Der Aufreger des Tages: Verhütungsmittel drastisch teurer


Die Pille für 120 Euro
Bundesregierung hofft auf neuen Babyboom
Berlin - Verhütungsmittel werden in Deutschland drastisch teurer. Künftig soll jedes Kondom 10 Euro kosten, jede Packung der Pille mindestens 120 Euro. Das sieht ein soeben bekanntgewordener Entwurf des Bundesfamililienministeriums vor. Damit reagiert Berlin auf eine Studie, derzufolge in Deutschland weniger Kinder zur Welt kommen denn je. Niedrige Geburtenrate: "Die Schere öffnet sich"
Kürzlich hatte die "Bild"-Zeitung getitelt "Die Deutschen sterben aus!" Um diesen Trend umzukehren, plant das Bundesfamilienministerium die "Agenda 2050". Darin verkündet die Bundesregierung das Ziel, die Zahl der Bundesbürger bis zum Jahr 2050 auf 100 Millionen zu erhöhen. Als besonderen Anreiz, damit mehr Kinder zur Welt kommen, lobt die Bundesregierung den "Von-der-Leyen-Preis" aus. Er wird benannt nach der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU), die mit sieben Kindern Deutschlands sprichwörtliche Mutter der Nation ist. Die Familienministerin sagte beim Bekanntwerden der Pläne: "Jede junge Frau kann Mutter sein, wenn sie nur will!"

"Von-der-Leyen-Preis" für vielfache Mütter

Der Preis wird ab April 2006 an Frauen verliehen, die ihr drittes Kind zur Welt bringen, und beinhaltet einen für vier Jahre kostenfreien Kindergartenplatz. Zusätzlich erhält jede vielfache Mutter ein Los für eine Tombola, deren Hauptpreis eine Privataudienz bei Papst Benedikt XVI. ist. Als erster Preisträgerin wird die Auszeichnung, ein goldener Storch, der Familienministerin von der Leyen am Samstagabend im Schloß Bellevue von Bundespräsident Horst Köhler verliehen. Der Bundespräsident freut sich bereits: "Es ist eine sehr schöne Auszeichnung!"

Kondome für 50 Euro

Gleichzeitig sieht der Maßnahmenplan auch eine drastische Erhöhung der Kosten für Verhütungsmittel vor. Insgesamt soll deren Preis verzehnfacht werden. Im Gegenzug soll auch der Preis für die Potenzpille Viagra auf einen Euro pro Stück reduziert werden, um auch ältere Herren wieder zu potenziellen Vätern werden zu lassen.

Erst beraten lassen, dann verhüten

Künftig sollen Verhütungsmittel erst dann abgegeben werden, wenn der Empfänger einen Besuch bei der Beratungsstelle "Pro Großfamilia" nachweisen kann. Zudem werden Kondom-Automaten für die Aufnahme von Euro-Scheinen vorbereitet. Mit den Erlösen aus dem Verkauf der Verhütungsmittel wird sowohl das Loch im Gesundheitsetat gestopft, als auch die Kosten für die Gratis-Kindergartenplätze des "Von-der-Leyen-Preises" und für die erhöhte Viagra-Nachfrage bestritten.

Babyboom noch 2006?

Schon Ende 2006 sollen die Maßnahmen erste Wirkung zeigen. Die Bundesregierung rechnet mit einem Babyboom. Verschiedene Sozialverbände sowie die katholische Kirche haben die Pläne des Familienministerums begrüßt. Kritik äußerten dagegen Vertreter der Pharmaindustrie und beklagten die Ungerechtigkeit einer "Strafsteuer" auf Verhütungsmittel. (mb/AOL)

Quelle : AOL Nachrichten

.


Du hast aber schon auf das heutige Datum geachtet, ja? ;)


Wollte mich gerade TIERISCH aufregen... da fiel gerade noch rechtzeitig mein Blick auf den Kalender :pfeifen: :P


Genauso wie ich im Radio gehört habe:

Jürgen Klinsmann hat seinen Trainerposten hingeschmissen! Diese Kritik will er sich nicht mehr anhören! "Findet einen ders besser macht!" waren seine Worte. der Franz übernimmt nun den Job bis nach der WM.
Unfassbar!


rofl ups, dann bin ich das erste Opfer des Tages :wallbash:


:P Mist, dachte wo keine antworten da sind, kann ich noch was drauf setzen!


rofl ... selten so einen Unsinn gelesen! rofl


Ääh ja,
heute ist 1. April
fällt mir da grad ein.


Letztes oder vorletztes Jahr (weiß nicht mehr genau) gab es auf der Website von Arcor die Meldung, dass das Internet abgeschaltet werden sollte - das kam auch klasse rüber. :lol:


rofl


Bei uns wollen se angeblich den Hessentest einführen...
Da darf man nur fünf Fehler machen und wer durchfällt muss ein Wochenend-Seminar besuchen (natürlich selbst bezahlen, 250€) und dann den Test nochmal machen. Wenn man dann wieder nicht besteht, muss man Hessen verlassen und in eines der angrenzenden Bundesländer ziehen. Und den Führerschein abgeben...

Ja klar rofl rofl rofl


Zitat (LuckyJ @ 01.04.2006 - 16:08:37)
Bei uns wollen se angeblich den Hessentest einführen...
Da darf man nur fünf Fehler machen und wer durchfällt muss ein Wochenend-Seminar besuchen (natürlich selbst bezahlen, 250€) und dann den Test nochmal machen. Wenn man dann wieder nicht besteht, muss man Hessen verlassen und in eines der angrenzenden Bundesländer ziehen. Und den Führerschein abgeben...

Ja klar rofl rofl rofl

ja, ja und auch noch die sozialunterstützung zurückzahlen

es lebe der koch

Bei uns in der Zeitung stand heute, dass die Dresdner Frauenkirche verkauft werden soll.....also, falls sie wer kaufen will....

B)

Aha
:rolleyes:


Zitat (galapagos24 @ 01.04.2006 - 11:22:47)
Genauso wie ich im Radio gehört habe:

Jürgen Klinsmann hat seinen Trainerposten hingeschmissen! Diese Kritik will er sich nicht mehr anhören! "Findet einen ders besser macht!" waren seine Worte. der Franz übernimmt nun den Job bis nach der WM.
Unfassbar!

Das ist nicht unfassbar, das ist grandios :applaus: :applaus: :applaus:

Zitat
Genauso wie ich im Radio gehört habe:

Jürgen Klinsmann hat seinen Trainerposten hingeschmissen! Diese Kritik will er sich nicht mehr anhören! "Findet einen ders besser macht!" waren seine Worte. der Franz übernimmt nun den Job bis nach der WM.
Unfassbar!


Das ist nicht unfassbar, das ist grandios   


Na hoffentlich auch wahr :pfeifen: .

Gruß,
Alf B)

Habe gerade das Ende des Trainings F1 auf RTL gesehen und mitbekommen das Niki Lauda morgen den Wagen von Red Bull fahren soll, mein Gedanke : au weia Niki, jetzt spinnste aber!!!!!!!!!!!!! oh je, Datum

Ein Bad im Farben-Meer soll Wunder wirken

VON UNSERER REDAKTION, 01.04.06, 07:21h

Farbe fürs Herz: Auf der Aida- Blu wird eine neue Wassertherapie erprobt.

Dass bestimmte Farben und Lichtwellen die Sinne anregen, beruhigend und sogar heilend wirken, ist bekannt. Dass Farben aber nicht nur optisch, sondern auch über intensiven Körperkontakt aufgenommen werden können und offenbar positive Effekte auf Herztätigkeit und Kreislauf entfalten, wenn man in ihnen geradezu badet, dies ist eine neue Erkenntnis von Wissenschaftlern in den USA. Dr. Wolfgang Mayer-Berger, der Ärztliche Direktor der Aida- Blu, hat die „Farb-Wasser-Therapie“, die aufgrund dieser Entdeckung entwickelt worden ist, bei einem Kongress kennen gelernt. Die bei amerikanischen Patienten erzielten Erfolge haben ihn überzeugt und dazu animiert, die Methode auch auf der Aida- Blu auszuprobieren. Sie verfügt über ein eigenes Schwimmbad und bietet daher ideale Voraussetzungen für die Teilnahme an einer internationalen „Multicenter-Studie“.
Aida- Blu ist das erste Kreuzfahrtschiff, das an dem mit EU-Geldern und vom Bundesgesundheitsministerium geförderten Forschungsprojekt teilnimmt. Es beginnt im April mit dem Aufbau von Kontrollgruppen, für die auf der Aida- Blu noch erwachsene Versuchspersonen gesucht werden.
Die technischen Vorbereitungen in den medizinischen Einrichtungen der Wassertherapie sind bereits abgeschlossen. Mit einer aufwändigen Diagnostik kann untersucht werden, auf welche Farben das Herz besonders anspricht. Die fünf Tönungen, die nach den bisherigen Erkenntnissen den größten Erfolg versprechen - lindgrün, dunkelrot, himmelblau, rosa und orange - werden täglich wechselnd ins Schwimmbad eingelassen. Auch die praktische Erprobung der Farb-Therapie ist angelaufen.
„Anfangs“, gesteht Mayer-Berger, „waren die Patienten skeptisch.“ Schließlich musste ihnen erklärt werden, warum sie ihre Aqua-Gymnastik und telemetrischen Messungen plötzlich in buntem Wasser absolvieren sollten. Zudem mussten sie sich daran gewöhnen, dass die Farbe noch drei bis vier Tage lang auf der Haut haftet und wegen des therapeutischen Effekts auch nicht mit Gewalt abgewaschen werden darf. Aber das versucht offenbar auch niemand: „Inzwischen sind alle begeistert von der Wirkung“, behauptet der Klinikchef.
Therapeutische Wirkung
Auch das therapeutische Team sei von der Methode überzeugt: „Das müssen Sie mal erlebt haben!“, ist Diplom-Sportlehrer Christian Peter Funk von der verblüffenden Wirkung beeindruckt. Eine deutliche Beruhigung des vegetativen Nervensystems sei nach mehrstündigem Kontakt mit dem gefärbten Wasser ebenso nachweisbar wie relevante Stabilisierungen von Puls und Blutdruck. Funk: „Sogar Stoffwechselwerte reagieren prompt und nachhaltig.“ Orange sei die Lieblingsfarbe, in der sich die meisten Patienten am wohlsten fühlen.
Nebenwirkungen seien bisher nirgends aufgetreten. Theoretisch könne es bei empfindlichen Naturen zwar zu Übelkeitsgefühlen kommen, weil sich der Gleichgewichtssinn an das ungewohnt farbige Element gewöhnen müsse. Dann werde das Bad in der Farbe aber ohnehin abgebrochen, weil dies die Messwerte verfälschen würde.

(Quelle:Aus dem Bulletin des Bundesministerium für Gesundheit, Referat: Vorsorge und Vorbeugung, Bonn)


Zitat (sisserl @ 01.04.2006 - 16:38:53)
Ein Bad im Farben-Meer soll Wunder wirken

VON UNSERER REDAKTION, 01.04.06, 07:21h

Farbe fürs Herz: Auf der Aida- Blu wird eine neue Wassertherapie erprobt.



bei uns Hunden gibts das schon lange, deshalb auch die Bezeichnung "bunter Hund" rofl rofl rofl rofl rofl

Bearbeitet von ellupo am 01.04.2006 16:48:19

Hoppla, doch reingefallen. Also auf den Text mit den Verhütungsmitteln.
Bis ich nach der Hälfte mal runtergescrollt hab und da was von heutigem Datum stand. Ich Depp! :wallbash:

Aber zuzutrauen wäre es der Bundesregierung schon! B)


:wallbash: :wallbash: :wallbash: und ich auf den Klinsmannrücktritt.
Dabei habe ich mich so gefreut :heul: :heul: :heul: und jetzt muß ich diesen :zensiert: weiter ertragen, wie lange denn noch?????
Gib doch endlich auf Cleensman........bitte, bitte.

Bearbeitet von Nyx am 01.04.2006 19:50:29


Also mich hat´s heute noch nicht erwischt.
:D :D :P :P :D :D

Ist aber auch keiner mehr da, der mich necken kann.
:( :( :(

Mein Sohnemann kennt den Brauch noch nicht und mein Männe ist heute Nachmittag mit meinen Eltern auf und davon.
:D :D :D :D :D :D



Kostenloser Newsletter