Stress im Kindergarten: Unfreundliche Erzieherinnen


Hi!

Heute habe ich mich im Kindergarten sowas von geärgert:

Vor ca. 2-3 WO bekamen wir den "Herbst - Elternbrief".
Mit Ankündigungen. U.a. vom 04. bis 06. Oktober Waldtage für die
Vorschulkinder....

Letzte WO habe ich mich nach einem diesbezgl. Aushang im Kiga umgesehen, damit
ich mich als "Fahrerin" eintragen könnte. (Noch 1 o. 2 andere Kinder an den Zielort mitnehmen).

Da hing aber (anscheinend) noch keine Liste aus.

So vergingen die Tage, am Freitag konnte ich nicht in den Kiga, weil meine jüngste
Tochter eine "Darmgrippe" bekommen hatte und die Oma brachte meine "Große"
in den Kiga. (Sie hat aber auch keine Liste gesehen)....

Heute morgen sah ich die Liste RIESENGROSS neben der Türe hängen und freute mich, daß sie endlich aushing. (Morgen ist ja Feiertag) Und die Zielorte waren mir
auch noch nicht bekannt.

ABER: Ein Zettel war über die Liste geklebt mit der Aufschrift:
"Wegen der geringen Teilname müssen wir die Waldwoche ausfallen lassen
und werden statt dessen die 3 Tage ins Naherholungsgebiet im Nachbarort
wandern."

Da hatte ich mich gewundert, denn ich wollte mich ja gerade heute eintragen
und die Liste hatte ich zuvor dort nicht hängen gesehen....???? :blink:

Sofort kam die Leiterin des Kiga auf mich gestürzt und los gings:
"Tja, so kommts Frau K. wenn man sich um nichts kümmert und zu faul ist
sein Kind mal mit dem in den Wald zu bringen!"

Ich: "??? :blink: "

Ich nochmals: "Habe die Liste noch nie gesehen, wo war die versteckt? :blink: "

Die Kindergärtnerin: " :labern: Nicht in diesem TON Frau K.!!! So aber nicht!"

Tja, fassungslos bin ich dann nach Hause getaumelt und habe drüber mal nachgedacht... -Ich, wäre zu FAUL meine Tochter mal in den Wald zu fahren?


:nene: Das ist aber ganz schön frech oder? - Mit mir aber nich!!!

ALSO: ich ans Telefon und im Kiga angerufen und wollte mal klarstellen, daß ich eben nicht zu FAUL bin um mal eben in den Wald zu fahren, sondern ich habe den doofen Zettel nicht gesehen!

Fakt:
Von 30 Kindern, die teilnehmen sollten, waren gerademal 6 Kinder eingetragen!
Anscheinend sind noch andere Mütter "blind" <_<

Ich meinte zu ihr, daß die Erzieherinnen mich vor ein paar Tagen hätten fragen können, WARUM ich mich noch nicht eingetragen hätte. (Angebl. hing der Zettel schon 2 WO lang aus !!!)

Darauf meinte die Erzieherin nur ironisch lachend, daß sie ja nicht ständig jeder Mutter hinterherlaufen könnte und sie an den Waldtag erinnern könnte....

Da meinte ich: Die Waldtage habe ich nicht vergessen, habe nur keine Liste
gesehen....

Tja, wie´s scheint soll ich zum Sündenbock für 24 nichteingetragene Kinder werden.

:wallbash: :wallbash: :wallbash:

Ich habe mal rumtelefoniert, die anderen Mütter sagten sie hätten auch den
Aushang nicht gesehen, darum sich auch nicht eingetragen.
Die die eingetragen waren, wurden von Kindergärtnerinnen auf diesen
Aushang aufmerksam gemacht.

Habt Ihr auch schon so blöde Erfahrungen mit Eurem Kindergarten gemacht?
Wie findet Ihr diese Situation?

Über Feedback bin ich mal gespannt.... :)

LG
Apfelblüte :blumengesicht:

Nicht die Eltern waren faul, sondern die Leiterin des Kindergartens und ihre MitarbeiterInnen.

Man hätte ja eine Elternzusammenkunft/Elternabend veranstalten können.

Naja, wenn der dann in den Feierabend fällt, haben die dort wohl keine Lust mehr.

Mach Dir nichts draus.


Ich wundere mich auch gerade... welche Läuseherde ist denen denn über die Leber gelaufen?
Gibt es in diesem Kiga kein einheitliches Schwarzes Brett, an dem solche Aushänge für alle sichtbar ausgehängt werden können? -> wär ja eine Anregung

An deiner Stelle würde ich nochmal mit der Leitung sprechen und klarstellen, dass der Tonfall nicht ok war. Die muss ja nicht gleich so giftig werden!
Und wenn es noch mehreren Müttern so ging, könntet ihr das vielleicht mal in einem Gespräch mit allen Beteiligten (falls sowas möglich ist) klar stellen. Evtl lassen sich ja die Waldtage nochmal einplanen?

Ich hab allerdings selbst schon im Kiga gearbeitet und weiß, dass Erzieherinnen oft ein eingeschworenes Völkchen sind <_< bevor du als die Böse abgestempelt wirst, würde ich an deiner Stelle jetzt erst mal die ganze Sache abkühlen lassen - zum Glück ist morgen Feiertag - und dann ruhig und sachlich nochmal ein Gespräch suchen.

Viel Glück! :daumenhoch:


Danke für Deine Antwort!

Wenn ich nur mal auf den Aushang aufmerksam gemacht worden wäre....hätte schon genügt.

Die Leiterin hatte auch gemeint, ICH hätte ja auch mal nachfragen können!

Da hat sie schon recht.... Aber morgens im Kiga ist´s immer stressig...

Man kommt, sagt höflich "Guten Morgen", bekommt mal wieder KEINE Antwort,
läuft mit den Kids zum Haken, zieht Jacke aus und Hausschuhe an, dann
geht man geschwindt zur Türe raus um mit dem vormittäglichem
Haushaltsklimbim zu beginnen und das war´s.....

Mittags beim Abholen darf man den Eingangsbereich nicht benützen, die Türe ist abgesperrt - man muß durchs Hoftor raus.

Zitat (Mrs Bean @ 02.10.2006 18:05:22)

Gibt es in diesem Kiga kein einheitliches Schwarzes Brett, an dem solche Aushänge für alle sichtbar ausgehängt werden können? -> wär ja eine Anregung




Nein, schwarzes Brett gibt´s nicht. Alles hängt bunt gemischt.
Z.B. was letzte Wochen mit den Kindern unternommen wurde, werbung
für Klavierunterricht. Ausflüge von einer anderen Kiga Gruppe usw...

Sogar die Innenseite des Haupteingangs ist mit Listen zum eintragen vollgeklebt.

nur: da kommen ständig Leute rein und die Tür geht auf und zu... Zum durchlesen
kommste da kaum...

Meine "berühmte" Liste hing so halb im Treppenaufgang... :pfeifen:

Ich hab´die echt nicht wahrgenommen.... (weil meine Kids ihre Häkchen unten haben)

Meine Tochter hatte sich sooo gefreut... ach, ich könnte gerade :heul:

LG
Apfelblüte :blumengesicht:
:heul:

Tja, vielleicht sollte die Liste auch keiner richtig sehen. Vielleicht war es den Erzieherinnen und der Leiterin ganz lieb, dass sich niemand eingetragen hat. So müssen sie halt mit den Kindern "nur" wandern gehen. Aber ich will hier keinem was unterstellen.

Den Ton würde ich mir auch nicht gefallen lassen. Auf alle Fälle beim nächsten Elternabend (oder wie das jetzt heißen mag) ansprechen. Da sind ja dann auch die anderen betroffenen Eltern anwesend. Oder einen Elternbrief mit allen Unterschriften an die Leitung des Kiga schicken. Das soll manchmal auch helfen.

Ich finde es besonders für die Kids sehr schade. Allerdings denke ich auch, wenn den Erzieherinnen und der Leiterin etwas daran gelegen wäre, hätte es sicher eine Möglichkeit der Verständigung gegeben.

Bearbeitet von Renate54 am 02.10.2006 18:24:47


Also über Kindergarten könnte ich auch ein Buch schreiben, daß haben wir ein Glück hinter uns. Die meinten auch man muß Zeit haben um mitzubasteln, Ausflüge gehen , als viel mitarbeiten. Warum bring ich eigentlich das Kind zum Kindergarten.
Und wenn ein Elternteil keine Zeit hatte, wurde gelästert darüber und das noch vor Kindern. In der Schule gibts aber aug genug Ärger.


Ich hab jetzt den letzten im Kindergarten(von5) Ist ein neuer Kindergarten, daher kann ich über den noch nix sagen.
Bei den anderen hatte ich zum Teil echt das Gefühl es ist nur ein betreuter Spielplatz. Alles was Mehr Arbeit war wurde abgelehnt, einmal meinte sogar die Erzieherin zu den Kindern, sie sollen am Mittag zuhause bleiben sie hätte kopfschmerzen.
Das was mich im Moment ein wenig erstaunt ist ein RUndbrief in dem drinsteht das auser einem internen Sommerfest alle Aktivitäten gestrichen sind da man einen Plan schreiben müsste bis 2008--> eine Gruppe 3 Erzieherinnen, da möchte ich noch nachfragen wie das gemeint ist.
Hatte zum Teil oft den Eindruck dass Erzieherinnen sich sehr wichtig nehmen. Meine Tochter ist ja jetzt auch eine die bestätigte mir das in Punkto Kindergarten. flüster---- wobei sie im Moment auch meint sie ist allwissend und perfekt

Lass es dir auf keinen Fall gefallen, würd auch nciht bis zum Elternabend warten sondern über den Elternbeirat und den anderen ELtern sofort was unternehmen.


Hallo,

ich bin selber Erzieherin in ner KITA.
Wir gehen mit unseren Eltern sehr offen um.
Trotzdem können auch wir nicht alle Eltern unserer 17 Kinder auf Zettel hinweisen. Aber bei SOWAS hätten wir spätestens ne Woche vorher angefangen nachzufragen. Ich mein, nicht nur wir wollen ja Ausflüge etc. machen, sondern wir tun es ja FÜR DIE KINDER.
Und das sollte die 1. Stelle einnehmen. Aber leider sehen das nicht alle Erzieherinnen so.

Wie gestaltet sich denn sonst die Elternarbeit der Erzieherinnen?


Sorry, da war plötzlich einfach alles weg und schon voll im Forum.


Also, wieter im Text:

Was machen die Erzieherinnen sonst für einen Eindruck auf dich?

Passiert so etwas des öfteren?

Ich mein: Wenn die Listen so querbeet hängen, ists ja kein Wunder das mal was übershen wird / bzw. es nicht unbedingt auffällt, wenn die Erzieherinnen mal "vergessen" den Aushang zu machen, bzw. ihn einfach später raushängen..

Wenn dann noch die Leitung hinter ihnen steht, wirds auch nicht leichter.

Auf jeden Fall solltest du deinem Ärger Luft machen, denn besser wirds ja mit stillschweigen auch nicht. Notfalls könnten sich ja mehrere Eltern zusammentun - ich mein, ist schon komisch, wenn keiner was sieht!


Wir haben ne Pinwand, wo ALLES rankommt.

Naja, ich drück dir von hieraus die Dauemen, das sowas nicht nochmal passiert.
Und im Notfall: Wir haben noch Plätze ;-)

LG JANiNE :-)


Ich bin ja blos gespannt wie das werden soll, wenn das letzte Kindergartenjahr zur Pflicht wird und mehr getan werden soll als nur Kinder zu beaufsichtigen.


Janine: "Sorry, da war plötzlich einfach alles weg und schon voll im Forum".

Du kannst über Edit weiter in den bestehenden Text schreiben oder Fehler berichtigen.


Bearbeitet von Sparfuchs am 02.10.2006 18:54:44


In unserem Kindergarten sind über 100 Kinder!
Es ist eine "offene" Einrichtung. Leider mehr oder weniger echt ein "betreuter Spielplatz".

Für diese Ausflüge waren 30 Kids vorgemerkt. Die 30 Vorschulkiddies.
2 Erzieherinnen waren für diese Waldtage vorgesehen! Finde eh, für 30
Kinder im Wald, sind 2 Erwachsene zu wenig...

Thema Elternarbeit: Wenn man eine Antwort auf "Guten Morgen" bekommt, dann
ist dein GLÜCKSTAG...

Fragt man zu einem gewissen Bastelthema mal nach oder wegen eines
(seltenen Ausflugs) mal nach, dann heißt´s nur, dass macht die Kollegin, die ist aber
im Moment noch nicht da!

Oder: Nach den Sommerferien wurde meine Tochter "Vorschulkind"
ich ging zu einer Erzieherin, die ich gerade halt mal finden konnte, und fragte
ob die Kleine zur Vorschule irgendwelche Dinge, z.B. Minilück, oder Turnbeutel etc...
mitbringen soll. Da war die Antwort wie folgt:
"Was glauben Sie eigentlich? Jetzt wo die ganzen Neuzugänge da sind! Da ist
für Vorschule sowiso keine zeit! Die beginnt eh erst im Oktober!"

Tja, auf eine höfliche Frage, bekommt man eine unhöfliche Antwort!

Ist mir in den letzten 3 Jahren schon oft passiert. Aber heute war mein "Soll"
erfüllt und ich habe mich mal zur Wehr gesetzt....

UND heute:

Die eine Erzieherin sagt: Die Kinder sollen zum Wandern um 9 Uhr pünktlich da sein... Die Andere sagt, die Kinder sollen pünktlich um 8:30h da sein....

hätte ich auf die 1. gehört, hätte meine Große den Wandertag VERPASST!

Ich könnte PLATZEN sage ich Euch.... :labern:

Dennoch,
LG Apfelblüte :blumengesicht:

Zitat (Kringelchen @ 02.10.2006 18:47:01)

Wir haben ne Pinwand, wo ALLES rankommt.


Ich wäre auch froh, wenn es "gebündelter" hängen würde.
Aber da hängt so unglaublich viel Info, dass die Wände im Eingangsbereich
rundum TAPEZIERT sind...

Um alles zu lesen müßte man mind. eine halbe Stunde oder mehr einplanen.


Und jeden Morgen im Kiga rumstehen und erst mal 30 min lesen???? Hä???
Da könnte ich direkt dort bleiben und meine Kinder wieder mit heimnehmen...
(ironisch gemeint)

Mit Auto hin und zurück bin ich ca. 40 min unterwegs (ohne trödeln!)
Zu Fuß ca. 1 Stunde! Abholen auch wieder 1 Stunde. Also ca. 2 Stunden
nettozeit "hinbringen und abholen".... :wacko:

:heul:

LG Apfelblüte :heul:

Apfelblüte......................... :trösten: :trösten: :trösten:

da krieg ich beim lesen schon Zustände!!! :labern:
Lass dir das nicht gefallen, renne den Damen das Büro ein, beschwere dich offen über diese Zustände da................. :labern:
Ich arbeite auch in einem Kindergarten und es wird JEDER morgens begrüßt ( freundlich) : Kind, Eltern, oder wer sonst das Kind bringt oder abholt.
Listen für das Gruppengeschehen hängen gut sichtbar an der Pinnwand neben der Gruppentür,farblich gestaltet und gut sichtbar, wie weisen öfters noch darauf hin, weil im Trubel wirklich mal was untergeht.
Andere Zettel hängen seperat im Eingangsbereich des Kigas!

Lass sie das nicht gefallen, hole dir Eltern dazu, bitte um ein Gesprächstermin mit diesen Damen................................mir geht gerade die Hutschnur hoch!!! :labern: :wallbash:

Leuchtfeuer, die nette Dame aus dem Kiga :wub:


Zitat (Leuchtfeuer @ 02.10.2006 19:26:48)

Listen für das Gruppengeschehen hängen gut sichtbar an der Pinnwand
neben der Gruppentür,farblich gestaltet und gut sichtbar, wie weisen öfters
noch darauf hin,
weil im Trubel wirklich mal was untergeht.


Danke Leuchtfeuer! :blumenstrauss:

Also ist es anscheinend doch nicht zuviel verlangt, mal eine Mutti auf einen
übersehenen Aushang aufmerksam zu machen.... :engel:

Aber ich bin ja bloß "faul" und will mich nicht kümmern! ;)

LG
Apfelblüte :blumengesicht:

Hallo....hier meldet sich noch eine Erzieherin!

Bin auch sehr überrascht über die Aussagen der Erzieherinnen/Leitung in eurem Kindergarten und über den Ton! Gut finde ich allerdings, dass du dich zur Wehr setzt! Eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erziehern ist Vorraussetzung bei der Arbeit in Kitas! Meine Güte, wieso klappt das nicht überall?!?!? :angry:

Ich würde den gestrichenen Waldtag nochmal zum Thema machen, in einer (oder mehreren) ruhigen Minute/n! Lass es nicht zu, dass man dir die Schuld gibt! Vielleicht kann man ja gemeinsam (Eltern und Erzieher) versuchen, Lösungen zu finden, dass so etwas nicht mehr vorkommt! Eine schwarze Wand für wichtige Dinge an einem zentralen Punkt wäre schon mal ein Anfang! Oder ein neuer Termin für den Waldtag kann gefunden werden!

Das Einbeziehen der Eltern ist unheimlich wichtig! Vielleicht wäre das mal ein gutes Thema für den nächsten Elternabend?!

Edit:
Und wenn ich einen Waldtag machen will, und keiner schreibt sich in die versteckte Liste ein, dann frag ich die Eltern noch einmal persönlich! Und lasse nicht die Zeit verstreichen und sage den Waldtag ab!!!!!!

Bearbeitet von Krishu am 02.10.2006 19:43:49


Apfelblüte, :wub:

du bist nicht schuld!! :trösten: :trösten:
Wenn diese Kiga Damen nicht organisiert sind, ist das deren Problem- nicht deines! Gibt es da keine Teamsitzungen? Fortbildungen? Umgang mit Kindern und deren Eltern würde ich als erstes zum Thema machen............... :labern:

Und wichtige Sachen sollten als wichtig gekennzeichnet werden und nicht im Papierkram untergehen und mindestens 2 Wochen vor dem Termin aushängen............. :labern:

Und Respekt vor Eltern und Kindern! :labern: :labern: Das ist ja wohl das mindeste!!! :wallbash:

Da könnte ich nicht arbeiten, in dem KIga.............. :angry:


Hi nochmals!

Also Teamsitzungen machen die schon, habe schon mitgekriegt wie darüber gesprochen wurde. Wegen Fortbildungstagen bleibt der Kiga auch manchmal geschlossen...

Ich weiß nicht, ich weiß nicht.... :no:

.....Statt der Waldtage 3 Wandertage zu machen finde ich ja wenigstens noch ok.
Aber 3 mal hintereinander ans gleiche Ziel?

3 Tage hintereinander den gleichen Wandertag? - Sehr Einfallsreich.... :blink:

:no: Ich weiß nicht... :no:


Grübel....

LG
Apfelblüte :blumengesicht:

P.S. Danke für Euere Antworten, fühle mich schon besser!


:blumenstrauss:


Bearbeitet von Apfelblüte am 02.10.2006 20:05:04

Zitat (Apfelblüte @ 02.10.2006 20:01:51)


P.S. Danke für Euere Antworten, fühle mich schon besser!


:blumenstrauss: [/color]

Ganz wichtig: Du hast auf jeden Fall KEINE SCHULD!

@Apfelbluete:
wohnt ihr in norddeutschland (eschershausen vielleicht, da war'n sie naemlich alle immer unfreundlich ... ;) ). ansonsten denk ich mal,dass diese erzieherin die dich da angemacht hat schlecht gelaunt war :angry: , vielleicht hat sie ja auch ein auge auf deinen mann geworfen und ist eifersuechtig und laesst so den frust an dir ab :schlaumeier:
ansonsten, sei froh, datt du nix mit denen anfangen musst... :trösten: oder haetteste jetzt noch lust jehabt mit denen wo hinzufahren????
cutie


Apfelblüte, :wub:

wegen Fortbildungen wird der Kiga manchmal geschlossen? :o
Fahren die alle zusammen los oder was???? :o

Und es ist latte, ob man einen schlechten Tag hat, Cutiepie, ein freundliches HALLO wird ja wohl drin sein! :o

Apfelblüte, nicht mehr grübeln- nur noch wundern!!! :trösten:

Und sonst sind hier ja genug Erzieherinnen in verschiedenen Kigas tätig, kommst halt zu den " Muttis" mit deinen Kindern :wub: :pfeifen:


Ich würde den Vorschlag bringen beim nächsten Elternabend,das jedes Kind,eine Mitteilung,die es selber gestalten kann,mit nach Hause nimmt!!So machen sie es bei uns,das die Erzieherinnen oder Kindergärtnerinnen,die Mitteilungen kopieren und die Kinder sie dem Thema entsprechend verziehren od. bemahlen können!

Auf jeden Fall musst du dir keine Vorwürfe machen,den nach dieser Beschreibung ist die Erzieherin nich Kompitent genug um ihren Job auszuführen!Durfte auch einmal für 2 Jahre in einer Kita als Aushilfe mit Kindern arbeiten!!

:trösten: Liebe Grüsse
blumenelfe :blumen:


Zitat (Cutiepie @ 02.10.2006 20:07:07)
@Apfelbluete:
wohnt ihr in norddeutschland (eschershausen vielleicht, da war'n sie naemlich alle immer unfreundlich ... ;) ).  ansonsten denk ich mal,dass diese erzieherin die dich da angemacht hat schlecht gelaunt war  :angry: , vielleicht hat sie ja auch ein auge auf deinen mann geworfen und ist eifersuechtig und laesst so den frust an dir ab  :schlaumeier:
ansonsten, sei froh, datt du nix mit denen anfangen musst... :trösten: oder haetteste jetzt noch lust jehabt mit denen wo hinzufahren????
cutie

Ha! Das ja ist mal ne Theorie.... :D :D

Neee, wir wohnen nicht im Norden! Eher das Gegenteil.... :)

Ansonsten:

@Leuchtfeuer: keine Ahnung, ob die alle zusammen losfahren.
Es kommt dennoch ca. 2x im Jahr vor, dass wegen Fortbildung geschlossen ist.
(habe nix dabei gedacht, dachte wäre normal)

Elternabende gibt es eigentlich nicht... nur für Leute die im Elternausschuß drinn sind.
Aber da bin ich nicht dabei, mein Mann arbeitet Schicht. Wenn er arbeitet kann ich
schlecht die Kinder alleine zu Hause lassen. Eine Aufsichtsperson haben wir keine.

(waren schon seit 6 Jahren nicht mehr weg abends)

Aber mal was anderes:

Die Leiterin hatte nämlich infolgedessen eine "Grandiose" Idee für die Zukunft:

WENN mal wieder Waldtage stattfinden sollen, dann wird ein Bus gemietet, der
die Kinder hinbringt und wieder abholt.

Soweit so gut....

Die Waldtage sollen dann aber auf NUR 1 Tag reduziert werden. Dann aber von
vormittags 9 Uhr bis abends 17 Uhr....

D.h. die Kleinen stiefeln 8 Stunden im Wald herum!!!! Ist das NORMAL???

Ich bin von der Theorie gar nicht so überzeugt.... :blink:

Denn die Waldwochen planen die eh immer im Februar oder wie jetzt im Oktober,
immer mit viiiiiiiel Regen und anständig kalt.

Nach den Waldtagen sind dann etliche erkältet.

Aber diese Tortur über 8 Stunden herumlaufen finde ich sch****....

Wie seht Ihr das?

LG
Apfelblüte :blumengesicht:

P.S. Hab euch Lieb!
:engel:

Apfelblüte,

das ist zu lange für die Lütten!! :(

Und Waldtage machen wir auch, haben aber den Wald vor der Tür und sind sonst 2 mal im Jahr für je 4 Wochen hintereinander im Wald, das ist sinnvoller, weil die Kinder den Wald bewußter erleben können in diesen 4 Wochen! und nicht in 8 Stunden Crahskurs machen, tztztztz....................

Und unsere Kinder lieben die Waldwochen, wir sind auch bestens ausgerüstet dafür! :wub:

Nee, mit deinem Kiga kann ich nix anfangen, sorry! :labern:
Und für Fortbildungen wird nicht geschlossen, der " Betrieb" muß weiter laufen, sind genügend Eltern auf den Kiga angewiesen!


Also ich hab mir das jetzt auch mal so durch den Kopf gehen lassen...

Das scheint ja echt nur ne Aufbewahrungsstätte für Kinder zu sein...So nach dem Motto, wenn am Ende des Tages alle Kinder vollständig sind und keines ist verletzt, wars nen guter Tag..

Ich hab auch mal nen Praktikum in einem Kindergarten mit ca 100 Kindern gemacht...16 Kinder in einer Gruppe auf eine Erzieherin...War jetzt nicht ganz so schlimm wie bei dir...aber man kriegt schnell mit, wo es überall hakt...

Schade für die Kinder...


Dachte ich mir doch, daß sowas zuviel für Kindergartenkinder ist.
Dagegen werde ich auch was unternehmen - sollte es tats. soweit kommen!!

Leider steht der Wald bei uns nur indirekt vor der Tür....
Jeder Tag ist ein anderer Treffpunkt. Finde ich auch schön und in ok.
Von Morgens um 9 Uhr bis mittags um 13 Uhr war es bisher immer.

Allerdings kann der Treffpunkt auch schon mal um die 20 - 25 km entfernt sein....

Dadurch resultiert folgendes Problem bei mir:

Ich habe ja 2 Kinder!

Eines hat Waldwoche, das andere NICHT....

D.h. Die Eine Maus soll pünktlich im Kindergarten erscheinen (ca. 8:30h) und soll
um 12.00 h ABGEHOLT werden... ABER ich muß ja eine Autofahrt noch absolvieren
bis ich pünktlich um 9 Uhr, bzw. 13 Uhr im Wald bin um die andere Maus hinzuchauffieren bzw. abzuholen.

Daraus resultieren logistische Probleme.....

Gleichzeitig soll ich ja noch Shuttle Service für andere kinder sein und die
abholen bzw. wieder zurückbringen....

Mittagessen kannst da vergessen....

Alles schon gemacht. Und jetzt wird MIR vorgeworfen ich WÄR faul...

Ich weiß nicht,


:toktok:

Aber echt: Ich kann mich NUR noch wundern.... :blink: :wacko: :(

LG
Apfelblüte :blumengesicht:

Guten Abend!!!!

Apfelblüte mich interessiert gerade mal ob die Erzieherinen euch Mamas wenigstens mitteilen wenn etwas beobachtet wurde zb Sturz und und und.
Um einen kleinen Vergleich durchzuführen. :blumen:


Also unser KIndergarten hatte 3 Gruppen, einmal wollte meine Frau unsere Tochter abholen. Yvonne wahr spurlos verschwunden. Die Erzieherinnen wusste nicht wohin. Bestimmt 15 Minuten haben die gesucht- Yvonne wahr ganz still,grinste sich eins-war auf einen Baum gekletter. Ein anderes mal stand sie plötzlich vor unserer Haustür- Sie hat sich als jemand anderes aus der Schleuse raus ist durchgemogelt. Meine Frau rief dann im Kindergarten an-die hatten nichts bemerkt. :D


Zitat (Sparfuchs @ 02.10.2006 21:34:25)
Also unser KIndergarten hatte 3 Gruppen, einmal wollte meine Frau unsere Tochter abholen. Yvonne wahr spurlos verschwunden. Die Erzieherinnen wusste nicht wohin. Bestimmt 15 Minuten haben die gesucht- Yvonne wahr ganz still,grinste sich eins-war auf einen Baum gekletter. Ein anderes mal stand sie plötzlich vor unserer Haustür- Sie hat sich als jemand anderes aus der Schleuse raus ist durchgemogelt. Meine Frau rief dann im Kindergarten an-die hatten nichts bemerkt. :D

Omg hätte auch schief gehen können oder schweinerei finde ich das, das die das nicht unter Kontrolle haben. :labern:

Sparfuchs, :wub:


neeee, oder??? :o :o :o Da wird mir ja ganz anders!

Zum Thema Verletzungen: wird den Eltern erzählt, gezeigt, erklärt, im Verbandbuch eingetragen, gekühlt und erste Hilfe wird geleistet, bei größeren Verletzungen Anruf bei den Eltern, bzw. Rettungswagen!


Zitat (Leuchtfeuer @ 02.10.2006 21:38:09)
Sparfuchs, :wub:


neeee, oder??? :o :o :o Da wird mir ja ganz anders!

Zum Thema Verletzungen: wird den Eltern erzählt, gezeigt, erklärt, im Verbandbuch eingetragen, gekühlt und erste Hilfe wird geleistet, bei größeren Verletzungen Anruf bei den Eltern, bzw. Rettungswagen!

Ich weiß Leuchtfeuer :rolleyes: aber in diesem Kiga scheint ja nicht alles so zu sein wie in jeden anderen so meine ich das.

Zitat (Simis mama @ 02.10.2006 21:32:17)
Guten Abend!!!!

Apfelblüte mich interessiert gerade mal ob die Erzieherinen euch Mamas wenigstens mitteilen wenn etwas beobachtet wurde zb Sturz und und und.
Um einen kleinen Vergleich durchzuführen. :blumen:

Einmal ist folgendes passiert:

Meine Große weinte beim abholen und wollte nie wieder in den Kindergarten...
Sie sah aus, wie durch ne Mangel gedreht... Ich war erschrocken.

Sandiges Gesicht, BLUT an der Lippe und Jacke.....

Sie sagte: die Jungs hätten sie in den Sandkasten geworfen und gezwungen Sand zu essen. Als sie nicht wollte, wurde sie auf den Mund geschlagen...

Ich bin am nächsten Morgen zu Ihrer "Gruppen" Chefin und habe das mal erzählt.

Daraufhin wurde mir mitgeteilt, es sei nichts Ausergewöhnliches aufgefallen und sie würde an diesem Tag mal besser nach ihr schauen...

Aber jetzt kann sie sich besser durchsetzten. Und traut sich zu wehren.

LG
Apfelblüte

Zitat (Sparfuchs @ 02.10.2006 21:34:25)
Also unser KIndergarten hatte 3 Gruppen, einmal wollte meine Frau  unsere Tochter abholen. Yvonne wahr spurlos verschwunden. Die Erzieherinnen wusste nicht wohin. Bestimmt 15 Minuten haben die gesucht- Yvonne wahr ganz still,grinste sich eins-war auf einen Baum gekletter. Ein anderes mal stand sie plötzlich vor unserer Haustür- Sie hat sich als jemand anderes aus der Schleuse raus ist durchgemogelt. Meine Frau rief dann im Kindergarten an-die hatten nichts bemerkt. :D

Ja!!!!

Ausreiser habe ich auch schon zurückgebracht.
Eine kleine 3 jährige die lieber nach Hause wollte....


Ich hab mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesenn, nur das Anfansposting.

Bei uns läuft das so, dass wir schon mal nachfragen müssen, was Sache ist und dass es eine Weile gedauert hat, bis wir wussten, wo welche Aushänge hängen.

Das war auch mal so, dass Krissy keine Schwimmsachen dabei hatte, weil ich es glatt übersehen hatte, dass am nächsten Tag schwimmen angesagt ist, aber da hat die Kita flexibel reagiert und ihm Sachen ausgeliehen.

Was du da schilderst käme bei uns nicht vor, weil wir immer mit den Erzieherinnen reden, wenn abgholt oder gebracht wird - wir sind eben im Dialog und dann klappt das auch ;)

Ich kann mir schwer vorstellen, dass du eine Woche vorher informiert wurdest und dann kein einziges Wort mehr gewechselt hast. Ich hätt da jeden Tag nachgefragt, weil es doch ne tolle Sache ist.


Zitat (Leuchtfeuer @ 02.10.2006 21:38:09)
Sparfuchs, :wub:


neeee, oder??? :o :o :o Da wird mir ja ganz anders!

Zum Thema Verletzungen: wird den Eltern erzählt, gezeigt, erklärt, im Verbandbuch eingetragen, gekühlt und erste Hilfe wird geleistet, bei größeren Verletzungen Anruf bei den Eltern, bzw. Rettungswagen!

Doch leider, es war aber auch nicht alles schlecht es gab ein paar junge sehr nette Erzieherinnen, leider immer nur Zeitverträge. Es lag meiner Meinung an der Leiterin - und die alt eingesessenen. Auch wurde nicht genug auf die Schule vorbereitet, obwohl meine Tochter und andere gerne einiges gelernt hätten-die Kinder sollen spielen,lernen müssen sie noch früh genug.

Uuuuuuf das wird ja immer schlimmer....
Mein Schatz hat mal zu mir gesagt das eine Erzieherin ihn anschrie wollte daraufhin auch gleich anrufen doch als ihn nocheinmal darauf ansprach sagte er nein loool na toll :wacko: . Aber das is ja echt Hart so wie Du es beschreibst


Apfelblüte, :wub:

wie wirst du dich denn jetzt verhalten ?

Wirst du das zur Sprache bringen ?


Zitat (markaha @ 02.10.2006 21:42:29)
Ich hab mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesenn, nur das Anfansposting.

Bei uns läuft das so, dass wir schon mal nachfragen müssen, was Sache ist und dass es eine Weile gedauert hat, bis wir wussten, wo welche Aushänge hängen.

Das war auch mal so, dass Krissy keine Schwimmsachen dabei hatte, weil ich es glatt übersehen hatte, dass am nächsten Tag schwimmen angesagt ist, aber da hat die Kita flexibel reagiert und ihm Sachen ausgeliehen.

Was du da schilderst käme bei uns nicht vor, weil wir immer mit den Erzieherinnen reden, wenn abgholt oder gebracht wird - wir sind eben im Dialog und dann klappt das auch ;)

Ich kann mir schwer vorstellen, dass du eine Woche vorher informiert wurdest und dann kein einziges Wort mehr gewechselt hast. Ich hätt da jeden Tag nachgefragt, weil es doch ne tolle Sache ist.

Du hast recht: Ich hätte mich dahinterklemmen müssen und selber mal nachfragen....

darum mache ich mir auch schon den ganzen Tag Vorwürfe....


Du kannst es Dir evtl. nicht vorstellen, aber es gelingt mir überraschend oft
Wochenlang kein Wort mit einer Erzieherin zu wechseln... Ob das positiv ist ist ne andere sache...

Morgens ist die Gruppenleiterin oft noch nicht da und die Anderen wissen von nix - wie immer...

Mittags ist die Gruppenleiterin meiner Töchter bereits in der Mittagspause....
und die Anderen wissen von nix wie immer....

Da spielte es sich mit der zeit ganz automatisch ein, das ich eben nicht mehr gefragt habe. Ich habe das einfach zu laaaange toleriert.... Leider.

Bis mir dann letztendlich heute morgen der Kragen platzte...


Das haut mich hier alles grade um. Als ich mir damals den Kindergarten anschaute wurde gleich gesagt Sollte irgend etwas sein, oder sie was stören egal was sofort kommen und das sagen auch wenn es unangenehm ist da hab ich gleich gedacht wow und wenn ich das hier lese bekomm ich eine Kriese wer noch?

Bearbeitet von Simis mama am 02.10.2006 22:02:08


Nicht jeder Kindergarten muß schlecht sein. Wichtig nichts gefallen lassen und sich zusammentun mit anderen Eltern. Natürlich gibt es auch Eltern die ganz schön nerven können.


Nee, es geht nicht um das sich dahinter klemmen, sondern nur um das ein oder andere Wort mit den Erzieherinnen.

Mein Tipp: Frag mal einfach jeden Tag nach, wie es war. Ein einfaches "war gut" reicht als Antwort völlig aus.

Aber so bleibst du im Gespräch mit den Erzieherinnen und hast nicht das Gefühl, dich "dahinter klemmen" zu müssen. Es sind doch ganz einfache Dinge.

Da fragen Eltern nicht nach, weil sie denken - das sollen doch die Erzieherinnen machen und die Erzieherinnen sagen, wenn die Eltern nicht fragen, dann haben sie wohl kein Interesse.

Ich hab drei Söhne in der Kita und wir reden eben ständig - oft nur kurz, ein einfaches wie wars oder dann, wenn ein Ausflug ansteht frag ich dann nach.


PAPIER IST GEDULDIG -


Zitat (Sparfuchs @ 02.10.2006 22:01:39)
Nicht jeder Kindergarten muß schlecht sein. Wichtig nichts gefallen lassen und sich zusammentun mit anderen Eltern. Natürlich gibt es auch Eltern die ganz schön nerven können.

lol das stimmt

Zitat (Leuchtfeuer @ 02.10.2006 21:47:25)
Apfelblüte,  :wub:

wie wirst du dich denn jetzt verhalten ?

Wirst du das zur Sprache bringen ?

@Leuchtfeuer:

Also wegen der übersehenen Liste, zwecks Fahrereinteilung, habe ich der
Leiterin am Telefon schon ordentlich und ohne Rückzieher meine Meinung
gesagt. Obwohl ich ein seeehr schüchtener Mensch bin und mich sowas
noch nie traute....

Außer heute....

In den nächsten Tagen bin ich mal gespannt, ob eine Erzieherin mich deswegen
anspricht, wohl aber kaum....

Ansonsten bin ich Rudiratlos.

Die anderen Eltern lasse es sich entweder genauso gefallen wie ich bisher....

Manche Ausnahmeeltern ( Herr Dr. Dr. Soundso ) kennen diese Probleme nicht....

Ich denke die Leiterin hat heute morgen in mir ein "gefundenes Fressen" gesehen.
Ich werde oft in eine soziale Schicht eingeordent, die es den Menschen erlaubt
(scheinbar) so mit mir zu reden.

Ich bin noch ziemlich jung und werde manchmal für die "Große Schwester" gehalten.... :rolleyes: Und vor soooo jungen Müttern gibt es leider
wenig respekt... (bin auch nur 1,58m jeder guckt mir übern Kopf)

Das Thema mit den Waldtagen dürfte im Kiga nun vom Tisch sein.
Die anderen Vergangen Sachen will ich auch nicht mehr aufwärmen.

ABER in Zukunft, werde ich sofort wie ein Schießhund aufpassen. Die Interessen der Kinder werde ich in meine Hand nehmen und vertreten.
Jede Sache wie Unhöflichkeit und keine Antwort geben werde ich sofort in der Sekunde ansprechen...

Die werden sich wundern....

Mal gespannt was in den nächsten Tagen ist....

LG
Apfelblüte

Also ich weiß ja nicht ob es jemand interessiert aber, wenn man bei uns die Kita betritt also ich mach die Tür auf da steht dann gleich eine grooooßes Säule mit vielen Zettel zb Ansteckende Krankheit, Englisch Lehrerin,Ausflüge und und und.


Zitat (Apfelblüte @ 02.10.2006 22:09:19)
Zitat (Leuchtfeuer @ 02.10.2006 21:47:25)
Apfelblüte,  :wub:

wie wirst du dich denn jetzt verhalten ?

Wirst du das zur Sprache bringen ?

@Leuchtfeuer:

Also wegen der übersehenen Liste, zwecks Fahrereinteilung, habe ich der
Leiterin am Telefon schon ordentlich und ohne Rückzieher meine Meinung
gesagt. Obwohl ich ein seeehr schüchtener Mensch bin und mich sowas
noch nie traute....

Außer heute....

In den nächsten Tagen bin ich mal gespannt, ob eine Erzieherin mich deswegen
anspricht, wohl aber kaum....

Ansonsten bin ich Rudiratlos.

Die anderen Eltern lasse es sich entweder genauso gefallen wie ich bisher....

Manche Ausnahmeeltern ( Herr Dr. Dr. Soundso ) kennen diese Probleme nicht....

Ich denke die Leiterin hat heute morgen in mir ein "gefundenes Fressen" gesehen.
Ich werde oft in eine soziale Schicht eingeordent, die es den Menschen erlaubt
(scheinbar) so mit mir zu reden.

Ich bin noch ziemlich jung und werde manchmal für die "Große Schwester" gehalten.... :rolleyes: Und vor soooo jungen Müttern gibt es leider
wenig respekt... (bin auch nur 1,58m jeder guckt mir übern Kopf)

Das Thema mit den Waldtagen dürfte im Kiga nun vom Tisch sein.
Die anderen Vergangen Sachen will ich auch nicht mehr aufwärmen.

ABER in Zukunft, werde ich sofort wie ein Schießhund aufpassen. Die Interessen der Kinder werde ich in meine Hand nehmen und vertreten.
Jede Sache wie Unhöflichkeit und keine Antwort geben werde ich sofort in der Sekunde ansprechen...

Die werden sich wundern....

Mal gespannt was in den nächsten Tagen ist....

LG
Apfelblüte

Ich versuche mich gerade in die Situation rein zu versetzen das würde mich ganz schön verletzen. Ich geh da hin meine es nur gut freue mich anderen einen Gefallen zu tun oder besser gesagt etwas gutes zu tun und dann wird man da so angemacht halllooooo? :blink: Nicht ok.

Zitat (markaha @ 02.10.2006 22:02:19)
Nee, es geht nicht um das sich dahinter klemmen, sondern nur um das ein oder andere Wort mit den Erzieherinnen.

Mein Tipp: Frag mal einfach jeden Tag nach, wie es war. Ein einfaches "war gut" reicht als Antwort völlig aus.

Aber so bleibst du im Gespräch mit den Erzieherinnen und hast nicht das Gefühl, dich "dahinter klemmen" zu müssen. Es sind doch ganz einfache Dinge.

Da fragen Eltern nicht nach, weil sie denken - das sollen doch die Erzieherinnen machen und die Erzieherinnen sagen, wenn die Eltern nicht fragen, dann haben sie wohl kein Interesse.

Ich hab drei Söhne in der Kita und wir reden eben ständig - oft nur kurz, ein einfaches wie wars oder dann, wenn ein Ausflug ansteht frag ich dann nach.


PAPIER IST GEDULDIG  -

Genau das habe ich auch immer vor.
Ich würde auch gerne mal fragen, bei der Erzieherin.

Wie ich weiter oben schon schrieb: Die Gruppenleiterin ist in 99% der Fälle
morgens noch nicht da, wenn ich die Kleinen hinbringe.

Hole ich sie mittags ab, hat die Dame schon Mittagspause.

Das letzte mal habe ich extra für Nachmittags einen Termin ausmachen müssen,
um mal mit der Erzieherin sprechen zu können!

Desweitern ist es so: es handelt sich um eine "offene" Einrichtung.

Die Kinder bewegen sich frei im Gebäude, auf 2 Stockwerken.
Es gibt:

-Werkststatt
-Rollenspielzimmer
-Bauraum

etc...

die Kinder wechseln ihren Aufenthaltsort.
Keine Erzieherin kann da was bestimmtes sagen, wie´s heute war, denn die wissen
gar nicht was die Kinder gemacht haben.

Desweiteren ist mir schon oft folgendes passiert:

Situation:

Die Erzieherin ist in regem Gespäch mit einer anderen Mutter. Und erzählt und erzählt,.... bemerkt scheinbar gar nicht, dass ich mich "In Schlange" gereiht habe
um auch ein Wort zu wechseln.
Dann warte ich gedulig ab, bis ich an die Reihe komme, bin ich endlich
mal "dran" wird sie entweder gerufen oder eine andere Erzieherin ruft sie ans
Telefon oder eine andere Mutti (die kennen sich privat) muß noch gaaaanz schnell
was wichtiges rüberrufen und bekommt die Antwort dann zurückgeschmettert,
etc...
Auf jedenfall werde ich jedesmal im redefluss unterbrochen, kurz mit ein paar Worten abgespeist und dann kriege ich Tschüß gesagt.

Mit der zeit hat es sich bei mir automatisiert eben NICHT mehr hinzugehen um mal schnell "Hallo wie war´s heute" zu sagen.

Seltsam, nicht wahr? -Leider Alltag.

LG Apfelblüte

Nichts gefallen lassen - ist ein ziemlich dummer Spruch, bleibt im Gespräch, nur so kannst du Probleme lösen - das ist auch ein ziemlich dummer Spruch.

Welcher dümmer ist, musst du selbst herausfinden :)


Apfelblüte,

was du da schilderst find ich schlimm. Und so kann eine Kita nicht geleitet werden, es muss doch die kleine Zeit für das Tür und Angelgespräch sein.

In unserer Kita gibt es ein ähnliches Konzept, aber die Erzieherinnen sind ansprechbar, ich hab noch nie erlebt, dass ich irgendwie warten musste.


Klar, hast recht....

werde dann mal ans austesten gehen.... :)

Dankeschön.

Liebe Grüße,
Apfelblüte

Nur noch kurz zu sagen:

es gab bei unseren Kleinen immer eine "Bezugserzieherin", die sich eben um die Kleinen kümmerte - gibt es da bei euch nicht?



Kostenloser Newsletter