Epilieren: Wer kennt sich aus und hat Erfahrung?


:rolleyes: hallo erstmal...hab da als neuling mal ne frage...würde mir gerne ein epiliergerät zu legen nun weiß ich absolut nicht welches und bei dier riesen auswahl habe ich auch keine ahnung davon,welches gerät am schmerzfeiesten ist...kann mir da vielleicht jemand der sich damit auskennt mal seine erfahrungen schreiben???viele grüße,,,


Hallo und Herzlich Willkommen hier im Forum... :blumen:

Ich kann da ja nur für mich reden...*auaauaaua* :wacko: ...

Ich hatte glaube vor Jahren mal den "Braun Silk Epil" oder so ähnlich, der hatte auch so einen Noppenaufsatz, der angeblich die Prozedur schmerzfreier machen sollte.

Aber ich bin da echt so nen Schisser...Habe den Epilierer nur kurz am Bein angesetzt und es tat echt weh....

Ich denke, man muß einfach die Zähne zusammenbeißen und da durch, dann gewöhnt man sich daran und es tut dann nicht mehr so weh. Aber ich bin da echt zu empfindlich...


Epilierer sind was für echte Mä.... äh...Frauen. Bin wie Mellly gescheitert und wieder auf normales Rasieren umgestiegen.

Daher kann ich keinen empfehlen, die beiden, die ich im laufe der Jahre getestet habe, waren einfach nur Horror.


Ich benutze einen von Braun. Das ziept wohl etwas, ist aber auszuhalten. Bin nicht so schmerzempfindlich. Meiner ist schon wohl 10Jahre alt. Der Vorteil dabei ist das man im Sommer nicht jeden Tag die Beine rasieren muß. Wenn Du die möglichkeit hast leihe Dir erst mal einen von einer Freundin. Hab ich auch gemacht. Ist zu teuer wenn man ihn nur einmal probiert und es dann nicht haben kann


Hallo Mausibrausi,

hast du den schon mal epiliert???

Braun hat gute Geräte,aber mit Sicherheit keine schmerzfreien.. :(
lg hexi


nein ich habe es noch nie versucht...würde es aber gerne da ich das leidige rasieren leid bin.es gibt ja schon welche mit einem kühl gel oder so ähnlich...habe ehrlich gesagt auch noch etwas schiss....aber ich will es versuchen...weiß nur nicht welchen ich mir zu legen soll..bin froh über die berichte die hier so drüber geschrieben werden...das hilft mir enorm weiter..würde ihn auch nur für die beine benutzen wollen...unter den armen könnt ich mir sehr schmerzhaft vorstellen...


Sowas ist totale Folter, hab mir mal überlegt ob ich mir was am Bein stechen lass. Vorm Tätowieren wird die Haut rasiert, ich hab aber keinen Bock auf Stoppeln gehabt, also dann sowas wie mit Wachs entfernen oder so nem Epilierer.
Bei Wachs wars schon die Hölle, aber son Ding ist echt n Folterinstrument. Hab nicht mal besonders viele Haare an den Beinen, aber sowas würd ich nie mehr benutzen wenn ich mir was aufs Bein stechen lass. Hab mich danach sowieso nicht mehr, aber dann kommt echt bloß Rasieren in Frage, ich hab keinen Dunst wie man sich das freiwillig antun kann. :aengstlich: :aengstlich: :aengstlich:


Hallo,
also ich habe es auch einmal ausprobiert, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. War nichts mit 4 Wochen streichelzarte Beine. Die nachwachsenden Haare sind in die Haut gewachsen und haben sich entzündet. Das Ergebnis: lauter Pickel. :(
Habe dann gelesen, dass epilieren eher etwas für helle Haare sind, da weicher. Habe es danach nicht mehr probiert. Wenn schon schmerzen, dann soll es sich auch lohnen.
Viele Grüße
Agricola


Wieso soll man dann eigentlich überhaupt noch epilieren, wenn man schon helle, feine Haare hat? :blink:


Ich hab´s versucht und seitdem nie wieder!

Es macht einfach nur höllisch weh! :(


Zitat (Agricola @ 16.05.2007 13:26:00)
Hallo,
also ich habe es auch einmal ausprobiert, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. War nichts mit 4 Wochen streichelzarte Beine. Die nachwachsenden Haare sind in die Haut gewachsen und haben sich entzündet. Das Ergebnis: lauter Pickel. :(
Habe dann gelesen, dass epilieren eher etwas für helle Haare sind, da weicher. Habe es danach nicht mehr probiert. Wenn schon schmerzen, dann soll es sich auch lohnen.
Viele Grüße
Agricola

Genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht! :(
Ich würde mich ja auch quälen, wenn es den erwünschten Effekt gehabt hätte.
Dann würde ich in Gottes Namen die Zähne zusammenbeißen.

Aber außer eingewachsenen Härchen (was dann noch schlimmer aussieht) die man nicht wegbekommt, kam noch das Problem dazu, dass die nachwachsenden Härchen eine gewisse Länge brauchen, damit sie überhaupt von dem Epiliergerät erfasst werden. Wenn man dunkle Haare hat sieht das dann ziemlich bescheiden aus.

Also mein Fazit ist, dass ich es mir an deiner Stelle sehr gut überlegen würde, ob ich mir so ein Teil anschaffe (sind ja auch nicht gerade billig).

Vielleicht hast du ja eine Freundin, bei der du mal "probeepilieren" kannst.

Nimm doch erstmal Wachsstreifen, so kannst Du doch rausfinden wie sehr es Dir weh tut.

Bearbeitet von Joan am 16.05.2007 15:59:45


Zitat (chilli-lilli @ 16.05.2007 15:55:57)

Genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht! :(
Ich würde mich ja auch quälen, wenn es den erwünschten Effekt gehabt hätte.
Dann würde ich in Gottes Namen die Zähne zusammenbeißen.

Aber außer eingewachsenen Härchen (was dann noch schlimmer aussieht) die man nicht wegbekommt, kam noch das Problem dazu, dass die nachwachsenden Härchen eine gewisse Länge brauchen, damit sie überhaupt von dem Epiliergerät erfasst werden. Wenn man dunkle Haare hat sieht das dann ziemlich bescheiden aus.



Ich kann Chilly-Lillys und Antinas Erfahrungen nur bestätigen.
Bei mir sind damals zwar keine Härchen eingewachsen, aber sobald die epilierten Härchen wieder nachwachsen (und das dauert keinesfalls bis zu vier Wochen, sondern geht z.T. bei einzelnen Härchen recht schnell) läuft man solange mit Stoppeln rum, bis man wieder die nötige Länge hat, damit der Epilierer greifen kann.
Also habe ich dann schließlich doch wieder zum Rasierer gegriffen...

Ansonsten pflichte ich bei: An die Schmerzen könnte ich mich sogar noch gewöhnen, bzw. Zähne zusammen beißen und aushalten... wenn das Ergebnis dann die Quälerei wert gewesen wäre.
War's aber eben nicht ;)

Also ich habe positive Erfahrungen mit dem Epilieren gemacht. Klar ist es ein wenig unangenehm, aber es wird von Mal zu Mal besser. ;)
Bei mir hält es so etwa zwei bis drei Wochen, im Sommer rasiere ich aber manchmal trotzdem noch drüber, weil meist einige kleine Häarchen vergessen werden.
Ich habe einen Epilierer von Philips, der noch einen Kühlakku und einen Peelingaufsatz gegen eingewachsene Haare dabei hat (Satin Ice Optima). Dieser Kühlakku bringt auf jeden Fall eine Menge, kann ich nur empfehlen. :applaus:

Vielleicht konnte ich dir damit ja ein bißchen weiterhelfen.
Liebe Grüße!


hallöle,

ich hab mir letzes jahr einen braun epilierer gegönnt, laut test superschonend usw. und natürlich entsprechend teuer..
und ICH, die alte PIENZE, gleich glücklich ausprobiert, doch ach und weh, kein zweitesmal mehr. Schonend hin oder her, also ich find das schonende epilieren von dem ding schon grenzig. Ich hab die Beine probiert damit, sogar mit beiliegendem kühlakku was man vorher in die tiefkühle gibt.. also ganz ehrlich trotz allem, ich halts nicht aus!!!!
Vielleicht bin ich echt zuuuu empfindlich aber ich bin wieder auf meinen guten alten m3 rasierer (vibriert--fürmänner eigentlich)umgestiegen und das epi-gerät liegt einsam im schrank..
werds wohl bei 3-2-1 3einstellen..zuviel für ne zarte seele wie mich


hi

ich habe auch einen von braun, der ist schon ziemlich alt (kein kühlakku etc).
meiner hat zwei stufen, einmal für dickes haar und einmal für dünnes.

wenn man ihn das erste mal benutzt, tut es natürlich weh und die es gibt schnell stoppeln. aber das liegt daran, dass die meisten haare ersteinmal abbrechen und nicht ausgerupft werden.
je öfter man ihn anwendet, desto besser gewöhnt man sich dran. mir tuts nicht mehr weh.

man sollte die stellen auch alle paar tage peelen, eben, damit die haare nicht einwachsen.

bei mir ist es auch nicht so, dass alle haare gleichzeitig nachwachsen, von daher halten sich die stoppeln in grenzen. und die haare, die ausgerupft wurden, wachsen sowieso fein nach. und so lang müssen die haare auch nicht sein, damit der epillierer sie erfasst. bei einzelnen haaren kann man auch mal mit ner pinzette rübergehen.

ich finde meinen epillierer toll. und ich hasse es, meine beine zu rasieren, da schlaf ich morgens lieber länger.

je öfter man epilliert, desto feiner werden die haare.

gruß


Zitat (3Monstermama @ 16.05.2007 22:43:51)
aber ich bin wieder auf meinen guten alten m3 rasierer (vibriert--fürmänner eigentlich)umgestiegen

Was ist eigentlich an nem vibrierenden Rasierer besser als bei nem Normalen?
Es gibt ja mittlerweile auch Welche mit Vibration für Frauen, habe aber bislang noch nicht raus gefunden, warum die besser sein sollen?

Ich hab den Philips- Satin Ice. Den Kühlakku der vorn drauf gehört brauche ich nicht. Hab keine Probleme.


Ich hatte mir vor Jahren mal so ein Ding gekauft und auch oefter benutzt. Es tut am Anfang weh, man gewoehnt sich aber irgendwie an den Schmerz. Nur man hat dann immer diese Punkte vom Haareausreissen. Seit ich aber weiss, wie einfach die Rasur in der Dusche ist, mache ich das immer so.


Zitat (Joan @ 16.05.2007 15:58:34)
Nimm doch erstmal Wachsstreifen, so kannst Du doch rausfinden wie sehr es Dir weh tut.

Also ich finde Wachstreifen weit weniger schlimm als das epilieren. :huh:
Kann man gut mit nem Pflaster vergleichen: das schnelle abziehen ist das Wachs und das langsame abziehen der Epilierer. Beides schmerzhaft, aber mit dem Wachs ist's wenigstens schneller vorbei. -_-

Epilieren tat mir auch wahnsinnig weh und das mit dem Wachs ist echt was für zwei Leute. Am Schienbein kriegt man dat klebrige Zeug ja noch vernünftig ans Bein, aber an der Wade ist echt Hopfen und Malz bei mir verloren. <_< Na ok, ich hab damals Warm-Wachs gehabt, mit den Kaltwachsstreifen ist das vielleicht besser. :unsure:

Ich habe auch den Satin Ice und das schon seit Jahren, wobei ich diesen Kühlaufsatz nicht brauche. An den Beinen ist es überhaupt kein Problem, spüre ich gar nicht mehr. Unter den Achseln ziept es schon etwas, dafür ist dann aber wochenlang Ruhe mit den Haaren. Gegen das Einwachsen der Haare an den Beinen öfter mal ein Duschpeeling benutzen und gut eincremen.


ich wusste gar nicht, dass man auch unter den Armen epilieren kann. :o


Zitat (Mikro @ 18.05.2007 10:52:39)
ich wusste gar nicht, dass man auch unter den Armen epilieren kann. :o

Also prinzipiell kann man sich doch alle Haare epilieren. Beine, Achseln, Bikinizone, Nasenhaare. ;) *aua*

Ich habs auch mit nem Braun Gerät versucht, aber anscheinend bin ich zu empfindlich...das tat soooo was von weh :angry: :wallbash:

Nein also wirklcih , ich bin dann auf Enthaarungscreme bzw Nassrasierer umgestiegen - bin ja nicht masochistisch angehaucht :ph34r: rofl

Ich finde du kannst es ja mal probieren, und selbst schauen ob es deine Schmerzgrenze erreicht oder nicht. :blumen:


Zitat (Mischiko @ 18.05.2007 12:43:03)
Zitat (Mikro @ 18.05.2007 10:52:39)
ich wusste gar nicht, dass man auch unter den Armen epilieren kann. :o

Also prinzipiell kann man sich doch alle Haare epilieren. Beine, Achseln, Bikinizone, Nasenhaare. ;) *aua*

da sag ich aber auch mal doppel AUA

also....ich bin dankbar für soviel erfahrung....werd dann doch lieber beim rasieren bleiben...da die meisten ja von schmerzen geschrieben haben...das erspar ich mir lieber..bin in der hinsicht...ich gebs ja zu ..doch ein weichei...und steh dazu..für alle die epilieren...hut ab....vor soviel mut!!!


...

Bearbeitet von Bollrich am 14.06.2007 07:44:05


Das Thema polarisiert ja ziemlich, love it or leave it...
Ich bin auf der lover-Seite: Wie einige Vorredner schon andeuteten : beim ersten Mal tut's noch weh...
Ich bin da knallhart durch. Vor allem mit dem Denkansatz, daß Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde. Lieber öfter mal die paar, die sich anbieten, geschwind mal rupfen, als reklamemässig wochenlang zu warten und dann den Kahlschlag durchzuführen.
Zu Thema Wachs fallen mir nur blaue Flecken ein, keine gute Erfahrung.
Ansonsten schwöre ich auf meinen "Rupfomaten", nehme ihn für fast alles, was anliegt. Für meinen kleinen feinen Schnauzbart hatte ich sogar ein Extragerät, das tat mir aber im Gesicht schon sehr weh und regte unwillkürlichen Tränenfluß an, da creme ich jetzt lieber.
Mit Kühlung habe ich keine Erfahrung, wundere mich nur, da das ja die Poren eher zusammenzieht und dann das Haar noch fester halten müßte? Weiß nicht.

Auf einen seidenglatten Sommer!


Hab das Epilieren an den Beinen ausprobiert und ganz gut überlebt!
Nur wachsen meine Beinhaare nun an ziemlich vielen Stellen ein, was kann man da machen? Kann mir jemand ein Peeling empfehlen, sowas hab ich noch nie ausprobiert...oder gibts andere Wege, das Einwachsen zu verhindern??


hallo,

ich finde epilieren auch ätzend, hab das mal professionell bei ner kosmetikerin machen lassen, die meinte: 14 tage MINDESTENS ruhe, aber nix wars, liegt wohl an meinen beinen/haaren.
ich hab in diesen endlos webesendungen mal was gesehn, so ein roll-on, das angeblich an der wurzel wirken soll, die haarwurzeln zerstören soll, die am entstehen sind. hat da vielleicht jemand erfahrung mit? kann man das empfehlen?

lg

hatschepsut


Habe gestern auch das erste Mal einen Epilierer ausprobiert und ich muss sagen, ich bin begeistert.
Die Schmerzen hielten sich in Grenzen. Wie es halt ist, wenn man sich Haare zupft.
Ich war allerdings schockiert vom Geräusch des Epilierers. Dachte, das Ding wird mir ganze Hautfetzen wegreißen.
Aber alles nur halb so schlimm.

Nachteil: Meine Beine sahen danach aus, wie ein Streuselkuchen. Überall rote Pünktchen. Und die blieben auch noch den ganzen Tag. Habe mich direkt nach dem Epilieren eingecremt.

Heute Mittag bin ich nochmal drübergegangen, hatte wieder rote Pünktchen, aber nach einer 1/2 h waren die weg.

Soll man nach dem Epilieren nicht cremen???


Ich hänge mich jetzt mal spontan hier hinten dran.

Ich hab zu Weihnachten einen Epilierer gekriegt (von Br..n).
Juchhu, dachte ich mir, jetzt muss ich nicht mehr ständig rasieren.

Denkste.
Beim durchlesen dieses Freds hab ich schon gemerkt, dass das mit den Werbeversprechen nicht so ganz hinhaut.

Ich epiliere jetzt seit Weihnachten wöchentlich, in der Hoffnung, dass die Beine irgendwann mal für längere Zeit glatt bleiben, als nur für .... drei-vier Tage?

Wachsen die bei euch auch so schnell nach oder hab ich Schnellwachshaare?
Bzw. gibts Erfahrungswerte, ab wann frau allgemein merkt, dass die Beine weniger stoppelig sind?

Mich nervt das ein bisschen, klar, vier Wochen sind schon recht lang, aber man möchte doch meinen, dass es erst nach zwei Wochen oder so stoppelig wird...


Jinx, ich glaube, das hat was mit den Genen zu tun

bei mir wächst alles verdammich schnell, Fingernägel, Haare
wenn ich die Beine perfekt haben will, dann muss ich das alle paar Tage machen
ich weiß jetzt nicht wie oft, habs länger nicht mehr gemacht - sollte ich mal wieder

dass die Haare durch häufiges Epilieren weniger schnell wachsen ist eine genau so falsche Annahme, wie die, dass Haare durch Schneiden oder Rasieren dicker und borstiger werden

ich finde es aber nicht dramatisch, wenn die Haare nach dem Epilieren schnell nachwachsen
ich hab auch den Satin Ice und genau wie Arkade benutze ich den Kühlakku nicht, weil ich keinster Weise finde, dass es weh tut

da ich keine Röcke trage und kurze Hosen nur im Hochsommer auf dem Balkon, benutze ich das Teil nicht so furchtbar oft
wenn es aber nötig wäre, hätte ich kein Problem, das häufig zu machen
für mich ist das ungefähr so wie täglich die Achseln rasieren oder Haare waschen


Hm.
Meinst du wirklich, dass es den Haaren sozusagen nichts ausmacht, wenn sie ständig ausgerupft werden? Wenn das echt so ist, kann ich eigentlich auch wieder auf Rasieren umsteigen. Hätte den Nachteil, dass ich da wieder jeden zweiten Tag ranmüsste, mehr Wasser verbrauchen würde und außerdem meine Beine wieder jucken würden. :wacko:

Schmerzen hab ich übrigens keine nennenswerten, zumindest keine, die sich nicht aushalten ließen. Wie heißt es so schön, wer schön sein will....


Vielleicht sollte ich mich mal nach ner Lasertherapie erkundigen. ;)
Ich bin nun mal ziemlich haarig und wenn auch blond, schön ist es nicht...


nö, den Haaren macht das Epilieren nichts aus

Beine rasieren hab ich ein einziges Mal ausprobiert
morgens rasiert, am Abend waren die schon wieder so weit gewachsen, dass sie mördermäßig gestoppelt haben
im Hochsommer mitten in der Nacht aus dem Bett und ne Hose angezogen, weil das Gestachel so widerlich war, dass ich es nicht aushalten konnte :wacko:


Na großartig.

Aber beim Epilieren stoppeln sie doch auch? Nur halt etwas später.


nein, eben nicht

ein Haar ist unten dicker, wird nach oben dünn


wenn man rasiert, dann wird es an einer Stelle abgeschnitten, an der es dicker ist und härter ist
das wächst dann raus und das kratzt
beim Epilieren wird das gesamte Haar rausgezogen und ein komplett neues wächst nach
das ist dann an der Spitze wieder dünn und weich


Ich epiliere schon seit Jahrzehnten, würde nie wieder mit dem Rasieren anfangen, es tut mir nicht weh, ziept halt ein wenig.
Aber das ist so minimal, das ich oft sogar dabei telefoniere (was die Gesprächspartner so gar nicht nachvollziehen können :D )
Wachs finde ICH z.B. unerträglich!
Beim epilieren wachsen die Haare, wie die Außerirdische schon gesagt hat, ganz weich nach und irgendwie auch nicht alle gleichzeitig.
Die Stoppeln beim Rasieren empfinde ich widerum als unerträglich.
Und irgendwann werden die Haare durchs Epilieren definitiv weniger (vermute, die Wurzeln geben irgendwann den Geist auf), aber das dauerte schon ein paar Jahre.

Allerdings: unter den Achseln und in der Bikinizone kommt mir nur der Rasierer hin.

Ist aber schon interessant zu lesen, wie unterscheidlich die Empfindungen sind :)


Das ich nach dem epilieren einen Tag aussehe wie ein gerupftes Huhn stört mich ja weniger. Aber mir jucken die Beine ein bis zwei Tage später fürchterlich. Aber richtig. Könnt mir dann die ganzen Beine zerkratzen. Darum bin ich wieder auf rasieren umgestiegen :angry:


Ach ja, klar, das hatte ich gar nicht bedacht, dass da ja die Spitzen zuerst rauskommen.

Naja, auf jeden Fall sieht es blöd aus und ich ärgere mich über die Werbung, die derartig falsche Versprechungen abgeben. :wacko:

Solange es noch kalt ist, ist das ja kein Problem, aber im Sommer muss ich entweder öfter epilieren oder auf Rasieren umsteigen. :(


Edit: Ich hab mal noch ne Frage.
Wie sehen eigentlich eingewachsene Haare aus? Ich kann mir darunter nix vorstellen. Aber offenbar hab ich keine Probleme damit...

Bearbeitet von Jinx Augusta am 10.04.2008 16:15:30


Hm, es bilden sich kleine Knubbelchen auf der Haut und wenn Du die aufkratzt, "entfaltet" sich dann ein Härchen. Die sind manchmal richtig "lockig", weil sie ja kein PLatz zum Entfalten hatten.
Manchmal siehst Du auch unter der Haut das dunkle Haar.
Bei manchen Menschen entzünden sich diese Knubbel.
Ich denke, ein regelmäßiges Peeling dürfte da Abhilfe schaffen.
Kommt aber sicher auch auf den Harwuchs eines jeden einzelnen an.


Ok, danke.

Knubbelchen hab ich jetzt noch keine gehabt, ich bin zuversichtlich, dass ich zumindest mit eingewachsenen Haaren keine Probleme habe/n werde.


Hallo,

auch ich gehöre zur Epilierfraktion und das auch noch begeistert ^_^ . Ich habe mittlerweile bestimmt über die Jahre schon den fünften oder sechsten verschlissen, man muß aber dazu sagen, ich epiliere ALLES :pfeifen: , Beine komplett, Bikinizone (fast komplett), Achseln und Gesicht.
Wie die Vorschreiberinnen schon festgestellt haben, alles eine Sache der Gewöhnung.
Meine Erfahrungen mit eingewachsenen Haaren: in der Bikinizone ab und zu, Achsel und Gesicht nie, Beine eher selten. Ich nehme vorher aber auch immer einen Peelinghandschuh und massiere die trockene Haut, dabei stellen sich auch die feinen Härchen eher auf und werden besser erwischt. Eincremen danach ist für mich ein absolutes NO :wacko: . Wenn Creme in die gewaltsam geöffneten Poren kommt, ist eine Entzündung bei mir schon fast sicher, also laß ich das lieber.


Gruß, dauerfrager


Ich habe den Braun Silk Epil.
An den Schmerz gewöhnt man sich auch langsam.
Ich habe das epilieren trotzdem aufgegeben, weil mir die Härchen in der Haut festgewachsen sind.
Ich würde an deiner Stelle auch nicht den Epilierer einer anderen Person benutzen :aengstlich:


Wer auf Schmerzen steht bzw. Schmerzen abkann, für den ist es vielleicht ganz gut.. ich persönlich hab es einmal und nie wieder gemacht und greife lieber alle paar Tage zum Rasierer..

Hallo,

ich würde mir gerne einen Epilierer zulegen. Habe mich (eig schon) für den Braun Silk Epil Xelle 5285 (mit diesem Kühlpad und Massageaufsatz (?) ) entschieden. Hab mal bei amazon.de die Kundenrezessionen gelesen... Mal von den Schmerzen und roten Punkten abgesehen, hat jemand geschrieben, das man die haare zwar nicht sieht, die Beine aber trotzdem nicht glatt sind- bzw man die haare halt trotzdem noch spürt..

stimmt das? Wenn ich mir die Schmerzen schon antue, will ich doch wenigstens (seiden *g*)glatte Haut haben. ;)

Hat da jemand Erfahrung? Vll sogar mit genau diesem Gerät?

Noch ne Frage: Von Panasonic gibt es ja jetzt einen Nassepilierer, der vor allem die Schmerzen reduzieren soll und die ganze Prozedur soll auch schneller gehen?! Irgendwelche Erfahrungen/Meinungen ??

Vielen Dank
Liebe Grüße :blumen:


ich gehöre schon seit jahren der epilier-fraktion an und bin total begeistert. klar, am anfang war es wirklich sehr schmerzhaft, aber man gewöhnt sich dran. vor allem wenn die härchen sich wochenlang nicht mehr sehen lassen. zusätzlich gehe ich einmal pro woche mit dem rasierer nochmal drüber, damit auch wirklich alles weg ist, denn wie schon oben geschrieben (SabrinaS) kann es passieren dass so ein bissl "flaum" auf den beinen zu sehen ist, das kriegt man mit dem epi nicht immer weg. bisher hatte ich echt glück gehabt, dass ich noch keine eingewachsenen haare hatte.
@SabrinaS: geh mal auf die seite von stiftung warentest, die haben vor kurzem erst verschiedene epilierer getestet - und ich würde dem ergebnis vollkommen zustimmen, dass die geräte von panasonic nicht sonderlich gut sind. mit nem epi von philips kann man meiner meinung nach nichts falsch machen, hab da schon verschiedene modelle ausprobiert.


Hallo-

ich hatte auch mal den Braun Silk Epil - vom Gefühl her- es war zwar nicht toll aber erträglich- jeder hat seine Schmerzgrenze wo anderes.
Mittlerweile geh ich zu meiner Freundin die Kosmetikerin ist und laß entwachsen-
find ich einfacher


Zitat (SabrinaS @ 25.06.2008 20:05:30)
Hallo,

ich würde mir gerne einen Epilierer zulegen. Habe mich (eig schon) für den Braun Silk Epil Xelle 5285 (mit diesem Kühlpad und Massageaufsatz (?) ) entschieden.

Ich hab fast den gleichen. Bin mir nicht sicher. Ist aber eh alles Schnickschnack, von dem ganzen Zeug benutze ich den Epilierkopf (nicht den für Anfänger) und das Bürstchen zum Saubermachen.

Ich muss den Meinungen allerdings zustimmen. So glatt wie beim Rasieren werden die Beine nie.
Ich epiliere jetzt seit 6 Monaten regelmäßig und allmählich werden die Haare weniger.
Man gewöhnt sich auch allgemein dran, dass die Beine nicht mehr so glatt sind.
Das ganze hat einen großen Vorteil.
Die Haare die nachwachsen, pieksen längst nicht so sehr, wie wenn sie nach dem Rasieren nachwachsen. Eigentlich pieksen sie gar nicht.

Deshalb kann ich damit leben, dass es nicht so glatt ist.

Vergangenen Dienstag kam in der Sendung Kassensturz (eine Konsumentsendung des Schweizer Fernsehens) ein Bericht darüber mit getesteten Produkten und Vergleichen.

dieser ist hier nachzulesen. War ganz aufschlussreich auch der Quervergleich zwischen Epilieren und Nass- oder Trockenrasur.



Kostenloser Newsletter