Schmandkuchen


Hallo Ihr Lieben alle...

Bitte, bitte helft mir!!! Brauche unbedingt ein Rezept für Schmandkuchen... Oder Torte... Für eine Springform, kein Blech...

Habt ihr Rezepte?
Wäre euch echt dankbar !!!! :blumen:


Habe ein Rezept für einen Käse-Schmand Kuchen. Schmeckt superlecker :sabber: :sabber: :sabber:

Mürbeteig:

200g Mehl
2 gestrichene Teel. Backpulver
65 g Fett
75 g Zucker
1 Ei

Für den Belag:

500 g Quark
1 Becher Schmand
1 Päckchen Puddingpulver Vanille
150 g Zucker
1 Bourbon Vanillezucker
3 Eigelb
1/4 l Milch
1 kl. Tasse neutrales Speiseöl

Springform mit Mürbeteig auskleiden und dann mit der Masse füllen
45 Minuten bei 160 Grad Umluft backen.
Unterdessen die 3 Eiweiß mit 3 Eßl. Zucker fest aufschlagen und Baisermasse vorsichtig auf dem Kuchen verteilen und nochmals 15 Minuten backen.

Ofen ausschalten und noch 15 Minuten bei offener Türe stehen lassen.

Guten Appetit!

Bearbeitet von Zappelhuhn am 28.02.2006 09:05:03


Schmand gibt es bei uns nicht. Mit was ist das vergleichbar - mit Sour Cream?


Soweit ich weiß, ist Sour Creme eine Mischung aus Quark und Crème fraîche - Schmand ist am ehesten direkt durch Crème fraîche ersetzbar.


es gibt saure sahne, die hat 10% fett
dann gibt es saure sahne, die hat 24 % fett - die nennt man schmand
und es gibt saure sahne, die hat 30 % fett - die nennt man creme fraiche

ist sour creme nicht schon etwas gewürzt? kenn das nur als beilage zu pellkartoffeln...


Super, danke. Werde ich mir merken.


Für den Teig:

250 g Mehl
125 g Zucker
100 g Margarine
1 Ei(er)
2 EL Öl
½ Pkt. Backpulver

Für die Füllung:

500 ml Milch
2 Pkt. Puddingpulver, Vanille
150 g Zucker
600 g Schmand
2 Dose/n Mandarine(n), abgetropft

Zubereitung

Für den Teig alle entsprechenden Zutaten verkneten, in eine 26er Springform als Boden geben. Einen Rand formen und den Boden mit einer Gabel einstechen.
Mit der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver einen Pudding kochen, etwas erkalten lassen. Den Schmand und die abgetropften Mandarinen mit dem unterrühren und auf den Teig geben.
Bei 175°C Heißluft 60 min. backen. Erst nach dem Abkühlen aus der Form nehmen.


hab ich grad von www.chefkoch.de rauskopiert, dort gibt es noch mehr rezepte dazu B)

Bearbeitet von gewitterhexe am 28.02.2006 11:54:52


Hallo, und dieses Rezept habe ich gerade hier bei FM unter den Tipps entdeckt:

Zutaten:

Boden:
250 g Margarine
150 g Zucker
1 Pä. Vanillezucker
6 Eigelb
250 g Mehl
1 Pä. Backpulver

Belag:
1 Liter Milch
2 Pä. Vanillepudding
4 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
4 Becher Schmand
4 kleine Dosen Mandarinen

Zubereitung:

- die Zutaten für den Boden werden verrührt und der Teig auf ein gefettetes Backblech gegeben
- anschließend kocht man die beiden Päckchen Vanillepudding mit 1 Liter Milch
- in den fertigen Pudding gibt man die 4 EL Zucker, den Zitronensaft und den Schmand und verrührt alles gut
- auf dem Teig verteilt man nun die zuvor abgetropften Mandarinen
- schließlich gibt man die Puddingmasse darüber
- es ist angebracht den Backblechrand mit Pappstreifen abzugrenzen, damit der Kuchen nicht überläuft
- bei ca. 150° C. wird der Kuchen ca. 60 Min. gebacken
- nach diesen 60 Min. schlägt man die noch übrigen 6 Eiweiß mit Zucker auf und verteilt diese Masse vorsichtig über den Kuchen, das Ganze wird nochmal 10 Min. zu Ende gebacken.

Ist ein bißchen aufwändiger und für ein Blech, aber klingt auch nicht übel, oder ?

LG und viel Spaß beim Backen, freesia


Vielen vielen Dank ihr Lieben... Werde heut backen!!! Für meinen Schatz, hat er sich so gewünscht... Drück´euch alle!!!! :wub:


Abraxas hat Lust auf Kuchen. Was macht der olle Vogel da?

Backen.

Und zwar n Thüringer Schmandkuchen, abgeändert nach Art des Vooogels:

Einen Grundteig bereiten aus

ner Brocke weicher Butter (125 Gramm),

2 Eierchen

ner Schaufel Zucker (125 Gramm)

halbes Päckchen Backpulver,

n Fuder Mehl (200 Gramm).

Erst rühr ich Butter, Eier und Zucker glatt. Dann kommt das mit Backpulver vermischte Mehl in die Eierbutter.

Den Teig lass ich mal so n halbes Stündchen kühl stehen.

Dann werf ich drei Pötte Schmand in ne Schüssel (600 Gramm). 6 Esslöffel Zucker drauf. 2 Eierchen in die Pampe. Tüte Vanillezucker (echten aber...). Abrieb von ner unbehandelten Zitrone und bissi Saft. Handvoll Rosinen dazu. 3 Äppel (ich hab Boskop genommen) schälen, das Kerngehäuse raus und in Würfel geschnitten, auch da rein.

Durchrühren.

Eine Springform (aufpassen, dass die net wegspringt...... rofl ) mit Butter oder Margarine einstreichen, mit Paniermehl schön sauber ausstreuen.

In die Form den Teig schön glattstreichen und an den Rändern hochziehen. Dann die Schmandpampe da drauf.

Nu innen vorgeheizten . 180 Grad. Ne knappe Stunde.

Und dann......... isser fertich, der Schmandkuchen........


Gruß

Abraxas


also, also...also hört sich ja schon mal lecker an was unser Rrrraabe hier wieder in den Ofen schiebt....ich bin dazu noch ein Obstfan....heißt bei mir kommen noch Mandarinen dazu...ich weiß ist nicht Orginal (IMG:http://www.GratisSmilies.de/smilies/smaulies1/maulw2.gif)

Bearbeitet von Nachi am 31.01.2009 14:09:31


Ist doch egal, ob original.
Schmecken soll er.

Warum nehmt ihr eigentlich immer Parniermehl zum Ausstreuen? Habt ihr es schon mal mit Löffelbisquitt probiert?
3-4 Löffelbisquitt in einen Plastikbeutel oder Gefrierbeutel. Mit dem Nudelholz zu Mehl verarbeiten und die Backform mit ausstreuen. Dat is wat feines :wub:


Lieber Nachi,

im Original wird der Thüringer Schmandkuchen MIT MANDARINEN gemacht. Aber: bei Frischen weiß ich net, obs dann so schmeckt wie ich mir das vorstelle. Und Dosenmandarinen schmecken nach Blech. Dann hätt ich ja auch n Blechkuchen machen können...... rofl rofl rofl

Und, Eifelchen,

iss doch ganz klaaaar, warum ich Paniermehl genommen hab. Ich hatte keine Löffelbisquits......... rofl rofl rofl


Gruß

Abraxas


Tante Edit meint: immer diese dicken Finger.....

Bearbeitet von Abraxas3344 am 31.01.2009 14:35:52


Zitat (Abraxas3344 @ 31.01.2009 14:35:12)
Tante Edit meint: immer diese dicken Finger.....

das heißt doch Ficke Dinger oder? :pfeifen:


da fliegt mir doch glatttttt das Blech weg (IMG:http://www.GratisSmilies.de/smilies/smaulies2/patsch.gif)

Ach so, du hast keine Löffelbisquitts.

Geht auch prima mit Butterkeksen. Immer habe ich die auch nicht im Haus. Kekse verschwinden hier immer auf wundersame Weise. Wie das wohl kommt. Werde mal meine Jungs fragen.

Grüßli,


Eifelchen, Butterkekse habbich auch net im Haus..... ich bin net so n Keksfan. Und die, die ich hab, die kleeeeben immer so an der Backform....... die sind mit MAMELAAAAAAADE..... rofl rofl rofl


So, Kuchen iss ausm Ofen. Sieht toll aus, iss schön braun und gut aufgegangen. War ne Premiere, das letzte Mal hab ich vor....... 20 Jahren gebacken......

........ und der rieeeeeecht guuuuut.......


Abraxas tropft der Schnaaaaabel......



Grüßla


Einfach den lecker Kuchen ohne uns zu verschmausen.


Abraxas, sei nicht garstig, schieb uns n Stück Kuchen rüber... büdddde... :sabber:

Zum Rezept: wird denn die Butter mit Eigelb und Zucker schaumig geschlagen, oder "nur" verrührt?

Bitte um Aufklärung ^_^
Ribbit


Uuuuund, war er lecker? :sabber:
Hörte sich soooo gut an!
Schmand ist immer klasse!
Gruß EKFK


Eifelchen, Ribbit, Eumelkrabbe, ich hab paar Stücke eingefroren. Soll ich euch was rüberwerfen??????

Aaaalso, ich hab die Eier mit der weichen Butter ziemlich schaumich geschlagen...... die armen Eier......


Gruß

Abraxas


Abraxas - wirfwirfwirfwirf!!!!!!!! :sabber:

Ok, bis mein Stück geflogen kommt, mach ich den Kuchen selber mal.
Schaumig schlagen, juuut, danke für die Info :P


Ich halt schon mal die Hände hoch.
Von Bawü bis NRW könnte der Kuchen etwas länger fliegen


hier ein superrezept. ich habe es am wochenende gebacken.

150 g Mehl
75 g Zucker
75 g Butter, kalte
1 TL Backpulver
1 Ei(er)
500 ml Milch
100 g Zucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 Becher Schmand, à 200 g



Zubereitung
Mehl und Backpulver auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Zucker (und eine Prise Salz) auf den Mehlrand streuen, das Ei in die Mitte geben. Butter in kleinen Flöckchen auf dem Mehlrand verteilen. Alles mit einem breiten Messer durchhacken, bis sich die Bestandteile verbunden haben, dann mit kalten Händen schnell zu einer Kugel verkneten. Teig in eine Springform geben und einen Rand hochziehen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und kühl stellen. Mandarinen abtropfen lassen. 3/8 l Milch mit Zucker aufkochen. Das Puddingpulver in der restlichen Milch glattrühren, in die kochende Milch geben und aufkochen lassen. Schmand unterrühren und sofort in die Springform auf den Teig geben. Die Creme glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen (E- 175 Grad, Gasherd Stufe 2) 70 bis 75 Min. backen. In der Form, am besten über Nacht, auskühlen lassen. Tipp: Wenn die Torte fruchtig schmecken soll, kann die Schmandmasse mit Mandarinenstückchen und/oder Mandarinensaft verfeinert werden. Evtl. mit Tortenguß garnieren.
ich habe ein glas sauerkirschen unter die masse gehoben. war köstlich.



Kostenloser Newsletter