Umkippende Kaffeefilter


Hallo, Liebe Helferlein ;)! Aus Sparsamkeit kaufe ich seit längerem günstige Kaffeefilter, die jedoch leider - obwohl ich sie jedes mal auseinander friemele und die Kanten umknicke,in sich zusammenfallen. Gibt es einen Tip, den Sie mir geben können? Damit mein Kaffee nicht immer doppelt gefiltert wird... Vielen Dank


Hallo und willkommen hier bei den Muttis!

Ich verwende schon seit Jahren ausschließlich die preiswertesten Filtertüten, die ich bekommen kann. Mein Supermarkt hat eine Eigenmarke und wenn ich gerade mal bei Feinkost Albrecht bin, kaufe ich dort die Filtertüten.

Aber daß die preiswerten Tüten öfter einknicken als die teuren, kann ich nun wirklich nicht behaupten. Mir ist das auch schon passiert, aber ich habe dann festgestellt, daß die Tüte nicht fest genug in den Filteraufsatz hineingedrückt wurde bzw. nicht richtig mit ihrer schmalen Unterseite paßgenau im Filtereinsatz saß!

Also ich empfehle Dir, jedesmal wenn Du neuen Kaffee aufbrühen willst, die Filtertüte nochmal auf ihren festen und paßgenauen Sitz im Filtereinsatz zu überprüfen. Ich mach das immer so, indem ich mit der Hand nochmal fest in die Filtertüte hineindrücke, bevor ich den Kaffee einfülle!

Vielleicht hilft Dir dieser Trick ja auch weiter!

Viel Erfolg! :daumenhoch:


Ach ja, hatte ich ganz vergessen: Wir duzen uns hier alle!! :rolleyes:

Bearbeitet von Murmeltier am 23.02.2015 19:21:21


Genau so wie Murmeltier mache ich es auch und hatte noch nie Probleme.....


Ja, die Filtertüte sollte immer fest am Rand anliegen. Ich verwende allerdings die Original-Marken-Filter, die sind dicker.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 23.02.2015 19:40:05


Moin Feudelfee,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Meines Erachtens nach isses ziemlich schnuppe, ob es teure oder billige Filtertüten sind, die zum Einsatz kommen. Es ist immer wichtig, die Filtertüte möglichst nahe an den Filterrand dranzudrücken, damit sie nicht umkippt. Dass das mal daneben gehen kann, das ist schon der besten Hausfrau passiert ;)

Darf ich mal neugierig fragen, welche Filtergröße Du verwendest? Will sagen, brühst Du von Hand oder hast Du eine ?

Ich frage aus folgendem Grund: Meine Kaffeemaschine heißt Melitta 102, Modell Egeriamat. Filtertüten der Größe 102 sind aber eher exotisch und keine Standardtüten beim einschlägig bekannten Discounter. Also nehme ich die Tüten der Größe 104 und falte sie ein bisschen kleiner. Und zwar so klein/groß, dass der obere Rand der Tüte genau mit dem oberen Rand des Filters abschließt. Ist narrensicher. Na ja, fast. Wenn ich die Tüte nicht richtig in den Filter reindrücke, kippt die mir auch um.

Hoffe, ich konnte Dir helfen.

Grüßle,

Egeria


Ja, die Grösse ist wichtig! Sind sie zu klein, klappen die Filter zusammen.


Zitat (MissLola @ 23.02.2015 20:00:10)
Ja, die Grösse ist wichtig! Sind sie zu klein, klappen die Filter zusammen.

klar, wie bei allem ist die Grösse wichtig :sarkastisch:

eine Büro- oder (weniger schick) eine Wäscheklammer hält die Filtertüte fest am Rand :blumen:


Zitat (Agnetha @ 23.02.2015 20:40:09)
eine Büro- oder (weniger schick) eine Wäscheklammer hält die Filtertüte fest am Rand :blumen:

Dann könnte ich meine Kaffeemaschine nicht mehr schließen.

meine (ich habe übrigens auch die kleine Melitta) geht mit Büroklammer noch zu


Sorry, wenn ich mich missverständlich ausgedrückt haben sollte: Die Kaffeemaschine "Melitta 102, Modell Egeria-Mat" meint den Handfilter aus Porzellan in Größe 102 aus der Serie Minden aus den 50ern des letzten Jahrhunderts ;)


ich habe so eine kleine weisse Kaffeemaschine von melitta ... die ist mind. 30 Jahre alt und funktioniert noch ... braucht aber auch diese kleinen Filter :)


Für mich ist das Umknicken oder Nicht-Umknicken des Filters das Orakel für den Tag :lol:
Klappt alles in sich zusammen, weiß ich schon - Na toll, wie kann der Rest des Tages da noch werden... ;)


Stimmt, Sandkind. Wenn ich nicht morgens schon sooo wach bin, dass ich den Filter - wie schon einige geschrieben haben - richtig bis unten in den Filtereinsatz der Kaffeemaschine reindrücke.... Aber lassen wir das. :(

Und da ist es egal,ob es die Nummer 2 oder 4 ist; das gilt für beide Größen.
Ich nehme auch immer die billigsten, denn die sind schön dünn und saugen daher nicht soviel Wasser auf. ;)


Wenn man die Filtertüte etwas anfeuchtet und dann in den Filter drückt, "pappt" sie durch die Feuchtigkeit an und kippt während des Brühvorgangs nicht mehr zusammen.



Kostenloser Newsletter