Wie vertreibe ich Eichhörnchen von meinem Balkon?


Hallo,

ich habe ein Problem mit einem 'dunklen' Eichhörnchen. Es kommt öfters mal auf meinem Balkon und hüpft herum. Ich wohne im 1. Stock einer Hausreihe und mein Balkon zeigt ins Grüne. Das Eichhörnchen klettert über die anderen Balkone zu meinem und es ist sogar schon in meine Wohnung gekommen.
Ich fühle mich total unwohl und traue mich nicht mehr die Tür offen stehen zu lassen, geschweige denn mich raus zu legen, um mich zu sonnen.

Zu meiner Frage: Was kann ich tun, um das Eichhörnchen dauerhaft zu verjagen?

Für eure Tipps bin ich sehr dankbar!!

Gruß 😊


Hilfreichste Antwort

Eigentlich sind Eichhörnchen so scheu, dass sie den Menschen meiden. Vielleicht gibt Irgendetwas auf Deinem Balkon einen Anreiz, dass es dieses dunkle Eichhörnchen trotzdem tut. Möglicherweise eine potentielle Nahrungsquelle? Wenn es ein dunkles Hörnchen ist, dann ist das übrigens ein amerikanischer Einwanderer, der die heimischen, feuerroten Eichhörnchen aggressiv vertreibt.

Je nach dem, welchen Aufwand Du betreiben willst, könntest Du entweder ein Katzensicherungsnetz um Deinen Balkon herum anbringen oder einen stacheligen Taubenschutz anbringen. Und selbstverständlich jede Kletterhilfe, die in der Nähe sein könnte, unbrauchbar machen. Natürlich könntest Du auch mit einer Erbsenschreckschusspistole darauf zielen. Aber da höre ich schon die Tierschützer auf die Barrikaden gehen. Also fiele diese Option schon mal wech.

Andere Richtung: Statt es zu vertreiben, könntest Du auch versuchen, Dich damit anzufreunden. Vielleicht wird es ja handzahm und frisst Dir buchstäblich aus der Hand.

Grüßle,

Egeria


Hallo,

das wundert mich aber, das sie bei dir auf den Bakon klettern, denn sie sind ja sehr scheu..

Ich beobachte die Eichhörnchen vor meinem Fenster auch immer.
Vielleicht hilft so eine Kinder-Windmühle aufzustellen.


Cassandra,

wie siehts aus mit den Eichhörnchen :rolleyes: oder willst du uns einen "Bären" aufbinden :D


Eigentlich sind Eichhörnchen so scheu, dass sie den Menschen meiden. Vielleicht gibt Irgendetwas auf Deinem Balkon einen Anreiz, dass es dieses dunkle Eichhörnchen trotzdem tut. Möglicherweise eine potentielle Nahrungsquelle? Wenn es ein dunkles Hörnchen ist, dann ist das übrigens ein amerikanischer Einwanderer, der die heimischen, feuerroten Eichhörnchen aggressiv vertreibt.

Je nach dem, welchen Aufwand Du betreiben willst, könntest Du entweder ein Katzensicherungsnetz um Deinen Balkon herum anbringen oder einen stacheligen Taubenschutz anbringen. Und selbstverständlich jede Kletterhilfe, die in der Nähe sein könnte, unbrauchbar machen. Natürlich könntest Du auch mit einer Erbsenschreckschusspistole darauf zielen. Aber da höre ich schon die Tierschützer auf die Barrikaden gehen. Also fiele diese Option schon mal wech.

Andere Richtung: Statt es zu vertreiben, könntest Du auch versuchen, Dich damit anzufreunden. Vielleicht wird es ja handzahm und frisst Dir buchstäblich aus der Hand.

Grüßle,

Egeria


bei meiner Oma kamen die Eichhörnchen auch immer in die Wohnung ... die sind einfach - vermutlich auf dem rauen Hausputz ... in den ersten Stock auf den Balkon geklettert und dann in's Wohnzimmer :blink:

völlig ohne Angst ... hat nur gefehlt, dass die den aufmachen und sich was kaltes zu trinken holen


leider kann ich mich nicht mehr erinnern noch sie fragen, was sie dagegen unternommen hatte aber irgendwann kamen die Eichhörnchen nicht mehr :unsure:



P.S. versuche es doch mal mit dem neuen Album von Helene Fischer ... das ist so grauenhaft :ph34r:


Zitat (Agnetha @ 11.06.2017 19:14:16)
P.S. versuche es doch mal mit dem neuen Album von Helene Fischer ... das ist so grauenhaft :ph34r:

:daumenhoch: rofl rofl

Zitat (Kampfente @ 11.06.2017 19:20:08)
:daumenhoch: rofl rofl

rofl rofl rofl rofl

Gruß ins Thema,

denk mal darüber nach, für das Eichhörnchen einen sog. "Parkour" zu basteln, an dem das Tier nach seiner akrobatischen Bemühung etwas Futter findet...

Darüber gibt es sehr viele Filme, und Internetseiten:
Squirrel
Parcour

Sie werden schnell handzahm, fressen aus der Hand, und Eichhörnchen sind sehr treu, sie kommen immer wieder, gerade für Kinder eine sehr schöne Erfahrung.

Viel Spaß dabei

Micha


Du hast Angst die Türe aufzulassen oder dich auf dem Balkon zu sonnen, weil da ein Eichhörnchen ist?

Sorry, aber ich glaube hier veräppelt uns jemand... Das ist ein Eichhörnchen, kein Monster.


Zitat (Fern @ 12.06.2017 18:38:56)
... denk mal darüber nach, für das Eichhörnchen einen sog. "Parkour" zu basteln, an dem das Tier nach seiner akrobatischen Bemühung etwas Futter findet...

... super Idee @Fern :blumen:

... vielleicht lässt sich der Fellbausch sogar streicheln. Das muss ein superweiches Fell sein ...


Mich fasziniert die Behändigkeit dieser Tiere. Leider sind sie so flink und scheu, dass ich es noch nie geschafft habe, eines von ihnen im Park nebenan zu fotografieren.

Grüßle,

Egeria

Ich wäre ja dankbar, hier ein einziges Eichhörnchen zu sehen, aber der ganze Horror hier in der Stadt steht all dem sehr entgegen...

Micha


Vielen Dank für eure Tipps! 😊 Ja das rote Eichhörnchen hatte ich gern, das hab ich aber seit dem anderen kaum noch gesehn :/
Die "meiste" Zeit ist mein Balkon aufgeräumt, außer wir waren grad eben außen gesessen, aber selbst dann interessiert es sich nicht dafür.

Bearbeitet von CassandraF am 15.06.2017 16:50:30


Zitat (Hutzibuh @ 12.06.2017 19:47:11)
Du hast Angst die Türe aufzulassen oder dich auf dem Balkon zu sonnen, weil da ein Eichhörnchen ist?

Sorry, aber ich glaube hier veräppelt uns jemand... Das ist ein Eichhörnchen, kein Monster.

Wirst du für dumme Kommentare bezahlt oder ist dir nur langweilig?

Zitat (CassandraF @ 15.06.2017 16:52:30)
Wirst du für dumme Kommentare bezahlt oder ist dir nur langweilig?

Wieso dumme Kommentare?

Ich weiß nicht obs daran liegt dass ich ein Landei bin, aber ich kann es wirklich nur schwer nachvollziehen dass man Angst vor einem Eichhörnchen hat.
Vor Spinnen, Mäusen, Ratten, Hunden, Wildschweinen, Wölfen, Mardern, Dachsen, Füchsen, Wespen,... ok, aber Eichhörnchen?

Mich wunderts halt einfach, die sind klein, flauschig, gucken putzig, machen süße Laute, alles wo bei den meisten Frauen das übliche "Aaaaaaawwwwww :wub: " als Reaktion kommt.

Zitat (Hutzibuh @ 20.06.2017 16:20:48)
Wieso dumme Kommentare?

Ich weiß nicht obs daran liegt dass ich ein Landei bin, aber ich kann es wirklich nur schwer nachvollziehen dass man Angst vor einem Eichhörnchen hat.
Vor Spinnen, Mäusen, Ratten, Hunden, Wildschweinen, Wölfen, Mardern, Dachsen, Füchsen, Wespen,... ok, aber Eichhörnchen?

Mich wunderts halt einfach, die sind klein, flauschig, gucken putzig, machen süße Laute, alles wo bei den meisten Frauen das übliche "Aaaaaaawwwwww :wub: " als Reaktion kommt.

Über Ängste andere sollte man sich nicht lustig machen - ich versteh auch nicht, wie man vor Spinnen Angst haben kann, trotzdem sollte man da nichts blödes drüber sagen! Wenn man schon liest, es seien schüchterne Tiere und würden in keine Wohnung kommen - ist mir unwohl dabei, wenn's dann trotzdem passiert. Also lass die Leute hier ihre Fragen stellen und wenn du nichts sinnvolles dazu beizutragen hast, lass es.

Cassandra, ich möchte auch kein Eichhörnchen in der Wohnung haben.

Hast Du vielleicht schon mal an Fliegenschutzgitter für die Balkontür gedacht?
Mein Sohn hatte eins, das war wie eine Tür - sehr praktisch.


Zitat (CassandraF @ 20.06.2017 19:12:55)
Über Ängste andere sollte man sich nicht lustig machen - ich versteh auch nicht, wie man vor Spinnen Angst haben kann, trotzdem sollte man da nichts blödes drüber sagen! Wenn man schon liest, es seien schüchterne Tiere und würden in keine Wohnung kommen - ist mir unwohl dabei, wenn's dann trotzdem passiert. Also lass die Leute hier ihre Fragen stellen und wenn du nichts sinnvolles dazu beizutragen hast, lass es.

Du solltest dich vielleicht nicht direkt angegriffen fühlen, vor allem in Internetforen. Hier hört man eben den Tonfall nicht den der andere hat, sondern man interpretiert irgendwas in einen Text.
Ich habe mich in keinster Weise über dich lustig gemacht. Ich wunder mich halt nur.

Angst vor Eichhörnchen zu haben ist nunmal nicht so üblich. Ich habe z.B., genau wie du, auch keine Angst vor Spinnen. Es gibt aber etliche Leute, die davor Angst haben. Also wundere ich mich nicht wenn jemand sagt: Oh Gott da ist eine Spinne in meiner Wohnung.
Daher kam das auch erst mal wie ein verspäteter Aprilscherz rüber. Wenn du dich etwas länger hier im Forum aufhältst wirst du feststellen: Hier kommen oft seltsame Fragen, eine riesen Diskussion tritt los, und der Fragesteller meldet sich nie wieder. Daher erst der Verdacht, dass uns hier jemand veräppeln möchte (da deine Frage ja dein erster Beitrag war).


Tipps hast du hier ja schon einige bekommen. Da du Angst vor den Eichhörnchen hast, ist handzahm machen wohl nicht die beste Idee. An deiner Stelle würde ich es, wie auch schon vorgeschlagen, mit einem Balkonnetz das eigentlich für Katzen gedacht ist versuchen. So kann das Tierchen nicht mehr auf deinen Balkon klettern.

Viele andere Möglichkeiten gibt es meiner Meinung nach nicht. Denn um die Ecke bringen möchtest du es ja bestimmt auch nicht.



Und damit mir nicht wieder etwas vorgeworfen wird: Ich schreibe das ganze mit einem super freundlichen, hilfsbereiten Schreibtonfall :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:

Eichhörnchen finde ich persönlich suuuper putzig. Leider lassen sich die Hörnchen im Park nebenan nicht streicheln. Die sind zu scheu. Soifz. ABER: Auch wenn sie super putzig sind, so haben sie doch ziemlich lange und scharfe Zähne. Da man nie wissen kann, ob sie auf Krawall gebürstet sind, ist Vorsicht nicht die schlechteste Maßnahme.

Insofern habe ich volles Verständnis dafür, wenn Du, @Cassandra, kein Hörnchen in Deinem Privatbereich haben möchtest. :trösten:

Mir fällt da noch eine Maßnahme ein, die meine Omi auf ihrem Gemüseacker angewandt hat, um Vögel fernzuhalten: Zum Einen gab es damals im Landhandel Erdspieße mit beweglichen Teilen und stilisierten Katzengesichtern samt grünen Glasaugen zum in-die-Erde-stecken. Die bewegten sich im Wind. Genau das Gleiche sollten farbige Staniolstreifen bewirken. Diese Streifen waren ca. fünf Zentimeter breit und dreißig Zentimeter lang. Sie wurden an einem Stecken in die Erde gesteckt, wo sie flatterten und knisternde Geräusche machten. Vielleicht kannst Du Dir ja etwas Ähnliches basteln.

Grüßle,

Egeria


Ich kann mir schon vorstellen, dass es so zahme Eichhörnchen gibt. Es gibt ja auch Parks, in denen die Eichhörnchen von Menschen gefüttert werden und quasi handzahm sind. Denke, da ist dann auch nicht viel Scheu vor Menschen da.

Zur Balkonsicherung würde ich auch ein Katzennetz vorschlagen. Oder einen Hund. Mein Hund dreht bei Eichhörnchen total auf und bellt sie an, das würde sie sicher in die Flucht schlagen. Dabei würde ich selbst mich über Eichhörnchenbesuch freuen.


Naja, sei vorsichtig himmelblau.
Eichhörnchen können auch gern mal Parasiten, wie Maden, Fliegeneier, Würmer, Kokzidien, Zecken, Läuse, Haarlinge und Flöhe haben.

Sind immerhin Wildtiere. Oh nein, jetzt krabbelt es überall.


In einem Park in Hamburg sind die Eichhörnchen sogar sehr zahm. Die werden dort täglich von den Spaziergängern gefüttert. Einige Tierchen waren sogar so zutraulich, dass sie meinem Vater mal am Hosenbein hoch geklettert sind und ihm aus der Hand gefressen haben.


Zitat
Naja, sei vorsichtig himmelblau.
Eichhörnchen können auch gern mal Parasiten, wie Maden, Fliegeneier, Würmer, Kokzidien, Zecken, Läuse, Haarlinge und Flöhe haben.

Ich hatte leider noch nie das Vergnügen, dass mir ein Eichhörnchen so nahe gekommen wäre. Aber ich weiß, dass es in Wien auch einen Park gibt, in dem die Eichhörnchen sehr zahm sind.

Was Parasiten und so weiter angeht, das ist ein Punkt, aber wir haben hier auf dem Land auch Hunde und Freigängerkatzen. All zu empfindlich bin ich da nicht. Und ich wasche brav regelmäßig meine Hände.


Kostenloser Newsletter