Prüfungsangst: Mündliche Prüfung


:heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:

Hallo Ihr Lieben,

ich muss am 07.11.06 zu einer mündlichen Prüfung, bin zur Zeit noch in der Lernphase, aber meine Angst steigert sich von Tag zu Tag.
Mir ist schlecht, kann nicht schlafen, bin unruhig. Lenke mich ja schon mit " Mutti " ab :pfeifen:
Das Problem ist auch, ich muss vor einem ganzen Prüfungsausschuss labern :schrei: :schrei: :schrei: :schrei: :schrei:
Habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich meine Nervosität etwas eingrenzen kann und nicht vor lauter Angst ein Brett vor dem Kopf habe?????

Es grüßt der hyperaktive
Pathfinder :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :hilfe: :zumhaareraufen: :zumhaareraufen:


Hallo, also erstmal ganz ruhig bleiben... Das ist doch eine ganz natürliche Angst. Ich war vor ca. einem Jahr in derselben Situation. Muss dazu sagen, dass ich extrem Schiss habe, vor vielen Menschen zu sprechen.

Ich habe ein paar Wochen vor meiner Prüfung meine ganze Familie und danach meine Freunde eingeladen und ihnen etwas vorgetragen. Sie konnten mir dann anschließend Fragen stellen...

Als dann die Prüfung kam, hab ich mir fast in die Hosen gemacht. Schweißnasse Hände, Herzklopfen und dass Gefühl, alles vergessen zu haben. Aber als es dann losging, war die Angst weg.

Konzentriere Dich einfach und stell Dir vor, Du sprichst vor Freunden. Wenn Du gut vorbereitet bist, dann schaffst Du es auch. Außerdem wissen die Prüfer, dass es sowas wie Aufregung gibt - sie sind ja schließlich auch Menschen!

Drücke Dir ganz fest die Daumen...


trink ein glass roten bevor du hingehst :blumen: hat bei mir geholfen


Hey!

Mir hat während meines Examens ein Beruhigungstee aus der Apotheke geholfen. Mit vieeeeeeeeeeeel Honig. Mag sein, dass man daran glauben muss, aber wenn´s doch hilft?

Liebe Grüße
Die Taschentuchdealerin


Es gibt in der Apotheke auch sog. Notfall Bonbons,

die sollen auch helfen bei sowas! :blumen:


Hol dir die Bachblüten Rescue Tropfen. Am besten schon jetzt und täglich welche nehmen. Die haben mir total gut geholfen vor der schriftlichen wie auch der mündlichen Prüfung!!

Drück dir schon jetzt die Daumen, das wird schon!! :trösten:


Ein Schauspieler ist ein Mensch, der so tut als könne er reiten, auf das Pferd steigt und davongaloppiert.

Will sagen: Auch wenn du dir ganz sicher bist, dass du absolut nichts kannst: Tu einfach so, als könntest du's - dann klappt das auch.



Macht nichts, wenn du in der Nacht vorher nicht schlafen kannst, du hast genug Adrenalin im Blut um hellwach zu sein.
Vorher tief durchatmen, mehrmals.
Geh einfach rein.
Sehe es als Teil der Aufgabe an, diese eine Stunde vernünftig zu überstehen.
Und wenn es wirklich nicht klappt - es ist nur eine Prüfung. Davon geht die Welt nicht unter.

Tante Edit hat einen Tippfehler korrigiert.

Bearbeitet von Charly_70 am 30.10.2006 21:16:48


Baldrian ist vielleicht ganz gut oder Beruhigungstee. Geh doch in Gedanken das Ganze mal durch und stell dir vor wie du das alles ohne Angst meisterst. Ich habe schon einige mündlcihe. Prüfungen hinter mir (ich hasse die sowas). Habe aber die Erfahrung gemacht, daß es gar nicht so schlimm ist. Die Prüfer sind auch nur Menschen und wissen das manche Prüflinge Angst haben. Entspannungsübungen wären auch nicht schlecht. Du kennst doch deinen Prüfstoff-dann aknn nichts schiefgehn.

Viel Erfolg :daumenhoch:


Hallo Pathfinder,
schau mal hier: http://homoeopathieplus.ch/probleme/pruefungsangst.html
Bei uns im Bekanntenkreis bewährt!
Viel Glück wünscht
Gea

Bearbeitet von Gea am 30.10.2006 11:42:09


Hallo Pathfinder!

Ich weiß genau, wie Du Dich fühlst ... ich habe morgen praktische Motorradprüfung und schon seit Wochen schiss davor.

Daher nehme ich auch seit längerem täglich Baldrian.
Mein Fahrlehrer hat mir das empfohlen; er meinte aber auch, nicht erst kurz vor der Prüfung schlucken, sondern mindestens eine Woche vorher, damit der Körper sich daran gewöhnt und der Schuss nicht plötzlich nach hinten losgeht, wenn man die Pillen erst kurz vor der Prüfung nimmt.

Ich habe so das Gefühl, daß mir das gut tut.
Bin zwar jetzt nicht megagelassen, aber WESENTLICH ruhiger.

Ich wünsche Dir gaaaaaanz viel Glück - Du schaffst das !

Bearbeitet von Bellarossa am 30.10.2006 10:48:28


habe gute erfolge mit "nux vomica" zur inneren ruhe...allerdings nehme ich das schon länger..

in deinem falle, da ja zeitpunkt bald, fallen mir die bachblüten rescue no.39 ein.
in der apo erhältlich.
zum guten schlafen viell.melissenbad und warme milch. ggf. bis dahin dieses ritual...und immer wieder atemübungen...tief ein-ausatmen...

guten erfolg.
guapa


Ich rate von Beruhigungsmittel unmittelbar vor der Prüfung ab...Es scheint zwar zu beruhigen, leider hemmt es auch generell die Erregung, die ja notwendig ist, um Höchstleistungen zu erreichen...

Allerdings glaube ich, Baldrian in der Nacht davor, damit man besser schlafen kann, kann durchaus sinnvoll sein...

So ähnlich verhält es sich auch mit Traubenzucker...

Niemals vor Beginn einer Prüfung Traubenzucker nehmen...Durch den STreß hat der Körper bereits seine Zuckerreserven mobilisiert, zusätzlich Traubenzucker könnte sogar zu einer Überzuckerung führen...

Traubenzucker sollte man erst einsetzen, wenn man während der Prüfung merkt, daß der Blutzuckerspiegel niedrig ist....zugegeben, der Tipp ist mehr für ne lange schriftliche Prüfung, weniger für die mündliche geeignet..

Ansonsten kann ich dir auch nur zu Entspannungsübungen raten...Und auch mal bewußt ne Pause einlegen...Es bringt nichts, wenn du dir den Stoff einhämmerst....Lehn dich bewußt ab und zu zurück und mach die Bücher zu...Lernpausen sind enorm wichtig...

Dann überzeuge dich, was du schon weißt...Stapel symbolhaft das Wissen, was du sicher kannst...Das nimmt dir den Druck, wenn du visualisieren kannst, was du alles schon geschafft hast...

Dann stelle dich ruhig mal vor einen oder lad dir Freunde ein und dann rede frei über dein Thema....Es ist wichtig, daß du dich schonmal sprechen hörst, und zwar vor der Prüfung, das nimmt dir das Ungewohnte..nämlich sich selbst zu hören....

Ich drücke dir alle Daumen und wünsche Dir viel Erfolg...:blumen:


Hallo Ihr Lieben,

ihr baut mich auf, find ich klasse, habe die Bücher jetzt in die Ecke geschmissen, führe schon Selbstgespräche und mein Sohn amüsiert sich ;)
Zur Entspannung hilft mir jetzt auch das "Mutti-Forum, ich finde es echt gut hier, da man wirklich gute Gespräche mit euch führen kann. :blumen: :blumen:
Bis später

Liebe Grüße
Pathfinder
:winkewinke: :winkewinke: :winkewinke:


Zitat (Bellarossa @ 30.10.2006 10:47:21)
Hallo Pathfinder!

Ich weiß genau, wie Du Dich fühlst ... ich habe morgen praktische Motorradprüfung und schon seit Wochen schiss davor.

Daher nehme ich auch seit längerem täglich Baldrian.
Mein Fahrlehrer hat mir das empfohlen; er meinte aber auch, nicht erst kurz vor der Prüfung schlucken, sondern mindestens eine Woche vorher, damit der Körper sich daran gewöhnt und der Schuss nicht plötzlich nach hinten losgeht, wenn man die Pillen erst kurz vor der Prüfung nimmt.

Ich habe so das Gefühl, daß mir das gut tut.
Bin zwar jetzt nicht megagelassen, aber WESENTLICH ruhiger.

Ich wünsche Dir gaaaaaanz viel Glück - Du schaffst das !

Pathfinder wünscht dir auch ganz viel Glück!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :bussi: :bussi: :bussi: :bussi:

Zitat (Gea @ 30.10.2006 09:39:16)
Hallo Pathfinder,
schau mal hier: http://homoeopathieplus.ch/probleme/pruefungsangst.html
Bei uns im Bekanntenkreis bewährt!
Viel Glück wünscht
Gea

Hallo Gea,
prima Seite, habe schon gestöbert :freunde::blumengesicht:


Kostenloser Newsletter