Suche Rezepte für den Dampfkochtopf


Habe einen Dampfkochtopf bekommen, leider habe ich im Umgang damit keine Ahnung :mellow:
Ich hoffe, dass ihr mir vielleicht ein paar Rezepte dafür habt, dass ich auch etwas mit ihm anfangen kann.

Liebe Grüße
Janny


Hallo Janny,

also , Du findest - wie immer eigentlich - ein paar Rezepte bei CHEFKOCH.de,
die Seite die hier immer wieder ultimativ genannt wird:

(Habe leider nicht hinbekommen das Du nur auf den Link klicken mußt aber, das lerne ich auch noch oder vielleicht klappt es ja doch so, mal schaun.... :D


http://www.chefkoch.de/suche.php?from_form...chtopf&wo=1%2C1


Und hier findest Du auch noch Rezepte:


http://www.fissler.de/Rezepte.128.0.html

http://www.silit.de/deutsch/kochstudio/rez...V_ID=52&rk_id=7




Ist schon was feiner so ein Kochtopf denn es spart ungemein Zeit vor allem wenn man diese nicht hat.
Aber wenn ich Zeit habe, dann koche ich in normalen Töpfen. Dauert zwar einiges länger, aber der GEschmack ist ein ganz anderer.

Viel Spaß beim ausprobieren! :)
Kochgenuss

Bearbeitet von kochgenuss am 14.11.2005 14:27:12


Vor allen Dingen musst Du darauf achten, dass der Topf mindestens 2-3 cm mit Flüssigkeit, jedoch maximal zu 3/4 mit Flüssigkeit gefüllt ist, weil sonst im 1. Fall kein Dampf gebildet werden kann und im 2. Fall ein Überdruck entstehen könnte.

Ich koch im Dampftopf eigentlich nur Speisen, die wirklich eine lange Gardauer aufweisen, wie z.B. sämtliche Arten von Gulasch oder auch Braten ( Sauerbraten o.ä. ).

Suppe würde ich NIE im Dampftopf machen, da die nur leicht simmern sollte.

Eintöpfe mit und ohne Fleisch auf jeden Fall. Vorsicht bei zu langen Garzeiten beim Gemüse, weil dies sonst tot gekocht wird.

Rezept für einen winterlichen Eintopf ( russischer Borschtsch ):

600g Schälrippchen ( Spare Ribs ) im Dampftopf mit gewürzter Brühe weichkochen.
Nach ca. 30 min. das Fleisch von den Knochen lösen und zusammen mit 1 gehackten Zwiebel, 2 gewürfelten Karotten, 1 Stück Sellerie gewürfelt, 1 mittelgroßen Weißkrautkopf fein geschnitten, 4 mittelgroßen, gewürfelten roten Beten ( roh; eventuell Gummihandschuhe anziehen),1 grünen Paprikaschote, 1 EL Tomatenmark, 1 TL Dill, Pfeffer, Salz, ca. 2 Espressotassen Essig und 3 EL Zucker wieder zurück in die Brühe im Dampftopf geben ( max. zu 3/4 gefüllt ).

Alles ca. weitere 20 min. im Dampftopf garen und zum Schluß süßsauer , eventuell noch mit gekörnter Brühe , abschmecken. Wer´s scharf mag, gut mit Tabasco nachwürzen.

Hat das Gemüse noch zuviel "Biss", einfach auf kleiner Flamme offen ziehen lassen, also den Dampftopf nicht verschließen.

Wer mag, das ganze mit einem Klecks saurer Sahne servieren!

Gesund ist´s auch noch!

guten Appetit :sabber:


Zitat (zefixx-bike @ 14.11.2005 - 16:01:01)
Vor allen Dingen musst Du darauf achten, dass der Topf mindestens 2-3 cm mit Flüssigkeit, jedoch maximal zu 3/4 mit Flüssigkeit gefüllt ist, weil sonst im 1. Fall kein Dampf gebildet werden kann und im 2. Fall ein Überdruck entstehen könnte.

Ich koch im Dampftopf eigentlich nur Speisen, die wirklich eine lange Gardauer aufweisen, wie z.B. sämtliche Arten von Gulasch oder auch Braten ( Sauerbraten o.ä. ).

Suppe würde ich NIE im Dampftopf machen, da die nur leicht simmern sollte.

Eintöpfe mit und ohne Fleisch auf jeden Fall. Vorsicht bei zu langen Garzeiten beim Gemüse, weil dies sonst tot gekocht wird.

Rezept für einen winterlichen Eintopf ( russischer Borschtsch ):

600g Schälrippchen ( Spare Ribs ) im Dampftopf mit gewürzter Brühe weichkochen.
Nach ca. 30 min. das Fleisch von den Knochen lösen und zusammen mit 1 gehackten Zwiebel, 2 gewürfelten Karotten, 1 Stück Sellerie gewürfelt, 1 mittelgroßen Weißkrautkopf fein geschnitten, 4 mittelgroßen, gewürfelten roten Beten ( roh; eventuell Gummihandschuhe anziehen),1 grünen Paprikaschote, 1 EL Tomatenmark, 1 TL Dill, Pfeffer, Salz, ca. 2 Espressotassen Essig und 3 EL Zucker wieder zurück in die Brühe im Dampftopf geben ( max. zu 3/4 gefüllt ).

Alles ca. weitere 20 min. im Dampftopf garen und zum Schluß süßsauer , eventuell noch mit gekörnter Brühe , abschmecken. Wer´s scharf mag, gut mit Tabasco nachwürzen.

Hat das Gemüse noch zuviel "Biss", einfach auf kleiner Flamme offen ziehen lassen, also den Dampftopf nicht verschließen.

Wer mag, das ganze mit einem Klecks saurer Sahne servieren!

Gesund ist´s auch noch!

guten Appetit :sabber:

Danke schön, werd ich ausprobieren.
Hört sich richtig lecker an! :sabber: :sabber: :sabber:
Janny

Zitat (kochgenuss @ 14.11.2005 - 14:24:46)
Hallo Janny,

also , Du findest - wie immer eigentlich - ein paar Rezepte bei CHEFKOCH.de,
die Seite die hier immer wieder ultimativ genannt wird:

(Habe leider nicht hinbekommen das Du nur auf den Link klicken mußt aber, das lerne ich auch noch oder vielleicht klappt es ja doch so, mal schaun.... :D


http://www.chefkoch.de/suche.php?from_form...chtopf&wo=1%2C1


Und hier findest Du auch noch Rezepte:


http://www.fissler.de/Rezepte.128.0.html

http://www.silit.de/deutsch/kochstudio/rez...V_ID=52&rk_id=7




Ist schon was feiner so ein Kochtopf denn es spart ungemein Zeit vor allem wenn man diese nicht hat.
Aber wenn ich Zeit habe, dann koche ich in normalen Töpfen. Dauert zwar einiges länger, aber der GEschmack ist ein ganz anderer.

Viel Spaß beim ausprobieren! :)
Kochgenuss

Danke für die Links!
Werd da mal nachschauen.

Grüße Janny

Risotto ai Funghi

Zutaten
1 Teelöffel Olivenöl
1 Zwiebel klein gehackt
1 Tasse Arborio Reis
1 Tasse gehackte Champignons
1 Tasse in Olivenöl eingelegte Tomaten, klein hacken
1/3 Tasse Weisswein
2 Tassen Gemüsebouillon
Gewürze / Salz, Pfeffer, Rosmarin, Basilikum,Thymian
Parmesankäse


Olivenöl im Schnellkochtopf erhitzem

Zwiebeln dazugeben, Reis dazugeben, beides bei mittlerer Hitze glasig werden lassen

Mit Wein ablöschen

Champignons dazugeben und umrühren

Tomaten und Gemüsebouillon dazugeben. Hitze erhöhen.

Gewürze dazugeben

WÄHREND DER GANZEN ZEIT RÜHREN

Sobald die Mixtur zum Kochen kommt, Deckel drauf und schliessen.

Sobald 1. Ring aufkommt, Hitze reduzieren.

Weiterkochen und nach 7 Min. vom Herd.

Mit kaltem Wasser über Deckel abschrecken.

Wenn Ring unten, Deckel weg, Parmesan darunterziehen

Guten Apetit


Kostenloser Newsletter