Erschreckende Neuigkeiten zur Griechenlandkrise


Die Schuldenstandsquote Griechenlands wird 2013 186 Prozent erreichen und selbst in 19 Jahren gerade einmal auf 130 Prozent gesunken sein. Erst ab 2015 könne man überhaupt wieder mit Reformdividenden bei Griechenlands Wachstum rechnen. Dies sind die traurigen Ergebnisse der nun veröffentlichten Analyse zur Schuldentragfähigkeit Griechenlands von der IWF, der EZB un der EU-Kommission.

Nach deren Berechnungen sind 252 Mrd. Euro notwendig um Griechenland aktuell zu helfen, sollte sich dessen Lage allerdings noch weiter verschlechtern so müsse man schon mit 440 Mrd. Euro rechnen. Dies wäre vier mal so viel wie urspünglich für das zweite Rettungspaket angedacht war * Link entfernt, da eine Verlinkung zu einer Finanzvergleichsseite unerwünscht ist *. Da diese Aufstockung vor allem von Deutschland getragen werden müsste, wird Merkel ihre Parlamentarier kaum zu dieser weiteren Kapitalvergabe bringen können.
Die EZB favorisiert bereits eine Pleite Griechenlands und auch ein Schuldenerlass wird von den Banken strikt abgelehnt.

Bearbeitet von Wecker am 24.10.2011 09:57:57


Ja die Nerven liegen Blank im Euro Land, aber es kommt noch besser. B)
Griechenland ist nur die Spitze vom Eisberg :pfeifen:


Zitat (wurst @ 24.10.2011 15:25:44)

Griechenland ist nur die Spitze vom Eisberg :pfeifen:

Stimmt. In einem Fernsehbeitrag wurden der Reihe nach die nächst stehenden Euro-Länder mit schlechten Finanzen genannt: Deutschland lag auf Platz 6 (In Worten: Sechs)!!! Wie viele Euro-Länder gibt es? 27? Na dann: Gute Nacht :heul:

Zitat (Aquarius @ 01.11.2011 15:20:04)
Stimmt. In einem Fernsehbeitrag wurden der Reihe nach die nächst stehenden Euro-Länder mit schlechten Finanzen genannt: Deutschland lag auf Platz 6 (In Worten: Sechs)!!! Wie viele Euro-Länder gibt es? 27? Na dann: Gute Nacht :heul:

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Solche Rangfolgen sijnd immer samt und sonders für die Tonne, und haben maximal Bild-Zeitungs-Niveau, da immer nur isolierte Teilaspekte herangezogen werden.

.@Thema allgemein:

Im übrigen sollten wir uns mal ganz bedeckt halten Griechenland gegenüber. Diese Hetzkampagnen gegen die "Pleite-Griechen" sind so subversiv und verstörend, ekelhaft.

Kaum einer weiß und bedenkt, dass 1990, durch die Wiedervereinigung Deutschlands, eine nach dem Krieg getroffenen Vereinbarung in Kraft getreten ist (wäre), und Reparationszahlungen aus dem zweiten weltkrieg an Griechenland fällig geworden sind. Mit Zinsen über den Zeitraum seit 45 geht dieser Betrag in die Hunderte Milliarden. Dieses Geld haben die Greichen nie gesehen, weil es den westmächten nach dem Krieg und nach der Wiedervereinigung auf ein stabiles Deutschland ankam. Ansonsten wäre Deutschland schlichtweg pleite gewesen, auch 1990 noch.

Den Griechen fehlen diese Reparationszahlungen seit 1945, hätte dieses fehlende Geld in die Wirtschaft gesteckt werden können nach dem Krieg, stünjde die Wirtschaft heute ungleich besser da. Stattdessen floss es bzw blieb es in Deutschland, und führte massgeblich zum wirtschaftswunder.

Aber davon erzählt natürlich keiner, es ist ja so viel einfacher, dem Boulevard hinterher zu rennen und alles nach zu plappern ;)

Ein wenig mehr Demut täte uns allem mehr als gut!. :labern:

Angesichts der vielen Rettungspakete und Transferzahlungen wurde die
Deutschlandhymne umgeschrieben und angepasst. (IMG:http://666kb.com/i/byd1j6q9qfr4316dh.gif)

Die neue Hymne ist nun EU-Konform.

Deutschland, Deutschland, zahl' für alles, Zahl' für alles in der Welt,
Zahl' für Griechenland, zahl' für Portugal Ganz Europa braucht Dein Geld,
Alle armen Staaten kriechen In Dein grundsolides Zelt - Deutschland,
Deutschland, zahl' für alles, zahl' für alles in der Welt!
Deutsche Wirtschaft und Konzerne,
Deutsche Börse, Deutsche Bank
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang,
Nimm's dem Volke, gib's den Mächtigen
Unser ganzes Leben lang -
Deutsche Wirtschaft und Konzerne,
Deutsche Börse, Deutsche Bank!
Freigiebigkeit, Stolz und Dummheit
Für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle leben
Großzügig mit voller Hand!
Freigiebigkeit, Stolz und Dummheit
Sind für Schulden der Garant -
Zahl' im Schatten dieser Schulden,
Zahle, deutsches Vaterland!

-unbekannt-


Viel Lärm um Nichts:
Doch keine Volksabstimmung in Griechenland.

Wer zahlt jetzt für die Börseneinbrüche der letzten Tage?
Von mir aus könnte Griechenland die Drachme zurück bekommen...


Zitat
Im übrigen sollten wir uns mal ganz bedeckt halten Griechenland gegenüber. Diese Hetzkampagnen gegen die "Pleite-Griechen" sind so subversiv und verstörend, ekelhaft.


Bedeckt halten bestimmt nicht. Griechenland hätte gar nicht in die EU aufgenommen werden dürfen.
Sie haben sich unter falschen Angaben eingeschmuggelt.

Außerdem gibt es auch Griechen die über die Deutschen hetzen. Solche Dinge wie vor kurzem, wo unsere Kanzlerin in Naziuniform gezeigt wurde - wehe wir hätten etwas ähnliches gemacht.

Wenn das alles stimmt B) dann ist das mit dem 1 Debakel=100 Fiasko richtig.

Auserdem klemmt der Euro-Rettungsschirm zur Zeit in Brüssel beim EU-Gipfel gewaltig :lol:

Bearbeitet von wurst am 08.12.2011 22:35:00


Hallo,

ich hatte schon mal meinen Senf dazugegeben; heute noch einmal.

Guckst du hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/e...m-4-kampfpa.htm

Darüber sollte man dann doch mal nachdenken, wie weit unsere christliche Nächstenliebe eigentlich noch geht...

In diesem Sinne - einen schönen dritten Advent!

Aquarius


Und hier noch eins obendrauf gesetzt: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/e...uechtlinge.html


Ach, ist der Kopp Verlag nicht dieser angebräunte Verschwörungstheoretiker-Verein?


Es wird auch bei uns getrixt ;) bei der FDP läuft ein Mitgliederentscheid der noch bis Dienstag geht, ist aber laut Parteichef gescheitert. :unsure:
Info
Da macht Demokratie wieder Spaß,wenn nicht sein kann,was nicht sein darf. B)

Bearbeitet von wurst am 10.12.2011 19:07:58


Eine weitere erschreckende Neuigkeit :o

Klick mich


Aber noch schlimmer sind die EU-Sanktionen gegen Iran,denn Iran ist noch das einzige Land das Griechenland Öl liefert. :ph34r:


Nach so was sollten wir den Deckel auf das Fass ohne Boden schlagen. B)

Was bin ich froh, dass es bei uns keine, aber auch wirklich gar keine einzige Zeitung gibt, die zum unsachlichen Verunglimpfen neigen.

Und natürlich bin ich froh, dass "Die Griechen" vor dem Crash noch fleißig unsere deutschen Panzer und Schnellboote gekauft und so unsere glänzende Exportbilanz mitfinanziert haben.
σας ευχαριστώ πολύ! :blumen:


Zitat (Koenich @ 09.02.2012 15:54:07)
Was bin ich froh, dass es bei uns keine, aber auch wirklich gar keine einzige Zeitung gibt, die zum unsachlichen Verunglimpfen neigen.

Und natürlich bin ich froh, dass "Die Griechen" vor dem Crash noch fleißig unsere deutschen Panzer und Schnellboote gekauft und so unsere glänzende Exportbilanz mitfinanziert haben.
σας ευχαριστώ πολύ! :blumen:

... und von geleisteten 78 Milliarden Hilfe 75 Milliarden an Banken gingen ...

Hallo Bierle,

ich Danke Dir vom ganzen Herzen.

Es gibt so eine Hetzkampagne gegen Griechenland und Du hast endlich mal die Wahrheit gesagt, mit 1990 und dem Diebesgut von 1945. Danke danke danke!!!!!!!

Und an all die anderen Hetzparolisten.
´ft
Laßt uns mal zurück in die Vergangenheit gehen.

Nach dem 2 Weldkrieg, wo hier alles zerbombt war und entweder keiner zum Arbeiten da war oder niedere Arbeiten nicht machen wollte, da waren die Griechen, die Italiener, Spanier etc. Herzlich Willkommen, wieso die Türken usw auch hergeholt worden sind hab ich nie Verstanden, die hatten
nichts im und durch den Krieg verloren.

Den Aufbau Deutschland haben unsere Vorfahren gemacht, seid Froh dass durch unsere Arbeitskraft unserem Gold aus der geplünderten Schatzkammer und der Hilfe der Aliierten die Wirtschaft in Deutschland aufgebaut worden ist.
Sonst würde es ja auch kein Hartz IV für faule Leute geben!

Was haben wir an Wirtschaft, nur den Tourismus.

Wir haben keine Stahlwerke, Kohlegruben etc. auch hat keines der großen Deutschen Unternehmen in Griechenland oder andere EU Länder außer Bulgarien, Rumänien etc. Investiert

Import klar, wir Importieren viel aber Export ach wo, Deutschland kauft lieber in der Türkei Obst & Gemüse ein warum nicht in Griechenland? Dann hätten wir wenniger Schulden.

Und dann den Aufbau Ost haben wir auch mitfinanziert.

Erst mal Denken dann Reden!

Danke


Zitat
Es gibt so eine Hetzkampagne gegen Griechenland

Gibt es die nicht auch umgekehrt?

Ich war gerade wegen der Krise vor 2 Jahren auf Kos Urlaub machen und es hat mir sehr gut gefallen.

Das Volk hat keine Schuld an der Misere, sehr wohl aber die Politiker.

Dem Volk hat man die Daumenschrauben angelegt, den Reichen hat man zugeschaut, wie sie ihr Vermögen isn Ausland geschafft haben.

Griechenland hätte gar nicht in die EU aufgenommen werden dürfen, sie haben sich reingemogelt.
Die Hetzkampagnen gegen unsere Politiker gehen garn nicht.

Deutschland will und wird sehr wohl helfen. Nur darf man nicht prüfen ob sich auch etwas verändert?
Die Strukturen der Vetternwirtschaft sind immer noch nicht aufgelöst.

Auch Deutschland ist auf dem Weg der Überschuldung und gerade deshalb müssen auch wir haushalten.

Die EU darf nicht nur mit Geld helfen, sondern muss auch helfen ordentliche Finanzstukturen zu schaffen.

DENN - würde es helfen nur viele Milliarden reinzustecken, die einfach versickern?

Sollte man nicht auch an anderes z.B. die Gesundheit und nicht nur an die Banken denken. :unsure:


Zitat (Sparfuchs @ 21.02.2012 20:36:00)
Gibt es die nicht auch umgekehrt?

Ich war gerade wegen der Krise vor 2 Jahren auf Kos Urlaub machen und es hat mir sehr gut gefallen.

Das Volk hat keine Schuld an der Misere, sehr wohl aber die Politiker.

Dem Volk hat man die Daumenschrauben angelegt, den Reichen hat man zugeschaut, wie sie ihr Vermögen isn Ausland geschafft haben.

Griechenland hätte gar nicht in die EU aufgenommen werden dürfen, sie haben sich reingemogelt.
Die Hetzkampagnen gegen unsere Politiker gehen garn nicht.

Deutschland will und wird sehr wohl helfen. Nur darf man nicht prüfen ob sich auch etwas verändert?
Die Strukturen der Vetternwirtschaft sind immer noch nicht aufgelöst.

Auch Deutschland ist auf dem Weg der Überschuldung und gerade deshalb müssen auch wir haushalten.

Die EU darf nicht nur mit Geld helfen, sondern muss auch helfen ordentliche Finanzstukturen zu schaffen.

DENN - würde es helfen nur viele Milliarden reinzustecken, die einfach versickern?

Du hast leider Recht!
Aber wir sind ja immer noch die bösen N... :labern: :wallbash:

Aber das Geld von Deuschland wollen viele!Leider! :heul:

Bearbeitet von Mööp34 am 11.06.2012 19:37:35

Mal ein Kommentar in der FAZ zum ESM:

FAZ


Ich kenne zwei Griechen persönlich.

Eine (ehem. Nachbarin) ist einfach nur traurig und wütend. Sie fährt mehrmals im Jahr in die Heimat und ist immer schrecklich deprimiert über die Zustände dort. Ihre Mutter hatte Krebs, aber kein Geld für die Op. Meine Bekannte hat die sämtlichen Kosten dafür übernommen, ist dafür putzen gegangen, hat ihr Auto abgeschafft.

Mein Friseur ist auch Grieche. er meinte: Geschieht ihnen ganz recht, die sollen mal endlich sparen, immer neue Häuser und tolle Autos, das konnte ja nicht gut gehen!

Man sollte sich vor Verallgemeinerungen hüten. "Die Griechen" sind eben auch ganz unterschiedliche Menschen, genau wie wir Deutschen!


Da es keine "Griechenland Krise" gibt, kann es dazu auch keine "Neuigkeiten" geben. Es gibt eine Krise des Finanzsystems. So haben z.B. französische Banken Griechenland für hohe Zinsen ("Risikozuschlag") Geld geliehen, das Griechenland erwartungsgemäß nicht zurückzahlen kann. Nun muss also dafür gesorgt werden, dass die französischen Banken nicht Baden gehen. Deswegen wird "Griechenland geholfen", seine Schulden doch noch zu bezahlen. Das hat sich so weit herumgesprochen, dass auch andere Zockerbanken und Hedgefonds an dem Braten beteiligt sein wollen und ebenfalls in Griechenpapiere inverstiert haben - wohl wissend, dass diese nichts wert sein können. Dafür springt ja nun die EUROzone ein vor allem Frau Merkel, die ja ein Herz für Banker hat. Nicht umsonst veranstaltet sie den Geburtstag des Deutsche Bank Chefs im Kanzleramt. Arme Deutsche Bank!


Warum arm ? Gibt´s da was Ekliges zu essen ? Viele wären froh, wenn ein paar Superbanker bis hin zum stinknormalen Bankberater an dem einen oder andere Brocken ersticken würden...


Diesen Ratschlag würde ich gern zurückgeben. Was eine gewisse Breuel im Osten angerichtet hat entspricht einem Schaden, der höher ist, als die Aufwendungen der letzten Jahre. Von wegen "wir haben da was finanziert". Erst die Flurschäden anrichten und dann meckern. Das ist schizophren.



Kostenloser Newsletter