Aus Kinderfahrrad... ..ein Laufrad machen???


Hallo ihr Lieben,

so nun schreibe ich meinen ersten offiziellen Beitrag und hoffe auf schnelle Hilfe und Unterstützung :lol:

Kann man aus einem stinknormalen Kinderfahhrad mit Kette und Rücktrittbremse ein einfaches Laufrad machen???
Bevor ich das Rad jetzt zerlege (umsonst) möchte ich mich doch wenn erstmal vergewissern ob meine faszinierende Idee nicht ganz so schwachsinnig ist :hmm: :wub:

Wenn ja, irgendwelche hilfreichen Tipps zur handhabung??? ^_^

Bearbeitet von Jennifer1990 am 26.04.2010 14:54:37


das haben wir auch schon gemacht. :wub:

einfach nur die pedalen entfernen, die können später wieder angebracht werden. :trösten:


So würde ich es auch machen. Wenn möglich würde ich das ganze Tretlager ausbauen und die Kette würde ich auch entfernen.


Nun ja aber wie bekomme ich denn am Besten die Kette und das Tretlager ab???


Hallo,

entweder machst Du dass so, wie bereits beschrieben: Pedale und Tretkurbeln abmontieren. Auch die Achse sollte raus, da sich Dein Kleines sonst daran weh tun könnte.
Ist aber u.U. etwas fummelig. Vielleicht hilft Dir dabei der Fahrradhändler Deines Vertrauens.
Dann gut weglegen und später wiederfinden.

Oder, wenn Du viel Geld übrig hast, besorgst Du Dir so ein Rad. Muss nicht gerade von dieser Seite sein.
Soll nur als Beispiel dienen!

Verwandelbares Fahrrad

Musst aml Googeln, obs sowas auch preiswerter gibt.

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 26.04.2010 20:31:52


Zitat (Jennifer1990 @ 26.04.2010 20:19:34)
Nun ja aber wie bekomme ich denn am Besten die Kette und das Tretlager ab???

Schau dir Tretlager und Hinterrad an. Wie ist die Verschraubung? Reicht ein Sechskant-Innenschlüssel, Maulschlüssel, Ringschlüssel? Dann montierst du die Teile ab.

Kann ein Großvater mit gut ausgestattetem Werkzeugkoffer behilflich sein?

Zitat (Eifelgold @ 26.04.2010 21:37:31)


Kann ein Großvater mit gut ausgestattetem Werkzeugkoffer behilflich sein?

Der muß aber sehrgut ausgestattet sein :pfeifen:

Denn ohne Tretkurbelabzieher geht da nix ;)

Und dann ist da noch die Frage,ist das umgebaute Kinderfahhrad noch ausreichent zu Bremsen?

Bearbeitet von wurst am 26.04.2010 21:49:30

ich habe meinen göga noch mal gefragt.
wir haben nur die pedale mit arme abmontiert.

das ging prima. :wub:


So ein wenig hätte mich schon der Hintergrund der Frage interessiert.

Meine Kleinen haben allesamt auf dem Laufrad angefangen. Da waren sie noch wirklich klein. Laufräder sind doch ganz anderes ausgelegt als Fahrräder. Zumindest bei den Laufrädern, die wir hatten, gab es auch keine Bremsen - das waren ziemlich gute von einer renomierten Firma, und die Kinder sind bis sie etwa vier waren, mit Freude darauf gefahren.

Zum einen ist bestimmt zu bedenken, wie der Abstand der Beine von Sattel zum Boden ist - das Verhältnis muss stimmen: ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Abstand wirklich stimmt bei einem umgewandelten Fahrrad.

Ist denn das Rad bestimmt für einen Erwachsenen oder für ein Kind? Wenn es für ein Kind bestimmt ist, würde ich bestimmt ein dafür konstruiertes Rad vorziehen.

Die Größe der Räder will bedacht sein - einfach so umbauen, nein, ich glaube, das würde ich nicht machen, aber ich bin auch kein Profi, was den Bereich angeht.

Ich kann da bestimmt nicht weiterhelfen mit ausbauen hier und da und schwupp hast du ein Laufrad. Die Bewegungsabläufe von Armen und Beinen sind einfach zu verschieden.

Aber da kamen ja schon gute Tipps - das verwandelbare Fahrrad finde ich toll, aber das ist eben andersherum aufgebaut - erst Laufrad, dann Fahrrad, nicht erst Fahrrad, dann Laufrad.

Ich würde wg. Sicherheit da nichts vermurksen wollen, und könnte es auch handwerklich nicht nicht tun.

Aber halt nur eine Meinung unter vielen.

Bearbeitet von markaha am 26.04.2010 22:32:23


markaha, wir haben es dahmals gemacht weil meine enkelin einfach nicht ohne stützräder fahren wollte/konnte.
mit den ab gemachten pedalen, konnte sie erstmal das gleichgewicht halten lernen.
als sie nun schon sehr schnell damit unterwegs war und das mit dem gleichgewicht gut hin bekam.
wurden die dinger wieder dran gemacht, das war´s.
sie fährt heute als ob sie nie schwierigkeiten kannte. :wub:


Zitat (wurst @ 26.04.2010 21:48:55)
Denn ohne Tretkurbelabzieher geht da nix ;)

So pauschal läßt sich das nicht sagen. <_<

Es gibt Tretkurbeln, die werden mit Keilen an der Achse fixiert. Dazu brauchts zum Entmontieren nur einen Hammer und den passenden Gabelschlüssel bzw. die passende Nuß zum Entfernen der Sicherungsmutter.
Manche Kurbeln haben einen integriertem Abzieher. :D Diese werden einfach mit dem passenden Inbusschlüssel von der Tretlagerachse entfernt.

Beim Tretlager findet man auch diverse Bauarten: Ins Tretlagergehäuse eingepresste Walzenlager, die man auch mit dem Hammer wieder entfernen kann.
Mit Schraubschalen ins Tretlager fixierte Walzenlager, für die man zum Montieren/Demontieren Spezialwerkzeug benötigt.
Bei der billigsten Ausführung werden Lagerschalen ins Tretlagergehäuse eingeschlagen, die Achse mit Konen und dazwischen eingefügten Kugelringen verschraubt und mittels Kontermutter gesichert. Diese Version ist mit Gabelschlüsseln/Rohrzange und Hammer demontierbar. :D

Man muß den Fahrradbereich also genauer inspizieren, um festzustellen, welche Technik nun vorliegt. <_<

Fahrradkette ist, sofern nicht eine Kettenschaltung mit Ritzelkranz hinten vorliegt, i.a. mittels Kettenschloß zum geschlossenen Gebilde zusammengesetzt. Du mußt die Kette mal Glied für Glied genauer betrachten. An einer Stelle ist ein Glied etwas anders als alle anderen. Zum Öffnen muß der Federclip längs der Kette in die nichtoffene Richtung verschoben (kleiner Schraubenzieher!) und entfernt werden. Das darunter freigelegte Gliedplättchen kann dann abgehoben werden und das restliche Gliedteil in die entgegengewandte Seite abgezogen werden. Die Kette ist danach offen!

Zum Demontieren der Pedale muß man wissen: rechte Seite ist mit einem Rechtsgewinde (Drehrichtung wie mans für normale Schrauben gewohnt ist) auf die Tretkurbel geschraubt, linkes Pedal mit einem Linksgewinde (zum Abschrauben hier also gerade andersherum drehen wie mans gewohnt ist!) -_-

Zitat (Karla @ 27.04.2010 05:37:06)


Fahrradkette ist, sofern nicht eine Kettenschaltung mit Ritzelkranz hinten vorliegt, i.a. mittels Kettenschloß zum geschlossenen Gebilde zusammengesetzt. Du mußt die Kette mal Glied für Glied genauer betrachten. An einer Stelle ist ein Glied etwas anders als alle anderen. Zum Öffnen muß der Federclip längs der Kette in die nichtoffene Richtung verschoben (kleiner Schraubenzieher!) und entfernt werden. Das darunter freigelegte Gliedplättchen kann dann abgehoben werden und das restliche Gliedteil in die entgegengewandte Seite abgezogen werden. Die Kette ist danach offen!

Oder auch nicht :D

Es gibt auch Ketten die genietet sind (also kein Schloß) dann ist ein Kettennietendrücker das richtige Werkzeug :D

Auserdem ist beim Abbauen schonend vorzugehen,soll ja wieder dran :rolleyes:

Erstmal herzlichen Dank für eure zahlreichen Antworten :P

Um die Frage zu beantworten weshalb ich aus dem Kinderfahrrad ein Laufrad machen möchte:

Die Oma meiner Tochter (Mutter von Exfreund) ist ein leidenschaftlicher Sammler, sie nimmt alles mit was man auf dem Sperrmüll etc. findet und evtl noch gebrauchen kann.
So also stand sie plötzlich mit einem total verrostetem Fahrrad vor der Haustür. Ich habe dann das fahrrad erstmal gründlich gewaschen und poliert und mit Essig/Öl den Rost super entfernt (den Tipp habe ich übrigens von hier :D )
Kind drauf gesetzt und geschoben. Meine Kleine (2 Jahre) fand das ganz toll nur leider trat sie immer so in die Pedale, dass sie die Hinterradbremse benutzte und so das Hinterrad blockiert war.
(Nein, nicht meckern ich kenne zahlreiche Kinder die mit 2 Jahren Fahrrad fahren ^_^ )
Und so kam ich auf die Idee aus dem Fahrrad ein laufrad zu machen, wobei sie keine Rücktrittbremse tritt.
Da das Kinderrad eh umsonst war kann ich ja einfach mal ausprobieren ob das möglich ist, denn Kinderräder bekommt man heut zu Tage nachgeschmissen.
Wieso sollte ich Geld für ein Laufrad umsonst ausgeben wenn ich aus dem kostenlosen Rad auch selbst eins umfunktionieren kann :blumen:


Habe jetzt mal die Stützräder und die Pedalen sowie das Hinterrad entfernt.
Probleme habe ich nur mit der Kette die ich nicht abbekomme und die Montierung der Pedalen (wenn ihr versteht was ich meine, meine Fachkenntnisse in der Richtung sind nicht so mein Ding, ich stehe dann doch lieber auf kochen und backen rofl )

Ich habe allerdings meinen Patenonkel angerufen der wird sich heute mal den Rest vornehmen. Mal schauen was draus wird, ich kann das Endergbnis ja einfach mal hier reinstellen :D

PS: Werde eure genauen Beschreibungen allerdings ausdrucken und meinem P.O mit in die Hand drücken :wub:



Kostenloser Newsletter