Hilfe bei ständig laufender Nase während des Essens


Meine Nase läuft ständig, während ich beim Essen bin (was äußerst unappetitlich ist, wenn ich alle paar Minuten meine Nase putzen muss, und ich mich in der Öffentlichkeit befinde), und da ist es egal, was ich esse, ob ich beim Frühstück, oder beim Mittag-/Abendessen (was bei mir eigentlich das gleiche ist) bin.

Ich habe versucht, mich übers Netz schlau zu machen, waren unter anderem
Tipps dabei wie:

1. Knoblauch (probiere ich seit einer Woche täglich mit 2-3 Zehen zerkaut abends aus)
2. Zwiebelringe auf die Zunge (habe ich noch nicht ausprobiert)
3. Salzlösung in die Nase (habe ich auch noch nicht ausprobiert).

Knoblauch kann vielleicht nützen (habe noch keine wirklichen Resultate bemerkt), aber dann habe ich noch 2-3 Tage später den Geruch am Körper, der vielleicht auch nicht jedem passt!

Zwiebelringe weis ich nicht, wie ich es anwenden soll (auf die Zunge legen, oder nach einer gewissen Zeit verschlucken)?

Und bei der Dosierung der Salzlösung gibt es unterschiedliche Angaben (Empfehlungen auszugsweise nachfolgend) .und wie kann ich die empfohlenen 0.9 % in jedes Nasenloch bekommen (ohne „Nasendusche“ oder ähnlichem)?

Dosierungshinweise:

1.„Man löst einen Teelöffel Salz (ist ein gehäufter oder gestrichener Teelöffel gemeint)? in einer Tasse (ist eine große oder normale Tasse gemeint)? warmem Wasser auf"

2: "Die Kochsalzlösung sollte 0,9 % haben. Wenn Sie zu wenig Salz nehmen, kann das Ihre Schleimhaut angreifen und stark brennen.

Pro Spülung benötigen Sie ca. gut einen viertel Liter lauwarmes Salzwasser.
Kochen Sie einen viertel Liter Wasser und lassen Sie das Wasser abkühlen, bis es lauwarm ist.

Nun rühren Sie einen halben Teelöffel Kochsalz oder Meersalz in das warme Wasser".

Hier stellt sich die Frage, einen halben Teelöffel Salz auf ein 1/4 Liter Wasser, und oben die Empfehlung, einen Teelöffel auf eine Tasse!

Was soll ich also machen, um das Mischverhältnis (einigermaßen) hinzubekommen, und wie kann ich es auf beide Nasenlöcher ungefähr gleich verteilen, wenn ich es durch eine Tasse (oder ähnlichem) in die Nasenlöcher "einsauge"?

Oder hilft vielleicht Schnupftabak (hatte ich früher exzessive benutzt), da war meine Nase aber ausgetrocknet und mein Rachen gereizt, dass hatte man dann auch an der Stimme gemerkt.

Oder gibt es ein rezeptfreies Nasenspray, das ich kurz vor dem Essen anwenden kann, dass seine Wirkung sofort entwickelt, damit meine Nase nicht während des Essens ständig läuft?

Ich danke Euch für die schnelle Antwort und eure "Erfahrungswerte" oder Hinweise, da ich ab 29.12. für 4 Tage eingeladen bin, und meine Gastgeber nicht damit „anekeln“ möchte, dass ich die Mahlzeiten - nicht ohne ständigen Gebrauch von Taschentüchern - zu mir nehmen kann!!!!


Wenn das ein Dauerzustand ist, würde ich mal beim HNO-Arzt vorbeischauen. Einen anderen Tipp habe ich leider nicht für Dich.

Ich muß mir manchmal auch beim Essen die Nase putzen, besonders wenn ich eine heiße Suppe zu mir nehme. Sehe das aber nicht als Problem an.


Das "Problem" haben, glaube ich, viele Leute. Esse ich scharfes oder sehr heißes Essen, läuft mir mein Riechorgan auch. Ich habe es aber immer als gegeben hingenommen.

Ich weiß ja nicht, wie stark dir dann die Nase läuft und ob es während der gesamten Mahlzeit ist. Ich würde dir auch raten, mal beim HNO vorstellig zu werden. Selbst wenn es da einen Tipp gibt, glaube ich nicht, dass der in dieser kurzen Zeit dann auch schon das Übel beseitigen würde.


Zitat (Kampfente @ 26.12.2016 23:23:43)
Das "Problem" haben, glaube ich, viele Leute. Esse ich scharfes oder sehr heißes Essen, läuft mir mein Riechorgan auch. Ich habe es aber immer als gegeben hingenommen.

Ich weiß ja nicht, wie stark dir dann die Nase läuft und ob es während der gesamten Mahlzeit ist. Ich würde dir auch raten, mal beim HNO vorstellig zu werden. Selbst wenn es da einen Tipp gibt, glaube ich nicht, dass der in dieser kurzen Zeit dann auch schon das Übel beseitigen würde.


Danke für Deine Rückmeldung!

Ja es kommt während der Mahlzeit öfters vor!

Einem Arztbesuch werde ich wohl entgegensehen müssen, wenn ich durch andere Methoden nicht weiter kommen kann, es nervt nur ungemein (dieses dauernde "gerotze") und es ist anscheinend chronisch, egal was die Verursacher dafür sind!

Trotzdem nochmal danke für Deine Antwort!

sicher wird deine nasenschleimhaut von den essensgerüche, gewürzen, temperaturen gereiz...

was ist, wenn du den kopf mal nicht direkt übern teller hältst... also stück weg, daß kein " dampf " in die nase kommt... ist es dann auch so ?

stopfe zum test mal tempos in die nasenlöcher, wenn du alleine ißt.

alles gute, lg


Danke laluna, auch für Deine Rückmeldung!

Also Gerüche können es nicht sein, da dieses Problem auch beim Frühstück auftritt, und ich dann außer dem Kaffeegeruch nichts in die Nase bekomme!

Und Distanz habe ich, wenn ich mir mehre Male während des Essens die Nase putzen muss, wo ich mich dann auch zurücklehne.

Aber ich finde den Tipp mit den Tampons Klasse, da ich aber keine Frau bin, und ich diese (normalerweise) nicht verfügbar habe, versuche ich es einfach mal mit TEMPOS!

Danke nochmal, dieser Tipp war sehr hilfreich!

LG


Zitat (udo10 @ 26.12.2016 22:56:23)
Was soll ich also machen, um das Mischverhältnis (einigermaßen) hinzubekommen...

Du löst 9 g Salz (jod- und fluoridfrei) in 1 l Wasser auf. Das ergibt eine 0,9 %-ige Lösung.
Im übrigen bin ich der Meinung, dass du dich vertrauensvoll an einen HNO wenden solltest.

Kann es sein, dass du die Weihnachtsferien nutzt, um uns hier gründlich zu vereimern?

Dachte ich auch als Erstes, Jeannie....

Was auch nicht aus der Schilderung hervorgeht:
War das "schon immer" so?
Warum dann jetzt auf einmal Hilfe suchen?

Wenn das erst kürzeren Datums sooo störend auftritt, ist auf jeden Fall ein Arztbesuch notwendig. :yes:


Zitat (Jeannie @ 27.12.2016 08:41:33)

Kann es sein, dass du die Weihnachtsferien nutzt, um uns hier gründlich zu vereimern?

Auf keinen Fall!!!!!!!

"Vereiern" tut man Leute am 1. April, und das sind ja bekanntlich noch einige Monate bis dahin, außerdem nehme ich dieses Forum sehr ernst, da es hier wirklich sehr gute und ernst gemeinte Tipps gibt!

Ich würde diese Plattform niemals für einen "Ulk" missbrauchen!!!!!!!!!


Aber Danke nochmal für die Info mit dem Salz!

[QUOTE=dahlie,27.12.2016 09:17:12]Dachte ich auch als Erstes, Jeannie....
Was auch nicht aus der Schilderung hervorgeht:
War das "schon immer" so?
Warum dann jetzt auf einmal Hilfe suchen?

Nein, es war nicht immer so!

Es ist erst über die Jahre verstärkt aufgetreten (Ursachen hierfür kann u.a. auch Stress sein), der sich in letzter Zeit bei mir gehäuft hat! Ich bin außerdem jetzt seltener zum Essen außer Haus, so dass es mich persönlich (in meiner Privatsphäre) nicht so sehr "belastet" hat.

Beim Essen in der Öffentlichkeit (oder in Gesellschaft) ist es jedoch vielleicht störend (unappetitlich) für andere!


Zitat
Oder hilft vielleicht Schnupftabak (hatte ich früher exzessive benutzt),


Das würde ich lassen, Schnupftabak reizt die Schleimhäute noch mehr.

Geh' zum HNO-Arzt, wie ich bereits in meinem ersten Post weiter oben empfahl. Nur der kann die Ursache herausfinden und evtl. Abhilfe schaffen.

Stimmt, viertelvorsieben; das macht Udo bestimmt auch noch.

Zu "Stress" möchte ich Folgendes noch sagen:
1) Wenn ein Arzt das sagt bedeutet es in 99,9 % der Fälle: ich weiß es nicht. (hat mir mal ein befreundeter Arzt verraten.)
2) Heutzutage wird mit "Stress" meistens empfundene zu hohe Belastung, zu hohe Anforderungen gemeint, an sich ist Stress als Begriff wertneutral.

Symbolisch noch: wenn die Nase läuft - und sei es nur (?) beim Essen: "verschnupft" ist auch mal psychisch gemeint.


Es wäre auf jeden Fall sinnvoll, zuerst mal medizinisch abklären zu lassen, ob ein organisch/medizinischer Grund vorliegt - und wieso das dann in den letzten Jahren zugenommen hat.


Aber die Augen tränen nicht beim Essen?


Zitat

Symbolisch noch: wenn die Nase läuft - und sei es nur (?) beim Essen: "verschnupft" ist auch mal psychisch gemeint.


das gefällt mir nicht, daß soo oft immer was psychiches reingedichtet wird

meine nase läuft auch oft... aber, vom heuschnupfen, von den pollen ! nix psyche !

udo10 : das was Du beschreibst,könnte ein "Flies schnupfen" sein. (Hab das Wort getrennt,damit Du es besser lesen kannst). Vielleicht findest Du darunter was im Netz. Aber...wie die anderen auch schon geraten haben,geh bitte zum Arzt.Dafür ist der doch da.... Gute Besserung :)



Kostenloser Newsletter