Spargelsaison: Spargelrezepte


:blumen: :blumen:

Die Spargelsaison hat begonnen. Spargel unter Folie wird schon gestochen.

Ich bin ein riesengroßer Spargelfan und frage mal, wie bereitet Ihr den Spargel zu und was sind Eure Lieblingsrezepte.

Ich kenne es so : Stangenspargel mit holstein. Katenschinken, Kartoffeln, Buttersosse und Petersilie.

Bearbeitet von Kati am 20.04.2007 18:09:50


Spargel mit Salzkaroffeln Schinken und Sauce Hollandaise :sabber:
oder als Auflauf mit Schinken, Kartoffeln Bechamelsauce und Käse überbacken :sabber:
Mann hab ich Glück, das ich den Schrobenhausener Spargel fast vor der Tür hab, nur 5 km fahren und ich bin mittendrin im Anbaugebiet. noch frischer gehts nicht als direkt vom Hof. :sabber:


Spargel:

hier!

da!!!

dort!!!

und da!!! :P :P :P


Spargel-Schinkenröllchen!!! :sabber: :sabber:

Weißen Spargel schälen. 3-4 Stangen in rohen Schinken einrollen und in eine gefette Auflaufform geben. Soße Hollandaise darübergeben und mit Käse bestreuen. Im Backofen bei 200° (Umluft 175°) 50 Min. garen. Dazu Salzkartoffeln.

Oder:

Spargelgratin:

ca. 350g Kartoffeln geschält und in feinen Scheiben geschnitten

ca. 500 g geschälten weißen Spargel

ca. 150 g gekochten Schinken, gewürfelt

Soße Hollandaise

Spargel in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. In eine Auflauf geben. Soße aufkochen und die Kartoffel und den Schinken hinugeben. Ca. 2 Min kochen und gelegentlich umrühren. Über den Spargel geben und bei 200° (Umkluft 175°) ca 45 Min garen. :sabber: :sabber: :sabber:


Hallo ..aus der Not ist das mal geboren...
Spargel-Lachs-Lasange
Lasange platten ohne kochen
Spargel-jede Menge
Graved Lachs
Tomaten sosse (nehme ich aus der Tüte :))
Helle sosse
Frühlingszwiebel
und etwas Käse nach gusto

Tja, die Zubereitung ist euch doch wohl klar?? Oder wenn nicht pm an mich...

Sille
Ach ja ab in den Ofen füt 45 Min..Geht auch mit Grünen Spargen-ach ja und wenn die stangen einmal ind der Mitte duchgeschniten werden-dann bleiben sie auch an ort und stelle


Spargel....... ja, Spargel. Ist mein absolutes Lieblingsgemüse. Mache ich am Liebsten so:

Spargel schälen, in leichtem Salzwasser kochen. Auf einen Teller legen. Frische Butter dazu. Sonst nichts.

Es gibt natürlich tausend Arten Spargel zuzubereiten. Spargel paniert und gebraten. Spargel mit Hollandaise und neuen Kartoffeln. Spargel mit Schinken. Spargelauflauf. Spargelsuppe. Spargelsalat. Und....... und..... und. Aber mir schmeckt er am besten pur mit Butter, dann aber pfundweise, davon kann ich gar net genug kriegen.


Sabbersabbersabber.............


Gruß mit tropfendem Schnabel


Abraxas


Wir essen ihn ja meist auch mit Hollandaise, Kartoffeln und Schinken. Aber ich habe mal gesehen das Spargel paniert wurde und in der Pfanne gebacken. Wäre mal ein versuch Wert, oder hat es schon mal jemand getestet und kann es nicht weiterempfehlen?


Bei uns gibt es auch entweder Kartoffeln, Spargel Soße Hollandaise Light

oder Spargeltoast :D

Spargel haben wir fast das ganze Jahr - wenn die Haupterntezeit ist kaufen wir auf Vorrat und frieren ihn ein.

Bearbeitet von Sparfuchs am 20.04.2007 22:17:12


Zitat (Abraxas3344 @ 20.04.2007 19:36:03)
Spargel....... ja, Spargel. Ist mein absolutes Lieblingsgemüse. Mache ich am Liebsten so:

Spargel schälen, in leichtem Salzwasser kochen. Auf einen Teller legen. Frische Butter dazu. Sonst nichts.

Es gibt natürlich tausend Arten Spargel zuzubereiten. Spargel paniert und gebraten. Spargel mit Hollandaise und neuen Kartoffeln. Spargel mit Schinken. Spargelauflauf. Spargelsuppe. Spargelsalat. Und....... und..... und. Aber mir schmeckt er am besten pur mit Butter, dann aber pfundweise, davon kann ich gar net genug kriegen.


Sabbersabbersabber.............


Gruß mit tropfendem Schnabel


Abraxas

:huh:

Abraxas, hallo,

Kochst Du den Spargel nur mit etwas Salz?? Ich gebe immer noch eine gute Prise Zucker noch dazu und auch noch ein Stück Butter und lasse alles zusammen kochen...
Schmeckt hervorragend... :sabber: :sabber: :sabber:

mein ultimatives lecker spargel rezept :sabber: :sabber: :sabber:

schweinelendchen, kartoffeln, sauce hollondaise, spargel essen wir am allerliebsten :sabber: :sabber: :sabber:


Wir essen auch am liebsten Spargel mit Holsteiner Katenschinken, dazu Petersilienkartoffeln und flüssige Butter oder Hollandaise, aber gegessen haben wir ihn auch schon mit Lachs, Scampis, Filetsteak, eingerollt in Seranoschinken, aber auch Omlett mit Schinken und Spargel immer nach dem Motto Spargel muss, Kartoffel kann Beilage brauch nicht


Zitat (omi @ 21.04.2007 14:28:03)
Wir essen auch am liebsten Spargel mit Holsteiner Katenschinken, dazu Petersilienkartoffeln und flüssige Butter oder Hollandaise, aber gegessen haben wir ihn auch schon mit Lachs, Scampis, Filetsteak, eingerollt in Seranoschinken, aber auch Omlett mit Schinken und Spargel immer nach dem Motto Spargel muss, Kartoffel kann Beilage brauch nicht

:blumen: :blumen: omi, tolles Rezept... ich lasse mir den Holst. Katenschinken teilweise aus Hamburg mitbringen.. Der ist der Beste... :applaus: :applaus: :applaus:

Morgen eröffne ich bei mir in der Küche die Spargelsaison :sabber: :sabber: .Bei mir gibt es Spargel, der mit Salz,Zucker,Butter und Zitrone gekocht wird. Dazu die Galantiner Kartoffeln ( sind die Besten ) und eine Soße Hollandaise.

Meistens Schinken dazu, ab und zu mal ein kleines Schnitzel oder Lende. Ich freu mich schon jetzt auf morgen :sabber: :sabber: Das gibt ein Festessen.LG von Blumenmaus :blumen:


Am liebsten essen wir Spagel mit Semmelbrösel und brauner Butter dazu Salzkartoffeln und panierte Schnitzel :sabber:


Wir essen den Spargel als Auflauf,einfach Spargel in eine feuerfeste Form mit Hähnchenbrustfilet geben und 200mlsüße Sahne und Parmesan verrühren und auf Spargel und Hähnchen geben,ca 30 min. in den Backofen bei 180Grad garen ,dazu ,Kartoffel oder Baguettbrot.BON APETIT!


Bei uns gibts dann immer Zunge, Spargel und Kartoffeln :sabber: :sabber:

Spargel wird nur in Salzwasser gekocht, mit ner Prise Zucker, und dann in
Butter geschwenkt....keine Hollondaise....einfach nur zerlassene Butter :sabber:


Ich mag gar keine Experimente mit Spargel. :nene: Spargel esse ich am liebsten nur mit Butter oder Sosse Hollondaise, dazu nen guten Schinken. Evtl noch mit ganz ganz frischen jungen Kartoffeln.

Spätestens nächste Woche gibts bei mir auch Spargel :sabber:


Zitat (Sparfuchs @ 20.04.2007 22:16:22)

Spargeltoast :D


Das hört sich interessant an...

Wie machst du denn Spargeltoast???
und Sag bitte nicht Toast tosten und Spargel drauf??????? rofl

gruss wormi

Zitat (Wormi @ 23.04.2007 08:46:21)
Zitat (Sparfuchs @ 20.04.2007 22:16:22)

Spargeltoast :D


Das hört sich interessant an...

Wie machst du denn Spargeltoast???
und Sag bitte nicht Toast tosten und Spargel drauf??????? rofl

gruss wormi

Das ist schon fast richtig :D

Also Spargel schälen, nach persöhnlichem Geschmack weich kochen.
Den Toast nicht zu dunkel toasten, dann Schinken auf den Toast ( 2 Scheiben nebeneinander), viel Spargel drauf.
Ich nehm da meist größere Scheiben Schinken, damit ich den Spargel praktisch einwickeln kann. Darauf ein- zwei Scheiben Käse (je nach geschmack) und kurz im Backofen überbacken (ich nehme dafür den eingebauten Grill), bis der Käse verläuft und leicht bräunlich ist.

Dann guten Apetitt :sabber:

Zitat (Sparfuchs @ 23.04.2007 09:00:30)


Also Spargel schälen, nach persöhnlichem Geschmack weich kochen.
Den Toast nicht zu dunkel toasten, dann Schinken auf den Toast ( 2 Scheiben nebeneinander), viel Spargel drauf.
Ich nehm da meist größere Scheiben Schinken, damit ich den Spargel praktisch einwickeln kann. Darauf ein- zwei Scheiben Käse (je nach geschmack) und kurz im Backofen überbacken (ich nehme dafür den eingebauten Grill), bis der Käse verläuft und leicht bräunlich ist.

Dann guten Apetitt :sabber:

...das hört sich doch schon viel besser an!!! :D

Ich könnt mir vorstellen statt den Käse, Hollandaise drüber zu geben und das dann überbacken!!! :sabber:
Oder im Sandwich Maker statt Ofen... das werd ich mal ausprobieren!!!

Vielen Dank!!
wormi

Ich finde, Spargel wird völlig überbewertet. Ich könnte gut drauf verzichten, schmeckt doch eigentlich nach garnix und wird nur durch reichlich gute Sosse und die anderen bisher erwähnten leckeren "Beilagen" zum Genuss.
Grünen Spargel mag ich ganz gern, dann aber in Verbindung mit Pasta, das passt (kleines Wortspiel ... haaahaaa) ganz gut.

Mit Spargel verhält es sich im Prinzip wie mit Rhabarber, der schmeckt eigentlich auch sch... aber weil's den nur einmal im Jahr ne kurze Zeit gibt, stürzen sich alle drauf ... naja

Ich wünsche dennoch allen Spargelliebhabern eine schöne Saison - Mahlzeit !

Nur noch Spargel aus dem Backofen!

Spargel schälen,
ca. 3 Stangen auf Alufolie legen,
Butter,
Salz,
Pfeffer
Kräuter nach Geschmack

Den Spargel mit der Alufolie gut verschließen und für ca. 40 Minuten bei ca. 180° in den Backofen :sabber: :sabber: :sabber:


Mein Lieblings-Prüfungs-Rezept:

Grünspargel dünsten, dann in eine Auflaufform.
Champignons mit Zwiebeln anbraten, auf den Spargel.
Schinken in Würfel, auch drauf.
Mit Käse bestreuen und überbacken.

:sabber:

Dazu Kartoffeln oder was man sonst so übrig hat. :pfeifen:


Ich esse den Spargel auch gerne bissfest gegart und angemacht mit Essig und Öl, Salz und Pfeffer als Salat. Dazu einfach ein Kräuterbutterbaguette - Lecker !!! :sabber: :sabber:


Auch Chinesen essen Spargel! ;)

Spargelsalat aus CHINA

500 g grüne Spargeln
Öl zum Braten
10 g getrocknete chinesische Pilze (Mu Err), eingeweicht, abgetropft
1 Stück frischer Ingwer, fein gewürfelt 1 1/2 dl Gemüsebouillon
SAUCE:
2 EL Reis- oder Apfelessig
1 EL Sojasauce
1 TL Sesamöl 2 EL Öl
Salz, Pfeffer
2 EL Sesamsamen, geröstet 2 EL Schnittlauch, fein geschnitten

Vorbereiten: Spargeln im unteren Drittel schälen, schräg in 3 cm lange Stücke schneiden.
Zubereiten: Öl im Wok oder in einer weiten Bratpfanne heiß werden lassen. Spargeln beigeben, unter Rühren ca. 5 Minuten braten. Hitze reduzieren, Pilze und Ingwer beigeben, kurz mitdämpfen. Mit der Bouillon ablöschen, zugedeckt knapp weich garen.
Sauce: Alle Zutaten gut verrühren und über die warmen Spargeln gießen. Zugedeckt ca. 30 Minuten marinieren. Mit Sesam und Schnittlauch bestreuen, lauwarm oder kalt servieren. :sabber:


Ich liiiebe Spargel! :sabber:

Am liebsten esse ich ihn mit ganz viel Schinken und Krazede!

(Na ja und auch ein bisschen Sauce Hollandaise! ^_^ )


Kleine Elfe, was ist Krazede?


(IMG:/html/emoticons/flowers_2.gif):blumen: das sind ja tolle Rezepte. Da werde ich mit Sicherheit einiges von ausprobieren. :blumen::blumen:


Zitat (Joan @ 26.04.2007 15:18:42)
Kleine Elfe, was ist Krazede?

Das sind zerissene Pfannkuchen! :blumen:

Es gibt auch noch ein kleines Gourmet-Rezept mit Spargel, was ich selbst "erfunden" habe.

Ich koche den Spargel wie gewohnt mit Salz (ja, bitte, man kann auch Zitrone und Zucker ans Wasser geben, mach ich aber nicht).

Dann nehme ich etwas von der Spargelbrühe, gebe dazu Blattspinat. Den koche ich so etwa fünf Minuten. Salz, Pfeffer, etwas Muskat (Salz nur zum Abschmecken, in der Spargelbrühe ist ja schon Salz drin). Ein wenig Limettensaft und ein kleiner Schuss Weißwein dazu. Etwas Sahne dazugeben und einreduzieren lassen. Mit dem Zauberstab pürieren. In die Farce ein paar Krabben geben, umrühren und über den Spargel geben. Als Beilage würde ich etwas Neutrales empfehlen, etwa Bandnudeln in Butter geschwenkt. Der passende Wein dürfte ein fruchtig-trockener Weißwein sein.

Guten Appetit



Abraxas


Spargel mit Mettbällchen und Kartoffeln

Zutaten: weißen Spargel, Thüringer Mett, 1 kleine Zwiebel, etwas Butter, Mehl, Kräuter

Zubereitung:Aus dem Mett kleine Bällchen formen und in einen Topf mit Brühe köcheln, wenn die Bällchen oben schwimmen sind sie gar! Rausfischen und beiseite stellen. Brühe aufheben!

Spargel in kleinere Stücke schneiden nach belieben kochen und das Wasser auch aufheben.
In einem Topf eine kleine Zwiebel fein würfeln und mit Butter glasig düsten. Dann eine Mehlschwitze zubereiten mit hälfte Brühe - hälfte Spargelwasser aufgießen.
Nach belieben würzen mit Salz Pfeffer, Paprika und Kräuter.
Spargelstückchen und Mettbällchen dazu geben, nochmals kurz erwärmen und zu Kartoffeln reichen!

Schmeckt super lecker!!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Tipp: Statt Thüringer Mett, kann man seinen eigenes lieblings Mettrezept nehmen.

wormi :blumen:

Zitat (Wormi @ 05.05.2007 20:43:43)
<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Spargel mit Mettbällchen und Kartoffeln</span>

Zutaten: weißen Spargel, Thüringer Mett, 1 kleine Zwiebel, etwas Butter, Mehl, Kräuter

Zubereitung:Aus dem Mett kleine Bällchen formen und in einen Topf mit Brühe köcheln, wenn die Bällchen oben schwimmen sind sie gar! Rausfischen und beiseite stellen. Brühe aufheben!

Spargel in kleinere Stücke schneiden nach belieben kochen und das Wasser auch aufheben.
In einem Topf eine kleine Zwiebel fein würfeln und mit Butter glasig düsten. Dann eine Mehlschwitze zubereiten mit hälfte Brühe - hälfte Spargelwasser aufgießen.
Nach belieben würzen mit Salz Pfeffer, Paprika und Kräuter.
Spargelstückchen und Mettbällchen dazu geben, nochmals kurz erwärmen und zu Kartoffeln reichen!

Schmeckt super lecker!!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Tipp: Statt Thüringer Mett, kann man seinen eigenes lieblings Mettrezept nehmen.

wormi :blumen:

:sabber: :sabber: Wormi, das hört sich ja gut an. :blumen:

Danke Kati,
und was meinst du wie das erst schmeckt?! :sabber: :sabber: :sabber:

Ich werde es am Sonntag kochen, da bekommen wir Besuch!
Falls du es auch probieren solltest, kannst gerne mal berichten!

gruss wormi :blumen:

Zitat (shyla @ 26.04.2007 09:21:05)
Nur noch Spargel aus dem Backofen!

Spargel schälen,
ca. 3 Stangen auf Alufolie legen,
Butter,
Salz,
Pfeffer
Kräuter nach Geschmack

Den Spargel mit der Alufolie gut verschließen und für ca. 40 Minuten bei ca. 180° in den Backofen :sabber: :sabber: :sabber:

hab mal eine Frage: muss da nicht noch eine Tasse Wasser ran?? Ich habe das Rezept am Freitag schonmal gehört, aber ich meine mit Wasser?? Trocknet der Spargel sonst nicht aus??

gruss wormi

Hallo

lass mich auch mal wieder blicken B)


Mein Schatz und ich sind absolute Spargelliebhaber, wir könnten das jeden Tag essen.
Am Wochenende ist das sowieso Pflicht.
Meistens holen wir 2 kg Spargel. Dazu mache ich dann eine Sauce Hollandaise (dazu nehme ich eine Packung Thomy Hollandaise, diese wird aber noch verfeinert....mit 5-6 kleinen Schöpflöffeln Spargelsud, Pfeffer, Salz, Muskat, Creme fraiche oder Sahne, etwas flüssige Zitrone, Kräuterlinge Frühlingskräuter, etwas Brühe und....manche halten es für ein Sakrileg....ca. 4 Tropfen Tabasco...mein Schatz liebt Tabasco und mir schmeckt es auch und ich lebe nach dem Motto "Was schmeckt kann nicht verkehrt sein".
Wenn wir 2 kg holen, gibt es nichts anderes dazu, dann kriegt jeder 1 kg Spargel and thats it!
Ansonsten machen wir meistens Schinken dazu. Gut schmeckt es aber auch zu Steaks und Bratwurst oder zu Fisch (z.B. Lachsfilet....das hatten wir letztens bei den Eltern, dazu gabs Rösti) oder auch lecker sind Spargelpfannkuchen. Übrigens kann man auch mit einer tollen Mehlschwitze eine gute Spargelsauce machen. Wird mit Spargelsud aufgegossen und wie gehabt abgeschmeckt. Ich dicke dann die Sauce immernoch etwas mit Soßenbinder an, sowohl bei der Mehlschwitze, als auch bei der Hollandaise....


Zitat (Wormi @ 07.05.2007 08:12:08)
Zitat (shyla @ 26.04.2007 09:21:05)
Nur noch Spargel aus dem Backofen!

Spargel schälen,
ca. 3 Stangen auf Alufolie legen,
Butter,
Salz,
Pfeffer 
Kräuter nach Geschmack

Den Spargel mit der Alufolie gut verschließen und für ca. 40 Minuten bei ca. 180° in den Backofen  :sabber:  :sabber:  :sabber:

hab mal eine Frage: muss da nicht noch eine Tasse Wasser ran?? Ich habe das Rezept am Freitag schonmal gehört, aber ich meine mit Wasser?? Trocknet der Spargel sonst nicht aus??

gruss wormi

Nein Wormi, OHNE Wasser...dafür legst Du ja Butter mit auf den Spargel!!!

Falls Du diesen Spargel ausprobierst, dann berichte mir doch bitte mal...würd mich interessieren ob Du genauso begeistert davon bist wie ich :rolleyes: :blumen:

:blumen: :blumen:

das wird hier ja immer besser - Wahnsinn - Danke :blumen: :blumen:


Ich mag Spargel in allen Variantionen. Klassisch, mit Schinken, Kartoffeln und zerlassener Butter

oder als Suppe (dafür reicht auch der Bruchspargel)

als Salat mit Schinken- + Eiwürfeln (schmeckt lecker)

oder als Quiche mit Spargel (bißchen aufwendig, aber fein).

Nordicwelli

rofl


Zitat (nordicwelli @ 08.05.2007 21:26:23)
oder als Quiche mit Spargel (bißchen aufwendig, aber fein).




Bitte mal um das aufwändige Rezept ;) .

Einer meiner Favoriten:
Vor allem zu Beginn der Saison, wenn der Spargel noch sehr teuer ist und bei einem 5köpfigen Haushalt die übliche Portion von einem Pfund pro Person richtig ins Geld geht, mache ich Spargelauflauf:
750 g Kartoffeln (am besten Neue, da spare ich dann nicht) schälen, würfeln und in Salzwasser garen.
1,5 kg Spargel schälen, (da nehme ich gerne Bruchspargel, nicht nur wegen des Preises, sondern wegen der vielen Köpfe und weil sowieso:) in ca. 2 cm Stücke schneiden und wie gewohnt in Salzwasser mit Prise Zucker und einem Stich Butter bissfest garen.
200 g gekochten Schinken würfeln.
Alles in einer Auflaufform vermengen.
1 Becher Sahne
3 Eier
Verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Über Kartoffeln, Spargel, Schinken gießen, Deckel drauf und für ca. 40 Minuten bei 175 Grad in den Backofen.

Ich habe mich mal von meiner Fantasie inspirieren lassen und mache heute folgendes:

Ein Stück Rindfleisch in feine Streifen schneiden. In wenig Rapsöl andünsten, bis es anfängt zu braten. Eine feingeschnittene Zwiebel dazu. Glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und etwas Brühe dazu. Köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Salz dazu, abschmecken.

In der Zwischenzeit den Spargel schälen und in leicht gesalzenem Wasser mit etwas Zitrone und Zucker (jaaaa, diesmal nehm ich Zucker und Zitrone) etwa 20 Minuten kochen. Warmhalten.

Wenn das Fleisch weich ist, etwas Sahne zugeben und einreduzieren lassen. Frischen Basilikum kleinhacken und zugeben.

Nun Bandnudeln al dente kochen. Diese dann in die Fleischsoße geben. Nochmals abschmecken.

Den Spargel möglichst gut abgetropft auf einen Teller geben und die Fleischoße mit den Nudeln dazu.

Ich denke, das wird gut schmecken.

Gruß

Abraxas


Zitat (Die kleine Elfe @ 26.04.2007 15:28:14)
Zitat (Joan @ 26.04.2007 15:18:42)
Kleine Elfe, was ist Krazede?

Das sind zerissene Pfannkuchen! :blumen:

Hier lernt man noch was ! Nie gehört den Ausdruck. :)

Aber hallo was sich Raaaben so alles in den Schnabel schieben!!! :D
Das kommt bestimmt sehr gut,ich könnte mir als letzten Pfiff noch grüne Bärlauchbandnudeln vorstellen! :P

ich will dich aber nicht beeinflussen! :lol:


Isch abbe grüne Bandnudeln, mon ami.

Gruß

vom französisch radebrechenden Raaaaaaaaben


Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 11.05.2007 17:23:50)
Isch abbe grüne Bandnudeln, mon ami.

Gruß

vom französisch radebrechenden Raaaaaaaaben


Abraxas

Dann ist ja noch nicht alle Hoffnung verloren,den Grün ist die Hoffnung!!! rofl rofl rofl

Na, dann fehlt abba bei dir beim Schlachteessen noch [COLOR=green]grüüüüner Speck.


Außerdem bin ICH ja Gourmet........... du bist Gourmand........

Mit frongsösischen Grüßßän.......


Le Maitre Abraxas


Spargelkuchen


750 gr. Spargel (grün, weiß oder beides) schälen, in Stücke schneiden, mit Zucker, Salz und Stich Butter in kochendem Wasser bissfest garen. Gut abtropfen lassen.

1 Bund Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden und in etwas Butter oder Öl andünsten.

Mit 1 Pckg. fertigem Pizzateig (aus dem Kühlregal) eine gefettete Springform auslegen, Teig mit Gabel einstechen.

Boden der Springform dann mit 200 gr. gekochtem Schinken belegen.

1 Beutel Spargelcremesuppe mit 1 Becher Sahne, 2 Eiern und weißem Pfeffer nach Geschmack verrühren. Abgetropfte Spargelstücke und angedünstete Frühlingszwiebeln dazugeben und diese Masse auf den Schinken geben.

Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten bei 200 Grad auf mittlerer Schiene backen.


Schmeckt gigantisch lecker :rolleyes: :blumen:

kann man spargel eigentlich roh auch essen. ich war neugierig und habe gekostet.....schmeckt vorzüglich....ich hab aber kein rezept mit rohen spargel gefunden.


Deine Frage ist im bereits bestehenden Spargelthread bestens aufgehoben ;)


Schau mal:hierund da!!! ;)


Hi Kati,

ich bevorzuge den Spargel - wie die meisten anderen hier ja auch - nach dem Motto "weniger ist mehr"; sprich: Butter drüber und gut.

Ich hatte aber auch schon mal das Vergnügen Spargel in gebratener Form serviert bekommen zu haben. Leider kenne ich das Rezept nicht genau. Ich erinnere mich nur daran, dass Butterschmalz in der Pfanne zerlassen wurde, dann kam Zucker hinzu, der leicht karamelisiert wurde und darin wurde der Spargel dann ganz langsam (unter ständigem Wenden) angebraten. Das war ein absolutes Gedicht!!! Sau-lecker!!!

Vielleicht findest du bei Interesse ja das Rezept irgendwo im Net?!

LG, Melanie



Kostenloser Newsletter