Leukämie


Ich habe gestern bei J.B. Kerner einen Bericht über eine 22jährige Frau gesehen, die an Leukämie erkrankt ist.
Entgegen vieler rührseliger Aufrufe, die als Emails immer wieder auftauchen und bislang allesamt geschmacklose Fakes waren(habe durch es durch Nachforschungen herausgefunden), ist dieser Aufruf echt.
Es geht darum, sich typisieren zu lassen. Ist nicht schlimm, man muß nur Blut abnehmen lassen, habe es vor ein paar Jahren schon gemacht.
Im Fall der Fälle kann man einen Menschen damit retten.
Es kann schließlich jeden treffen...
Schaut Euch mal die Seite an, da sind alle Infos drauf, und vielleicht mag der ein oder andere sich dann auch in die Kartei eintragen lassen.

www.Melanie-Jahnke.de



Zitat (Christine @ 03.02.2006 - 14:59:25)
http://www.melanie-jahnke.de/ ;)

Merci vielmals :pfeifen:

die Frage ist, will man Melanie helfen, weil sie einen cleveren Weg gefunden hat und Glück das die Medien auf sie aufmerksam wurden oder ist man generell bereit zu helfen auch ohne den Medienrummel.


Ich finde, das ist völlig wurscht.
Mir persönlich ging es darum, andere aufmerksam zu machen, grundsätzlich und nicht nur in diesem speziellen Fall (da ich ja schon typisiert bin).
Und : Muß hier eigentlich alles erst mal in Frage gestellt werden???????
Kann man es nicht einfach als das sehen, was es ist: Die Hoffnung ein Menschenleben zu retten?
Schnurzegal ob mit Medienrummel oder nicht :labern:
Das hört sich ja grade so an, als müßte sich Melanie dafür entschuldigen, das sie versucht, ihr Leben zu retten.
Herrgottnochmal !

Bearbeitet von Tamora am 03.02.2006 15:47:47


Ich lasse mir die Unterlagen schicken. Allerdings ist mir völlig schleierhaft, was das mit Medienrummel zu tun hat oder nicht :huh:


Zitat (murphy @ 03.02.2006 - 15:51:24)
Ich lasse mir die Unterlagen schicken. Allerdings ist mir völlig schleierhaft, was das mit Medienrummel zu tun hat oder nicht :huh:

:daumenhoch: :daumenhoch: Aber selbst wenn! Diese Art von Medienrummel hat wenigstens einen vernünftigen und unterstützenswerten Hintergrund.

Wäre aber eher ein Grund, es zu lassen. Mir wäre das peinlich.

Ich will sowas nicht in der Öffentlichkeit, das ist meine Privatsache.


Und auch wenn sie den cleveren Weg gegangen ist, wenn man dort einmal
registriert ist , kann auch andere geholfen werden, die nicht über die Medien gehen.
Ich habe mich da gerade registrieren lassen, wollte ich immer schon mal tun.


Ich finde diesen Denkanstoss auf jedenfall super :daumenhoch:


Zitat (murphy @ 03.02.2006 - 15:56:18)
Wäre aber eher ein Grund, es zu lassen. Mir wäre das peinlich.

Ich will sowas nicht in der Öffentlichkeit, das ist meine Privatsache.

Ist ja jedem selbst überlassen, nur wäre ohne die Öffentlichkeitsarbeit die Chance um ein Vielfaches geringer einen passenden Spender zu finden.
Denn, wenn es keiner weiß, kann auch keiner helfen.
Letzlich hilft es allen und deshalb finde ich es unterstützenswert, denn niemand weiß, wer der(die) Nächste ist.

Ich will da garnichts in Frage stellen und wenn Melanie das Glück hat ihr Leben dadurch zu retten, dann ist das okay. Logisch das man in ihrer Situation nach jedem Strohhalm greift, der einem vor dem Ertrinken rettet.

Was ich ansprechen wollte, ist die Flut derer die jetzt auf einmal aufwachen und dieser einen Frau helfen wollen, aber eben nur dieser einen. Alle anderen die nicht die Möglichkeit oder das Glück besitzen, fallen eben nach wie vor hinten runter. Egal ob es Menschen sind die auf eine Organspende hoffen oder Menschen die in der dritten Welt verhungern.

Helfen sollte für jeden in einem angemessenen Rahmen als Normalität angesehen werden. Niemals aber als Medienspektakel und schon ganricht als caritative Spendengala, wie es unsere A B C bis Z Promis gerne vorleben.


@ Denza, ich verstehe Dich so, als würdest Du annehmen, daß durch diesen Aufruf geleistete Typisierungen nur Melanie zugute kommen. Dem ist nicht so, sondern alle Daten fließen in eine Datenbank, und kommen allen bei Übereinstimmung zugute. Solche "öffentlichkeitswirksamen" Aufrufe dienen theoretisch immer allen Krebspatienten. Insofern sind auch solche Auftritte sehr zu begrüßen.


Zitat (Bücherwurm @ 03.02.2006 - 16:12:30)
@ Denza, ich verstehe Dich so, als würdest Du annehmen, daß durch diesen Aufruf geleistete Typisierungen nur Melanie zugute kommen. Dem ist nicht so, sondern alle Daten fließen in eine Datenbank, und kommen allen bei Übereinstimmung zugute. Solche "öffentlichkeitswirksamen" Aufrufe dienen theoretisch immer allen Krebspatienten. Insofern sind auch solche Auftritte sehr zu begrüßen.

So sollte es sein, ist es aber leider nicht, gerade bei Aufrufen für Kinder, melden sich sehr viele, die sich danach aber nicht zur Verfügung stellen.

Zitat (Denza @ 03.02.2006 - 15:37:06)
die Frage ist, will man Melanie helfen, weil sie einen cleveren Weg gefunden hat und Glück das die Medien auf sie aufmerksam wurden oder ist man generell bereit zu helfen auch ohne den Medienrummel.

muss denn schon wieder mal alles in frage gestellt werden ???
die frage ist doch
willste helfen oder nicht punkt

Zitat (InJa @ 03.02.2006 - 16:37:58)
Zitat (Denza @ 03.02.2006 - 15:37:06)
die Frage ist, will man Melanie helfen, weil sie einen cleveren Weg gefunden hat und Glück das die Medien auf sie aufmerksam wurden oder ist man generell bereit zu helfen auch ohne den Medienrummel.

muss denn schon wieder mal alles in frage gestellt werden ???
die frage ist doch
willste helfen oder nicht punkt

InJa genau das bezwecke ich mit meinen Post.

erst alles lesen, dann denken und dann schreiben

und es muss nicht mal so groß und farbig sein.



Und falls noch irgend jemand denkt, das ich nur nöllen will, ich kan auch gern die Kopie meines Spenderausweises hier rein kopieren.

Zitat (Denza @ 03.02.2006 - 16:41:15)
Und falls noch irgend jemand denkt, das ich nur nöllen will, ich kan auch gern die Kopie meines Spenderausweises hier rein kopieren.

@ Denza

Ich verstehe deine Postings so, daß Du auch ohne 'Medienrummel' die Notwendigkeit zu helfen erkannt hast.

Anerkennenswert!

Aber ich glaube, wir Menschen sind nun mal so, daß wir immer wieder Medien und Bilder und konkrete Fälle brauchen, um in unserem ganzen Alltagsgeschäft an die mögliche Hilfe in solchen beschriebenen Fällen oder Katastrophen zu denken.

Deshalb finde ich es gut, wenn es solche Medienberichte gibt, die bewirken, daß überhaupt und prinzipiell etwas getan wird.

Und so habe ich Tamoras Beitrag verstanden.

LIeben Gruß
chris

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:42:28


Zitat (chris @ 03.02.2006 - 17:30:02)
Zitat (Denza @ 03.02.2006 - 16:41:15)
Und falls noch irgend jemand denkt, das ich nur nöllen will, ich kan auch gern die Kopie meines Spenderausweises hier rein kopieren.

@ Denza

Ich verstehe deine Postings so, daß Du auch ohne 'Medienrummel' die Notwendigkeit zu helfen erkannt hast.

Anerkennenswert!

Aber ich glaube, wir Menschen sind nun mal so, daß wir immer wieder Medien und Bilder und konkrete Fälle brauchen, um in unserem ganzen Alltagsgeschäft an die mögliche Hilfe in solchen beschriebenen Fällen oder Katastrophen zu denken.

Deshalb finde ich es gut, wenn es solche Medienberichte gibt, die bewirken, daß überhaupt und prinzipiell etwas getan wird.

Und so habe ich Tamoras Beitrag verstanden.

LIeben Gruß
chris

Genau!

Benna! Ya wan, ya dam !


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:40:49


Beitrag gelöscht weil es hatte nichts mit diesen Thread zu tun.

Bearbeitet von internetkaas am 05.02.2006 14:52:56

Gruß, MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:38:32


Beitrag gelöscht weil es hatte nichts mit diesen Thread zu tun.

Bearbeitet von internetkaas am 05.02.2006 14:52:24

Zur Übersetzung: Habe folgendes gefunden:

Trainingsritual der Jaffa .

Benna! Ya wan, Ya darn -
Achtung! Kniet nieder vor eurem Gott.



Zitat (Tamora @ 03.02.2006 - 14:56:06)
Ich habe gestern bei J.B. Kerner einen Bericht über eine 22jährige Frau gesehen, die an Leukämie erkrankt ist.
Entgegen vieler rührseliger Aufrufe, die als Emails immer wieder auftauchen und bislang allesamt geschmacklose Fakes waren(habe durch es durch Nachforschungen herausgefunden), ist dieser Aufruf echt.
Es geht darum, sich typisieren zu lassen. Ist nicht schlimm, man muß nur Blut abnehmen lassen, habe es vor ein paar Jahren schon gemacht.
Im Fall der Fälle kann man einen Menschen damit retten.
Es kann schließlich jeden treffen...
Schaut Euch mal die Seite an, da sind alle Infos drauf, und vielleicht mag der ein oder andere sich dann auch in die Kartei eintragen lassen.

www.Melanie-Jahnke.de

was haben die letzten antworten mit der frage zu tun ???

Zitat (Tamora @ 03.02.2006 - 14:56:06)
Ich habe gestern bei J.B. Kerner einen Bericht über eine 22jährige Frau gesehen, die an Leukämie erkrankt ist.
Entgegen vieler rührseliger Aufrufe, die als Emails immer wieder auftauchen und  bislang allesamt geschmacklose Fakes waren(habe durch es durch Nachforschungen herausgefunden), ist dieser Aufruf echt.
Es geht darum, sich typisieren zu lassen. Ist nicht schlimm, man muß nur Blut abnehmen lassen, habe es vor ein paar Jahren schon gemacht.
Im Fall der Fälle kann man einen Menschen damit retten.
Es kann schließlich jeden treffen...
Schaut Euch mal die Seite an, da sind alle Infos drauf, und vielleicht mag der ein oder andere sich dann auch in die Kartei eintragen lassen.

www.Melanie-Jahnke.de

was haben die letzten antworten mit der eröffnung dieses threads zu tun ???
leukämie ist eine lebensbedrohende krankheit
und hat nix mit humor zu tun.

vielleicht nimmt man den thread allerdings erst ernst,
wenn man selbst nicht ganz gesund ist.

aber denkt daran,
es kann jeden treffen,
jeden tag..........

Bearbeitet von InJa am 05.02.2006 14:20:02

Hallo InJa,
bin eben auf Deiner Homepage gewesen...
Ich hoffe, es geht Dir mittlerweile gut und der Horor ist ein bißchen kleiner geworden.
Alles Liebe und Gute. :blumen:


Hallo, habe mich gerade registrieren lassen. Gehe ohnehin nächste Woche zum Blut spenden, da lasse ich den Test dann gleich mitmachen - und ich trage die Kosten dafür selbst.

LG, freesia


Zitat (freesia @ 06.02.2006 - 15:12:57)
Hallo, habe mich gerade registrieren lassen. Gehe ohnehin nächste Woche zum Blut spenden, da lasse ich den Test dann gleich mitmachen - und ich trage die Kosten dafür selbst.

LG, freesia

Toll! :applaus: :applaus: :blumen: :blumen:

Zitat (freesia @ 06.02.2006 - 15:12:57)
Hallo, habe mich gerade registrieren lassen. Gehe ohnehin nächste Woche zum Blut spenden, da lasse ich den Test dann gleich mitmachen - und ich trage die Kosten dafür selbst.

LG, freesia

jaaaa, mir geht's gut !
und zu freesia
finde ich auch klasse.
vor allem das du's selbst zahlen willst!

Bearbeitet von InJa am 06.02.2006 17:23:57

xxx

Bearbeitet von Herko am 13.09.2006 11:29:59


@Herko:

Ich kann dir nur zustimmen. Ich denke man hilft schon, wenn man auf diese Krankheit aufmerksam macht und daher finde ich diesen Thread echt gut.
Und ausserdem ist es 100% so, dass man, wenn man selber betroffen ist, auch alles versucht, um Hilfe zu bekommen. Das ist einfach nur menschlich!!!

P.s.: Bin auch schon seit 4 Jahren registriert :daumenhoch:

Bearbeitet von Urmel am 13.02.2006 20:10:58


Vielen vielen Dank für diesen Thread! :blumenstrauss:
1000 mal wollte ich genau das machen und 1000 mal habe ich es wieder vergessen. Jetzt habe ich mich auch angemeldet und der Rest ist Ehrensache.

Mir ist auch wichtig zu helfen - egal wem. Habe seit 1990 einen Organspendeausweis. Aber die Typisierung habe ich immer wieder vergessen. :wallbash:

Das ich das jetzt Online machen konnte, verdanke ich diesem Thread - wer weiß wofür es gut ist. ;)


Auch bin registriert, allerdings schon seit 6 Jahren. Ich habe mit 19 eine sehr gute Freundin durch Leukämie verloren und war dann lange Zeit auf der Suche nach Ansprechpartnern bzw. dann auch nach einem Arzt, der bereit ist, die notwendige Blutprobe (unentgeltlich) zu entnehmen. Nach einem Presseaufruf zur Spende für einen Betroffenen, bin ich dann zu dem öffentlichen Termin gegangen. Dies war für mich der leichteste Weg und nicht so sehr umständlich.

Nur durch diesen "Presserummel" haben sich dann sehr Viele auch registrieren lassen.


Hallo Zusammen,

heute an meinem Geburstag hat es mich fast umgehauen...

Erinnert Ihr euch noch daran:

Wer schenkt mir ein zweites Leben ?

Melanie hat zwar eine Spender am 24.03.2006 gefunden, ABER als ich gerade Ihre Seite öffnen wollte um zu sehen was die KMT macht fand ich dieses:

Liebe Homepagebesucher !
Leider müssen wir die schreckliche Nachricht bestätigen. Nach schwerem Kampf ist Melli heute Mittag entschlafen...
Bis zum Schluß war sie unendlich dankbar für euer Mitgefühl.
Salzgitter, den 22 Aprill 2006
:heul:

... ich musste gerade an meinen Sohn denken mit ALL (Leukämie) und dass sein Knochenmark wieder funktioniert und keine Blasten bildet...

Wir haben nach dieser Nachricht ein schönes Wochenende verbracht und ...

:heul:

M I S T !

Da ist sie wieder diese Scheissangst...

:heul:

Bearbeitet von virtuellhaegar am 02.05.2006 12:43:30


Ohne Worte :(


Ich weiss nicht, was ich sagen soll... (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/traurig/b007.gif)


Lieber Virtuellhaeger,

es ist ja kein Wunder, dass Deine Angst wieder aufsteigt nach der Nachricht vom Tod Melanies. Es ist auch für eine außenstehende Person sehr schwer die richtigen Worte zu finden um zu beruhigen (die Angst kann man sicher nicht nehmen). Aber das es bei Deinem Sohn jetzt das Knochenmark funktioniert, gibt doch auch Anlass zu positiven Gedanken und auf die würde ich mich jetzt versuchen zu konzentrieren.

Alles Gute und Kopf nicht hängen lassen,

Usch



Kostenloser Newsletter