Wie viel Teelöffel ist eine halbe Muskatnuss?


Hallo!

Brauch schnell eure Hilfe beim Backen :D

Bei mir auf einem Rezept steht, dass man eine halbe Muskatnuss gebraucht..Da ich schon gemahlenen Muskat da habe, frag ich mich nun, wie viel gemahlener Muskat eine halbe Muskatnuss ergibt???

Ich kann sie ja schließlich nicht wieder zusammenpuzzeln :D

Also Bitte helft mir

HoneyBee


ich weiss ja nicht was du da bäckst, aber ne halbe muskatnuss erscheint mir gewaltig viel, ich würd max von der gemahlenen ne Messerspitze anraten


Ich schätze mal so etwa ein halber Teelöffel, jedenfalls nach meiner Erfahrung.
Muskat sollte man jedoch sehr sparsam anwenden, in zu großen Mengen kann er gesundheitsschädlich sein.
Ich würde maximal 1/8 Teelöffel nehmen, ich weiß ja nicht was du für wieviele Leute machst. Üblicherweise portioniert man Muskat nur in Prisen (=Messerspitzen).

Ich hoffe, ich konnte dir auf die Schnelle helfen, viel Spaß beim Backen!


Danke :D


Es wird ein ganzes Backblech voll....und mir kam die muskatnuss auch sehr viel voll:D


mich ja trotzdem mal das Rezept interessieren :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 09.11.2010 16:37:58


klingt so ein bisschen nach Arsen und Spitzenhäubchen... :ph34r:


@ gitti : ich schreibe das rezept rein :D wenn ich fertig bin ok ?:D


aber gerne doch :D :sabber:


Oh ja gerne, Rezept interessiert mich auch!
Wieviel Muskat hat du denn jetzt drin?

Lasst es euch schmecken!


Ich würde nie einen halben Teelöffel Muskatnuss verwenden, außer ich arbeite in der Großküche und das Rezept ist für 100 Personen -_-

Für Kinder ist Muskatnuss meines Wissens viel schneller gesundheitsschädlich als für Erwachsene. Also, für kleine Kinder jedenfalls. Bitte aufpassen.....


Gewürzkuchen

125gr Margarine
350gr. Zucker
320gr. Mehl
125gr. geriebene Schoki
1/2 Esslöffel gem. Nelken
1/2 Teelöffel Muskat
1 Teelöffel Zimt
1/4 Liter Milch
1Päckchen Backpulver

Zubereitung:(Rührteig)

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren!Mehl mit Backpulver mischen und langsam zugeben..gleichzeitig die Milch unterrühren. Dann die Gewürze hinzufügen und ganz zum Schluss die geriebene Schokolade hinzufügen.
Den Teig auf einem Backblech verteilen...

1 h bei 150° Umluft auf mittlerer Schiene backen...

Danach noch nach Geschmack mit Schokolade verzieren


Bitte sehr :D.... :pfeifen: in der Weihnachtsbäckerei...... :pfeifen:

Bearbeitet von HoneyBee am 09.11.2010 17:44:35


Mit 1/2 Teel. Muskat ist bereits gemahlenes Pulver gemeint! Abgesehen davon erscheint mir die Menge deutlich zu viel, ich würd eher eine Messerspitze voll nehmen, max. 1/4 gestrichenen Teelöffel voll. Das Zeug ist ab einer gewissen Menge giftig!


Ich glaub, bevor man vergiftet wird durch zuviel Muskat, muss man auch... öhm.. erbrechen.

Aber trotzdem - lieber mal mit ner kleinen Menge ausprobieren. Das schmeckt ja auch sehr intensiv.
Oder ist gemahlenes (fertig gekauftes) Pulver schwächer im Geschmack und der Konzentration? ich kenn das nicht.


bitte sei mir nicht böse HoneyBee, denn ich habe jetzt mal gestöbert.
und fast alle Rezepte sagen folgendes.

Omas Gewürzkuchen verlangt:
etwas Muskat, Zimt, Nelken

Schoko-Gewürzkuchen
1 Pck Backpulver
1 TL Nelkenpulver
1 TL Koriander gemahlen
1 TL Ingwer gemahlen

Gewürzkuchen für eine Kastenform
1 TL Zimt
1 Prise Nelken gemahlen
1 Prise Ingwerpulver

Saftiger Gewürzkuchen
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Zimt, gemahlen
2 TL Backpulver

usw.
alles geklaut bei das kochrezept.

also ich hoffe mal für dich das du dich da jetzt nicht vergiftest.
oder du/ihr euch beim abschreiben versehen hast/habt


Zitat (HoneyBee @ 09.11.2010 15:49:24)
Da ich schon gemahlenen Muskat da habe, frag ich mich nun, wie viel gemahlener Muskat eine halbe Muskatnuss ergibt???

schau auf die verpackung. ist es muskatnusswürzung oder mischung? darin sind recht oft streckstoffe enthalten. und es ist nicht so intensiv wie frisch geriebene muskatnuss. die qualität kommt in lichtjahren nicht an die von frisch geriebener heran. es schmeckt viel besser. :blumen:

eine halbe muskatnuss ist arg viel. wenn es nicht für ein gericht für eine mannschaft ist. :hihi:

muskatnuss soll man nur leicht schmecken. und bevor man sich daran vergiftet, hat man schon aufgehört zu essen. da eine überdosierung scheußlich schmeckt.

Sorry:) ich meinte einen halbe teelöffel volll:)

ABer ich denke, bei der Menge ist das doch nicht viel, und es wird von anderen sachen überdeckt....außerdem benutzt man ja muskatnuss z.b . auch zum würzen von kartoffelbrei???Ich glaube da isst man dann schon wesentlich mehr , als wie wenn man jetzt zwischendurch nen stück vom Kuchen nascht:D


Wenn man das Gewürz verwendet, das muss es keine homöopatische Menge sein und eine halbe Muskatnuss ist deutlich mehr geriebene Muskatnuss als ein halber Teel.
Ein halber Teel. gehört ja schon in den Kartoffepü für 4 Pers., wenn man es verwendet, dann richtig;-) oder man kann es gleich weglassen.


In Kartoffelpürree (für 4) gehört nur eine Prise Muskat und in den Gewüzkuchen würde ich nie so viel tun, wie du, HoneyBee. Höchstens 4 Messerspitzen.
Ich hoffe Ihr vertragt den Kuchen.
Sonst hört sich das Rezept ja ganz gut an.

Wieso fragst du eigentlich, wenn du die Tipps nicht richtig durchliest, bzw. die angeführten Bedenken nicht beachtest?

Bearbeitet von Rumpumpel am 09.11.2010 19:42:29


Zitat (Angelina @ 09.11.2010 19:34:10)

Ein halber Teel. gehört ja schon in den Kartoffepü für 4 Pers., wenn man es verwendet, dann richtig;-) oder man kann es gleich weglassen.

Oh mein Gott... :o meinst du das ernst?

Ein halber TL frisch geriebene Muskatnuss? Das Püree kann ja keiner mehr essen.
Oder hast du irgendein Pulver, das mit anderen Sachen gestreckt ist?

Bearbeitet von Ribbit am 09.11.2010 19:47:09

Zitat (Ribbit @ 09.11.2010 19:46:49)
Oh mein Gott...  :o  meinst du das ernst?

Ein halber TL frisch geriebene Muskatnuss? Das Püree kann ja keiner mehr essen.

Da gibt es schlimmeres :P

Rezept für Nervenkekse von Hildegard von Bingen :pfeifen:
750 g Dinkelmehl
250 g Dinkelschrot
300 g Rohrzucker
500 g Butter
100g gemahlene Mandeln
eine kräftige Prise Salz
4 große Eier (oder 5 kleinere)
1 P Weinstein-Backpulver
45 g Muskatnuss, fein gerieben
45 g Zimt, gemahlen
10 g Nelken, gemahlen

Quelle ;)

Aber Das mach ich mal :rolleyes:

Edit. eine Muskatnuss sind ca.10 Gramm ;)

Bearbeitet von wurst am 09.11.2010 20:15:18

Nervenkekse.... von H.von Bingen. Na das sagt doch alles. Die Frau hatte Visionen, Wurst... die mussten ja von irgendwas kommen, die Visionen ;)


Zitat (Angelina @ 09.11.2010 19:34:10)
Wenn man das Gewürz verwendet, das muss es keine homöopatische Menge sein und eine halbe Muskatnuss ist deutlich mehr geriebene Muskatnuss als ein halber Teel.
Ein halber Teel. gehört ja schon in den Kartoffepü für 4 Pers., wenn man es verwendet, dann richtig;-) oder man kann es gleich weglassen.

liebe Angelina, ich habe einmal in meinem Leben eine über würtzung durch Muskatnuss erleben müssen.
das war in Zuckererbsen, ich habe gebrochen.
seit her kann ich nicht mal, auch nur eine Spur davon vertragen.
was auch schon Leute, bei mir, getestet haben.

ich bin da leider über sensibilisiert von daher kann ich mir nicht vorstellen, das in einem KaPü gleich soviel rein getan wird.

also ich lasse es dann doch lieber ganz. :pfeifen:

Bearbeitet von gitti2810 am 09.11.2010 20:21:56

Zitat (Angelina @ 09.11.2010 19:34:10)
Ein halber Teel. gehört ja schon in den Kartoffepü für 4 Pers., wenn man es verwendet, dann richtig;-) oder man kann es gleich weglassen.

Nüchtern betrachtet kommt dir das aber jetzt nicht alles phantastisch vor, was schon so beigetragen wurde?

@rumpelpumpel: wen meiinst du ??
Wenn du mich meinst, dann würde ich mir mal das Thema genau durchlesen und ich hab selber gesehen, dass ein halber Teelöffel ehrlich nicht viel ist.....es war nicht mal so viel
....Ich glaube auch , dass eine geriebene Muskatnuss mehr ist, als nur ein halber Teeläffel voll!


Ein Blech Kuchen ergibt mindesten 4x5-5x5 Stücke Kuchen= 20-25 Stücke.
1/2 Muskatnuss wiegt etwa 2,5g= ?pro Stück Kuchen

Ein halber Teel. geriebene Muskatnuss wiegt etwa 0,5-0,7g
soviel zur Nüchternheit, Zahlen sind vieleicht Nüchtern genug.

Die Gefahr geht eher von dem Zucker und dem Fett im Kuchen aus, wenn man mehr als 2 Stücke am Tag verzehrt ;)


Ich hab hier nochmal was hilfreiches Gefunden, ab wann muskat giftig ist.....
Muskat-giftig oder nicht?Hier nachlesen:D


Danke angelina für diese positive antwort:D

Bearbeitet von HoneyBee am 09.11.2010 20:51:54


du schneidest aber kleine Stücke. :o
bei uns kommen nur 18 raus. :pfeifen:

aber jetzt was zum Thema.

das hier sagt doch tatsächlich Wiki dazu:

Vergiftungserscheinungen [Bearbeiten]

Vergiftungserscheinungen können bei einem erwachsenen Menschen bereits dann auftreten, wenn er 4 Gramm Muskatnuss zu sich genommen hat. Dies können Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Übelkeit und Gleichgewichtsstörungen sein, manche bekommen dadurch auch Rauschzustände. Bei Kleinkindern kann es bei dieser Menge sogar zu lebensgefährlichen Vergiftungserscheinungen kommen. Größere Mengen Muskatnuss (20 Gramm und mehr) können zu schweren Delirien führen (Halluzinationen, Orientierungslosigkeit, Gedächtnisstörungen), die über mehrere Tage anhalten.

Ratten, die über zwei Jahre permanent mit dem ätherischen Öl Safrol gefüttert wurden, hatten eine vergrößerte Leber und erkrankten öfter an Lebertumoren als ihre Artgenossen. Diese karzinogene Wirkung hängt wahrscheinlich mit der Alkylierung der DNA zusammen, die durch den Abbau des Safrols hervorgerufen wird. Die letale Dosis von Safrol liegt für Ratten bei 1,95 g/kg.[5]
Quelle

Edith:
dann hättest du auch meinen Link finden müssen. rofl

Bearbeitet von gitti2810 am 09.11.2010 21:09:09


Den Beitrag kenne ich schon, aber du willst mir nicht erzählen, das jemand ernsthaft 4g und mehr zu sich nimmt, oder?
Es sei denn er macht es mit Absicht, was auch vorkommt :wacko:
Meine Angaben sind übrigens Standard, es kommt natürlich auf die Größe des Bleches und die Breite des Ofens an.
Nur weil irgendwo steht, das etwas ab einer bestimmten Menge giftig ist, heißt das nicht, dass man deshalb derartig übervorsichtig sein muss.
Es gibt viele Dinge die, wenn man zuviel zu sich nimmt, ungesund sind oder sein können. Zucker und Salz sind die simpelsten Beispiele.
Muskat ist übrigens auch eine ausgezeichnete Heilpflanze.
Auch über Gewürze müssen wir nicht streiten.

Bearbeitet von Angelina am 09.11.2010 21:21:41


Ich habe ja leider nicht so viel Ahnung vom Kochen, aber daß Muskatnuß giftig sein soll, höre ich heute zum ersten Mal. Mir wurde nur mal erzählt, daß sie in höhreren Dosen genossen, high machen soll. :keineahnung: Vom Selbstversuch habe ich mal abgesehen. :D Allerdings: War da nicht auch mal irgendwas mit Zimt? Der soll doch auch irgendwelche Gifte enthalten, nur ein ganz bestimmter Zimt nicht. Meine mich zu erinnern, daß da mal irgendein gaaaanz fetter Lebensmittelskandal in der Vorweihnachtszeit (wann auch sonst!) war. *grübel*

Bearbeitet von Heiabutzi am 09.11.2010 21:27:39


Zitat (Angelina @ 09.11.2010 20:48:19)
Ein Blech Kuchen ergibt mindesten 4x5-5x5 Stücke Kuchen= 20-25 Stücke.
1/2 Muskatnuss wiegt etwa 2,5g= ?pro Stück Kuchen

ach ja? :o
bei deinen kleinen Stücken könnte es ja gut sein.
aber wehe es nimmt einer noch eins.
solltest es dann doch vorher sagen das nur eins noch gut ist. :(

**************

heia stimmt, du sollst nur den aus der Apotheke nehmen.

Bearbeitet von gitti2810 am 09.11.2010 21:29:38

Ein Stück enthält 0,1g bei einer halben Muskatnuss, du kannst also bis du wenn du empfindlich bist 1,5 Bleche vertilgen ohne Probleme :pfeifen:

Bearbeitet von Angelina am 09.11.2010 21:35:03


oh nun habe ich dein ? doch glatt übersehen. :o
Entschuldigung. :trösten:


Zu meiner Lehrzeit wurde spaßeshalber zu mir gesagt: "Hier hast Du eine Muskatnuss. Die muß ein Lehrjahr reichen."
Der Satz war übertrieben, aber hatte einen wahren Kern. Nie zu viel davon.


Zitat (gitti2810 @ 09.11.2010 21:28:44)

solltest es dann doch vorher sagen das nur eins noch gut ist. :(

Quatsch,weil in einen Stück nur 0,1 Gramm Muskatnuss sind :P


Heiabutzi kuckst du Cumarin

Zitat (gitti2810 @ 09.11.2010 21:33:20)
oh nun habe ich dein ? doch glatt übersehen. :o
Entschuldigung. :trösten:

Kein Problem :blumen:

Zitat (Rumburak @ 09.11.2010 21:34:53)
Zu meiner Lehrzeit wurde spaßeshalber zu mir gesagt: "Hier hast Du eine Muskatnuss. Die muß ein Lehrjahr reichen."
Der Satz war übertrieben, aber hatte einen wahren Kern. Nie zu viel davon.

Das kenne ich auch ;) , ich bilde auch aus :pfeifen:

ja wuscht hab ich leider zu späht gesehen. :sojetzthastdus:


Zitat (Heiabutzi @ 09.11.2010 21:24:23)
Ich habe ja leider nicht so viel Ahnung vom Kochen, aber daß Muskatnuß giftig sein soll, höre ich heute zum ersten Mal. Mir wurde nur mal erzählt, daß sie in höhreren Dosen genossen, high machen soll. :keineahnung: Vom Selbstversuch habe ich mal abgesehen. :D  Allerdings: War da nicht auch mal irgendwas mit Zimt? Der soll doch auch irgendwelche Gifte enthalten, nur ein ganz bestimmter Zimt nicht. Meine mich zu erinnern, daß da mal irgendein gaaaanz fetter Lebensmittelskandal in der Vorweihnachtszeit  (wann auch sonst!) war. *grübel*

Der einfache Cassia-Zimt enthält
viel Cumarin, weil er billiger ist, wird er häufig in Fertigprodukten verarbeitet. Aber auch hier ist die Menge ausschlaggebend.

Bearbeitet von Angelina am 09.11.2010 22:10:53

Zitat (wurst @ 09.11.2010 21:36:32)
Heiabutzi kuckst du Cumarin

Okay, danke für den Hinweis. Und wie heißt der "gute" Zimt aus der Apotheke, bzw aus dem Reformhaus?

Ceylon-Zimt kaufen,er enthält nur geringe Mengen an Cumarin ;)


Zitat (Angelina @ 09.11.2010 19:34:10)

Ein halber Teel. gehört ja schon in den Kartoffepü für 4 Pers., wenn man es verwendet, dann richtig;-) oder man kann es gleich weglassen.

Also den Brei will ich nicht essen. Ich will Kartoffelbrei schmecken und nicht nur Muskat. :kotz:
Man kanns auch wirklich übrtreiben mit dem Muskat. Muskat verwendet man in kleinen Dosierungen und soll den Geschmack heben und nicht die anderen Geschmäcker erschlagen.

Davon abgesehen, dass Muskat in Maßen fast jedes Gemüse unterstreichen kann, ebenso im Gewürzkuchen in Prisen lecker ist, wurde er auch als Aphrodisiakum gehandelt ;)

Grüßle,

Ilwedritscheline


Wenn du was über Gewürze suchst, mußt du lesen hier: :DGernot Katzers Gewürzseiten :D

Dort steht auch drin, wieviel Muskat (Myristica fragrans) du für einen Trip brauchst. Selber nachgucken! :sternchen:

Ceylon-Zimtrinde (Cinnamomum zeylanicum) kannst du leicht von der des Cassia-Zimts (Cinnamomum cassia) unterscheiden:
Ceylon-Zimt rollt sich von beiden Seiten ein.
Cassia-Zimt ist eine Spirale, wenn du von oben auf die Zimtstange schaust.

Zum Vergiften mit Cumarin nimmst du besser Tonkabohne (Dipteryx odorata). Viele Rezepte damit gibts nicht, die sind aber exklusiv lecker. :yes:


Ich fasse mal zusammen:
Man stirbt mit nem Riesen-Ständer und sieht Millionen Farben. :pfeifen:


Zitat (Koenich @ 10.11.2010 03:08:13)
Ich fasse mal zusammen:
Man stirbt mit nem Riesen-Ständer und sieht Millionen Farben. :pfeifen:

Gibts nen geileren Tod??? :pfeifen: :pfeifen:

Wow! - Mensch, das Thema hat ja eingeschlagen wie ne Bombe!
An der Muskatnuss reiben sich unsere Gemüter :rolleyes: und unsere gute Oberhexe Hildegard (Gotthabsieseelig :engel: ) kommt auch noch zum Einsatz ... was sagt uns das mal wieder?
Viele Köche verderben den Brei ...
:D :D :D :D :D :D
... und was uns nicht umbringt, härtet uns ab.


Zitat (Knuddelbärchen @ 09.11.2010 23:56:12)
Also den Brei will ich nicht essen. Ich will Kartoffelbrei schmecken und nicht nur Muskat.  :kotz:
Man kanns auch wirklich übrtreiben mit dem Muskat. Muskat verwendet man in kleinen Dosierungen und soll den Geschmack heben und nicht die anderen Geschmäcker erschlagen.

Genau! 1/2 Teel. ist eine Prise pro Person verteilt auf 800-1000g Kartoffeln(200-250g pro Person) ist das bannig wenig ;) das entspricht =0,125- 0,175g pro Person :blumen:
In dieser Dosierung ist die Muskatnuss sogar wertvoll für uns: Muskatnuss

Ein halber Teel. ist keine Schaufel voll, es gibt ganz sicher viele, die mehr Muskat verwenden.

Ach ja, Etwas Muskatnuss in heißer Milch vor dem Schlafen ist gesünder als eine Schlaftablette :)

Bearbeitet von Angelina am 10.11.2010 09:22:35

Muskatnuss gibts bei mir nur frisch gerieben und zwar jeweils nur Prisen an Kartoffelbrei, Grießklösschen und Bechamélsauce.
Ich finde Muskatnuss schmeckt sonst einfach zu dominant.

Mit Tonkabohne habe ich schon leckere Süßspeisen gekocht, aber auch hier wirklich nur mit kleinen Prisen, da das Cumarin in hohen Dosen toxisch wirkt (Waldmeister enthält das gleiche Gift).
Tonkabohnen riechen und schmecken wirklich lecker, aber wie gesagt Vorsicht !

LG von der lio

Bearbeitet von lio am 10.11.2010 11:57:21


Zitat (lio @ 10.11.2010 11:57:00)
Muskatnuss gibts bei mir nur frisch gerieben und zwar jeweils nur Prisen an Kartoffelbrei, Grießklösschen und Bechamélsauce.
Ich finde Muskatnuss schmeckt sonst einfach zu dominant.

Mit Tonkabohne habe ich schon leckere Süßspeisen gekocht, aber auch hier wirklich nur mit kleinen Prisen, da das Cumarin in hohen Dosen toxisch wirkt (Waldmeister enthält das gleiche Gift).
Tonkabohnen riechen und schmecken wirklich lecker, aber wie gesagt Vorsicht !

LG von der lio

Hast du die geriebene Menge schon mal auf einen Teel. gegeben?