Rest Kokosfett, was damit machen?

Liebe Kochexpertinnen, hätte da eine Frage an euch: Nämlich, was mache ich mit 1 x gebrauchtem Kokosfett? Habe Schenkeli gebacken und nun sehr viel Fett übrig. Was mache ich damit? Zum Entsorgen fast zu schade. Vielleicht hat jemand von euch einen gutenTipp? Vielen Dank.
12 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Also ich würde es aufbewahren zum weiter drin braten vielleicht? Aber mal kurz gefragt: in wieviel Kokosfett hast du die Schenkel denn gebraten, dass so schrecklich viel über ist?

Was würdest du denn mit derselben menge anderem Bratfett tun?
War diese Antwort hilfreich?
Fett erwärmen, Körnermischung rein. In einen Blumentopf aus Ton füllen, abkühlen lassen. Zweiglein als Sitzstange reinstecken.
Fertig ist die Vogelfutterglocke! :)
War diese Antwort hilfreich?
@Jeannie: auch mit schon benutzten Bratenfett? Würde ich - glaube ich - eher nicht machen :keineahnung:
War diese Antwort hilfreich?
Ich würde das Fette einfach nochmals zum Frittieren nehmen.

Aber die Idee mit dem Vogelfutter ist auch nicht schlecht. :)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 19.02.2020)
@Jeannie: auch mit schon benutzten Bratenfett? Würde ich - glaube ich - eher nicht machen :keineahnung:


Man kann es ja vorher durch eine Filtertüte laufen lassen. :winkewinke:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Jeannie, 19.02.2020)
Man kann es ja vorher durch eine Filtertüte laufen lassen. :winkewinke:

:daumenhoch: dann teste ich das auch mal aus, ab und an habe ich auch Kokosfett über, welches ich dann halt einfach weiter nutze. Aber wenn man das mit in die Futterkugel geben kann, wird das probiert. Muss eh noch eine nachproduzieren :hihi:
War diese Antwort hilfreich?
Wenn die Schenkel in der
War diese Antwort hilfreich?
Das Fett darf nicht an Vögel gefüttert werden, wegen den Gewürzen, besonders dem Salz .

Sonst wäre es eine gute Idee.

Das Fett kann gut weiter verarbeitet werden.

Ich könnte es mir vorstellen, dass es auf frisch gebackenen Brot schmeckt, ? wie mit Schmalz?
War diese Antwort hilfreich?
Nach den frittieren , gieße ich das Kokosfett durch eine Filtertüte, lasse es auskühlen und friere es bis zum nächsten Gebrauch ein. So bleibt es immer frisch und ich habe eine Reserve, sollte ich kein Neues eingekauft haben. :o :D
War diese Antwort hilfreich?
@Jeannie: das mit der Futterglocke würde ich nicht machen , denk an die Gewürze , die jetzt im Fett sind .

Bearbeitet von Schnuff am 23.02.2020 14:14:05
War diese Antwort hilfreich?
Bin selbst langjähriger Papageienhalter - momentan 7 aber ich hatte auch schonmal 12 gleichzeitig... Bis auf 1 Tier alles Abgabetiere die teilweise aus guter, teilweise leider aus sehr schlechter Haltung zu mir kamen, mit Vorschädigungen...

Ja, Salz ist nicht gut für Vögel - aber Alkohol ist auch nicht gut für den Menschen - trotzzdem: die Dosis macht das Gift.
Die Vögel fallen jetzt bei einmal bissl Salz im Bratfett nicht vom Stangerl... Jeder der Papageien hat, hat auch mal dem Papagei eine Nudel abgegeben die in Salzwasser gegart wurde - davon stirbt der Vogel nicht - genausowenig wie Du ein Glas Sekt ab und an mal verträgst. An Alkohol stirbst auch nur wenn die Einmaldosis zu hoch war oder Du ständig höheren Dosen ausgesetzt bist die dann zum Leberschaden führen...

Salz ist übrigends auch für den Menschen tödlich ab einer gewissen Dosis- genauso wie auch Wasser - die Dosis macht das Gift...

Du kannst bedenkenlos den Tipp annehmen und mit dem gefilterten Fett und Körnern dann eine Vogelfutterglocke basteln.
War diese Antwort hilfreich?
Hallo Draku, ich darf hier mal eine Zwischenfrage stellen, die etwas von dem hier eröffneten Thema abweicht, weil du dich wohl mit Vögeln auskennst:
Wir haben Nachbarn mit Garten, die sehr "tierlieb" sind und es m.E. ein bisschen mit der Tierliebe übertreiben. Sie haben ein klassisches Vogelhäuschen im Garten, das Winter (wie auch Sommer) mit Futter aufgefüllt wird. Leider ist das Häuschen von der Größe her so konzipiert, dass darin auch Tauben bequem sich sattfressen können, was sie auch täglich ergiebig tun.
Erst mal werden damit die Tauben angelockt, zweitens kann doch der hinterlassene Taubenkot die anderen Vögel krank machen, so dass die gut gemeinte Fütterung ins Gegenteil umschlägt.
Nun eben meine Frage, ob ich das so richtig sehe. Die Nachbarn sind an sich liebe, empathische und hilfsbereite Menschen und ich mag eigentlich nicht belehrend auf sie einwirken, da wir uns gut verstehen.
Danke fürs "Zuhören" und Entschuldigung für die Themenabweichung.
Ciao Elisabeth
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage


Ähnliche Themen

Kokosfett: Ersatzstoff Eistorte: Wieviel Milch bei 250g Kokosfett? Schokocreme / Kokosfett trennt sich
Passende Tipps
Kalter Hund
61 26
Mooskuchen (mit Kaffeepulver)
12 31
Kokosraspeltorte
Kokosraspeltorte
10 6