Satinnachthemd "blutet" aus


Hallo!
Gestern habe ich mein Satinnachthemd schnell mit der Hand gewaschen, da ich nicht extra eine Maschine anstellen wollte. Soweit so gut. Als das warme/heiße Wasser im Becken war und ich mit Waschmittel gewaschen habe, hat sich das Wasser intensiv rot verfärbt ?! Wie kann denn das sein? Ich denke, ich kann das Ding nur noch weghauen oder gibt's ne Möglichkeit, das "Ausbluten" zu verhindern? Gesund kann es auf jeden Fall nicht sein, sowas zu tragen. War total schockiert.
LG


hallo,


also wenn ich ein paar sachen mit der hand wasche verfärbt sich das wasser auch manchmal...

ich denke das ist normal, gerade bei intensiven farben...

ich habe mir mal eine bluse gefärbt und die hat danach beim waschen auch immer noch farbe verloren...

habe dann die bluse nochmal alleine gewaschen und essig mit in die maschiene gegeben, danach hat sie nicht mehr gefärbt...

ich weiß nicht, ob bei deinem nachthemd die farbe danach noch so leuchtend ist, aber einen anderen tipp hätte ich auch nciht...

Liebe Grüße *sternchen*


Mein Gott! Das ist doch kein Weltuntergang! Deshalb kann man das doch noch anziehen. Das ist ganz normal, dass bei der ersten Wäsche von Synteticstoffen der Überschuss an Farbe rauskommt..


Ein Weltuntergang ist das sicher nicht.

Aber sie hat auch nur ganz nett gefragt. Und da ist sie bei "Frag Mutti" doch eigentlich an der richtigen Stelle.


Das passiert schon mal. :wub:
Du solltest das Nachthemd mit Essig nachspülen, der bindet die Farbe, der Geruch verfliegt beim trocknen.


Zitat (rotezora @ 29.06.2007 18:28:12)
Gesund kann es auf jeden Fall nicht sein, sowas zu tragen. War total schockiert.
LG

Das ausbluten ist ganz normal, kennt man doch von Jeans.
Und was lernt uns das: keine Klamotten anziehen ohne erste Wäsche. Insbesondere Wäschestücke, die man direkt auf der Haut trägt.


Kostenloser Newsletter