: , umziehen, erste Einrichtung, notwendige Haushaltsgegenstände...

deine Frage wurde ja schon an nen passenden Thread angehängt, aber du findest noch mehr. wenn du mit der suche kein erfolg hast, kannstu ja noch die komplizierte variante nehmen und das forum durchblättern

Bearbeitet von ViRkA am 03.09.2008 15:54:39

Also ich finde mit ner bratpfanne und zwei Töpfen kommt man Herdmäßig klar. Dann Teller und Tassen, Besteck. Nem Schneidbrett und nem gutem Messer. du muust ja auch bedenken, dass das Referendariat nur 2 Jahre dauert. Was hilfts wenn du dir ne Menge anhäufst und später brauchst dus nicht mehr. :D


Zitat (birea @ 20.02.2013 08:56:33)
du muust ja auch bedenken, dass das Referendariat nur 2 Jahre dauert.

Eben!
Und da der Thread von 2008 ist, sollte das Referendariat mittlerweile beendet sein. :D

DU merkst aber auch alles und hast auch REcht.... Es ist aber der erste Beitrag, Jeannie. birea war bisher eher ein stiller Genießer. :blumen:



Kostenloser Newsletter