Wer hat Erfahrungen mit der E-Zigarette? E-Zigarette Forum


Hallo Ihr Lieben,

ich war heute (ergab sich zufällig) mit meinem Vater unterwegs, der schon viele Jahre lang (bestimmt seit er 13,14 ist) intensiver Raucher ist. Leider....da ist Hopfen und Malz verloren.

Nun ist ja die E-Zigarette in sämtlichen Zeitungsberichten oder auch TV-Sendungen eines "der" Themen und ich hätte gerne gewusst, wer Erfahrungen mit dem Dampfen hat, allerdings nicht nur irgend solch ein Fake mit Aroma-KLimbin oder schlichtweg Kugelschreiber-Verschnitt, sondern jene E-Ziggis, die mit Nikotin-Liquids versetzt werden. Wir waren heute in 2 Geschäften, wobei die anscheinend recht teuer sind...Papa hat aber noch nüscht gekauft.

Ich hätte gerne von Raucher/innen gewusst, ob es für wirkliche Raucher "etwas bringt", wie Erfahrungswerte sind usw..usw....bzw. wo habt Ihr Euer Starter-Set gekauft? Im Laden oder Internet?

Um dem vorweg zu greifen, ich möchte bitte nicht lesen, dass auch E-Zigaretten ungesund und alle Raucher/innen per se schlechte Menschen sind, aber wenn mein Vater darauf umsteigen könnte und wenigstens der Teer und alle giftigen Verbrennungsstoffe wegfielen, wäre ich als Tochter, die ihren Papa über alle Maßen liebt, schon sehr erfreut :rolleyes:

Gerne könnt Ihr mir auch eine PN schreiben.

Soweit Dank im Voraus und viele Grüße!!


Hilfreichste Antwort

Grundsätzlich ist die Idee der E-Zigarette gut, wenn man denn gewillt ist, das Rauchen wirklich aufzuhören.
Eine Bekannte von mir dampft aber seit vier Jahren die E-Zigarette und ist weit davon entfernt, sich davon zu trennen, d.h. sie "raucht" jetzt eben E-Zigarette und das für immer. Das ist nun wohl nicht der Sinn der Sache und m.E. ist die Gefahr, dabei zu bleiben, auch sehr groß. Immer mit der Begründung, dass es ja nun nicht mehr schädlich sei, das Rauchen. Außerdem muß ich sagen, dass mich der Anblick eines dampfenden E-Zigaretten-"Rauchers" sehr an jemand erinnert, der stundenlang an seiner Schnabeltasse nuckelt.
Ich persönlich habe den Entzug vor vier Jahren geschafft, wusste damals aber noch nichts von der E-Zigarette und habe es selbst geschafft, worauf ich heute noch sehr stolz bin.

Ciao
Elisabeth


mein LG hat so ein Teil gekauft und anfangs auch gern ersatzweise benutzt.
aber es ist eben gerade so gut oder so schlecht, wie die Willenskraft des Rauchers ist. allein die entscheidet, ob es was bringt.
LG hat es eher als Spielzeug gesehen und inzwischen ist das eben auch nicht mehr interessant.
schade.


Ich habe grad eine in der Hand :) Bin vor drei Monaten umgestiegen und konnte meinen Konsum von täglich 40 Kippen auf 0 reduzieren.

Wichtig ist meiner Ansicht nach:

Es muss ein gutes Gerät sein, und da finde ich auch die mit Liquids zu befüllenden Dinger am besten.

Es muss ordentlich Dampf herauskommen, sonst fehlt das "Rauchgefühl"

Das Depot für das Liquid muss groß sein, sonst ist man ewig am Nachfüllen. Mit den großen komme ich den ganzen Tag über aus, und da wird nicht wenig gedampft.

Es empfiehlt sich, zwei Geräte dabei zu haben. Hat man das nicht, und der Akku wird leer - wobei man von vornherein daruf achten sollte, ein oder wie gesagt zwei Geräte mit anständigem Akku zu kaufen, geht man in der Not Ziggis kaufen. Ein Verdampfer kann durchaus mal kaputt werden. Hat man keinen zweiten dabei...
(Man kann Verdampfer zur Sicherheit extra dazu kaufen, sind gar nicht so teuer.)

Es dauert eine Weile, bis man die richtige Liquidmischung gefunden hat. Es gibt sie ja (relativ) geschmacklos, also nur als Nikotinträger, und man kann sich Aromen nach Geschmack selber dazu mischen. Oder man kauft fertig gemischte Liquids mit Geschmack. Nachteil: sind um einiges teurer als wenn man selber aromatisiert. Was immer man bevorzugt, es gibt relativ viele Hersteller, und nicht jedes Liquid bzw. Aroma schmeckt einem. Bin schlussendlich beim Selbermischen gelandet.

Geräte, die wie eine Zigarette aussehen, mögen zwar schick aussehen, taugen meiner Ansicht nach aber generell nichts.

Und man wird komisch angeschaut, wenn man an einem vermeintlichen Füllfederhalter nuckelt, der auch noch Dampf produziert :lol:

Gekauft habe ich im Internet - zwei Geräte um ca. 65 Euro (weil in Österreich gibt es ohnehin kein Ladengeschäft, das so etwas verkauft), Liquids und Aromen dito.

Die Anfangskosten sind bald herinnen, abhängig davon, wieviel man am Tag verqualmt hat, und die laufenden Kosten sind je nach Verbrauch bei ca. 30 Euro (zumindest bei mir, anstatt zwei Packungen Ziggis täglich)


Zitat (Apsyrtides @ 23.12.2011 18:15:49)
Ich habe grad eine in der Hand :) Bin vor drei Monaten umgestiegen und konnte meinen Konsum von täglich 40 Kippen auf 0 reduzieren.


Find ich super! :blumenstrauss:

Mal nur interesserhalber, bin ja Nichtraucher: Kommt man da auf Dauer auch komplett von der E-Zigarette weg, oder schliddert man da in eine gesündere "Abhängigkeit"?

Kommt darauf an.....

Wenn man "nur" auf das Nikotin süchtig ist, kann man langsam mit dem Nikotingehalt in den Liquids runtergehen und schlussendlich ganz aufhören.

Bei mir ist es ein bisschen anders, ich halte gerne etwas in der Hand und nuckle gerne an etwas, und inhalierbaren Rauch bzw. in dem Fall Dampf muss es auch produzieren, Bitte jetzt keine Kommentare rofl rofl

Nikotingehalt im Liquid hab ich schon länger 0, also gar nichts. Es geht eben nur um das Erwähnte. So gesehen eine andere Abhängigkeit, aber IMHO lange nicht so giftig.


@ Apsyrtides

Vielen Dank für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht, ich werde das morgen mal mit meinem Vater bekaspern bzw, so in etwa am Telefon weitergeben.

Ich bin hier in Berlin auf der Suche, ich würde ganz gerne in einem Laden eine "face to face" Beratung dann in Anspruch nehmen wollen bzw. zur Not dann auch im Internet.

Es müsste auf jeden Fall am Anfang Nikotin dabei sein, dazu ist mein Vater "zu lange drauf"...aber wenn das dann nach und nach reduziert würde, das wäre ja schon ein echter Gewinn...

Viele Grüße und nochmals Danke an die fleißig Antwortenden hier :blumen:


Ich "dampfe" auch gerade und rauche nicht mehr.Würde auch ein gutes Gerät empfehlen.Im Internet gibt es auch tolle Foren zu dem Thema,die gerne auch Neulingen Auskunft erteilen.Leider wird über die E-Zigarette in den letzten Wochen sehr negativ berichtet.So soll sie lt.Medien (Wdr,Spiegel usw.) ab 2012 in NRW verboten.Kann ich mir aber nicht vorstellen, da die Bezugsquellen ja meistens doch über das Internet laufen.
Ungerne,aber trotzdem ein Link zur Mediathek von heute:
http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/...unde.xml?mo=374

Ich bin trotzdem immer noch begeistert von der E-Zigarette und den zig verschiedenen Geschmacksrichtungen der Liquids.


Sind die Warnungen vor der E-Zigarette vielleicht von der betreffenden Industrie lanciert worden?? Mich interessiert das zwar nur am Rande, da seit vielen JAhren rauchfrei, aber der Gedanke kam mir sofort, als ich von den Warnungen las. Denen ist eben alles zuzutrauen... :angry:


@dahlie: zwei Dumme, ein Gedanke...!!! -_- :ph34r:

Zur E-Ziggi kann ich leider nix beitragen... habs ohne solche Hilfsmittel mit dem Aufhören geschafft, finde es aber richtig gut, dass es sowas gibt und wünsche allen, die es (damit) versuchen, rauchfrei zu werden, viel Erfolg!! :daumenhoch: :blumen:


Ich dampfe auch seit einer Woche.
Hab mein Set in einem neuen Laden in Osna gekauft.

Die Videos von Dampferhimmel kann ich allen nur ans Herz legen die dampfen wollen oder Probleme damit haben. Sehr informativ :smoke:

Ich muss sagen das mir echte Ziggis jetzt schon nicht mehr gut schmecken. Hätte ich nie gedacht.


Grundsätzlich ist die Idee der E-Zigarette gut, wenn man denn gewillt ist, das Rauchen wirklich aufzuhören.
Eine Bekannte von mir dampft aber seit vier Jahren die E-Zigarette und ist weit davon entfernt, sich davon zu trennen, d.h. sie "raucht" jetzt eben E-Zigarette und das für immer. Das ist nun wohl nicht der Sinn der Sache und m.E. ist die Gefahr, dabei zu bleiben, auch sehr groß. Immer mit der Begründung, dass es ja nun nicht mehr schädlich sei, das Rauchen. Außerdem muß ich sagen, dass mich der Anblick eines dampfenden E-Zigaretten-"Rauchers" sehr an jemand erinnert, der stundenlang an seiner Schnabeltasse nuckelt.
Ich persönlich habe den Entzug vor vier Jahren geschafft, wusste damals aber noch nichts von der E-Zigarette und habe es selbst geschafft, worauf ich heute noch sehr stolz bin.

Ciao
Elisabeth


Ich habe vor 5 1/2 Wochen mit dem Rauchen aufgehört. Ich weiß zwar nicht, wie eine E- Zigarette schmeckt, aber ich bin froh, erst einmal von diesem Laster befreit zu sein. Will auch gar nicht wissen, wie die E_Zigarette schmeckt. Soll auch nicht gesund sein, ganz billig ist sie wahrscheinlich auch nicht.
Obwohl, das nicht Rauchen fällt mir noch schwer!!!!!! :labern:


Meine Cousine macht das. Hat halt den Vorteil, daß es kein Rauch ist, sondern Dampf. Das heißt, man hat keine Asche/Teer in der Lunge. Und im Vergleich zum Rauchen ist die E-Zigarette lächerlich günstig. Daher ist ja die Tabakindustrie so dahinter her, daß das verboten wird usw...


Hallo zusammen,

egal ob E-Zigaretten, Nikotin - Pflaster und irgendwelche Tabletten oder Bücher....das beste ist einfach das Rauchen aufzuhören. Schreibe hier nicht irgendwas sondern weiss schon von was ich schreibe. War selber 35 Jahre lang sehr starker Raucher.
Du kannst kaufen was du willst oder machen was Du willst - das Nichtrauchen beginnt im Kopf - und ohne das gewisse " klick " im Kopf funktioniert das sicher nicht. Da kann die Werbung versprechen was sie mag - alles nur hinaus geschmissenes Geld. Denkt mal drüber nach....

Ich ärgere mich nicht das ich geraucht habe - sondern das ich so lange gebraucht habe bis ich dies kappiert habe.

Gruß Lothar

Ach ja, bin seit 3 Jahren Nichtraucher - von heut auf morgen - wie gesagt - Kopfsache <_<


Zitat (spulen @ 26.12.2011 22:22:10)
Hallo zusammen,

egal ob E-Zigaretten, Nikotin - Pflaster und irgendwelche Tabletten oder Bücher....das beste ist einfach das Rauchen aufzuhören. Schreibe hier nicht irgendwas sondern weiss schon von was ich schreibe. War selber 35 Jahre lang sehr starker Raucher.
Du kannst kaufen was du willst oder machen was Du willst - das Nichtrauchen beginnt im Kopf  -  und ohne das gewisse " klick " im Kopf funktioniert das sicher nicht. Da kann die Werbung versprechen was sie mag - alles nur hinaus geschmissenes Geld.  Denkt mal drüber nach....

Ich ärgere mich nicht das ich geraucht habe - sondern das ich so lange gebraucht habe bis ich dies kappiert habe.

Gruß Lothar

Ach ja, bin seit 3 Jahren Nichtraucher - von heut auf morgen - wie gesagt - Kopfsache <_<





Nicht immer nur Kopfsache, mir schmeckt das schon lange nicht mehr,deshalb habe ich auch von jetzt auf sofort gesagt und getan. War keine gute Idee.

2Tage ging alles gut. Dann die Nacht darauf , ich wurde wach weil ich keine Luft mehr bekam,ich konnte weder ein noch ausatmen. Mein Partner rief dann die FW ,die mich in die Klinik brachten.

Schreck lass nach - und? Was war die Ursache? Wenn es Dir schon länger nicht mehr schmeckte, war das doch ein Warnsignal Deines Körpers gewesen...


Die Ursache war einfach ein Krampf . Habe es ja nun mit der E- Ziggi im Griff. : :D

Bearbeitet von klaus6231 am 27.12.2011 16:26:37


Ein Interview mit einem Prof.Dr.
Auch noch interessant: Briten brauchen wohl die Steuer nicht so nötig ;)


Rauchfrei ? ?
In einem Steakhaus saß in der Nähe von mir jemand mit der " E- Stinkerette ".
Bei jedem genüßlichen ausatmen verbreitete er eine übel riechende Wolke.
Mit dem Ober fing er an zu diskutieren : E- Zigarette kann nicht stinken.
Seine Freunde am Tisch mochten es auch nicht. Also ließ er es sein.

Eine Bekannte bekam Ärger mit ihrem Freund : Die normalen Zigaretten nur im Garten.
Jetzt wollte sie Die E-Zigatette im Wohnzimmer beim Fernsehen -.-.
Er kam aus dem Garten rein : Hier muß gelüftet werden ! !
Ein Blick auf die Zutatenliste auf der Patronen- Schachtel hat sie erschreckt.
Die Nikotinmenge entspricht einigen Schachteln pro Patrone.
Was ist dann erst in den chinesischen Billigpatronen ?

Sie geht jetzt wieder in den Garten mit einer normalen Zigarette.
Weil es preiswerter ist oder besser schmeckt weiß ich nicht.

Neben dem kleinen Vordach steht wieder ihr Aschenbecher.
Ich weiß das ganze nur, weil ich am Rauchplatz eine gemütliche Leuchte, mit einer 25 W Glühlampe, angeschlossen habe.
Die Energiesparlampe war schon nach zwei Tagen, durch das heufige Ein/Aus bei Kälte defekt.
:bigboss:

Bearbeitet von alter-techniker am 28.12.2011 13:13:02


Ein Kollege von mir hats versucht und kam sich O-Ton "wie eine Schwuchtel vor". Entweder raucht man richtig oder man lässt es.


Ihr könnt ja über die E-Dampfer sagen und denken was ihr wollt, ich bleibe dabei :ichgebauf:
Hab mich nämlich ausgiebig darüber informiert :quasselstrippe:
Es gibt reichlich Gruselgeschichten zu dem Thema, aber es sind halt alles nur Geschichten.
Wer sich wirklich ernsthaft mit der Materie auseinander setzt, kann nur zu dem Schluss kommen
das e-dampfen, mit dem richtigen Equipment, zwar nicht gesund ist, aber auf jeden Fall gesünder und auch günstiger ist als Zigaretten :yes:
Wieviel Nikotin der Dampfer dabei zu sich nimmt ist ihm selbst überlassen. Dampfen mit der e-ziggi geht nämlich auch ganz ohne Nikotin!
Was in den Medien so verbreitet wird dient doch einzig und allein der Zigarettenmafia und dem Staat.
Wir werden in unserem Land doch eh nur verarscht :unsure:


Wenn dem Dampfer überlassen bleibt, wieviel Nikotin er zu sich nimmt, kann das ja auch nicht gesünder sein als eine Zigarette der klassischen Art.
Fest steht immer noch, dass auch Nikotin schädlich ist. Und wer dampft schon eine E-Zigarette ohne Nikotin? Das macht doch keinen Sinn!

Ciao
Elisabeth


Naja, an einer Zigarette ist das Nikotin noch das am wenigsten schädliche, zumindest ist es nicht karzinogen. Eziggi rauchen ohne Nikotin macht schon Sinn, Rauchen befriedgt ja noch andere Bedürfnisse (Nuckeln, was in der Hand halten usw.). Außerdem, wenn man bei null Nikotin angelangt ist, ist der Schritt zum ganz aufhören, auch mit dem Dampfen) nur mehr ein sehr kleiner.


Genau !
Ich hab z.B. den Geschmack Zuckerwatte und Nuss-Vanille ohne Nikotin...Lecker :eis:
Als Nichtraucher kann man sowas sicher gar nicht verstehen.
Ich bin aber sooo froh das ich die normalen Ziggis jetzt schon nicht mehr gerne mag.
Bin grad erst ne Woche am Dampfen. Hätte ich nie gedacht das mir der Aus/Umstieg so einfach fällt.
Hab sonst an die 30 Ziggis tgl. geraucht. Gestern nur eine und das auch nur weil der Akku leer war. Wenn das kein Fortschritt ist. Ich brauche einfach noch was in der Hand und im Mund.
Oralbefriedigung so zu sagen. Nuckel passt auch :D Ich denke das ich es so schaffen werde. Und wenn ich dann hin und wieder mal ne e-ziggi dampfe mit leckerem Geschmack ist das ja auch nicht schlimmer als Eisbein, Fastfood, Süßkram oder sonstiges ungesundes Zeug, oder?


:) soso ... eine Ersatzbefriedigung aus Plastik :gnade:


Vielleicht sollte ich auf Dauer mal versuchen am Daumen zu lutschen.
Ist noch billiger, qualmt nicht, braucht weder Feuer noch Akku noch Aschenbecher...
Sieht aber doof aus und macht vorstehende Zähne und schrumpeligen Daumen :daumenhoch:


ZUCKERWATTE??? Will ich auch, wo gibts das?? Wahnsinn.... :wub:


Frag mal google nach Zuckerwatte Liquid ;)
Ich habs aus einem Shop in Osnabrück.


Hier mal ein kleiner Test von CHIP online


Vielleicht interessiert es ja jemanden was die Piraten zu dem Thema sagen
(hoch scrollen Bericht steht oben auf der Seite)

Auf der Silvesterparty (250 Pers.) wurde ich von vielen auf die e-ziggi angesprochen.
Ich war die einzige Dampferin. Hab daher auch nur draußen mit den Rauchern gedampft.
Einige wollten probieren, einige sind der festen Überzeugung das e-dampfen schädlicher ist als Zigaretten zu rauchen. Ein paar wollten oder wollen sich auch umorientieren. Bin gespannt wie es weiter geht.


So, dann laß ich auch mal meinen "Dampf" hier ab...gg aufgrund des Freds hier hatte ich mir letzte Woche ein Set bestellt und dampfe jetzt seit letzten Freitag....bin von ca 30 Zig. auf drei am Tag runter (die morgendliche Dosis muß wohl noch sein), ich fühl mich wohler damit zu dampfen, kein Gestank, kein Rauch kein Aschedreck etc. Nur mein GöGa konnte ich (noch) nicht überzeugen....
Aber ich bin froh mich fürs dampfen entschieden zu haben!! :blumen:


Zitat (Schatzi @ 02.01.2012 11:33:07)
Bin gespannt wie es weiter geht.

Meine Prognose: Ist nur eine Frage der Zeit, bis Designdrogen im Flaschen zur Applikation über dieses Hilfsmittel auf dem (illegalen) Markt erscheinen werden. :(

Ich habe heute wieder eine Großbestellung aufgegeben...Lieblingsliquids,Glasfaser und Siebe + ein Doppel-Starterset als Ersatz.Durch diesen ganzen Rummel bin ich schon mit dem "Hortvirus"infiziert.Naja, nicht nur die Piraten reagieren so, mittlerweile auch die FDP.(Trotzdem nicht meine Partei...)


Zitat (BMWGirl1972 @ 02.01.2012 12:27:39)
So, dann laß ich auch mal meinen "Dampf" hier ab...gg aufgrund des Freds hier hatte ich mir letzte Woche ein Set bestellt und dampfe jetzt seit letzten Freitag....bin von ca 30 Zig. auf drei am Tag runter (die morgendliche Dosis muß wohl noch sein), ich fühl mich wohler damit zu dampfen, kein Gestank, kein Rauch kein Aschedreck etc. Nur mein GöGa konnte ich (noch) nicht überzeugen....
Aber ich bin froh mich fürs dampfen entschieden zu haben!! :blumen:

WoW!!! Na, das nenne ich ja einen rasend schnellen Erfolg! Wahnsinn.....ich denke wernsthaft, das dampfen ist wirklich eine gute Alternative bzw. die bessere.... ;) Hut ab!!

Ich habe seit ein paar Wochen eine E-Ziggi.
Ich muss eins vorausschicken, ich hatte nie vor, ganz drauf umzusteigen.
Ich nutze sie nur in Situationen, in den ich nicht rauchen darf.
Ich habe lange überlegt, ob ich die schlanke Zigarette oder das dicke, unförmige Ding mit dem riesigen Nippel nehme, das ich irgendwie blöd finde.
Ich habe mich für die Zigarette entschieden.

Wirklich Spaß macht es nicht.
Sie liegt nicht so gut in der Hand wie eine Zigarette. Die kann man zwischen die Finger klemmen und rumwedeln. Die E-Zig flutscht einem leicht weg.
Außerdem ist bei meiner der Schwerpunkt an der falschen Stelle; wenn man sie vernünftig halten will, dann muss man sie genau da festhalten, wo die Luftlöcher sind, und dann geht’s halt nicht.
Es kommt relativ wenig Dampf raus, die dicke stößt richtige Wolken aus und das fände ich besser.
Mein Liquid hat Nikotin, es schmeckt nach Tabak und eigentlich auch ganz gut.

Was macht man unterwegs, wenn der Akku leer ist? „Haste Feuer?“ kann man überall fragen, aber „haste mal ne Steckdose?“ kommt nicht gut.
O.k. ich hab einen zweiten Akku, aber den muss man auch dabei haben
Und wenn die Patrone leer ist, kann man auch nicht in ein beliebiges Geschäft gehen und Nachschub holen.
Ich weiß sehr genau, wenn ich Tabak in der Tasche habe, wie lange ich damit auskomme. Bei der Patrone kann ich das nicht genau sagen.
Am Anfang habe ich die Züge gezählt um einen Überblick zu haben, wie viele Zigaretten habe ich geraucht.
Da bleibt die Entspannung auf der Strecke.

Außerdem fehlt mir das nötige Feeling. Ich drehe selbst, ich will den Tabak fühlen, ich will qualmen.
Der Kostenfaktor ist ein weiterer Minuspunkt. Ich drehe aus einer Packung ca. 60 Zigaretten, für 4 €.
Da liegt die E-Zig weit drüber. Gibt sich vielleicht mal, wenn die Nachfrage größer wird.

Interessant ist, dass ich kaum jemanden sehe, der in Restaurants und Kneipen dampft.
Ich tue es dann auch nicht, weil ich mir irgendwie blöd vorkomme.
Bis auf den Italiener in meinem Stammsupermarkt. Die freuen sich über jeden E-Smoker, und da genieße ich es, mir zu meinem Cappu wieder eine „anstecken“ zu können.

Was den Geruch angeht, wer sich darüber beschwert, gehört wahrscheinlich zu denen, die die Raucher für alles Elend dieser Welt verantwortlich machen, einschl. den Weltuntergang am 21.12.
Oder der „Dampfer“ hat eine Überdosis Aroma in seinem Liquid. Das gibt’s ja von Vanille über Erdbeere bis hin zu ich weiß nicht was.
Aber dann müssten die sich auch beschweren, wenn im Restaurant einer Vanillesauce auf dem Teller hat oder Erdbeerpudding isst.
Wasserdampf riecht nicht, und was an einer Zigarette stinkt ist nicht das Nikotin, sondern der Teer.
Ich habe schon etliche Leute gefragt, ob sie was riechen, und alle haben bestätigt, dass es nicht riecht.

Ich habe sogar meiner Hausärztin vorgedampft und sie hat auch nichts gerochen.
Sie war sogar begeistert, dass ich ihr das gezeigt habe. Sie meinte, das könnte sie doch Patienten empfehlen, die mal den Teer aus der Lunge lassen sollten.

Die Steffens sollte erst mal in sich gehen und drüber nachdenken, was sie für einen Mist blubbert.
Die Gefahr bestände, dass Jugendlichen eingeredet würde, das wäre ungefährlich und man wär ja so froh, dass der Zigarettenkonsum bei ihnen runter gegangen wäre.
Ja Hurrah! Die Kids rauchen weniger.
Dafür saufen sie sich ins Koma, und von Alkoholwerbung sind wir überall umgeben.
Dagegen wettert sie nicht.
Und sage mir keiner, Saufen schädigt die Nichttrinker nicht. Jeder zweite Unfall geht unmittelbar oder mittelbar auf Alkohol zurück.

Nikotin in der Apotheke? Weil es ein Arzneimittel ist?
Dann müssten auch Zigaretten in der Apotheke verkauft werden. Ist auch Nikotin drin.
Nikotin trinken ist tödlich, aber Zigarette essen auch.

Da geht es ganz eindeutig um Geld. Es könnten ja zu viele Raucher umsteigen.
Was ist dann mit der Tabaksteuer?
Gibt’s dann eine Wasserdampfsteuer?
Braver Bürger, der ich bin, bleibe ich beim Tabak und nutze die böse E-Ziggi nur zwischendurch.

Zum Beispiel jetzt, auf meiner gemütlichen Couch.
Das hat den Vorteil, dass ich meine Nachbarn nicht gefährde, wenn mich die Müdigkeit übermannt.

Ich bin halt ein Gutmensch.

:engel:


Hättest bei der Gelegenheit Deine Ärztin mal fragen können, ob es gesund wäre, kurz vor dem schlafen gehen (abgesehen von der Zigarette) ein viertel Glas Württemberger Rotwein zu trinken.

Davon wirst kein Alkoholiker, und ein tägliches viertel Glas Rotwein ist gesünder als reichlicher Kaffeegenuss.

Wichtig ist halt ein gewisses Mass an Zigaretten und Alkohol oder Kaffee. :)


@ Außerirdische: ich habe mich für das dickere Teil entschieden und kann das Dampfen genießen.Ursprünglich war mein Gedanke ja auch,das Rauchen endlich ganz bleiben zu lassen.Auch ich drehe oder stopfe selber und bei den Kosten gebe ich dir vielleicht sogar recht,sofern die Anfangskosten sich stabilisiert haben.Nun ist es günstiger,brauche bei den Liquids nicht mehr quer durchtesten und bestelle diese über das Internet.Bisher habe ich meine Entscheidung gar nicht bereut,denn die Akkuladung hält "ewig",also mindestens 1 kompletten Tag bei ständigem Gebrauch.
Zigaretten rauche ich nur im Freien , die E-Zigaretten aber auch daheim.Mein Konsum der Zigaretten ist nun minimal gering, eigentlich rauche ich nur noch 2 oder 3/Tag.

Ob es im Endeffekt günstiger auch bei der kommenden Verteuerung der Zigaretten bleibt, ist allerdings fraglich.Medien überhäufen sich ja quasi mit negativen Berichten, die für mich allerdings meistens falsch sind.Es wird von Jugendschutz,Enteisungsmitteln und Nikotin gesprochen.In den Zigaretten sind aber weit mehr Schadstoffe vorhanden,Liquids dürfen auch nur an ü-18 J.verkauft werden und andere giftige Umwelteinflüsse wie Autoabgase,Abfallprodukte,Alkohol,frei verkäufl.Medikamente,Süßigkeiten etc. etc.müssten dann auch komplett geändert werden...

Komisch oder verwunderlich für mich ist allerdings der "Boom" dieser E-Zigaretten.Diese existieren ja schön länger, aber richtig aufmerksam und interessiert bin ich erst seit kurzem....??


Ich hab mal grad gerechnet:

Vor 12 Tagen hab ich eingekauft...

74,90 Set mit zwei e-ziggis
35,00 für 7 verschiedene Liquits
Das macht 109,90 für meine Erstausstattung.
Mit den Liquits werde ich sicher noch zwei Monate auskommen.

Ich hatte noch eine angefangene Schachtel Zigaretten (die ich aber nicht mehr alleine
geraucht habe)
Normalerweise hätte ich in den 12 Tagen 360 Zichten geraucht. Das wären bei meiner Marke
rund 80 Euro.
Somit rentiert sich das e-dampfen in ein paar Tagen. Ich muss allerdings damit rechnen das meine
Verdampfer auch irgendwann den Geist aufgeben. Das Ersatzteil würde so ca 15,-Euro kosten.

Wenn ich bedenke das ich sonst 200Euro im Monat für Zigaretten ausgegeben habe wird mir schlecht.
Wenn ich dann noch 30 Zichten mal 30 Tage rechne wird mir noch schlechter.
Das sind 900 Zigaretten :o Ich hab mir das noch nie bewußt gemacht.

Ich hab keinerlei Entzugserscheinungen obwohl ich keine hohe Dosis an Nikotin im Liquid habe.
Meine Aschenbecher und Feuerzeuge hab ich weit weg gepackt. Die Wohnung stinkt nicht mehr und ich auch nicht.
Bin echt froh.
Hab mir vorgenommen das Nikotin stetig zu vermindern und wenn ich dann eine Weile auf null bin, denke
ich, das ich dann nur noch hin- und wieder dampfen werde und das mit Genuss :sabber:

An die Form/Gewicht meiner e-ziggi hab ich mich schnell gewöhnt. Die Umstellung ist mir nicht schwer gefallen.


@Schatzi: welches Modell hast Du?


Hallo Ihr Lieben, habe grade in der Vorschau beim WDR (mein Lieblingssender) gesehen, dass morgen abend um 18:20Uhr ein Bericht über die E-Zigarette drankommt.
Scheint vielleicht sogar das Hauptthema zu sein.

Servicezeit


Zitat (Apsyrtides @ 03.01.2012 18:37:38)
@Schatzi: welches Modell hast Du?

Ich hab die Ego-w in silber. In dem Shop in Osna, wo ich sie gekauft habe, gibt es nur die eine Sorte.

Danke für den Tipp Rumburak. Werde ich mir auf jeden Fall anschauen.

Moinmoin, also wenn denn rauchen sein muss, dann doch besser mit den E-Zigarretten; sie stinken nicht, machen keinen Dreck und vielleicht sind sie gesünder. Aber ich denke, es kommt wie bei allem im Leben auf die Menge an.
Andererseits, die Sucht besteht auch mit der E-Zigarrette.


Ich danke auch für den Tipp,werde mir die Servicezeit auch sicher anschauen. :)


Zitat (Rumburak @ 03.01.2012 23:25:04)


Servicezeit

Ich hab es mir grad angeschaut und muss leider sagen das schlecht recherchiert wurde.
Schade. Die Frau, die den Test gemacht hat, hätte lieber mit einer vernünftigen E-Ziggi testen sollen.
Auch waren die Preisangaben überzogen. Sie hätten ja auch Infoquellen angeben können...
Ach...ich reg mich darüber nicht mehr auf <_<

Genau.
Ich habs auch gesehen.
Die hatte eine Test-Zigarette, die man nicht wieder aufladen kann.
So eine hatte ich als allererste auch.

Und jetzt muss ich euch sagen, mich hat der Wahnsinn gebeutelt.
Ich hatte ja gesagt, dass ich die dünne gekauft hab, weil ich die optisch besser fand.
Sie sieht aus wie ein Zigarillo, und ich dachte, sie läge besser in der Hand.
War ja nix (siehe weiter oben).
Ich hatte ja nicht vor, komplett drauf umzusteigen.
Aber irgendwie schwirrte mir Kopf rum, ich könnte meiner Lunge doch den Teer ersparen. Wenigstens überwiegend.

Also hab ich mich nochmal erkundigt, und alle, die Erfahrung haben, sagen, wenn, dann die EgO.
Hab im Internet recherchiert, da gabs das Doppelpack.
2 Akkus, 2 Verdampfer, 10 Tanks, Ladegerät, USB-Kabel, Etui für 98,95 €

Ich heute zum Tabakhändler meines Vertrauens.
2 Akkus, 2 Verdampfer, 7 Tanks, Ladegerät, USB-Kabel, Etui und 1 Fl. Liquid für 84 €.

Hab sie ausprobiert, sie ist um Kanten besser.
Das Befüllen ist einfach, man sieht, wieviel verbraucht ist, es dampft.

Ob ich demnächst wirklich nur noch dampfe, das wird sich zeigen.
Aber auf jeden Fall macht es jetzt erst mal Spaß.

Ach - und was das Propylenglykol angeht, da hab ich was Interessantes gefunden

Tante Edit musste ein paar Vertipper vernichten.

Bearbeitet von Die Außerirdische am 04.01.2012 19:28:51


Eine E-Zigarette habe ich genau vor einem Jahr das erste mal
gesehen und mich köstlich drüber amüsiert :D

Nach euren Erfahrungsberichten werde ich mich demnächst ernsthaft
mit dem Thema E-Zigarette befassen und hoffentlich bald nur noch qualmen
anstatt zu rauchen :D

Danke Schatzi und Außerirdische für eure informativen Erfahrungsberichte.


Ich bin seit 2009 E - Raucher. Habe mit der ersten Bestellung nie wieder eine richtige Zigarette angefasst. Ich habe viel geraucht. Das ist über zwei Jahre her. Ich benutze die E-garette nur noch abends am Computer. Und das nikotin muss da auch nicht mehr drin sein. Ritual eben. Hauptsache es dampft. :D

Dass die ganzen Berichte über diese Form des "Rauchens" so negativ rüber kommen ist verständlich. Die Tabaklobby ist aufgescheucht ihr laufen die Raucher weg und dem Staat die Tabaksteuerzahler.


Aber warum eine Sucht gegen die andere Tauschen,einfach aufhören zu Rauchen :P


Ich rauche schon über 2 Jahre nicht mehr :P

Ich liebe mein Ritual. Jeder Jeck ist anders. ;)


Ich war auch entäuscht... <_<
Ich dampfe erst seit ca. 3 Monaten und zu dieser Zeit wurden die E-Zigaretten noch als eine Art Segen vermarktet.Auch wissenschaftl.Studien gaben bis auf den manchmal deftigen Nikotingehalt keine wesentlichen Bedenken.Diese Miesmacherrei kam dann kurze Zeit nach meinen Käufen.
Ich habe 2 Ego`s mit 2 untersch.Verdampfertypen und bezahlte unter 50€ (Neuware)Bin nach wie vor begeistert,doch die Medien demotivieren mich.Auch blöde ist, dass ich mit den ersten Verdampfern Pech hatte und diese nach kurzer Zeit verkokelt schmeckten.Aber "selbst" ist die Frau, solche Schäden kann man mit ein wenig Zubehör zu kleinem Preis beheben.Vor meinem Start meldete ich mich in speziellen Foren an und las mich tagelang mit Neugierde und Staunen durch die Berichte.So kam ich auch an die Infos,wo man diese Startersets,Zubehör,Liquids etc.zu moderaten Preisen erhalten kann.Von einer Frau bekam ich sogar ein Probe-Liquid Packet zugesand und konnte dann mich durch 30!!Liquids mit untersch.Stärken durchprobieren.Jetzt dampfe ich aber nur noch mein Lieblingsliquid (komischerweise Schokolade) und bezahle unter 4 €.Diese Fläschchen sind deklariert und stammen ausschl.von Herstellern aus der EU.

Fazit: mein Nuckelerlebniss wird befriedigt.eine kleine Dosis Nikotin benötige ich noch,aber von den Zigaretten (bis auf die erste am Morgen auf dem Balkon) kann ich mich verabschieden..