Übergewicht: Meinung

Seiten: (29)Seite 1Weiter »»| 

Ich kenne beruflich einige Leute die sehr übergewichtig sind und mir oft ihr Leid klagen, wie ihre Mitmenschen sie deshalb beleidigen und ihnen damit sehr weh tun.
Ich finde das sehr gemein, denn ich denke, dass nicht nur das äussere eines Menschen wichtig ist, sondern der Mensch selbst und sein Charakter.


Zitat (inhalation @ 05.03.2005 - 20:27:06)
Ich kenne beruflich einige Leute die sehr übergewichtig sind und mir oft ihr Leid klagen, wie ihre Mitmenschen sie deshalb beleidigen und ihnen damit sehr weh tun.
Ich finde das sehr gemein, denn ich denke, dass nicht nur das äussere eines Menschen wichtig ist, sondern der Mensch selbst und sein Charakter.

Recht hast du!

Ohja Mitmenschen können sehr grausam sein :angry: ich weiß wo von ich rede!!


Sölche möchte ich nicht begegnen die andere beleidigen.
Übergewicht trifst du bestimmt nicht nur in die Rea ich denke auch so.
Selbstverständlich zählt Karakter.
In die Rea habe ich mit bekommen das übergewichtige Patienten sofort auf diät gesetzt werden aber ich denke dar reichen oft die drei wochen sicher nicht aus.
Zu Hause ist die versuchung doch größer.
Und man weißt oft die ursache nicht woran es liegen kann.
Stoffwechselstörungen, Psychisch, Schilddrüßen, Nikotin entzug u.s.w.


Ich sage oft man begegnet sich meistens zwei mal im Leben ;)


Bearbeitet von internetkaas am 06.03.2005 05:46:30

ich finde es schlimm weil man heute im fernsehen hauptsächlich nur noch jung, schön, braungebrannt und schlank sein muss. es ist alles so oberflächlich geworden.
ich glaube jeder ist so wie er ist und fertig. die inneren werte zählen.

-evi-


Was man auf Ferneseher sieht das sind die nicht mit ihren Körper zufrieden sind.

Ich hab noch ne gute Bekannte (Freundin) in Deutschland. Sie war mit mir in der Schule...hat mir Buchfuehrung beigebracht, ist auch Nachts zu mir gekommen wenn ich Hilfe beim lernen brauchte........Mannomann....Ich weiss garnicht wie ich anfangen soll................. Ok. Sie ist nicht die Schlankste aber die treueste Freundin ich ever hatte. Wir haben uns seit Jahren nicht gesehen, aber Sie bleibt immer noch mit mir in Kontakt. Also ich denke.......ob ein Pfund mehr oder weniger.....die Hauptsache was zaehlt ist doch ....viel, viel tiefer zu finden. "Ich bin richtig stolz nen Freund wie sie zu haben" ......Ob 50, 60, 70, 80 oder 90 kg. Herzchen zaehlt!!!!

Eure Fledermaus


Was mich am meisten stört sidn diese Vorurteile.

Dicke können nicht glücklich sein,können sich nicht wohl fühlen, essen den ganzen Tag,schwitzen immer u.s.w.

Solche Leute die so einen Mist verzapfen sollten sich mal in die Haut eines Übergewichtigens versetzen.

Ich bin durchaus zufrieden mit mir,und wenn ich unzufrieden mit mir bin,ist das nicht mehr oder weniger wie ein dünner Mensch.

ich bin glücklich und wenn ich unglücklich bin,dann nicht mehr oder weniger als ein dünner Mensch.

Und ich esse nicht den ganzen Tag.

Noch was zu den inneren Werten.
Das find ich auch,die sind viel wichtiger als das Aussehen.
Nur, wenn man auf Partnersuche ist,haben es leider übergewichte viel schwerer als dünne Menschen.
Zuerst wird doch nach dem äusseren geschaut,und da schneidet eine dünnere Person besser ab :(


Ich stehe zu meinem Waschbärbauch,
denn nen 6 Pack trinke ich lieber als dass ich es mit mir herumtrage :D

Wer mich wegen meiner überzähligen Pfunde nicht mag, der soll es sein lassen.

Ausserdem brauch die Frau doch auch nen Bäuchlein (meines) woran Sie sich ankuscheln kann :lol:


Zu mir sagte ein "dünner" Verkäufer: "Da wolln wir doch mal schaun, ob sich zu Ihrem Bauch auch ne Hose findet". (ich hab Gr.54).
Meine Antwort: " Ich kann auch nix dazu, wenn Sie zu faul zum Essen sind!"
Ich hatte die Lacher auf meiner Seite und hab dort keine Hose gekauft. :D


Zitat (obelix @ 06.03.2005 - 09:52:30)
Zu mir sagte ein "dünner" Verkäufer: "Da wolln wir doch mal schaun, ob sich zu Ihrem Bauch auch ne Hose findet". (ich hab Gr.54).
Meine Antwort: " Ich kann auch nix dazu, wenn Sie zu faul zum Essen sind!"
Ich hatte die Lacher auf meiner Seite und hab dort keine Hose gekauft. :D

das muss ich mir merken ;)

meistens sind es die männer mit einer riesenwampe. aber sie suchen eine schlanke frau.ich finde wenn sie fett sind warum sind sie dann so dass sie unbedingt eine schlanke frau brauchen?

-evi- :P


Zitat (evigehr @ 06.03.2005 - 10:06:34)
meistens sind es die männer mit einer riesenwampe. aber sie suchen eine schlanke frau.ich finde wenn sie fett sind warum sind sie dann so dass sie unbedingt eine schlanke frau brauchen?

-evi- :P

Ich für meinen Teil, suche keine schlanke Frau, denn ich möchte ja auch was zum kuscheln haben. :rolleyes: :lol:

Das Problem ist ja auch, wo fängt bei wem Übergewicht an.
Leider wird man durch das Umfeld mit Normen überschüttet, denen die wenigstens entsprechen können.
Und dem sich zu verweigern fällt trotzdem sehr schwer.

Ich sehe grad eine Sendung auf vox.
Es geht um eine Karnkheit, bei der das Gesicht krankhafte Wucherungen bekommt.

Ich hatte eine zeitlang eine einseitige Gesichtslähmung und weiss, wie die Umwelt dann auf einen reagiert und dies leider häufig sehr verletzend.

ciao heidi


Hmmmm,

ich hatte noch nie Prob Männer kennen zu lernen trotz meiner Wohligen Formen !!!


Die Hülle machts....sonst bist du auf dem Markt nichts wert.....Ist leider so....bis vor zwei Jahren wog ich bei ner Grösse von 160 cm noch an die 75 Kg......Durch Private umstände hab ich dann 20 Kg abgenommen...was allerdings zu grass war....mittlerweile liege ich bei ca 58-60 kg.....naja sag mer mal so es ist ok......Allerdings hat es mir nach dem Abnehmen an Verehrern nicht gemangelt...tja und zuvor waren sie eher "dünn" gesäät....habe sie allerdings ordentlich aussortiert....weil mir persönlichkeiten wie Carakter...usw wichtiger sind...denn....Mein Körper ist nur ne Hülle...und Schönheit ist vergänglich.....


Ich kenne auch beide Seiten hatte nach ne crash Diät 50 kg abgenommen und da waren sie alle Oberflächlichen Menschen!!! Als ich nach Krankheit wieder ne ecke zugenommen hatte waren ein Paar auch wieder wech und die die über waren sind klasse :D

Bearbeitet von Sanne am 06.03.2005 10:52:59


Könnte mich trotzdem noch über solche "oberflächlichen" lezte aufregen...denen nur die Fassade wichitg ist.....und die von Irgendwelchen vorurteilen geprägt sind.....Ach übrigens finde ich die neue Werbung von Dove klasse.....Endlich mal keine Magersüchtigen Models


Ja die werbung ist klasse........ und mich find ich auch klasse und zwar so wie ICH bin!!! :P

Bearbeitet von Sanne am 06.03.2005 11:01:23


Lavinnia

ich schliesse mich deiner Aussage an *unterschreib*


Hallo,
ich aus meiner Sicht kann sagen. Man soll nicht alles auf das äußere geben. Da muß ich euch mal was erzählen.
Als 17jährige wurde ich mal sehr krank. Habe lange im Krankenhaus gelegen. An manchen Tagen konnte ich nicht alleine Essen. Wurde gefüttert. Als ich aus dem Krankenhaus nach 1 Jahr entlassen wurde. Wog ich noch 47 Kilo von 8o. Ich kann euch sagen. Damals habe ich mir geschworen. Wenn ich je wieder raus komme sind Äuserlichkeiten egal.
Ich habe diese Tolerans bis heute beibehalten . Ich gehe auch so mit den Behinderten um. Ich sehe die Behinderung nicht. Ich sehe den Menschen.
Heutzutage gibt es sehr oberflächlich denkende Menschen. Und auch sehr Egoistisch denkende Menschen.
Leider ist es so. Bin jetzt 48 und gesund. Habe über 25 voll gearbeitet. Davon 16 1/2 Jahre im Arkord. Und es hat mir sehr geholfen. Bin heute kugelrund und gesund.

Liebe Grüße Dagmarbeate :D :D :D :lol: :P :P ;) ;)


Es geht ja oft gar nicht um das Gewicht allein.
Viele Menschen haben ein reines "Schubladendenken"
Da wird nach Aussehen, Gewicht, Auto, Religionszugehörigkeit, Ordnung in Haus und Garten und ich weiß nicht was allem unterschieden.
Geschiedene oder verwitwete haben plötzlich keine verheirateten Freunde mehr, weil die jeweiligen Ehepartner Angst haben, er/sie könne ihr/ihm den Mann/die Frau ausspannen.
Wer von uns ertappt sich bei so einem Denken nicht?
Ich schließe mich da nicht aus.

Gruß,
Eike


Zitat (Dagmarbeate @ 06.03.2005 - 11:06:56)
Hallo,
ich aus meiner Sicht kann sagen. Man soll nicht alles auf das äußere geben. Da muß ich euch mal was erzählen.
Als 17jährige wurde ich mal sehr krank. Habe lange im Krankenhaus gelegen. An manchen Tagen konnte ich nicht alleine Essen. Wurde gefüttert. Als ich aus dem Krankenhaus nach 1 Jahr entlassen wurde. Wog ich noch 47 Kilo von 8o. Ich kann euch sagen. Damals habe ich mir geschworen. Wenn ich je wieder raus komme sind Äuserlichkeiten egal.
Ich habe diese Tolerans bis heute beibehalten . Ich gehe auch so mit den Behinderten um. Ich sehe die Behinderung nicht. Ich sehe den Menschen.
Heutzutage gibt es sehr oberflächlich denkende Menschen. Und auch sehr Egoistisch denkende Menschen.
Leider ist es so. Bin jetzt 48 und gesund. Habe über 25 voll gearbeitet. Davon 16 1/2 Jahre im Arkord. Und es hat mir sehr geholfen. Bin heute kugelrund und gesund.

Liebe Grüße Dagmarbeate :D :D :D :lol: :P :P ;) ;)

Diesen Beitrag von Dir finde ich gut, Was mir besonders gefällt ist der Satz:Ich sehe die Behinderung nicht. Ich sehe den Menschen.
Wünsche noch einen schönen Tag und bleib so wie Du bist

Zitat (inhalation @ 05.03.2005 - 20:27:06)
Ich kenne beruflich einige Leute die sehr übergewichtig sind und mir oft ihr Leid klagen, wie ihre Mitmenschen sie deshalb beleidigen und ihnen damit sehr weh tun.
Ich finde das sehr gemein, denn ich denke, dass nicht nur das äussere eines Menschen wichtig ist, sondern der Mensch selbst und sein Charakter.

Der Charakter zählt nicht die Killos :lol:

Leider gehöre ich nicht zu den übergewichtigen. Aber wenn man schlank ist, hat man auch so seine Noete mit den Mitmenschen. Man wird ständig genötigt etwas zu essen, weil man ja so mager ist, weil alle anderen etwas mehr oder weniger übergewicht haben usw.
Also wenn der Bauch nicht gerade an den Knien hängt. Was soll's. Die Fassade wie bereits bemerkt reißt es auch nicht raus. Und jeder muß sich selbst wohlfühlen in seiner Haut, damit er klarkommt.
Aber trotzdem, ich hab festgestellt - wirklich nicht böse gemeint - Dicke sind einfach viel gemütlicher und haben eine viel höhere Reizschwelle. Mein Mann "Dicker" rastet nicht so schnell aus wie ich!


Ich sehe aber so aus wie die im TV, ohne Diät, Hungen oder sonstwas.
... und was soll ich denn jetzt machen?


Ich bin stark übergewichtig und hab leider deshalb schon mit manchem Zipperlein zu kämpfen wie zu hoher Cholesterinspiegel (na ja, der stört mich weniger, kennt man ja, wie die Grenzwerte festgelegt wurden), zu hoher Harnsäurewert (so ein Gichtanfall ist leider gar nicht spaßig) und zu hoher Blutdruck (wenigstens ist mir selten kalt). Da ich aber viel zu gern esse, reicht es mir inzwischen, dass ich seit geraumer Zeit mein Gewicht auf diesem hohen Niveau halte. Inzwischen hab ich auch die entsprechenden Geschäfte gefunden, wo ich gern Klamotten kaufe, weil die trotz meiner "Problemfigur" (bin klein, hab dicke Schenkel und ausladende Hüften, aber eine schlanke Taille) schöne Sachen für mich haben. Und beim Bauchtanz, den ich seit einem Jahr mache, krieg ich endlich mal Komplimente wie "Bei dir sieht das einfach toll aus". Deshalb: nicht unterkriegen lassen. Ich sehe lieber jemanden Dicken als so magersüchtige Mädels, bei denen du die Rippen einzeln zählen kannst.


Ich bin rund - na und ? Dafür aber gesund. :lol:

Wer mich dick nicht mag, der mag mich dünn auch nicht ! :D


Dont worry, be heavy! :D


Zitat (SCHNAUF @ 08.03.2005 - 12:58:48)
Dont worry, be heavy! :D

Tja, wenn ich mal als selbst betroffener das sagen kann (gerade von 150% Normalgewicht runtergekommen) so einfach ist es nicht. Ich habe sowieso Wirbelsäulenverkrümmung, und der Bauch zieht das Hohlkreuz noch tiefer rein. Da erlaube ich mir durchaus, mir Sorgen zu machen, und lieber in den sauren Apfel zu beissen. Runtertrainieren ist mühsam und langsam, aber nicht so unangenehm, wie ab 40, 45 regelmäßig Spritzen gegen die Schmerzen zu bekommen.

Gut, betrifft nicht jeden. Aber lassen wir es doch bitte nicht so aussehen, als gäbe es keine guten Gründe, von dem Gewicht runterzukommen.

Zitat (ulrike @ 08.03.2005 - 12:34:27)
Ich bin stark übergewichtig und hab leider deshalb schon mit manchem Zipperlein zu kämpfen wie zu hoher Cholesterinspiegel (na ja, der stört mich weniger, kennt man ja, wie die Grenzwerte festgelegt wurden), zu hoher Harnsäurewert (so ein Gichtanfall ist leider gar nicht spaßig) und zu hoher Blutdruck (wenigstens ist mir selten kalt). Da ich aber viel zu gern esse, reicht es mir inzwischen, dass ich seit geraumer Zeit mein Gewicht auf diesem hohen Niveau halte. Inzwischen hab ich auch die entsprechenden Geschäfte gefunden, wo ich gern Klamotten kaufe, weil die trotz meiner "Problemfigur" (bin klein, hab dicke Schenkel und ausladende Hüften, aber eine schlanke Taille) schöne Sachen für mich haben. Und beim Bauchtanz, den ich seit einem Jahr mache, krieg ich endlich mal Komplimente wie "Bei dir sieht das einfach toll aus". Deshalb: nicht unterkriegen lassen. Ich sehe lieber jemanden Dicken als so magersüchtige Mädels, bei denen du die Rippen einzeln zählen kannst.

Finde ich echt klasse von Dir Deine Einstellung. Vor allem gefällt mir, dass Du Bauchtanz machst. Die Dünnen meinen oft, dass die beleibteren nicht so sportlich sind. Da täuschen die sich aber.
Ich selbst bin auch nicht der schlankste, da ist es schon oft schwer was schönes zum Anziehen zu finden. Es sollte mehr Geschäfte für beleibtere geben.
Mein Motto: Wem ich nicht gefalle, der braucht ja nicht hinsehen.

Bearbeitet von inhalation am 08.03.2005 13:24:32

Zitat (OliH. @ 08.03.2005 - 13:05:41)
Zitat (SCHNAUF @ 08.03.2005 - 12:58:48)
Dont worry, be heavy!  :D

Tja, wenn ich mal als selbst betroffener das sagen kann (gerade von 150% Normalgewicht runtergekommen) so einfach ist es nicht. Ich habe sowieso Wirbelsäulenverkrümmung, und der Bauch zieht das Hohlkreuz noch tiefer rein. Da erlaube ich mir durchaus, mir Sorgen zu machen, und lieber in den sauren Apfel zu beissen. Runtertrainieren ist mühsam und langsam, aber nicht so unangenehm, wie ab 40, 45 regelmäßig Spritzen gegen die Schmerzen zu bekommen.

Gut, betrifft nicht jeden. Aber lassen wir es doch bitte nicht so aussehen, als gäbe es keine guten Gründe, von dem Gewicht runterzukommen.

Gut, betrifft nicht jeden. Aber lassen wir es doch bitte nicht so aussehen, als gäbe es keine guten Gründe, von dem Gewicht runterzukommen


DANKE! Endlich mal ne vernünftige Meinung - ja, ich gebe euch allen recht "DER CHARAKTER ZÄHLT". Aber seid ihr wirklich alle so weltfremd?
Ihr lieben Dicken, die ihr euch sooo wohl fühlt: Wenn ihr später Schmerzen habt und der Sensemann alles dran setzen wird euch große Probleme zu bereiten, damit er euch früher holen kann - wenn es soweit ist, dann jammert bitte STILL und sagt nicht, ihr hättet es nicht besser gewusst.
:ph34r:

Zitat (OliH. @ 08.03.2005 - 13:05:41)
Aber lassen wir es doch bitte nicht so aussehen, als gäbe es keine guten Gründe, von dem Gewicht runterzukommen.

Natürlich ist es gesünder das Übergewicht zu reduzieren. Nur zu schnell darf es auch nicht gehen. Ein gescheiter Ernährungsplan und der Sport spielen natürlich auch eine Rolle. Vor allem muß es erst einmal im Kopf "Klick" machen, sonst bringt das alles nichts.

Aber ich gratuliere Dir zu Deiner Leistung.

@ Klugschnack
Wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich mit meiner Figur auch nicht wohl. Du hast selbstverständlich damit Recht, dass man schon was dagegen unternehmen soll.
Gewicht geht auf die Beine,schadet dem Rücken, vor allem aber die Gesundheit.
Es gibt also viele Gründe dagegen was zu tun.
Leider ist es oft so, dass es viele nicht schaffen abzunehmen. Da gibt es auch wieder einige medizinischen Gründe dafür. Cortson z. B. spielt da auch eine grosse Rolle.
Auf jeden Fall sollte man sich etwas sportlich angagieren. Rad fahren-Schwimmen,Wandern
Auf keinen Fall sollte man es aber übertreiben und mit Gewalt versuchen, abzunehmen.
Auch einen Arzt sollte man auf jeden Fall mal zu Rate ziehen.
Schade ist nur, dass die Krankenkassen oft nicht mal eine Behandlung mehr bezahlen.
Die bedenken nicht, dass es oft noch teurer wird, wenn dann gesundheitliche Schäden daraus entstehen.


Zitat (Wintermandel @ 08.03.2005 - 13:36:53)
Natürlich ist es gesünder das Übergewicht zu reduzieren. Nur zu schnell darf es auch nicht gehen. Ein gescheiter Ernährungsplan und der Sport spielen natürlich auch eine Rolle. Vor allem muß es erst einmal im Kopf "Klick" machen, sonst bringt das alles nichts.

Aber ich gratuliere Dir zu Deiner Leistung.

Bisher ist die "Leistung" noch sehr überschaubar, aber immerhin, es ist schon soweit, dass Kollegen auffällt, dass die Hose nicht mehr so gut sitzt. Mit "runtergekommen" meinte ich nicht, dass ich schon unten angekommen bin, aber wenigstens nicht mehr die 150% habe.

Bearbeitet von OliH. am 08.03.2005 14:19:10

Zitat (Wintermandel @ 08.03.2005 - 13:36:53)
Vor allem muß es erst einmal im Kopf "Klick" machen, sonst bringt das alles nichts.


Ja, das ist der Knackpunkt !!! :(

Bei mir müssten auch ein paar Pfunde runter !
Aber es gibt im Leben Schlimmeres ! ;)
Ob Dick oder Dünn... Die Einstellung zum Leben muß stimmen ! :D
Ich schaue immer gerne in ein lachendes Gesicht.
Egal wie dieser Mensch aussieht.
Eine positive Ausstrahlung kann einen Menschen
unheimich attraktiv machen. Schöne Menschen mit
miesen Gedanken sind nicht mehr hübsch.
Vor denen habe ich eher Angst... :ph34r:

Nee ,ich liebe mein Leben und das sieht man mir auch an !
Auch wenn ich nicht Idealmaße habe.

Mir föhlichem Gruße

Christine :lol:

Hallo Oli...weiss wie schwer es ist...habe da auch so meine erfahrung gemacht.....das Problem ist gar nicht so sehr das runterkommen...zumindest war es bei mir so...
Sobald die ersten Kilos gepurzelt sind bin ich am Ball geblieben...Viel schwiriger ist es das erreichte "Wunschgewicht" auf dauer zu halten...

Wünsche dir aber alles gute, viele gute freunde und das durchhaltevermögen das man braucht


Zitat (Christine @ 08.03.2005 - 14:59:43)
Zitat (Wintermandel @ 08.03.2005 - 13:36:53)
Vor allem muß es erst einmal im Kopf "Klick" machen, sonst bringt das alles nichts.


Ja, das ist der Knackpunkt !!! :(

Bei mir müssten auch ein paar Pfunde runter !
Aber es gibt im Leben Schlimmeres ! ;)
Ob Dick oder Dünn... Die Einstellung zum Leben muß stimmen ! :D
Ich schaue immer gerne in ein lachendes Gesicht.
Egal wie dieser Mensch aussieht.
Eine positive Ausstrahlung kann einen Menschen
unheimich attraktiv machen. Schöne Menschen mit
miesen Gedanken sind nicht mehr hübsch.
Vor denen habe ich eher Angst... :ph34r:

Nee ,ich liebe mein Leben und das sieht man mir auch an !
Auch wenn ich nicht Idealmaße habe.

Mir föhlichem Gruße

Christine :lol:

Danke Christine ich denke auch so du hast mir aus dem Herzen gesprochen. :D


L.G. Angela aus Franken. :)

@angela

Konntest du nicht schlafen, heute morgen oder bist du so eine Nachteule?

Ich habe auch zu viele Kilos drauf und schon jede Menge Diäten versucht und was kam dann- Jojo - Effekt.

Mit Weight Watcher habe ich vor 2 Jahren mal 12 Kilo abgenommen, aber wenn man hinterher wieder ist wie vorher, kommt alles wieder drauf.

Zur Zeit versuche ich es mal mit Low Fat 30- das klappt auch ganz gut. Der Schweinehung ist nur so groß. :angry:


Es ist doch eigentlich algemein bekannt das Männer schneller abnehmen wie Frauen.
Und wie Älter mann wird das die Pfunden nicht so schnell pürzelen dann das man 20 ist.

im prinzip habt ihr alle recht, nur ACHTUNG es wird vielleicht etwas provokant! es ist alles eine frage der definition von übergewicht....jetzt mal abgesehen von oberflächlichkeiten.....mein frau lernte ich mit 1,76cm und 60kg kennen..nach 2 kindern jeder menge stress und 30 kg mehr hat sie angefangen abzunehmen..für mich waren die 90 kg kein problem, aber für sie....sie ist der meinung wer sagt: ich fühle mich gut und dabei wirklich 30 und mehr kilo zuviel hat belügt sich selbst, so wie ein raucher, der sagt ihm schmeckt´s , es geht ihm gut, ich kann immer aufhören, meine oma hat geraucht und ist 90 geworden,etc....

nun sind wir bei 65kg, die knieschmerzen sind weg, der blutdruck stimmt wieder,etc.

also es kommt darauf an, ob man einen waschbärbauch hat, oder ne wampe, die über die hose schwappt!!!!

wenn ich mal so extremfälle im tv sehe und die betroffenen da sagen: ich wäre gerne schlank, dann aber 6 schnitzel , cola literweise, chips, etc. einfahren...von sport ganz zu schweigen....oder sagen ich fühle mich ganz gut...es kann so bleiben.....find ich das gelinde ausgedrückt: unverständlich!!


also ich bin auch kein model : 1,97 bei 106 kg, aber das ganze ist eher sportlich angelgt, bis auf den waschbärbauch...... :lol:

will sagen achtet nicht auf die werbung, aber auf euren körper..ihr habt nur einen!!!!!


Seitdem ich mit mein Man die Nahrung umgestellt habe geht es uns toi toi toi gut.
Es geht langsam mit abnehmen aber so möchte ich das auch.


Bearbeitet von internetkaas am 09.03.2005 12:25:07

Na klar ist es gesünder und einfacher als Schlanke Person zu leben.
Ich habe mit Weight Watcher auch mal 36 Kilo abgelegt. Bin dann aber
wg. verschiednen Dingen wieder davon abgekommen und habe alles
wieder drauf. Es ging mir viel besser ohne diesen Kilos.

Ich mache mir bloß jetzt nicht mehr so einen wahnsinngen Kopf deswegen.
Alle die etwas für ihren Körper machen, bewundere ich. Respekt !
Aber nicht auf Teufel komm raus.
Schlimm finde ich es, wenn man diesen Schlankheitswahn auf die
Kinder überträgt.
Meine Tochtzer ist elf Jahre. Sie ist schon weit entwickelt. Sie ist 168 cm
groß und wiegt 60 Kilo. Durch meine ständigen Versuche abzunehmen,
meint sie nunwohl, sie muss mir nacheifern. Ich denke, ich habe da
wirklich einen Fehler gemacht: In dem ich ständig davon gesprochen habe
das ich abnehmen muß, das ich dieses oder jedes nicht essen darf usw.
Ich habe einfach ein zu großes Thema davon gemacht.

Deswegen habe ich gemerkt, das eine positive Ausstrahlung mehr bringt
als kcal zu zählen. Und das Versuche ich auch meiner Tochter zuvermitteln.


Zitat (Christine @ 09.03.2005 - 12:47:08)
Na klar ist es gesünder und einfacher als Schlanke Person zu leben.
Ich habe mit Weight Watcher auch mal 36 Kilo abgelegt. Bin dann aber
wg. verschiednen Dingen wieder davon abgekommen und habe alles
wieder drauf. Es ging mir viel besser ohne diesen Kilos.

Ich mache mir bloß jetzt nicht mehr so einen wahnsinngen Kopf deswegen.
Alle die etwas für ihren Körper machen, bewundere ich. Respekt !
Aber nicht auf Teufel komm raus.
Schlimm finde ich es, wenn man diesen Schlankheitswahn auf die
Kinder überträgt.
Meine Tochtzer ist elf Jahre. Sie ist schon weit entwickelt. Sie ist 168 cm
groß und wiegt 60 Kilo. Durch meine ständigen Versuche abzunehmen,
meint sie nunwohl, sie muss mir nacheifern. Ich denke, ich habe da
wirklich einen Fehler gemacht: In dem ich ständig davon gesprochen habe
das ich abnehmen muß, das ich dieses oder jedes nicht essen darf usw.
Ich habe einfach ein zu großes Thema davon gemacht.

Deswegen habe ich gemerkt, das eine positive Ausstrahlung mehr bringt
als kcal zu zählen. Und das Versuche ich auch meiner Tochter zuvermitteln.

...durch erfahrungen mit ww müßtest du eigentlich wissen , dass du alles essen kannst, nur in vernünftigen dimenssionen und das deiner tochter vermitteln.....ich finde hungernde magermodelle jedenfalls nicht anziehend........

Zitat (pestcontroller @ 09.03.2005 - 18:44:45)
Zitat (Christine @ 09.03.2005 - 12:47:08)
Na klar ist es gesünder und einfacher als Schlanke Person zu leben.
Ich habe mit Weight Watcher auch mal 36 Kilo abgelegt. Bin dann aber
wg. verschiednen Dingen wieder davon abgekommen und habe alles
wieder drauf. Es ging mir viel besser ohne diesen Kilos.

Ich mache mir bloß jetzt nicht mehr so einen wahnsinngen Kopf deswegen.
Alle die etwas für ihren Körper machen, bewundere ich. Respekt !
Aber nicht auf Teufel komm raus.
Schlimm finde ich es, wenn man diesen Schlankheitswahn auf die
Kinder überträgt.
Meine Tochtzer ist elf Jahre. Sie ist schon weit entwickelt. Sie ist 168 cm
groß und wiegt 60 Kilo. Durch meine ständigen Versuche abzunehmen,
meint sie nunwohl, sie muss mir nacheifern. Ich denke, ich habe da
wirklich einen Fehler gemacht: In dem ich ständig davon gesprochen habe
das ich abnehmen muß, das ich dieses oder jedes nicht essen darf usw.
Ich habe einfach ein zu großes Thema davon gemacht.

Deswegen habe ich gemerkt, das eine positive Ausstrahlung mehr bringt
als kcal zu zählen. Und das Versuche ich auch meiner Tochter zuvermitteln.

...durch erfahrungen mit ww müßtest du eigentlich wissen , dass du alles essen kannst, nur in vernünftigen dimenssionen und das deiner tochter vermitteln.....ich finde hungernde magermodelle jedenfalls nicht anziehend........

Ich habe nie etwas anderes behauptet !

Ich habe das Glück essen zu können was ich will und nicht zuzunehmen. Das war allerdings nicht immer so, ich habe vor der Schwangerschaft auch mehr Gewicht gehabt (ca. 80kg, bei 1,76m). Aber das hat sich gut verteilt und ich war eben nur stämmig. Allerdings hab ich mir nie Gedanken gemacht ob ich zuviel wiege, ich fand mich einfach ok und hatte auch mit mehr drauf nie Probleme jemanden kennen zu lernen ;)

Danach hat sich das rapide geändert, ich hatte schnell das Gewicht der SS. weg und danach immer so um die 63kg (ich habe aber bis heut keine Waage zuhaus), dann mal einen Tiefpunkt mit ca. 54kg (bedingt durch Probleme) und inzwischen lieg ich irgendwo um die 65kg, ich weiß das gar nicht so genau, merk das immer nur an den Hosen :lol: ich mache mir da auch keine Gedanken, weil ich einfach zu gerne esse.

Meiner Tochter habe ich immer versucht eine vernünftige Einstellung zum Essen beizubringen, d.h. Süßes ist bei uns schon immer frei zugänglich, aber sie ißt komischerweise nur sehr wenig, einfach weil es nicht verboten ist. Ich koche viel mit Gemüse und habe mit ihr auch vor kurzem mal eine Reportage über dicke Kinder angesehen. Sie war ziemlich schockiert und ich habe ihr erklärt wodurch das kommen kann, z.B. mangelnde Bewegung etc. Sie kann essen was sie will, aber ich achte darauf, dass sie sich genug bewegt und oft draußen ist (sie ist sowieso sehr aktiv) und ich finde es einfach wichtig, dass meine Kleine eine gesunde Einstellung zum Essen bekommt.

Aber, ich erziehe sie nicht dazu, dicke Menschen zu verurteilen, ich habe einige übergewichtige Freundinnen (die sich so sehr wohl fühlen) und sie weiß auch, dass es manchmal auch krankheitsbedingt ist. Sie soll Menschen nach ihrem Charakter beurteilen lernen, nicht nach dem Äußeren.

Und ich habe eine Freundin, die wirklich Übergewicht hat, aber sie ist eine Hammer Frau, sie sieht toll aus, treibt viel Sport und wenn sie in einen Raum kommt, dann fallen manch einem Mann schon die Augen aus dem Kopf :P einfach weil sie sehr selbstbewußt ist. Außerdem hat sie ein Taktgefühl, da könnte man neidisch werden, sie ist einfach eine Super Freundin ;)

An einer richtigen Frau muss was dran sein, wer will denn schon einen Hungerhaken? Das sieht doch nicht schön aus :) siehe diese Magermodels :blink:


Zitat (Blackcat31 @ 09.03.2005 - 19:29:13)
Ich habe das Glück essen zu können was ich will und nicht zuzunehmen. Das war allerdings nicht immer so, ich habe vor der Schwangerschaft auch mehr Gewicht gehabt (ca. 80kg, bei 1,76m). Aber das hat sich gut verteilt und ich war eben nur stämmig. Allerdings hab ich mir nie Gedanken gemacht ob ich zuviel wiege, ich fand mich einfach ok und hatte auch mit mehr drauf nie Probleme jemanden kennen zu lernen ;)

Danach hat sich das rapide geändert, ich hatte schnell das Gewicht der SS. weg und danach immer so um die 63kg (ich habe aber bis heut keine Waage zuhaus), dann mal einen Tiefpunkt mit ca. 54kg (bedingt durch Probleme) und inzwischen lieg ich irgendwo um die 65kg, ich weiß das gar nicht so genau, merk das immer nur an den Hosen :lol: ich mache mir da auch keine Gedanken, weil ich einfach zu gerne esse.

Meiner Tochter habe ich immer versucht eine vernünftige Einstellung zum Essen beizubringen, d.h. Süßes ist bei uns schon immer frei zugänglich, aber sie ißt komischerweise nur sehr wenig, einfach weil es nicht verboten ist. Ich koche viel mit Gemüse und habe mit ihr auch vor kurzem mal eine Reportage über dicke Kinder angesehen. Sie war ziemlich schockiert und ich habe ihr erklärt wodurch das kommen kann, z.B. mangelnde Bewegung etc. Sie kann essen was sie will, aber ich achte darauf, dass sie sich genug bewegt und oft draußen ist (sie ist sowieso sehr aktiv) und ich finde es einfach wichtig, dass meine Kleine eine gesunde Einstellung zum Essen bekommt.

Aber, ich erziehe sie nicht dazu, dicke Menschen zu verurteilen, ich habe einige übergewichtige Freundinnen (die sich so sehr wohl fühlen) und sie weiß auch, dass es manchmal auch krankheitsbedingt ist. Sie soll Menschen nach ihrem Charakter beurteilen lernen, nicht nach dem Äußeren.

Und ich habe eine Freundin, die wirklich Übergewicht hat, aber sie ist eine Hammer Frau, sie sieht toll aus, treibt viel Sport und wenn sie in einen Raum kommt, dann fallen manch einem Mann schon die Augen aus dem Kopf :P einfach weil sie sehr selbstbewußt ist. Außerdem hat sie ein Taktgefühl, da könnte man neidisch werden, sie ist einfach eine Super Freundin ;)

An einer richtigen Frau muss was dran sein, wer will denn schon einen Hungerhaken? Das sieht doch nicht schön aus :) siehe diese Magermodels :blink:

ich stimme dir zu...aber ich glaube mit ihrem selbstbewußtsein überspielt deine freundin ihre probleme..........

Zitat (pestcontroller @ 09.03.2005 - 21:46:12)
..aber ich glaube mit ihrem selbstbewußtsein überspielt deine freundin ihre probleme..........

Na und? Ich kenne auch eine Frau die unheimlich selbstbewust ist (und moppelig)
Sie versprüht soviel Lebensfreude. Es ist ansteckend wenn man mit ihr zusammen ist.Ich finde sie unheimlich weiblich. So ein freundliches Wesen.Dieses Lachen. Es ist unglaublich. Gut, sie ist nicht richtig dick aber wo ist da die Grenze? Vielleicht überspielt sie auch ihre Probleme aber ich glaube das nicht.
Es ist so schön und tut so gut in ein lachendes Gesicht zu schauen...da ist einem der Rest des Körpers doch egal. Wenn ich einen dicken Menschen sehe mit mürrischem Gesicht überträgt sich das bei mir auch auf mein Urteil über ihn aber das liegt glaube ich mehr am Gesichtsausdruck oder vielleicht der Aura?
Ich weiß nicht.

Also ich hab auch mal 95 Kg gewogen und fand mich nicht so toll..
Nach der SS hab ich 25 Kg abgenommen und fand das echt Klasse...
Nur muss ich dazu sagen das ich so wenig gegessen hab weil ich nicht mehr 95 Kg wiegen wollte!!
Und das finde ich im nachhinein echt schlimm!!
Jetzt bin ich wieder bisschen moppelig!!
Und fühle mich so wohl wie ich bin....Jetzt esse ich normal und sage mir" Wer mich nicht mag soll weggucken"

Hab viele Bekannte die dick oder Pummelig sind..Na und...
Nur finde ich das es schwieriger ist einen Partner zu finden da manche echt nur dünne wolen und nicht nach den moppeligen gucken!!

Aber...Moppelige oder Dicke haben echt viel Selbstbewusstsein.
Jetzt hab ich es auch..Aber nur durch mein Sohn...


also als Maßeinheit für "Übergewicht" ist der BMI recht gut....aber dass Männer nur auf Dürre stehen stimmt so nicht..vordergründig turnt sie eine Dünne vielleicht mehr an, aber im richtigen Leben stehen sie auf weibliche Formen, aber nicht ( bis auf Ausnahmen) auf adipöse Gewichtsklassen.....

Die Einstellung es ist mir doch egal wie dick ich bin und dass geht dich nichts an ist allerdings etwas egoistisch, solange die Allgemeinheit für "selbstverschuldete" Verhaltensweisen und ihre Folgen aufkommen muß..oder findest Du es gerecht, dass ein Extremsportler sich z.B. beim Klettern schwer verletzt und alle dafür zahlen müßen...man kann sich auch weniger gefährlich fit halten...und wenn es denn sein muß, muß er eben mehr Krankenversicherung zahlen, das wäre doch okay, schließlich zahlt man für Autos mit mehr PS und höherer Unfallhäufigkeit auch mehr Beiträge...... :D