Bilder-Rezepte: suche Bilder-Rezepte für 3 bis 5 Jährige


Hallo,
ich suche Bilderrezepte für Kinder, die noch nicht lesen können und wäre froh, wenn ich auch nur eins finden würde.Ein Kochbuch mit Bilderrezepten wäre die Krönung.
Kann mir jemand ein Tipp geben ?

Das sind Rezepte, bei denen die Zutaten in Bildern dagestellt sind.
wie zum Beispiel bei zwei Eiern, sind zwei Eier abgebildet, oder die Mengenangabe ist in gezeichneten Tassen dargestellt usw.

Bin für jeden Hinweiß dankbar :blumen: und meine kleinen Köche auch.


Hallöchen,

habe gerade mal gegoogelt und folgendes gefunden, ist zwar nicht ganz das, was Du willst, aber vielleicht kann man es ja etwas abändern:

Sandwichtoast
Vanillepudding
gesammelte Rezepte


So, ich glaube, das war's. Hier im Forum hat internetkaas auch mal was zu einem Bilderrezeptbuch von König geschrieben, steht glaube ich hier:

Frag Mutti Bilderrezept B)


Brote belegen und in den Toasten legen ... Neeee, klaaaarrr rofl


@ Binefant : super, danke, das ist genau das, was ich suchte.

(IMG:http://www.puretna.com/pic/smilies/thankyou.gif), auch von 25 kleinen Köchen.


Ich koch mit meinem Sohn schon lange zusammen. Er ist jetzt vier Jahre alt, aber er kennt die Zutaten eben aus der eigenen Anschauung, nicht aus einem Kochbuch. Er schnippelt und rührt. Vielleicht kann mir jemand erklären, warum ich ein Kochbuch brauche, in dem die Zutaten abgebildet sind, wo sie doch auch in natura da liegen können oder gebracht werden können?

Ich mein das nicht ironisch oder gar sarkastisch - könnte man aber so lesen. Hab ich gerade festgestellt. Bitte nicht so auffassen, sondern als ernst gemeinte Frage.

Bearbeitet von markaha am 15.12.2005 23:28:21


Zitat (markaha @ 15.12.2005 - 23:25:19)
Ich koch mit meinem Sohn schon lange zusammen. Er ist jetzt vier Jahre alt, aber er kennt die Zutaten eben aus der eigenen Anschauung, nicht aus einem Kochbuch. Er schnippelt und rührt. Vielleicht kann mir jemand erklären, warum ich ein Kochbuch brauche, in dem die Zutaten abgebildet sind, wo sie doch auch in natura da liegen können oder gebracht werden können?

Ich mein das nicht ironisch oder gar sarkastisch - könnte man aber so lesen. Hab ich gerade festgestellt. Bitte nicht so auffassen, sondern als ernst gemeinte Frage.

Ich meine es auch nicht ironisch oder sarkastisch, aber wiso kann ein 4ähriges Kind quasi kochen und Du nicht????

wollmaus

Zitat (wollmaus @ 15.12.2005 - 23:38:50)
Zitat (markaha @ 15.12.2005 - 23:25:19)
Ich koch mit meinem Sohn schon lange zusammen. Er ist jetzt vier Jahre alt, aber er kennt die Zutaten eben aus der eigenen Anschauung, nicht aus einem Kochbuch. Er schnippelt und rührt. Vielleicht kann mir jemand erklären, warum ich ein Kochbuch brauche, in dem die Zutaten abgebildet sind, wo sie doch auch in natura da liegen können oder gebracht werden können?

Ich mein das nicht ironisch oder gar sarkastisch - könnte man aber so lesen. Hab ich gerade festgestellt. Bitte nicht so auffassen, sondern als ernst gemeinte Frage.

Ich meine es auch nicht ironisch oder sarkastisch, aber wiso kann ein 4ähriges Kind quasi kochen und Du nicht????

wollmaus

Nachtrag:

Wenn Du mit Deinem Sohn immer gekocht hast, muß er ja von Dir einiges gelernt haben. Oder?? Ich denke, wie man Kartoffel, Wurzeln etc. kochen muß, weis doch jeder. Sei doch stolz!!!! Er kann es doch nur vonDir abgeckut haben. Oder???

wollmaus

@ markaha : ich brauche ein Bilderrezept für eine Erzieher-Praktikanten-Prüfung im Kindergarten.

Sinn der Sache ist, das die Kleinen so selbstständig wie möglich etwas zubereiten können.
Sicher sehen sie die Zutaten, wie z.B. Zucker.Mit dem Bilderrezept wissen sie dann aber auch wieviel sie davon brauchen, weil z.B. drei Tassen davon abgebildet sind, oder auch 3 Eier.
Außerdem finden sie es schön, das auch sie eine Anleitung haben, die sie verstehen.
Die Eltern kochen und backen doch oft auch mit einem Kochbuch, Bilderrezepte sind eben kindgerecht, wie Kinderbücher auch.


@nyx

Das kann ich gut nachvollziehen. Und mir ist die Frage jetzt auch klarer. Besonders das Argument: Sie haben eine Anleitung, die sie verstehen und sind dann stolz drauf, hat mich überzeugt.
Ich hatte einfach die Erfahrung gemacht, dass unser Ältester eben in learning by doing schon weit gekommen ist. Beispiel: Ich frage: Was fehlt noch? Er sagt dann: Salz. Was meinst du wieviel. Er würzt dann und kann selber abschmecken.

Aber - wie gesagt - dein eines Argument hat mich überzeugt.

@ wollmaus

Ich kann deine Argumentation nicht so ganz nachvollziehen. Klar bin ich stolz, dass er was bei mir gelernt hat, nur was das damit zu tun hat, dass jeder weiss, wie Kartoffeln zu kochen sind, ist mir schleierhaft.



Kostenloser Newsletter