beschädigte Laminatoberfläche


Ich hatte Maler beschäftigt, die nichts abgedeckt haben. Anschließend haben sie mein Laminat mit einem Putzschwamm für Töpfe geschruppt, um die Farbflecke wieder weg zu bekommen. Die Farbe ist weg, aber leider habe ich seitdem 7 kreisrunde matte Stellen auf dem Laminat. Mein Laminat ist Kirsche und rötlich-braun mit einem sanften Schimmer. Im Baumarkt sagte man mir, dass die Oberfläche hinüber ist und ich alles neu machen lassen muss. Hat jemand von euch einen Tipp, ob da noch etwas zu retten ist? Vielen lieben Dank im Voraus.


Hallo,

ich denke, dass ist ein Fall für die Haftpflicht der Malerfirma.

Du selber wirst da nicht viel machen können.

Waren das Armateure? Profis hätten nämlich alles abgedeckt.

Gruß

Highlander


Ja, wie Highlander schreibt, sofort beim Maler reklamieren !!!

Viel Erfolg !


Ihr habt völlig richt. Wir haben da auch schon so etwas laufen, aber ich hatte gehofft, dass es vielleicht so geht, um eine Großbaustelle zu vermeiden.


Kann ich schon verstehen, aber Du ärgerst Dich sonst jahrelang über diese Stellen.
Die sollen sich was einfallen lassen, zur Not müssen sie auch für die anschließende Reinigung aufkommen.

So geht es nun mal nicht - Maler, der nichts abdeckt---gibt´s sowas?

Viel Erfolg, ich drück die Däumchen :blumen:


Pepette:

das Problem ist, dass die Oberfläche beschädigt ist durch die Art der Säuberung. Und die bekommst Du so nicht wieder hin. Da muss die betreffende Platte ausgetauscht werden. Da aber es meistens so ist, dass es genau dieses Laminat nicht mehr gibt, wird wohl das ganze Zimmer einen neuen Belag bekommen.

Gruß

Highlander


Wir haben auch dunklen Laminat, der ab und zu einen Kratzer abbekommt. Mit dunkler Möbelpolitur drüber, einwirken lassen, überschüssige Politur wieder abwischen und gut ist`s. Aber ob das bei so großem Schaden noch hinhaut? Wohl eher nicht. Ich plädiere auch für die Versicherung des Malers. Lieber ein Mal Baustelle als sich ewig ärgern.



Kostenloser Newsletter