Grüne oder Rohe Klöße? Ich brauche eine Gelinggarantie!!!


Hallo ihr lieben Mutti´s und Vatis!
Hab´schon wieder ein Problem...
Ich möchte gern einen Braten mit grünen Klößen machen...
So gute, wie bei Omi früher, habe ich sie nie wieder gegessen.
Habt ihr vielleicht ein paar idiotensichere, leckere Rezepte?


Übrigens... Eure Spargelrezepte waren KLASSE!!! :blumen:


mach doch mal was ganz anderes. was hälst du von semmelknödeln oder böhmischen knödeln? die sind aber lecker und immer mit gelinggarantie


@ josef... mmmhhh. Auch nicht schlecht. Rezept, bitte!!!! ;)


Ich weiß zwar nicht, was grüne Klöße sind, gebe dir aber trotzdem ein Rezept über bayerische Knödel, vielleicht kannst du was damit anfangen. Und mit den Kräutern werden sie sicher grün.

Kartoffelknödel (sind Klöße) Grundrezept

750 g gekochte Kartoffel,
500 g rohe Kartoffel,
65 g Mehl,
1/8 l Wasser,
1 Ei,
Salz

Die Kartoffel waschen, den größeren Teil davon dämpfen. Die gekochten und die rohen Kartoffel schälen und reiben. Die rohe Kartoffelmasse mit einem Tuch ausdrücken, beides mischen, mit Mehl, Ei, Salz und Wasser zu einem festen Teig verkneten. Diesen zu Knödeln formen, in kochendes Salzwasser legen und 15-18 Min. ziehen lassen.

Abwandlung Kräuterknödel (Grundrezept s. o.)
zusätzlich:
1 Bund Petersilie,
1 Bund Schnittlauch,
1 Bund Dill,
2 Zwiebeln
50 g Speck

Die Kräuter so fein wie möglich hacken, den Speck in Würfel schneiden und darin 2 Zwiebeln glasig dünsten. Alle Zutaten mit dem Knödelteig verkneten. Fertigstellen wie Kartoffelknödel.

LG
Elisabeth


Danke Dir, liebe Elisabeth. Klingt sehr gut. :wub:
Grüne Klöße werden, soviel ich noch weiß, aus rohen, geriebenen Kartoffeln gemacht... Und noch einigen anderen Zutaten... Mehr kann ich Dir leider auch nicht sagen... ^_^


Semmelknödel

Zutaten für die Semmelknödel (4 Personen)

4 Semmeln vom Vortag
¼ Liter Milch
1 Bund Petersilie
1 kleine Zwiebel
2 Eier, 50 gr. Butter
Salz, etwas Muskat
Evtl etwas Semmelbrösel

Zubereitung:

Die Semmeln in dünne Scheiben schneiden
In eine Schüssel geben und mit der heißen Milch übergießen. 10 Minuten ruhen lassen.
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten, die Petersilie dazugeben und ebenfalls kurz andünsten.
Alles zusammen in die Semmelmasse geben, die beiden eier zufügen und den Teig durchkneten.
Mit Salz und Muskat abschmecken
Evtl. etwas Semmelbrösel dazugeben um die richtige Konsistenz zu erreichen
Mit den Händen 4 schöne große Knödel Formen
Einen großen weiten Topf soweit mit Salzwasser füllen und erhitzen
Die Knödel hineingeben und die Temperatur herunterdrehen, sodass das Wasser nur noch leicht siedet
Die Knödel ca. 20 Minuten ziehen lassen


an grüne Klösse kommt Merretich *lecker* meine Oma macht die besten


Zitat (Denza @ 12.05.2006 - 10:54:45)
an grüne Klösse kommt Merretich *lecker* meine Oma macht die besten

Kennst Du auch alles andere, außer dem Merrettich? ;)

Zitat (wuscheli @ 12.05.2006 - 12:23:06)
Zitat (Denza @ 12.05.2006 - 10:54:45)
an grüne Klösse kommt Merretich *lecker* meine Oma macht die besten

Kennst Du auch alles andere, außer dem Merrettich? ;)

ich rufe mal Oma an.

Oma ist nicht da, aber ich habe mal gegoogelt

2000 g Kartoffeln
2 Brötchen
Salz
Butter

500 g der Kartoffeln schälen, reiben und stark auspressen(Mit einem Leinentuch). Die restlichen 500 g Kartoffeln kochen und pürieren. Das heiße Püree mit der rohen Kartoffelmasse mischen, ganz wenig salzen. Die rohen Kartoffeln müssen sich vollständig mit dem Kartoffelbrei verbinden. Es entsteht der Teig, aus dem die Klöße geformt werden können. Nun werden die Klöße gerollt, in deren Mitte jeweils einige angeröstete Brötchenstücke, die vorher geschnitten und in Butter angeröstet wurden, gegeben werden. Vor jedem Kloßformen die Hände in kaltes Wasser tauchen. Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Klöße darin 20 Minuten garziehen lassen (auf kleiner Flamme). Die Klöße müssen frei im Wasser schwimmen können und dürfen sich nicht berühren. Die Klöße sind gar, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen.
Als Beilage zu jeder Art von Braten, zur Weihnachtsgans, Goulasch oder Rouladen.

Falls von der Mahlzeit aber noch Klöße übrig sind, kann man sie am nächsten Tag in Scheiben schneiden und in Butter oder Margarine aufbraten. Aufgewärmt schmecken sie nicht.

Die sind zwar ohne Merettich, ich weiß auch nicht wieviel davon drankommt, aber die schmecken auch ohne sehr gut.


Supi, Denza!!!! :applaus: :blumenstrauss:


gekochte kartoffeln werden gerieben.

rohe kartoffeln werden gerieben, mit kochend heissem wasser überbrüht. bis es ein sämiger teig ist.

dann die gekochten kartoffeln dazu, etwas salz - und aus dieser masse dann klösse formen.

in heissem wasser ziehen lassen, nicht mehr kochen!

mengenverhältnis: rohe kartoffeln - gekochte kartoffeln = 2/3 - 1/3

die rohen kartoffeln werden nach dem reiben etwas dunkel, beim kochen evtl leicht grünlich - daher der name grüne klösse.

wünsche gutes gelingen und guten appetit :blumen:

Bearbeitet von gewitterhexe am 12.05.2006 12:41:12


hab hier noch folgendes gefunden

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte

die grünen klösse aus dem erzgebirge sind mit meerrettich (gruss an denza), die vogtländischen macht man so wie ich es vorhin beschrieben habe (womit ihr nun wisst, wo ich wohne ;) )

schau es dir an :blumen:


ey wuscheli, gern gemacht, ich seh gerade du bist ja aus der Heimat der grünen Klösse


Zitat (josef39oha @ 12.05.2006 - 10:52:42)
Semmelknödel

Zutaten für die Semmelknödel (4 Personen)

4 Semmeln vom Vortag
¼ Liter Milch
1 Bund Petersilie
1 kleine Zwiebel
2 Eier, 50 gr. Butter
Salz, etwas Muskat
Evtl etwas Semmelbrösel

Zubereitung:

Die Semmeln in dünne Scheiben schneiden
In eine Schüssel geben und mit der heißen Milch übergießen. 10 Minuten ruhen lassen.
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Butter glasig dünsten, die Petersilie dazugeben und ebenfalls kurz andünsten.
Alles zusammen in die Semmelmasse geben, die beiden eier zufügen und den Teig durchkneten.
Mit Salz und Muskat abschmecken
Evtl. etwas Semmelbrösel dazugeben um die richtige Konsistenz zu erreichen
Mit den Händen 4 schöne große Knödel Formen
Einen großen weiten Topf soweit mit Salzwasser füllen und erhitzen
Die Knödel hineingeben und die Temperatur herunterdrehen, sodass das Wasser nur noch leicht siedet
Die Knödel ca. 20 Minuten ziehen lassen

Sepp wer soll davon satt werden??? :heul: :heul: :heul:

is für eine person, @wurst! rofl


@ gewitterhexe... Danke!!! Du Sachsenmädel... Du mußt es ja wissen. Und...naja... ich eigentlich auch. Aber jetzt weiß ich´s!!! :P

@ denza... so isses. Es grüßen De Randfichten mit "Griene Klies un Schwammebrie"... :D


Zitat (wuscheli @ 12.05.2006 - 13:42:30)
Es grüßen De Randfichten ...

jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, er lebt noch :wub:

Für Knödelsüchtige :hier!


schwammebrie....was isn das? :o


hier ist der richtige Link!

:P:P:P


das hab ich gefunden:

Wenn Frauen deprimiert sind, dann essen sie oder gehen einkaufen.
Mäner hingegen fallen in ein fremdes Land ein.
Es ist eine ganz andere Art zu denken.
Elayne Boosler - Komikerin


aber nix über schwammebrie :heul: :heul: :heul: :heul:


Zitat (wuscheli @ 12.05.2006 - 13:42:30)
"Griene Klies un Schwammebrie"

Übersetzung:Grüne Klöse und Pilzsoße!!! rofl rofl rofl

ah so, danke, des is praktisch sowas wie rahmpfifferlinge mit am semmelknödel :lol:


Für alle Nichtbayern:

Das GRÜN - bedeutet ROH - hat mit der Farbe nix zu tun. :P


Hallo,
ich mache immer die Knödel aus gekochten Kartoffel. Ist nicht soviel Arbeit.
:blumen: :blumen: :blumen:


Kartoffelknödel

Zutaten

1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
2 Eier
1 Teelöffel Salz
1 Prise frisch geriebene Muskatnuß
100 g Mehl
50 g Stärkemehl
Mehl für die Arbeitsfläche und zum Bemehlen der Hände
Zubereitung

Gewaschene Kartoffeln ca. 30-45 Minuten ungeschält in Salzwasser weich kochen.
Die gekochten Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken und pellen. Noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken.
Nachdem die Kartoffelmasse etwas abgekühlt ist, vermischt man sie mit den Eiern, Salz, Muskatnuß, Mehl und Stärkemehl, zunächst mit einem Kochlöffel und dann von Hand.
Mit bemehlten Händen ca. 10 Knödel formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ablegen (sonst kleben sie an).
Mindestens 3 Liter Salzwasser zum Kochen bringen. Die Knödel in das kochende Wasser geben und sofort die Temperatur herunterschalten. Die Knödel bei milder Hitze in ca. 15 Minuten garziehen lassen, nicht mehr kochen!
Wenn die Knödel fertig sind, steigen sie an die Oberfläche. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen.
Am besten in einer vorgewärmten Porzellan- oder Glasschschüssel mit einer umgedrehten Untertasse servieren (so kann noch nicht abgetropftes Kochwasser ablaufen, ohne daß die Knödel wieder aufweichen

Bearbeitet von sophie-charlotte am 12.05.2006 14:37:47


Für Anfänger besser.

Schmeckt aber anders.


Zitat (sophie-charlotte @ 12.05.2006 - 14:36:41)
Hallo,
ich mache immer die Knödel aus gekochten Kartoffel. Ist nicht soviel Arbeit.
:blumen::blumen::blumen:


Kartoffelknödel

Zutaten

1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
2 Eier
1 Teelöffel Salz
1 Prise frisch geriebene Muskatnuß
100 g Mehl
50 g Stärkemehl
Mehl für die Arbeitsfläche und zum Bemehlen der Hände
Zubereitung

Gewaschene Kartoffeln ca. 30-45 Minuten ungeschält in Salzwasser weich kochen.
Die gekochten Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken und pellen. Noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken.
Nachdem die Kartoffelmasse etwas abgekühlt ist, vermischt man sie mit den Eiern, Salz, Muskatnuß, Mehl und Stärkemehl, zunächst mit einem Kochlöffel und dann von Hand.
Mit bemehlten Händen ca. 10 Knödel formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ablegen (sonst kleben sie an).
Mindestens 3 Liter Salzwasser zum Kochen bringen. Die Knödel in das kochende Wasser geben und sofort die Temperatur herunterschalten. Die Knödel bei milder Hitze in ca. 15 Minuten garziehen lassen, nicht mehr kochen!
Wenn die Knödel fertig sind, steigen sie an die Oberfläche. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen.
Am besten in einer vorgewärmten Porzellan- oder Glasschschüssel mit einer umgedrehten Untertasse servieren (so kann noch nicht abgetropftes Kochwasser ablaufen, ohne daß die Knödel wieder aufweichen

Das sind dann Halbseidene Hier!

@ ingeborg bei uns san des eifoch a por erdäpfeknödl und net greane knödl! :lol:


MMMMhhh,jam,jam! Echt lecker euere knödlrezepte!
Da krieg ich doch gleich wieder hunger, obwohl ich mir
grade beim grillen den magen vollgehauen habe.

Aber davon mal abgesehen...knödl mag ich sehr gern!!

:)



Kostenloser Newsletter