Hilfe, Festplatten-Crash: Ist da noch was zu retten?


Folgendes ist mir passiert:

Irgendwie hat's mir meine Slave-HDD verschossen. Ich kann über den Arbeitsplatz nicht mehr darauf zugreifen. Die Festplatte wird vom System nicht mehr erkannt.

Wenn ich allerdings über meinen Festplattemanager auf die Platte zugreife, sehe ich, dass die Daten noch darauf sein müssen. Platte ist mit 76 Giga belegt.

Hab's schon über ein Recovery-Programm versucht, aber das ging nicht. Die Dateien sind ja auch nicht gelöscht, er findet sie nur nicht mehr.

Denke mal die Verzeichnisstruktur ist zerstört. Kann ich da jetzt noch was machen, oder soll ich mich schon mal von meinen Daten verabschieden?

Vielen Dank für Eure Hilfe :blumen:


ich würde mal mit Knoppix booten.


Hi!

Wenn Du einfach nur die Platte nicht mehr siehst, kann es mit einem Eintrag in der Registry zu tun haben. Das hab ich jetzt schon öfters bei Bekannten, etc. gesehen.

Dabei geht es um diesen Eintrag:

HKEY_LOCAL_MACHINE \SYSTEM \CurrentControlSet \Control \Class \{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}


Dort die Einträge UpperFilters und LowerFilters einfach löschen und danach den Rechner neu starten. Beim Neustart sollten die Laufwerke nun wieder erkannt und im Explorer verfügbar sein.

Wenn Du nicht in der Registry herumspielen willst, kann ich Dir auch nur mal raten entweder mittels Knoppix oder irgendeiner anderen Linux-Distri LiveCD zu booten bzw. mit der XP CD und dort dann die Wiederherstellungskonsole auswählen.


ich hab bei meinen zerschossenen USB Platten ganz gut Erfahrungen gemacht mit so Programmen a la "File Scavenger".

Da war auch die Platte nicht mehr lesbar, wurde aber noch in der Datenträgerverwaltung angezeigt mit Partitionen. Ein Suchlauf mit dem Programm auf der Platte zeigt dir die noch lesbaren und vorhandenen (in dem Fall im Prinzip also alle) Dateien an, meist auch in der richtigen Ordnerstruktur, und einw eiterer Durchlauf stellt die dann wieder her (speichern sollte man die dann natürlich nicht auf der gerade untersuchten Platte, sondern auf nem anderen Laufwerk, aber das versteht sich ja von selbst.)


Hi, ich danke euch für eure Tipps, aber leider konnte ich meine HDD nicht mehr retten. Das Thema hat sich also (leider) erledigt. :labern:



Kostenloser Newsletter