Gefährlicher Durchfallkeim


der eigentlich in Fleisch und Rohmilch vorkommt soll diesmal von Gemüse kommen :unsure:
Auserdem sind mehr Frauen betroffen da sie mehr Kochen :pfeifen:

EHEC-Erreger heißt der schlimme Finger.


Hilfäääääääääääääää :heul: !- Naja, klar...Küchenhygiene ist ja nun mal oberstes Gebot sowieso!- Ob man das aber auch außerhalb meiner Küche weiß, wenn wir eingeladen sind?!

Danke für den Link, @wurst!

Liebe Grüße....Isi


habe gerade gehört, dass es erste Opfer dieser Keime in Frankfurt/M. gegeben hat ... ganz toll, ich wohne keine 20km von Frankfurt weg ... werde vorsichtshalber nur noch Knäckebrot essen, das ich letztes Jahr gekauft habe und den Kontakt zu meinen Mitmenschen meiden ... mein Chef hat sicher Verständnis, dass ich morgen nicht zur Arbeit komme ... Hilfäääää


@Agnetha: ich habe gelesen, daß als einziges Lebensmittel FISCHSTÄBCHEN nicht kontaminiert sind, meine Liebe! :P

Grinsegruß...Isi


Zitat (IsiLangmut @ 22.05.2011 19:49:23)
@Agnetha: ich habe gelesen, daß als einziges Lebensmittel FISCHSTÄBCHEN nicht kontaminiert sind, meine Liebe! :P

Grinsegruß...Isi


gottseidank *SchweissvonderStirnwisch*
:)

Das liest sich ja nicht gut. :o Ich hoffe nur, dass wir hier in NRW verschont bleiben.

Kann man nur vorsichtig sein, das Gemüse gut waschen, dann die Utensilien, danach die Hände trotzdem nochmal waschen.

Wie oft esse ich mal eben schnell ein Radieschen vom Bund ohne es gewaschen zu haben. Muss ich mir verkneifen. :blink:


ach was wurst, du kochst mehr wie manche Frau...was soll die Panikmache :blink:

wir Frauen überleben alles, sag ich dir... :lol:

Bearbeitet von GEMINI-22 am 22.05.2011 20:07:43


@kati: na, dann machst Du's wie ich mit Radieschen und Co.!- Ich denke jedoch, daß Vieles auch nur hochgeschaukelt wird.- Vielmehr: wenn man auf ALLES lange genug Obacht gibt, öffnet man so mancher Krankheit durch diese Erwartungshaltung Tür und Tor.

Man denke nur mal an die Schweinegrippe: die meisten Leute waren in absoluter Panik.- Und unser Hausarzt hat nur abgewunken, als ich ganz erstaunt fragte, warum ER allen Patienten noch die Hand gibt.

Will damit nun nichts verniedlichen, aber ein Leben nur unter 'Vorbehalt'...nääää, dann bleibt Irgendwas auf der Strecke...

Liebe Grüße...Isi


@Gemini: ALLES überleben wir ja nun doch nicht...für (gegen) JEDE ist ein Krauter gewachsen... :pfeifen:

Zwinkergruß...Isi ;)


Ich versuche mich nicht verrückt zu machen. Bei der Schweinegrippe wurde ich schon total panisch und hatte die ganze Zeit Angst. Dann hat sich herausgestellt, dass es so gefährlich gar nicht war...


Ups, aber noch geht es mir gut, als Gemüsefan, ;)


da fällt mir dazu nur eins ein...Manno ist das Schei** :pfeifen:


Irgendwas müssen Medien immer aufgreifen ,sicher ist es schlimm
doch diese Panikmacher machen alles nur noch schlimmer!!!
Bleibt ruhig und besonnen , doch man steckt halt nicht drin
auch nicht im Metzger deines Vertrauens , Biobauern deines Vertrauens
oder weiß der Teufel was !
War da nicht etwas vor einiger Zeit mit den Eiern :pfeifen: hurra
ich lebe noch ;)

Schönen Abend Knollekater :blumen:


Zitat (knollekater @ 22.05.2011 22:18:44)
Irgendwas müssen Medien immer aufgreifen ,sicher ist es schlimm
doch diese Panikmacher machen alles nur noch schlimmer!!!
Bleibt ruhig und besonnen , doch man steckt halt nicht drin
auch nicht im Metzger deines Vertrauens , Biobauern deines Vertrauens
oder weiß der Teufel was !
War da nicht etwas vor einiger Zeit mit den Eiern :pfeifen: hurra
ich lebe noch ;)


Danke für den Beitrag, so versuche ich es auch zu sehen!

Liegt wohl am Dünger :ph34r: alles Bio,oder was. :pfeifen:


Zitat (GEMINI-22 @ 22.05.2011 19:57:05)
ach was wurst, du kochst mehr wie manche Frau...was soll die Panikmache :blink:

wir Frauen überleben alles, sag ich dir... :lol:

Ganz genau, Gemini, das sag mal! ^_^ :blumen:
Also ich bin hier im Norden unseres schönen Deutschlands und melde gehorsamst: Noch keine schieternen Böxen, bei der ganzen Familie nicht... und was gab es vorgestern zum Mittag: Schönen leckeren bunten Gemüsesalat. :P

Und knöllchen, ich geb Dir völlig Recht: Wenn die Medien nicht gleich um was auch immer irgendeinen Hype anzetteln können, sind sie nicht gesund. Erstmal richtig schön Panikmache betreiben, die Leute verrückt machen.
Angst steckt ja bekanntlich noch schneller und effizienter an als jedes noch so gefährliche Virus. ;)

Koch es, wasch es oder lass es!

Dieser Spruch hat halt überall, nicht nur in Dritte-Welt-Ländern, seine Bedeutung. Gut, in Deutschland vielleicht nicht ganz so drastisch, aber nachdenkenswert ist er auf alle Fälle.
Also: Gründlich abwaschen, bevor ihr salatet oder Grünzeug verschnabelt.
Und auch beim Naschen eines Radischens vom Bund kann man vorher den dreck abmachen... :pfeifen:


Hallo SCHNAUF :blumen:

Wenn richtig Sand an den Radieschen klebt, esse ich natürlich keins. Meistens sind sie aber ziemlich sauber und während ich meine Einkäufe ins packe, greife ich schon mal zu. Das mache ich übrigens nicht nur bei Radieschen, sondern auch mal mit Obst, wie z.B. Weintrauben, Erdbeeren, Kirschen & Co. Bislang habe ich das nicht so eng gesehen. Das ist einfach eine Gewohnheit, wie manche Leute eine Tüte Bonbons am Auto öffnen und sich eins reinschieben.

Allerdings muss ich jetzt sagen, werde ich mir das wirklich verkneifen. Wenn ich so die Nachrichten lese, dann wird mir doch bissl Angst und Bange vor den Krankheitssymptomen, die im schlimmsten Fall ein Nierenleiden hervorrufen. Da ich mit den Nieren zu tun habe, muss ich jetzt wohl vorsichtiger sein.

Etwas Panikmache ist schon auch dabei. Die Schweinegrippe hat es damals gezeigt. ;)

My Senf

:gestatten:


Jetzt kam es eben sogar in der Tagesschau. Ist doch ziemlich massiv. Die Verbreitung geht schneller, als gedacht.
Einige Menschen liegen auf der Intensivstation! :o

Ein neuer Bericht:

EHEC-Keime: So schützen Sie sich vor der Durchfall-Erkrankung:

hier geht's weiter...


Warum wird in dem Bericht, den Kati hier angezeigt hat, ein Spezialbhericht zum Tod Bin Ladens verlinkt? :labern: Oh man, manche sind wirklich krank, aber im Kopf! :wallbash:


Gibt es dagegen wieder ein Medikament, an dem gewisse Leute ihren Reichtum mehren wollen?
Hat weder mit den Hühnern, noch mit den Schweinen geklappt.
Da kann man es doch mal mit Gemüse versuchen.


@ Außerirdische: Ich habe gerade im Radio gehört :Nein,ein Medikament dagegen gibt es nicht.Die Ärzte beschränken sich darauf,daß sie Erbrechen,Übelkeit und Bluthochdruck behandeln. :wub:
*Kreisch!*Ich hab Angst !Muß ich jetzt all mein Gemüse im Kühli wegwerfen,weil es konterminiert ist ??? :wub: :o


Durchkochen reicht völlig. Genau so, wie man wahnsinniges Rindfleisch oder salmonellenverseuchte Eier essbar machen kann, indem man die Erreger abkocht. Es lebe die Matschepampe. Zahnlos rulez! rofl rofl rofl


...............könnte man an sich doch gleich zum Pürrierstab greifen.... :unsure: ?!- Muß man dasZoichs dann trotzdem noch abkochen, oder reicht es, wenn der Pürrierstab heiß genug läuft....? :pfeifen:

Ciaoo....die Isi


Gegen diese Art von Erkrankungen bin ich schon seit Jahren geimpft.

Zwar kein 100 %igen Schutz. Da ich jedoch ständig monatelang in den Tropen Asien und Südamerika unterwegs bin, habe ich mich mit Dukoral impfen lassen.

2 Schluckimpfungen innerhalb einer Woche. Das Zeug schmeckt scheusslich und muss beim Apotheker auf Privatrezept vom Arzt bestellt werden. Da das Medikament ständig gekühlt werden muss, bestellt er es morgens und nachmittags kann man es dann kaufen.

Dukoral hat in Deutschland keine Zulassung. Wenn der Apotheker es nicht besorgen kann, muss man sich an ein Tropenärztliches Institut wenden. Für Reisende die nach Goa Indien reisen, besteht Impfpflicht.

Das Mittel kostet 53 € und wird teils zu 50 % für Auslandsreisende erstattet. Sofern man nicht ins Ausland reist, kann die Krankenkasse eine Erstattung ablehnen.

Seit der Impfung hatte ich nie wieder Durchfallerkrankungen. Und auf Salat/Gemüse verzichte ich nie.

Edit:
Das Mittel wirkt gegen Cholera und Durchfallerkrankungen

Bearbeitet von labens am 23.05.2011 16:18:19


offensichtlich ist es mal wieder an der Zeit, schreiend im Kreis zu rennen...

bevor ich mir den Keim nicht eingefangen habe, mache ich mir auch keine Gedanken drum.
Wir haben anständig ausgrbildete Mediziner, Medikamente sind auch in erreichbarer Nähe und mein gesunder Menschenverstand funktioniert auch noch leidlich. Kein Grund zur Panik also.


na klar....

alle 300 Erkrankten sind Simulanten.

Und jene Tausende, welche im Terrai von Nepal/Indien gestorben sind, wären einige Jahre später ohnehin eines natürlichen Todes gestorben.... rofl

Die Erkrankungen und Todesursachen in diesem Terrai werden schon seit Jahren erfolglos von deutschen und internationalen Ärzten erforscht.


Ich denke: Einfach mal gaaaanz ruhig bleiben!
Wer sich an die normalen und eigentlich selbstverständlichen Hygieneregeln hält (z.B. Obst und Gemüse vor dem essen waschen und die Hände nicht vergessen) ist doch schon ziemlich gut geschützt.
Natürlich kann man sich, wenn man zwischen vielen Menschen arbeitet, nicht ganz so gut schützen, aber auch da sollte es halt normal sein, dass man sich zwischendurch auch mal die Hände wäscht. Ich habe jeden Tag einen anderen Sitzplatz auf der Arbeit. Na der wird dann - genauso wie in der Erkältungszeit - vor Arbeitsantritt ordentlich gesäubert und ggfls. desinfiziert.
Also....bloss nicht panisch werden. Die große Zeitung mit den wenigen Buchstaben neigt doch meist zu einer "etwas schwarzmalenden" Recherche. So verkaufen sich doch gleich ein paar Zeitungen mehr.

Wer genaue Infos will, hier ein Link zum Robert-Koch-Institut - ohne Panikmache!!
http://www.rki.de/

LG und nicht verrückt machen lassen...


Aber nicht nur in Gemüse,auch in Baggerseen sollen sie sich tummeln, :P da werden sie sich in Flüssen auch aufhalten. :ph34r:
Arme Badesaison :heul: :heul:


Ich besuche in der Regel bei den neueren Erkrankungen auch die Robert-Koch-Institut-Homepage und dort werden wieder Verhaltensweisen empfohlen,die seit geraumer Zeit überholt schienen.Z.Bsp.Mindesthaltbarkeitsdatum beachten und Konservendosen sollten "ungedellt"sein.Neige aber auch nicht zur Panik,werde aber künftig schon mehr auf die MHD achten.Kaufte aber schon reduzierte Waren wegen diesem ein, werde es dann erst einmal lassen..Und Rohmilchprodukte esse ich so gut wie gar nicht,weil sie schon sehr sehr häufig Krankheitsauslöser waren.


heul ... ich liebe Rohmilchkäse :heul:


Nach BSE, Vogelgrippe usw. ist das jetzt wohl die Rache der Fleischfresser... ;)


ist der keim eigentlich auch von mensch zu mensch ansteckend?


wie eben von der ARD berichtet, löst die EHEC Erkrankung "Verwirrtheitszustände" aus.

Nach bisher unbestätigten Berichten sind bereits erste Forenschreiber bei FM befallen.

2 Simulanten treiben das Thema auf die Spitze und tun so, als wären sie tot.

Da die Bauern in Norddeutschland ihre Kartoffeln mit Jauche von Ihren Rinderställen düngten, wird über den Genuss von Kartoffeln die EHEC Infektion verbreitet.

Die CDU schlägt deshalb vor, die Kartoffelfelder, ähnlich wie bei S 21 unterirdisch anzulegen. Die GRÜNEN würden dann, ähnich wie bei K 21 oben bleiben, und auf den Feldern dann Spätzle anpflanzen. Diese sind gegen EHEC resistent und müssten nicht mit Jauche gedüngt werden.

CDU EU Sprecher Oettinger: Tätet die Kartoffelkepf me Leberkäswecka essa, wäret se so gsond wie mir Schwoba.

Ich distanziere mich von diesem Beitrag


Das Robert-Koch-Institut-empfielt keine rohen Tomaten,Salatgurken und Blattsalate zu essen...kam gerade bei den Tagesthemen.

Bearbeitet von fenjala am 25.05.2011 21:32:45


Zitat (Agnetha @ 24.05.2011 12:46:35)
heul ... ich liebe Rohmilchkäse :heul:

Was hat denn der EHEC mit Rohmilchkäse zu tun?

Meine Jüte... ach ich vergaß ganz, den pösen pösen Rohmilchkäse darf ich ja in der Schwangerschaft eh nicht essen. Ui! Na, bei den ersten beiden Kiddies hat s ja geklappt, die haben keine Schäden.

:rolleyes:

Tja, das Leben ist halt gefährlich. Mutter Natur wird immer mal wieder mit neuen Viren und Bakterien uns überraschen. Und auch in Zukunft werden immer wieder Leute daran sterben. Da nutzt auch Hygiene und Impfungen nix. Mutter Natur ist uns einfach immer einige Schritte vorraus.


Grade gehört: Tomaten, Gurken und Salat hat man als Quelle der Keime im Verdacht...

Tja, blöd. Am Samstag sollte es zum gemütlichen Fußballgucken mit Freunden eigentlich Tortillas geben, deren Belag hauptsächlich daraus bestehen sollte... ich mache sie trotzdem.


Dann würde ich alles so heiß wie möglich abwaschen, Cambria. Dann klappt´s bestimmt ohne EHEC-Besuch!

:blumen:


Zitat (Blattlaus @ 25.05.2011 23:57:21)
Dann würde ich alles so heiß wie möglich abwaschen, Cambria. Dann klappt´s bestimmt ohne EHEC-Besuch!

:blumen:

Aber sicher doch!
So, wie ich es sonst auch machen würde. Unabhängig von Keimen oder EHEC find ich es einfach unlecker, Zeug zu essen, dass unüberschaubar viele Leute schon angegrabbelt haben könnten :)

Grade (sinngemäß) im TV gehört: "Endlich habe ich einen Grund meiner Frau zu sagen, warum ich kein Gemüse essen möchte!" rofl :pfeifen: :rolleyes: :ph34r:

:blumen:

Bearbeitet von Blattlaus am 26.05.2011 00:02:40


sie haben grade bei Stern TV ganz klar gesagt, Hände waschen bevor man die Gurke anfasst, die Gurke unter fließendem Wasser waschen und vorbei ist Gefahr

Zitat
ist der keim eigentlich auch von mensch zu mensch ansteckend?

nein, ist er nicht,
es sei denn, man gibt einem befallenen Menschen die Hand und leckt sich danach sorgfältig die Finger ab

was hat mir heute jemand gesagt?

er hätte schon immer gewusst, das Fleischfresser gesünder leben :D

ha - jetzt sagen die in den Nachrichten, Tomaten, Gurke oder Salat sinds, aber keiner weiß, welcher von denen
da kann ich helfen, ich weiß es,
kann nur Salat sein, Tomaten esse ich täglich mehrere, Gurke schnippele ich ungeschält auf Brot
ich bin gesund
und warum????????????

Salat ess ich nie nich

@Cambria
als biestige Dosenöffnerin weisst ja schon, dass Tomaten in Dosen ohnehin mehr Vitamine enthalten, als die Frischen. Also vorübergehend mal den Vorrat von Dosentomaten verwenden.

Und Gurken einfach schälen.

Denke mal, dass bei den meisten Erkrankten das Immunsystem geschwächt war. Deshalb erkrankten meist Ältere und Jüngere.

Die Wahrscheinlichkeit nachts in Stuttgart im Schlossgarten vergewaltigt zu werden ist mit Sicherheit höher, als an EHEC zu erkranken.

Edit/Nachtrag:
Ich halte eine Übertragung in Toiletten für sehr wahrscheinlich. Grundsätzlich fasse ich diese Türklinken nur mit Tempos an bzw. wische die Klinken in meinem Zimmer in Hotels mit feuchtem Händedesinfektionsflüssigkeit ab.
Achtet mal in Toiletten, wie viele Menschen sich in den Toiletten nicht die Hände waschen, aber die Türklinke anfassen.

Bearbeitet von labens am 26.05.2011 01:49:39


Zitat (Knuddelbärchen @ 25.05.2011 23:43:06)
Tja, das Leben ist halt gefährlich. Mutter Natur wird immer mal wieder mit neuen Viren und Bakterien uns überraschen. Und auch in Zukunft werden immer wieder Leute daran sterben. Da nutzt auch Hygiene und Impfungen nix. Mutter Natur ist uns einfach immer einige Schritte vorraus.

Und ich wage mich da noch einen Schritt weiter vor:
Immer extremere Hygiene, immer mehr probagierte Bitteschön-Nichtnursauberkeit-sondern-Sterilität in allen Haushalten samt allen dafür notwendigen Spezialmittelchen fördern letztlich immer mehr Hochempfindlichkeiten des menschlichen Körpers - macht ihn also anfälliger.
Welcher Organismus kann sich denn noch wehren, wenn er es seit - sonstwann - gar nicht mehr braucht? ;)
Sauberkeit und Hygiene sind natürlich absolut wichtig, aber ein gewisses Mindestmaß an alltäglichen, kaum vermeidbaren Keimen, denen sich der Organismus ausgesetzt sieht, auch - wie soll er sonst lernen, rechtzeitig Antikörper selbst zu bilden?
Beispiel: Als Kinder durften wir im Dreck spielen und uns auf natürliche Weise abhärten, da war sogar oft genug ungewaschenes Obst und Gemüse direkt aus dem Garten regelmäßig drin, Leitungswasser aus Bleirohren dazu oder für ganz Mutige auch mal ein Schluck aus der Regentonne drin, es hatte nicht mal jeder Haushalt einen und zumeist war das in den Läden zu kaufende Ost und Gemüse noch mit Original-Ackerdreck behaftet, der zu Hause unter fließend kaltem Wasser abgebürstet wurde ... Es machte sich nicht mal die penibelste Hausfrau und Mutter um evtl. Spritz- oder Düngemittel einen nachdenklichen Kopf und wir -- wuchsen eben auf.

Es ist schon seltsam, daß das Virus ausgerechnet in der Mehrzahl Frauen befallen soll bzw. bei denen wohl schlimmer wirkt. :hmm: Der grundlegende Unterschied zwischen Frauen und Männern ist ja eben hormonell bedingt. Ist das also gar ein chauvinistischer Virusstamm? Auweia, völlig inakzeptabel!! :ph34r:
Sachlicher Nachgedanke: Kann also dieses Virus eventuell gezielt in die weibliche Hormonstruktur eindringen *überleg* und dort irgendwas "umschreiben"? :unsure:

Aber vielleicht ist dies alles an Mutmaßungen hinfällig und nur geschickt von der Fleischlobby wie den dieser eher treuen Männern Deutschlands lanciert und soll aussagen:
Laßt uns jetzt endlich mit Eure pausenlosen Salat- Gemüse-Bio-Gesundheitskrempel zufrieden, WIR FORDERN BRATEN UND GULASCH und wollen RICHTIGES ESSEN. Haut ab mit Eurem Grünzeug und gebt uns ENDLICH Knödel und FLEISCH... bitte jeden Tag, ja? Und alle möglichen kategorisch gemüseverweigernden Kinder und Teens fühlen sich auch noch bestätigt: "Jaja, das hat mir ja schon immer nicht geschmeckt und ICH wußte DOCH, WARUM--- von wegen GESUND - paaah" :ph34r:

Edit: Auch der Fertiggerichte- und Tiefkühllobby käme das doch nicht unpassend... oder den Leuten, die sagen, alles Gemüse und Obst sollte möglicht "totgekocht" und in Soße ertränkt werden. :ph34r:
Sorry, tut mir leid - daran werde ich mich nicht halten, solange es mir und meiner Familie so gut geht wie bisher.
Ich halte sehr viel von Hygiene und Sauberkeit, aber gar nichts von Angstschüren und Panikmache und daraus folgend ungesunder Lebensweise.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 26.05.2011 02:54:32

Zitat (Die Bi(e)ne @ 26.05.2011 02:42:06)
Es ist schon seltsam, daß das Virus ausgerechnet in der Mehrzahl Frauen befallen soll bzw. bei denen wohl schlimmer wirkt. :hmm:

@Bi(e)ne: EHEC ist kein Virus, sondern eine Art von Darmbakterien :)

Zum Thema: meinen Blattsalat wasche ich jetzt halt nicht nur einmal, sondern 2-3 mal... ansonsten mache und esse ich alles ganz genau wie vorher :blumen:

Eilmeldung: die spansichen Gurken sind schuld Bericht


ich habe heute zum ersten Mal in meinem Leben Möhren geschält (das mache ich sonst nie) und den Apfel (für den Möhren-Apfel-Salat) schäle ich vermutlich auch noch ... ich Feigling :unsure:


Bin am Grübeln, wo die Gurke herkam, die wir am Sonntag
gegessen haben... :blink: :schrei: ich weiß es nicht. :heul:


Am Sonntag habe ich noch Gurkensalat gegessen.. Wo die Salatgurken wohl herkamen? Ich weiss es auch nicht..

Bis jetzt geht es mir jedoch noch gut, also gehe ich davon aus, dass nix passiert ist. :)

Die Gurken habe ich übrigens geschält, so wie ich es immer mache - jedoch vorher gewaschen habe ich sie nicht.

Bearbeitet von schnuffelchen am 26.05.2011 14:46:43


Zitat (Die Außerirdische @ 26.05.2011 00:13:20)
nein, ist er nicht,
es sei denn, man gibt einem befallenen Menschen die Hand und leckt sich danach sorgfältig die Finger ab


Hm, gestern haben sie im TV gesagt, es sei sehr wohl von Mensch zu Mensch ansteckend... :hmm:

Mir persönlich isses eh wurscht, ich verhalte mich wie bisher, lasse mich weder von EHEC, noch von Schweine/Vogel/Sonstwasgrippe und oder Pest, noch von Rinderwahn (so langsam müßten da doch auch die ersten Opfer auftauchen...?) und was es sonst noch so alles an todbringendem Essbaren gibt, verunsichern.

Ich passe lieber auf, nicht von einem Auto überfahren zu werden oder daheim von der Leiter zu fallen, diese Gefahren sind m.M. nach viel größer.
Und falls es mich aufgrund meiner unvorsichtigen und unverantwortlichen Handlungsweise dann doch irgendwann mal erwischen sollte, vertraue ich auf die Ärtze, wenn die dann auch versagen, hab ich eben Pech gehabt.


Und die von Biene angesprochene Theorie (die ja eigentlich schon keine mehr ist) des Hygienewahnsinns mit der einhergehenden zunehmenden Empfindlichkeit der Menschen unterschreibe ich ganz dick mit gesundheitsschädlichem Edding.

Bearbeitet von Tamora am 26.05.2011 15:23:35


Kostenloser Newsletter