Umwelt: neue Idee der Bundesregierung


Ich finde die Idee Autos mit einem höheren Schadstoffausstoß höher zu besteueren nicht schlecht, aber die Einnahmen sollten Zweckgebunden sein. Es sollte zum Beispiel dazu verwendet werden die öffentilchen Verkehrsmittel auszubauen und preiswerter zumachen

Was denkt Ihr?


Ich finde, man sollte sich endlich mal dazu entschließen, das Flugbenzin (Kerosin) zu besteuern.
Aber da die Politiker Vielflieger sind, vermeidet man das wohl bewusst.
Das wird immer wieder clever umschifft damit, dass man die Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenkt, nämlich auf die Autos.
Wenn ein Flug nach New York bald genausoviel kostet wie ein Kilo Kirschen zur Kirschenzeit, stimmt doch etwas nicht (man verzeihe mir die leichte Übertreibung!)
Und - auch meine persönliche Meinung - eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf unseren Autobahnen würde sicherlich auch einen positiven Effekt auf den Schadstoffausstoß haben. Wir sind eines der wenigen Länder (oder gar das einzige) auf der Welt ohne Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen.
Nun bewerft mich bitte nicht, und wenn, dann mit Kirschen, denn die liebe ich.

Ciao
Elisabeth


Hm, ich muss sagen, dass ich zurzeit nirgendwo höhere Steuern gut finden würde. Ich finde so schon alles teuer genug und finde, es reicht jetzt erstmal.


Ich gebe dir vollkommen Recht. Ich finde nur das Gelder die im Namen der Umwelt uns
aus der Tasche gezogen werden auch für deren Schutz ausgegeben werden sollten

Bearbeitet von nelle zentner am 20.02.2007 20:13:09


Also wieder einmal die Autofahrer. Sicher sollten schadstoffarme Autos gefördert werden. Nur nicht jeder kann sich ein neues Auto leisten und öffentliche Verkehrsmittel sind nicht immer eine Alternative. Ja, die Bundesregierung sollte erst einmal das pendeln zwischen Bonn und Berlin abschaffen. Kerosin stärker zu besteuern ist grundsätzlich nicht falsch, abber bitte nicht wieder Deutschland im Alleingang, das vernichtet nur Arbeitsplätze und verteuert unsere Waren, etc.

Was tun denn die größten Umweltverschmutzer???

...wenn die nicht mitmachen ist unsere Bemühen umsonst.


Ich finde es schrecklich, dass wir immer mehr zahlen müssen, aber damit alles nur noch schlimmer wird....

Ja, es ist einfach zuviel, was getan werden muss! Klare Rollenverteilung wäre mal angesagt!

Ein Thema und dann sofort soll das Volk wählen..... damit ist die Sache in einer Woche entschieden und das ganze Land kann mit entscheiden......


Ich finde schon wir sollten die Umwelt schützen so gut es geht - ABER - ein Alleingang hilft da gar nichts...


Mir tun da echt die Leute Leid. die sich gerade mal das erste Auto leisten können was ja bei den meisten ne alte Klapperkiste ist.

Oder Leute die einen Oldtimer fahren - können die ihre Kisten dann verschrotten <_<


PS....bin übrigens nur zu Fuß, zu Fahrrad, per Tram und U-Bahn unterwegs


Zitat (Sparfuchs @ 20.02.2007 20:12:27)
die Bundesregierung sollte erst einmal das pendeln zwischen Bonn und Berlin abschaffen

Wenn die werten Damen und Herren mit einem 3-Liter-Auto pendeln würden, könnte man ja sogar vielleicht noch drüber reden.

Offensichtlich ist es aber überhaupt gar nicht vorgesehen, den ganzen Politikern dieses schicke Privileg, ein "dickes" Auto zu fahren (resp. damit chauffiert zu werden), zu entziehen. Soll heißen, die dürfen dann im Rahmen irgendeines Paragraphen irgendeines neuen idiotischen Gesetzes munter und natürlich vollkommen "legitim" weiterhin...

Noch Fragen? :wacko: :pfeifen:

Gerade habe ich mir "Frontal 21" angesehen.
Das passt doch prima zum Thema hier: Unsere Gesundheitsministerin fährt den Dienstwagen mit dem größten Schadstoffausstoß!

Ciao
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 20.02.2007 21:23:03)
Gerade habe ich mir "Frontal 21" angesehen.
Das passt doch prima zum Thema hier: Unsere Gesundheitsministerin fährt den Dienstwagen mit dem größten Schadstoffausstoß!

Ciao
Elisabeth

Ist ja nicht so schlimm, den bzahlen ja wir. Komischerweise fahren viele Politiker in ihrer Freizeit sparsamere Autos. Ja die Regierung, Länder, Städte sollten mit gutem Beispiel vorangehen und sparsamere Autos fahren.

Politikerdasein besteht doch nur daraus zu überlegen: Wie kommen wir am besten an das Geld der kleinen Leute heran.
Da ist es egal, welche Partei gerade dran ist, die die dran ist kann lediglich bestimmen, aber die Kohle teilen alle unter sich auf.
Deswegen werden Diäten immer erhöht.
Immer heimlich .
Nie gibt es Nullrunden bei den Politikern.
Und schon gar nie nicht niemals werden Diäten GESENKT !!!

Wie vielleicht Löhne, oder Renten, oder Sozielleistungen! Die werden gesenkt!
Aber nie, nie Steuern!

Und bei all den Erhöhungen:

Euro= DM
Mehrwertsteuer
Zigaretten und, und, und

Was bleibt: Wir sparen.
Und was haben wir davon ? Alles wird noch teurer ! Zum Beispiel Wasser. Das soll mal einer verstehen.
Die Mehrwertsteuer wird angehoben= wir sparen, mit welchem Erfolg?
Die Politiker überlegen an einer ganz neuen Steuer.

Und gut nicht jeder kann sich ein Auto leisten.
Aber auch nicht jeder kann sich die BVG leisten.
Auch in Berlin haben die Preise: Ein Fahrschein= 2.10 €
Eine Monatskarte z. B. 67.-€
Das ist doch Luxus.

Aber irgendwann werden sie merken, daß man nicht nur Geld nicht essen kann, nein sondern auch die kleinen Leute, nicht ohne Folgen für sich, ausrotten kann.
Denn irgendwann können wir nicht mehr.

Wo ist denn das noch Leben, wenn 1.5 Zimmer mit 50qm. 420.-€ kosten. Und als Einkommen hat man dann wenn es viel ist = 1000.-€
Der Rest ist Schweigen.


So sehe ich das mit dieser Steuer.

Umwelt ist doch nur der Werbeslogan dazu.
Mann das ist doch sowieso alles zu spät.

Und was ist mit den anderen Ländern, wie zum Beispiel Amerika ?
Die denken nicht mal im Traum an Umweltschutz.

Das ist meine Meinung dazu !



BiggyM


(P.S.: Vielleicht gehört das ja in den Wutthread, dann verschiebt es bitte.)


wie immer müssen sich die kleinen in die knie zwingen lassen!!! :angry: man sollte einmal bei den grossen anfangen aufzuräumen!!!auf jeden fall bei den politikern,die ja die kleinsten autos steuern!!!vielleicht kommt,s noch,das wir nur noch bedingt an die frische luft dürfen!!!was und wan wir essen dürfen ect.
habe schön langsam das gefühl,wir menschen lassen und zuviel in eine seitengasse hineindrängen,bis irgendwann einmal wer wieder durchdreht!!!!
man kann nicht x-jahre die umwelt kaputt machen und in einigen jahren wieder herstellen!!!!!

so das musste raus
l.g.blumenelfe :blumen:


Da fällt mir doch spontan unser lieber Umweltminister Sigmar Gabriel ein.

Der fährt immer mit der Bahn, ist ja umweltfreundlich und man muss ja Vorbild sein.
Damit der dicke Sigmar am Zielort aber nicht laufen oder gar mit ÖPNV fahren muss...
wird ihm sein noch dickeres Auto einfach hinterher gefahren. :blink: Da hört sich doch alles auf. :labern: :labern: :labern:

Ich hab das erst kürzlich in der Zeitung gelesen, was die so für PS-Zahlen haben und bin beinah vom Stuhl gefallen.
Warum müssen Minister, Kanzler u.ä. Autos mit 380 PS fahren?? Warum warum warum?
Die fahren doch nicht querfeldein. Und sie haben doch auch Leute, die dafür sorgen, dass sie rechtzeitig zu ihren Terminen losfahren, heißt sie brauchen auch nicht besonders viel Power unterm Hintern.

Ich finde das eigentlich eine absolute Unverschämtheit.
Sonst werden doch so Innovationen hochgelobt, aber nutzen tut sie dann keiner. Siehe Hybridauto, Biosprit u.ä. :wallbash:

Ich könnte mich jetzt wirklich aufregen, aber das ist schlecht fürn Blutdruck.
Scheiß Politiker, alles eine einzige Meschpoke, echt wahr. :labern:


Zitat (Jinx Augusta @ 24.02.2007 18:15:58)
Da fällt mir doch spontan unser lieber Umweltminister Sigmar Gabriel ein.

Der fährt immer mit der Bahn, ist ja umweltfreundlich und man muss ja Vorbild sein.
Damit der dicke Sigmar am Zielort aber nicht laufen oder gar mit ÖPNV fahren muss...
wird ihm sein noch dickeres Auto einfach hinterher gefahren.  :blink:  Da hört sich doch alles auf. 

Jo, da haste recht, da steht man da, mit offener Klappe und kann es fast nicht glauben. :angry:
Steuern hin, Steuern her, am Ende zahlt immer der "kleine Mann" Es kann sich nicht jeder ein neues Auto leisten, mit niedrigerem Schadstoffausstoß. Und viele sind aufs Auto angewiesen, um zur Arbeit zu kommen.
Der "Obrigkeit" tut dieses Gesetz nicht weh, denn wir finanzieren sie ja! Frag mich schon manchmal, wieso wir nicht alle einen Dienstwagen mit Fahrer haben ?? :blink: Und mit welchem Recht haben die einen ?? :blink: Der Bundes-Kanzler, ok und der Bundes-Präsident, warum aber, können all die anderen nicht mit ihrem Privatwagen zur Arbeit fahren ?, wir müssen das doch auch !!!???
Die eingenommenen Gelder werden mit Sicherheit nicht dort eingsetzt, wo sie hingehören. Man schaue sich nur den Zustand vieler Straßen an. Wo nur noch Geld für eine kleine Reparatur übrig ist, sprich, die Schlaglöcher werden notdürftig geflickt. Man könnte platzen..... :labern:

Zitat (Fidelio @ 03.03.2007 19:15:45)
Die eingenommenen Gelder werden mit Sicherheit nicht dort eingsetzt, wo sie hingehören. Man schaue sich nur den Zustand vieler Straßen an. Wo nur noch Geld für eine kleine Reparatur übrig ist, sprich, die Schlaglöcher werden notdürftig geflickt. Man könnte platzen..... :labern:

Für die Straße zahlen wir schon genug Steuern.

Leider muß ich mich im Moment mal outen:

Ich fahre eine dieser "Spritschleudern"!!! (Gut das ich leider nicht zum Mutti Treffen kommen kann; da stände dann bestimmt ein Galgen für Leute wie mich...).

Ich bezahle diese auch, genauso wie alles andere... was mir aber scheinbar nicht alleine aufgefallen ist, das wir bezahlen und nix Tut sich... ... ...wo geht das Geld hin???

Schlagzeile "Express": "Wer Samstag mit Auto in die Stadt will muß 5,- Euro zahlen"...

Na ganz toll, zahlen wir alle und machen trotzdem weiter... gut, bei meinem Dienstplan MUß ICH nicht Samstags in die Stadt (Köln)... aber da spiegelt sich meines Erachtens die Mentalität wieder:

...WARUM, ehhhhh, ich zahle doch..... was willste denn von MIR?


Danke fürs Gespräch,

Mit parkendem Gruß von hier an da...


Grisu1900...


Die Ideen werden ja immer besser, jetzt sollen wir auch nicht mehr ins Ausland fliegen, vielleicht sollte man das Haus gar nicht mehr verlassen, nicht mehr heizen, keinen Strom mehr verbrauchen.

Bitte keine Importware mehr kaufen und auch nichts mehr exportieren, am besten die Industrie stilllegen.

Langsam reicht es , was man alles vorgeschrieben bekommt :labern: :labern: :wallbash: :wallbash:


@sparfuchs...

...ich sehe, Du schaust auch zwischendurch mal Nachrichten und nicht nur Mutti- de... ;)

tja, da kommt etwas auf uns zu... ... ...

Wir werden es noch erleben...

mit beobachtendem Gruß von hier an da...


Grisu1900...


Zitat (Sparfuchs @ 04.03.2007 20:46:07)
Die Ideen werden ja immer besser, jetzt sollen wir auch nicht mehr ins Ausland fliegen, vielleicht sollte man das Haus gar nicht mehr verlassen, nicht mehr heizen, keinen Strom mehr verbrauchen.

Bitte keine Importware mehr kaufen und auch nichts mehr exportieren, am besten die Industrie stilllegen.

Langsam reicht es , was man alles vorgeschrieben bekommt :labern:  :labern:  :wallbash:  :wallbash:

... und nicht mehr pupsen :pfeifen: (Methangas)

@elisabeth...

wow, da hat aber jemand gut aufgepasst. Zum Glück meinen die uns Menschen noch nicht damit, sondern eher die Schaf- und Kuhherden, aber ich schätze mal, das mit dem Methangas kommt dann als nächstes auf uns zu... ... ...


Mit stickigem Gruß von hier an alle...


Grisu1900...


Zitat (Elisabeth @ 20.02.2007 20:05:47)

Aber da die Politiker Vielflieger sind, vermeidet man das wohl bewusst.

Ich vermute DAS geht denen eh am A... vorbei, da sie die meisten Flüge eh auf unsere Kosten machen...

So langsam verstehe ich die Leute nicht mehr. 2% Merkelsteuer wollte doch niemand, oder? Warum ist sie dann gewählt worden? Rrrrrrichtig (frei nach Paul Panzer), weil sie jeder, der SPD gewählt hat, gleich mitgewählt hat. Und höhere Steuern für dicke Autos? Die sind nicht nur gerechtfertigt, sondern überfällig. Mein Vorschlag: man sollte die KfZ-Scheine abschaffen. Dafür eine Art Scheckkarte, die man zum Tanken benutzen muss. Und dann erst errechnet sich der Spritpreis. 50 Cent für einen Kleinwagen (VW Fox, Polo, Ford Fiesta, Opel Corsa usw.) bis 50 PS. 1 Euro für den Sprit für Autos mit 80 PS. 2 Euro für Autos mit 100 PS. 5 Euro für Autos darüber. 10 Euro für S-Klasse, 7er, A8. 18 Euro für Geländewagen und Sportwagen Marke Porsche und Konsorten. Nicht aus Neid, den mir viele jetzt wieder mal vorwerfen, sondern aus Naturbewusstsein. Man kommt mit einem kleinen Auto genauso bequem vorwärts wie mit einer großen Karre. Nur braucht kaum jemand 3 Tonnen Blech um sich rum.

Und nochwas: 1 Euro LKW-Maut auf ALLEN Strassen pro Kilometer. Dann würde es nämlich wieder billiger sein, dezentral zu produzieren. Das schafft jede Menge Arbeitsplätze, verhindert Naturverschmutzung und die Gefahr durch übermüdete LKW-Fahrer.

Denkt auch hier mal drüber nach, BEVOR ihr hier gleich behauptet, ich wäre ein Autohasser und meine Argumente wären nicht stichhaltig.


Gruß

Abraxas


Das ist ja kriminell,gerate in MONITOR gesehen! :blink::blink::blink:

Klick mich! B)

und da! :pfeifen:


Zitat (wurst @ 03.04.2008 22:20:51)
Das ist ja kriminell,gerate in MONITOR gesehen! :blink::blink::blink:

Klick mich! B)

und da! :pfeifen:

Das wäre ein Thema für Grisu - ob er sich da aber öffentlich dazu äußert? bzw. äußern darf :pfeifen:

Zitat (wurst @ 03.04.2008 22:20:51)
Das ist ja kriminell,gerate in MONITOR gesehen! :blink::blink::blink:

Klick mich! B)

und da! :pfeifen:

:o Die Feuerwehr von heute ist auch nicht mehr das, was sie mal war..... :wacko:

Da können die Berliner auch ohne Umwelt Plakette fahren :kotz: finde ich so dämlich die
Plakette , weil 1 Bordstein weiter auch ohne gefahren werden kann :labern:

Bearbeitet von HannaS am 03.04.2008 22:41:04


Zitat (Justme @ 03.04.2008 22:32:57)
:o Die Feuerwehr von heute ist auch nicht mehr das, was sie mal war..... :wacko:

Ich glaube nicht, das das an der Feuerwehr lag. Die waren mit Sicherheit auch gefährdet. Glaube kaum das die da alle mit Vollschutz rumgesprungen sind.

Das kann noch lustig werden:Gabriel kippt Biosprit-Pläne ;)

Die Autohersteller zweifeln an der Verträglichkeit von Biosprit:Komisch oder??? ;)



Kostenloser Newsletter