T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Nasendusche

Neues Thema Umfrage

Hallo!

Kennt sich jemand mit Nasenduschen aus? Habe heute so ein Teil gekauft, um für die bevorstehende Erkältungszeit gewappnet zu sein.
Als Beilage war Emser-Salz für Nasenduschen anbei und in der Gebrauchsanleitung steht, dass man dieses spezielle Salz verwenden soll und kein pures Wasser. Verstehe allerdings den Sinn nicht? Kann mich bitte jemand aufklären, warum man nur mit Salz nasenduschen soll?
Danke Euch!

LG
Flecken, Reinigen, Putztipps, Rezepte:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Zufällig was drüber gelesen.

Die Nasendusche
Hervorragend geeignet ist die sogenannte Nasendusche, um den zähen Schleim aus der Nase zu entfernen. Dazu füllt man den Behälter mit abgekochtem Wasser und fügt Meersalz hinzu. Nach Abkühlung auf erträgliche Wärme hält man die Dusche an die Nase und zieht das Wasser ein. Durch die Wassersäule entsteht ein Überdruck, der die Spülung stark erleichtert. Durch die Spülung wird nicht nur die Nase vom zähen Schleim befreit, sondern auch befeuchtet, sie kann dann ihre Funktion der Filterung fremder Stoffe und der Infektabwehr wieder besser erfüllen.

Die Nasendusche erfüllt also folgenden Aufgaben:
• Entfernt den zähen Schleim
• Da der zähe Schleim täglich entfernt wird, kann er kein Reservoir mehr für Bakterien und Viren sein, die der Lunge gefährlich werden könnten
• Beugt einer Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) vor
• Es bilden sich keine Krusten, die Schleimhaut trocknet nicht so aus, sie kann daher ihre Aufgabe der Filterung besser wahrnehmen und den Körper vor grippalen Infekten (Erkältungen) besser schützen
• Man kann wieder besser riechen, da kein Schleim die Riechrezeptoren im Nasendach belegt, dies bedeutet eine erhöhte Lebensqualität!
Eine Nasendusche kann man über jede Apotheke beziehen. Das in Supermärkten erhältliche Meersalz eignet sich gut für die Nasendusche; 0,9 %ig sollte die Salzlösung sein (0,9 g / 100 ml), das ist ca. ein halber (flacher) Teelöffel mit Meersalz. Ausprobieren ist hier angesagt, wenn das Wasser in der Nase nicht unangenehm ist (also nicht brennt oder beißt), stimmt die Salzlösung!
Bitte nur abgekochtes Wasser verwenden!
Ich wende die Dusche meist abends an, dann sind nachts die Nasennebenhöhlen relativ frei und die Gefahr von Reinfektionen ist dann in der Lunge gering.

http://www.cysticus.de/hygiene.htm

Bearbeitet von internetkaas am 28.09.2005 18:37:03

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (internetkaas @ 28.09.2005 - 18:36:00)


Die Nasendusche
Hervorragend geeignet ist die sogenannte Nasendusche, um den zähen Schleim aus der Nase zu entfernen. Dazu füllt man den Behälter mit abgekochtem Wasser und fügt Meersalz hinzu. Nach Abkühlung auf erträgliche Wärme hält man die Dusche an die Nase und zieht das Wasser ein. Durch die Wassersäule entsteht ein Überdruck, der die Spülung stark erleichtert. Durch die Spülung wird nicht nur die Nase vom zähen Schleim befreit, sondern auch befeuchtet, sie kann dann ihre Funktion der Filterung fremder Stoffe und der Infektabwehr wieder besser erfüllen.

Ich stell mir das aber irgendwie komisch vor.
Ich hasse das schon überalles, wenn mir beim Schwimmen Wasser in die Nase kommt. Da hab ich immer das Gefühl mit platzt der Schädel. -_-
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe auch eine weil meine Nebenhöhlen oft zusitzen. Das warme Salzwasser hilft tatsächlich sehr gut. Es sieht allerdings wirklich ziemlich affig aus, wenn man sie anwendet. *g*

War diese Antwort hilfreich?

Hallo!

Herzlichen Dank für Eure Antworten. :blumen:

Zitat
Bitte nur abgekochtes Wasser verwenden!


Warum verwendest Du nur abgekochtes Wasser? In meiner Anleitung steht nix von abgekochtem Wasser :(

Zitat
Ich stell mir das aber irgendwie komisch vor.
Ich hasse das schon überalles, wenn mir beim Schwimmen Wasser in die Nase kommt. Da hab ich immer das Gefühl mit platzt der Schädel. 


Keine Sorge! Ist ganz easy anzuwenden. Hat mich zunächst auch Überwindung gekostet das Ding "anzudocken", aber war überraschend einfach anzuwenden.

Zitat
Es sieht allerdings wirklich ziemlich affig aus, wenn man sie anwendet. *g*


Ja, meine Badtür bleibt während der Anwendung abgeschlossen! :lol:

Wünsche Euch noch einen schönen Herbsttag!

LG
War diese Antwort hilfreich?

Also ich nehme auch normales Leitungswasser. Handwarm. Von Abkochen hat mein Doc nichts gesagt. :)

War diese Antwort hilfreich?

ich benutze die Nasendusche in der Winterzeit seit einigen Jahren. Seitdem bin ich so gut wie nie erkältet und habe keine Probleme mehr mit der Nase.
Benutze sie mit lauwarmem Leitungswasser und Emser Sole Salz. Mein Apotheker sagte mir jedoch ich könne auch ordinäres Speisesalz nehmen, habe aber vergeßen wieviel.

Donnemilen

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe die Nasendusche ausführlich getestet. Die erste Behandlung war sehr unangenehm und mir kamen Tränen in die Augen. Aber nachdem ich den Trick raus hatte, ging es sehr gut und die Lösung floss einfach durch meine Nase. Da der Mund während der Behandlung offen sein muss, floss mir die Lösung kontinuierlich in den Mund. Das war etwas unangenehm. Nach ca. 1h nach der Verwendung fühlte sich meine Nase wieder normal an. Sie war komplett frei und ich konnte wunderbar atmen. Mindestens 24 h hatte ich keine Atemprobleme durch die Nase.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Letrics @ 12.06.2019 12:20:23)
Da der Mund während der Behandlung offen sein muss, floss mir die Lösung kontinuierlich in den Mund.

Hallo Letrics,

normalerweise fließt beim Nasenduschen keine Flüssigkeit durch den Mund bzw. in den Hals. Das passiert nur, wenn die Nase so verstopft ist, dass das Salzwasser nicht halbwegs ungehindert durchfließen kann.

Ich gehe beim Nasenduschen folgendermaßen vor:

1. Nasendusche mit lauwarmem Wasser befüllen und ein Päckchen Nasenspülsalz hineingeben.
2. Nasendusche leicht schütteln, damit das Salz aufgelöst wird, obere Öffnung dabei zuhalten.
3. Taschentuch griffbereit in Waschbeckennähe legen.
4. Nasendusche in die Hand nehmen, obere Öffnung mit dem Zeigefinger verschließen, Spülrüssel aufklappen.
5. Oberkörper nach vorn neigen, Kopf schräg zur Seite drehen, Mund leicht öffnen.
6. Spülrüssel an das höher liegende Nasenloch anlegen.
7. Zeigefinger von der oberen Öffnung anheben, damit die Salzlösung fließen kann.
8. Evtl. die Nasendusche leicht zusammen drücken, damit der Spüldruck erhöht wird.
9. Wenn die komplette Lösung durch die Nase geflossen ist, Nasendusche absetzen.
10. Nase noch ein wenig austropfen lassen und leicht ausschnäutzen.

Fertig!

Viele Grüße, Schoki :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Sammy- die Anwendung der Nasendusche hat absolut nix mit dem Gefühl im Schwimmbad „Wasser in der Nase“ zu tun . Das versuche ich seit Jahren meinen Kindern klarzumachen. Es gibt nichts besseres zum Vorbeugen und wenn es einennschon erwischt hat : vor der ersten Anwendung Nasenspray nehmen, damit die Nase einigermaßen durchlässig ist. Meine Nasendusche bekam ich vom HNO Arzt geschenkt. War alle Nase lang in der Klinik da ich bei Schnupfen unstillbares Nasenbluten bekam was tamponiert werden musste - megawiderlich! Habe seit fast vier Jahren keinen Schnupfen mehr gehabt - Nasendusche sei Dank!!

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Kaari @ 30.09.2005 07:42:33)
Mein Apotheker sagte mir jedoch ich könne auch ordinäres Speisesalz nehmen, habe aber vergeßen wieviel.

9 Gramm Salz auf einen Liter Wasser
War diese Antwort hilfreich?

Tip meines HNO-Arztes:1 Teelöffel auf 1 L Wasser. Abwiegen braucht man nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 12.06.2019 22:35:30)
Tip meines HNO-Arztes:1 Teelöffel auf 1 L Wasser. Abwiegen braucht man nicht.
Lehrer: Wie viel ist 2 + 2 ?
Fritzchen: Wollen Sie es genau oder reicht ungefähr?

Zitat (Superhausfrau @ 12.06.2019 22:06:52)
9 Gramm Salz auf einen Liter Wasser
:daumenhoch:
Genau! Das ergibt eine physiologische Kochsalzlösung.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 12.06.2019 22:41:20)
:daumenhoch:
Genau! Das ergibt eine physiologische Kochsalzlösung.

Am besten zählst Du die Salzkörner noch ab. :P
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Golden-Girl @ 12.06.2019 22:44:19)
Am besten zählst Du die Salzkörner noch ab.  :P

Wenn mir mal sonst nix mehr einfällt... :D

Mir ist grad noch was eingefallen - völlig OT :P
Meine Tante regte sich mal drüber auf, dass der Mann ihrer besten Freundin großflächig tätowiert war - vor über 40 Jahren schon recht ungewöhnlich.
Kommentar meiner Oma :wub:: : Na, wenn denen irgendwann mal sonst nichts mehr einfälllt, haben sie immer noch was zu gucken!

Bearbeitet von Jeannie am 12.06.2019 23:00:55
War diese Antwort hilfreich?

Bausatz gegen Langeweile :hihi:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 12.06.2019 22:50:45)

rofl rofl
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 12.06.2019 22:50:45)

Und, wenn Du mit dem Zuckerwürfelbausatz fertig bist, gibt's die verschärfte Version beim Bäcker: Weckmehl :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter