Frankreich Krawalle: ..die spinnen...die Franzosen!!!!!!


Spiegel online:

"Das geht jetzt weiter, nonstop"

Von Kim Rahir, Paris

Die Absprache zur Brandstiftung erfolgt per SMS, das Gejohle findet auf Dutzenden Blogs seinen Widerhall: Die jugendlichen Randalierer, die nachts die Pariser Vorstädte unsicher machen, berichten danach auf Weblogs über ihre Taten.

Paris - Die Debatte über die nächtlichen Krawalle wird mittlerweile hauptsächlich im Internet geführt. Hier sprechen Leute miteinander, die einander sonst nie begegnet wären, und Menschen kommen zu Wort, die andernfalls keiner um ihre Meinung fragen würde. Ein Blog, das mittlerweile gesperrt wurde, zeigte ein Foto von einem brennenden Auto. Darunter steht der Satz: "Gut gemacht, Leute". Aber auch Kritiker der Gewalttaten kommen zu Wort.

"Eingefrorenes" Solidaritäts-Blog: Inhalte gibt es so gut wie keine mehr, die Werbung läuft weiter
"Eingefrorenes" Solidaritäts-Blog: Inhalte gibt es so gut wie keine mehr, die Werbung läuft weiter
Solidarität war der erste Reflex des Blog bouna93.skyblog.com, nachdem vor zehn Tagen in Clichy-sous-Bois bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei zwei Jugendliche in einem Trafohäuschen ums Leben gekommen waren. "Im Gedenken an Bouna und Zihed" lud das Blog zu Kommentaren ein, und Hunderte Beiträge sprechen von ihrer Trauer über zwei Jungen, die zu früh gestorben seien. "Wir lieben euch, möge eure Seele in Frieden ruhen, wir denken an euch", heißt es.

Die meisten Botschaften sind im SMS-Jargon, also mit phonetischen Abkürzungen, geschrieben, viele Kommentare sind voller Rechtschreibfehler. "Möge Allah euch ins Paradies führen", wünscht ein Beitrag, ein anderer schreibt nur: "Strom, das tut doch weh, ich hab Angst."

Doch kaum hatten die Unruhen nach dem Tod der beiden begonnen, reihten sich Solidaritätsbekundungen anderer Art in die Kommentarliste ein: "Danke, Clichy, Montfermeil ist mit euch" oder "nur Mut Sevran, wir machen mit", nachdem in diesen Orten die ersten nächtlichen Randale-Aktionen bekannt geworden waren. Erste Fotos tauchten auf von abgebrannten Autos, Polizisten auf der Jagd nach Gewalttätern - Prahlereien, die dem Netzwerk-Verwalter offenbar zu weit gingen: Das Blog bouns93.skyblog.com wurde prompt geschlossen, "weil es die Regeln nicht respektiert hat".

"Warum haben wir Wut?

Aus den verbleibenden Kommentaren sprechen Wut, Trauer und Unverständnis. "Warum haben wir die Wut?", fragt ein Beitrag "weil mein Vater vor 30 Jahren hergeholt wurde, um die Arbeit zu machen, die die Franzosen nicht machen wollten, er wurde in eine Sozialsiedlung gesteckt, aber er hat seinen Arsch bewegt und jetzt sind wir aus der Siedlung raus gekommen, aber all die anderen, die ihren Arsch nicht bewegt haben, die haben jetzt die Wut."

Nacht für Nacht werden mehr Autos verbrannt, die Unruhen breiten sich wie ein Lauffeuer im ganzen Land aus. Die Bewohner der armen Vorstädte protestierten in Schweigemärschen oder richteten Bürgerwehren ein, um die Gemüter zu beruhigen. Im Internet jedoch meldeten sich andere Proteste gegen die Ausschreitungen zu Wort: Ein ominöser Teilnehmer, der sich provozierend "pureporc" nennt, ("reines Schweinefleisch", der Genuss von Schweinefleisch ist Muslimen verboten), schreibt eine Abfolge von anti-islamischen, rassistischen Beleidigungen und sexuellen Anspielungen, bei denen dem Leser übel werden kann. Und so folgt denn auch im nächsten Beitrag auf der Liste die einfache Frage: "Sind wir hier eigentlich in Frankreich?"

Es besteht kein Zweifel: Die Wut der Einwandererkinder in den Ghettos, ihr wildes Randalieren, hat bei vielen anderen eine ebenso heftige Wut ausgelöst. Einige toben ihre Empörung in rassistischen und unmenschlichen Blog-Kommentaren aus. Dutzende Einträge sagen einfach nur, was für "Blödmänner" doch die beiden gestorbenen Jungen gewesen sein müssen, um sich in einem Trafohäuschen zu verstecken. Ab und an erinnert dann jemand daran, "dass das hier eine Gedenkseite ist, also beleidigt bitte die beiden Toten nicht".

Einige Botschaften sind aber offensichtlich chiffrierte Verabredungen zu weiteren Angriffen, so die Nachricht von einem gewissen "Brahim": "Gut so Leute, die Bullen scheißen vor Angst vor uns, man muss weiter alles abfackeln, ab Montag fängt die Operation Mitternachtssonne an, sagt den anderen Bescheid, Rendez-vous für Momo und Abdul in Zone 4 ... ya Djihad Islamia Allah Akhbar."

Weniger kryptisch, dafür aber genauso drohend äußert sich ein "Samir": "Du glaubst doch nicht, dass wir jetzt aufhören, bist du blöd oder was? Das geht jetzt weiter, nonstop, wir lassen nicht locker. Die Franzosen werden nix machen, und bald werden wir hier in der Mehrzahl sein."


DAS zeigt meiner Meinung nach, wie Mißstände und vielleicht berechtigte Proteste über bestimmte Lebensumstände von Kriminellen und Hirnlosen ausgenutzt werden....wie trennt man die Spreu vom Weizen???? :wallbash: :wallbash: :wallbash: :ph34r: :ph34r:


Was heißt, die spinnen, die Franzosen?

Bei uns hat es gerade in Berlin begonnen. Nachahmer, Wichtigtuer, Trittbrettfahrer, Versager


und in bremen!


da habe ich kein Verständnis für.... :angry: :angry: :angry: :angry:


Soeben im Radio ...

am Samstag spielt die Deutsche Nationalmanschaft in Paris gegen Frankreich...

mein erster Gedanke:

"Wenn bis dahin das Stadion noch steht"

Im Prinzip finde ich es nicht lustig, allerdings habe ich auch keine Lust einen auf "betroffen " oder "verwundert" zu machen.

Vieles was im Vorfeld versäumt wurde, rächt sich jetzt...wen wundert's ???

Und in diesem unserem Lande ????

Regierungs-und Kopflos..............

Die Situation gabs wohl schonmal bei Bismarck,und nicht Adolf hat die Macht übernommen, sondern die Sozialdemokraten haben ihm die Macht überlassen...

und heute???

die Sozialdemokraten überlassen die .....der........

Und wenn die was zu sagen gehabt hätte, dann wär dieses Land auch im Irak tätig gewesen,was zur folge gehabt hätte, das es jetzt auch in diesem unserem Lande um einiges unsicherer wäre (Bombenanschläge auf Berliner,Frankfurter ect U-Bahnen)

Will nur sagen...:"besser wird's nicht"

Aber wundern und aufregen brauch sich auch keiner.

Jedes Volk hat die Regierung die es verdient, ...Deutschland hat KEINE......

Auch das wird sich rächen...

Die Unternehmen wissen nicht wie es weitergeht, der Mittelstand weiß nicht wie es weitergeht, der Arbeitnehmer weiß nicht wie es weitergeht...

Alle sitzen auf ihrem Geld,der Kauffluß (wenn überhaupt vorhanden) stagniert völlig.

Mittelständler melden Konkurs an,arbeitnehmer werden entlassen ...

Soziale Brennpunkte bekommen Feuerholz....

Also.: Nicht wundern und nicht jammern.....

Dat war alles schon vorher klar...... :zwinkern::zwinkern:

Hier noch ein netter Link für Hintergründe

http://www.fatnews.de/board/index.php?&act=ST&f=14&t=2246

Bearbeitet von Gordon Shumway am 08.11.2005 15:02:22


geht es bei den Krawallen nicht um Integration von Ausländern ?

Die von Dir beschriebenen Umstände sind zwar richtig aber nicht die Auslöser für die französischen Krawalle.

Viel schlimmer ist das Geschwafel von Leuten hier die auf einmal behaupten, nicht integriert worden zu sein und dass deshalb die gleiche Gefahr hier drohe...wer hat wen nicht integriert ? Wer lässt denn seine Frauen zu hause versauern ohne die deutsche Sprache zu lernen ? Wer grenzt sich denn aus und hat nicht das Bedürfnis, zu den hier ansässigen Ureinwohnern dazuzugehören ?

Wenn ich sowas höre, geht mir das (virtuelle) messer in der Tasche auf.

:wallbash:


@murphy,
:applaus: :applaus: :applaus: Stimmt genau. Das ganze Geschwafel kann ich auch nicht mehr hören /lesen.
Unsere ausländischen Mitbürger sind noch nicht einmal geneigt Hausfeste zu besuchen . Obwohl wir auch Essen für Moslems anbieten ;) Kinder müssen in deutsche Schulen Extraunterricht in deutsch bekommen weil die Eltern nicht gewillt sind die deutsche Sprache zu lernen .Wie oder was war das dann mit der Integration???

In diesem Sinne
Ela


ich bin nicht sicher, ob pauschalisierungen in der diskussion weiterhelfen.

ich bin zwar aus österreich, kenne aber genau so viele einheimische "schwarze schafe", die sich nicht an die regeln der gesellschaft halten wie ausländische.
und auf der anderen seite gibt es auch genügend zugezogene familien / personen, die sich absolut integrieren und anschluss suchen ...

aber vielleicht ist das in deutschland anders? :pfeifen:

abgesehen davon ist es auch sache der gesetze / regierung, die ausländerzuwanderung zu regulieren. in manchen städten sind es so viele bzw. sind sie so schlecht "aufgeteilt", dass es zur ghettobildung und damit mangelnder integration führen MUSS.


es geht mir nicht um pauschale Verurteilung, ich gebe nur wider, was ich hier sehe...und die Jungs mit denen ich früher rumhing (Türken in meinem Fall) haben alle gut deutsch gekonnt, irgendwann ihre türkischen Frauen geheiratet, diese sitzen zu hause, sprechen kein Wort deutsch, haben keine deutschen Bekannten oder Freunde (der schlechte Einfluss, den kennen ihre Männer ja zur genüge) und hüten die Kinder. Einkaufen gehen sie entweder beim Türken oder im Supermarkt, wo sie nicht fähig sind, in deutsch zu antworten wenn die Verkäuferin fragt, ob sie eine Tüte möchten.

DAS finde ich schlimm und das ist NICHT Integration. oder was anderes: Warum werden Kinder eingeschult, die kein Deutsch können und damit die gesamte Klasse zurückwerfen weil sie vor dem Lernen von Inhalten schon an der Sprache scheitern und die Lehrer sich an den Schwächsten orientieren müssen ?
Warum müssen diese Kinder nicht erstmal deutsch lernen, ihre Eltern hatten es nicht nötig, das den Kindern beizubringen (wie auch, die Frauen können es ja auch nicht und beim Kinderhüten sprechen sie halt die Muttersprache).

Murphy


Ja genau Murphy, da muß ich dir recht geben. Meine Tochter hat in einem Kindergarten gearbeitet, in dem nur noch 2 deutsche Kinder in der Gruppe waren. Die Kinder kommen in den Kindergarten und können kein deutsch. Aber es werden Deutschkurse an der Schule für die Mütter angeboten und die dürfen nicht hingehen, weil die Männer das nicht wollen. Ich glaube Verständnis kommt von einander verstehen. Und wenn man die Sprache des Landes, in dem man wohnt nicht kann, versteht man sich halt einfach nicht. Ich kann nur verstehen, wenn ich miteinander sprechen und Mißverständnisse ausräumen kann.


-evi-

Bearbeitet von evigehr am 08.11.2005 16:12:19


Wenn ich ins Ausland fahre , sehe ich immer zu das ich die Kultur des Landes kenne und auch beherzige. Mir würde es nie einfallen in der Toscana eine Kirche zu betreten (bauchnabelfrei). Ansonsten sehe ich immer zu das ich die Sprache ein wenig beherrsche damit ich einkaufen und auch nach Wege fragen kann . Aber ist wohl eine Einstellungssache .
Ansonsten werden wir nicht aufgeben weiterhin unsere ausländischen Nachbarn zu integrieren.
Pauschalierungen lehne ich aufs härteste ab. Das sind alles eigene Erfahrenswerte :)
Im übrigen gehe ich persönlich bei unserem ausländischen Nachbarn einkaufen :) sehr gute Ware besitzt der Mann. Das einzigste Problem die können kein deutsch :wacko:

Bearbeitet von Ela am 08.11.2005 16:23:04


würde mich freuen, wenn es man in diesem thread vermeiden könnte von "die ausländer" zu reden. "die" können kein deutsch, "die" wollen sich nicht intergrieren,"die".....

verallgemeinerungen sind hier fehl am platz! :labern: :labern: :labern:

Bearbeitet von chilli-lilli am 08.11.2005 16:33:00


Zitat (murphy @ 08.11.2005 - 16:00:09)
Warum werden Kinder eingeschult, die kein Deutsch können und damit die gesamte Klasse zurückwerfen weil sie vor dem Lernen von Inhalten schon an der Sprache scheitern und die Lehrer sich an den Schwächsten orientieren müssen ?


weil die situation ansonsten noch schlechter wird. nimm diesen kindern die bildung und sie haben von vornherein keine chance mehr ...
natürlich ist es schlimm, wenn diese frauen kein deutsch können oder auch die kinder nicht. aber wie gesagt gibt es auch andere.

es gibt auch genug amerikaner, die nach jahren in österreich immer noch erwarten, dass jeder mit ihnen englisch spricht. ist das jetzt besser oder schlechter?

in österreich muss man, um die staatsbürgerschaft zu bekommen, eine deutschprüfung ablegen - sprich zumindest so viel deutsch können, dass man durchs leben kommt damit. das ist nicht das nonplusultra und hilft in vielen fällen (vor allem wo es um die zeit bis dahin kommt) genau nichts. aber es ist ein anfang.

und man kann flüchtlingen (natürlich sind nicht alle flüchtlinge, das ist mir klar) nicht den einlass in das eventuell rettende land verwehren, nur weil sie der sprache nicht mächtig sind?
dass die situation nicht optimal ist, da geb ich euch eh recht. aber das sind alles dinge, die abzusehen waren. warum haben sich die regierungen über die probleme, die kommen MUSSTEN, nicht vorher gedanken gemacht?

Zitat (chilli-lilli @ 08.11.2005 - 17:25:29)
würde mich freuen, wenn es man in diesem thread vermeiden könnte von "die ausländer" zu reden. "die" können kein deutsch, "die" wollen sich nicht intergrieren,"die".....

verallgemeinerungen sind hier fehl am platz! :labern: :labern: :labern:

Also ich bitte dich . Ich rede und schreibe immer von ausländische Nachbarn. ich würde mal richtig lesen :angry:

Ich bin auch völlig entetzt von dem, was sich da in Frankreich abspielt, das könnt Ihr mir glauben. Meine Ansicht, was dort (und mit allen solchen Krawallschlägern) passieren sollte, hier jedoch niederzuschreiben, halte ich nicht für gut, am Ende würde man das als kryptofaschistische Äußerungen auslegen.
Nur soviel: Alle zurück nach Hause ohne die Möglichkeit zur Rückkehr, die für solche schon fast kriegsähnlichen verantwortlich sind und dabei mitmachen.

Gegen die ausländischen Mitbürger, die sich vernünftig benehmen und ihrer Arbeit nachgehen sowie dafür sorgen, daß ihre Kinder zu anständigen Menschen heranwachsen, hat keiner was. :ph34r:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 08.11.2005 17:51:09


Ein bißchen Frieden ??(würg) ein bißchen Utopie,jaa

Grade Kinder sind doch sehr lernfähig,warum lernen die (die von anderen Teilen dieses Planeten kommen) nicht mit ihren Altersgenossen zu kommunizieren ???

Wäre die einfachste Form der verbalen Unterhaltung.

Aber "Vielsprachigkeit" ist in diesem Land auch noch sehr weit entfernt.

Denke mal das ALLE aufeinander zugehen müßen,und das es langsam mit dem.:

"Ich bin von hier,und Du von da,also pass dich gefälligst an" aufhören sollte.

Auf der einen Seite wird hier im Forum über den Sinn des Lebens nachgedacht,und auf der anderen Seite immer noch ein (Verwesungsgeruch) verbreitender Nationalismus zur schau getragen,das man sich fragen muß.:

WAS unterscheidet den "Mensch" von 2005 eigentlich vom Neandertaler

Gruß von "Ausserhalb"

Gordon

Zitat (chilli-lilli @ 08.11.2005 - 16:25:29)
würde mich freuen, wenn es man in diesem thread vermeiden könnte von "die ausländer" zu reden. "die" können kein deutsch, "die" wollen sich nicht intergrieren,"die".....

verallgemeinerungen sind hier fehl am platz! :labern: :labern: :labern:

:applaus: :applaus:

Zitat (chilli-lilli @ 08.11.2005 - 16:25:29)
würde mich freuen, wenn es man in diesem thread vermeiden könnte von "die ausländer" zu reden. "die" können kein deutsch, "die" wollen sich nicht intergrieren,"die".....

verallgemeinerungen sind hier fehl am platz! :labern: :labern: :labern:

:applaus: :applaus: :applaus:

Zitat (Gordon Shumway @ 08.11.2005 - 17:47:56)


Denke mal das ALLE aufeinander zugehen müßen,und das es langsam mit dem.:

"Ich bin von hier,und Du von da,also pass dich gefälligst an" aufhören sollte.

Auf der einen Seite wird hier im Forum über den Sinn des Lebens nachgedacht,und auf der anderen Seite immer noch ein (Verwesungsgeruch) verbreitender Nationalismus zur schau getragen,das man sich fragen muß.:

WAS unterscheidet den "Mensch" von 2005 eigentlich vom Neandertaler


:yes: :yes: :yes: :applaus:

Habe das Quote rausgenommen, da solche Beiträge hier nichts zu suchen haben und ich das Original gelöscht habe.

Rausg'schmeckte

damit erübrigt sich das Posting

Bearbeitet von Apsyrtides am 08.11.2005 19:38:56


@ Mike 1

Ich Spar mit jetzt ne Quote,alldieweil dein Beitrag ganz schnell verschwunden sein wird....aber die Frage ob du ein Enkel von unser alseits so geliebtem ÖsterREICHer bist, die erlaube ich mir denn dann doch, und wenn Du eine Adresse hast, DANN kannste die ja mal kundtun.....

Du bist devenitiv im falschen Forum, und auch voll daneben..

Zuviel Jagertee,oder haste sonstwas eingeschmissen ????

MICHA

Bearbeitet von Gordon Shumway am 08.11.2005 18:27:34


Zitat (Gordon Shumway @ 08.11.2005 - 17:47:56)
Ein bißchen Frieden ??(würg) ein bißchen Utopie,jaa

Grade Kinder sind doch sehr lernfähig,warum lernen die (die von anderen Teilen dieses Planeten kommen) nicht mit ihren Altersgenossen zu kommunizieren ???

Wäre die einfachste Form der verbalen Unterhaltung.

Aber "Vielsprachigkeit" ist in diesem Land auch noch sehr weit entfernt.

Denke mal das ALLE aufeinander zugehen müßen,und das es langsam mit dem.:

"Ich bin von hier,und Du von da,also pass dich gefälligst an" aufhören sollte.

Auf der einen Seite wird hier im Forum über den Sinn des Lebens nachgedacht,und auf der anderen Seite immer noch ein (Verwesungsgeruch) verbreitender Nationalismus zur schau getragen,das man sich fragen muß.:

WAS unterscheidet den "Mensch" von 2005 eigentlich vom Neandertaler

Gruß von "Ausserhalb"

Gordon

Endlich kann ich dir mal zustimmen.

@ Mike1, Dein Posting grenzt für mich an Volksverhetzung.

@ Bi(e)ne, ich finde aber auch Dein Posting etwas grenzwertig in seinen Äußerungen.
Wohin willst Du denn straffällig gewordene Franzosen schicken?

Bearbeitet von Bücherwurm am 08.11.2005 18:27:09


8<---snipp---
Habe das Quote rausgenommen, da solche Beiträge hier nichts zu suchen haben und ich das Original gelöscht habe.
---snipp--->8

Vielen Dank an die Mopderatorin (ERNST GEMEINT)

Bearbeitet von Syntronica am 08.11.2005 19:09:20


Zitat (Syntronica @ 08.11.2005 - 18:24:00)
[size=4]Was kann eigentlich der einzelne Mensch dafür, wo ihn Gott hingeschmissen hat zum Leben?[/size]

Dafür kann er sicher nichts, aber wie er sich dort benimmt, dafür schon.

Ich finde übrigens, daß eine richtige Diskussion auch Stimmen haben darf, die nicht so ganz angepaßt-meinungskonform sind. Davon lebt eine Diskussion doch erst, wie ich mir mal hier so ganz leise anzumerken traue.
Was wäre eine Diskussion, wenn alle der gleichen Meinung sind oder einer sich nach Möglichkeit dem anderen anpaßt!!! :blink: :ph34r: :wacko:


@Bücherwurm: Militärlager oder Knast. Ich würde sie bestimmt nicht freundlich bitten, sowas doch bitte-bitte nicht mehr zu machen.
Sorry, wer immer mich nun dafür dissen mag.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 08.11.2005 18:32:16

Zitat
Ich finde übrigens, daß eine richtige Diskussion auch Stimmen haben darf, die nicht so ganz angepaßt-meinungskonform sind. Davon lebt eine Diskussion doch erst, wie ich mir mal hier so ganz leise anzumerken traue.


DAS liebe Biene habe ich schon in meinem früheren Leben hier im Forum gemacht, und für mich wars immer O.K.

ABER von Abschaum zu reden, DAS sprengt wohl alles.



Davon lebt jetzt die Diskussion ????

Nix für Ungut :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:

Aber wenn ich sowas Menschenverachtendes lese bekomme ich die große Breche.

Bearbeitet von Gordon Shumway am 08.11.2005 21:04:32

Ich habe in keinem meiner Beiträge etwas von Abschaum geschrieben, wenn ich mich recht erinnere, lieber Gordon. Außerdem: Hast Du es nötig, Deinerseits Verbaläußerungen zu bringen?


@ micha (Quote von 17:47:56) :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

@ mike1 :nene: :nene: :nene: :zensiert: :zensiert: :zensiert: - aber Cola saufen, Jeans tragen, Döner fressen, die Pizzera- und die diversen anderen fremdländischen Restaurantbesuche nicht zu vergessen!!

Tante Edit meint: ein Wort vergessen

Bearbeitet von schwabinchen am 08.11.2005 19:29:52


Zitat (Die Bi(e)ne @ 08.11.2005 - 18:29:19)
8<---snipp---
Ich finde übrigens, daß eine richtige Diskussion auch Stimmen haben darf, die nicht so ganz angepaßt-meinungskonform sind.
---snipp--->8

Völlig falsche Denkweise, Bi(e)ne.
Ich habe nichts gegen Diskussionen und pluraler Meinung, wenn sich jemand aber gegen Ausländer auslässt, werde ich ziemlich sauer.

Rassistische Hetze ist nun mal keine Meinungäußerung.
Das Argument, auch Rechte dürften ihre Meinung äußern wegen Meinungspluralismus ("Demokratie"), kann ich in keiner Weise anerkennen.
Denk mal daran, was die Braunen mit welchen mach(t)en, die ihnen nicht pass(t)en.

Wehret den Anfängen!

Aber leider ist der Schoß fruchtbar noch, aus dem die Nazibrut rauskroch.

Syntronica, der langsam wirklich sauer wird.

Bearbeitet von Syntronica am 08.11.2005 18:40:37

@ Syntronica: :applaus: :applaus:

und danke :blumen: Rausg'schmeckte für das Löschen der Postings :blumen:


Zitat (Syntronica @ 08.11.2005 - 18:40:20)

Syntronica, der langsam wirklich sauer wird.

da bewundere ich deine Geduld, ich BIN schon sauer

Wunderbare Diskussionsrunde :( Immer diese verbalen schlammschlachten. Dachte ich bin in einem Forum für Erwachsene :( Nur, woo sind die ???
Ich nix mehr verstehen hier *grübel*


Für alle die nicht wissen um was es ging.....
Das Thema wurde zur allgemeinen Zufriedenheit bereinigt.



Edit:

Alles von diesem Beitrag gelöscht. ;)

MICHA

Bearbeitet von Gordon Shumway am 09.11.2005 11:59:44


Lösche ich mal. Bin mir nicht sicher ob Micha oder Alf oder wie auch immer nicht doch recht hatte. **grübel*** Und die anderen auch . Irgendwie zeigt mein PC nicht mehr alles :wub:

Bearbeitet von Ela am 08.11.2005 19:36:06


@ Ela,

hattest Du das Posting von Mike1 gelesen? Ich habe den Eindruck eher nicht. Gordons (bis auf die Sache mit der dummen Sau) und auch Syntronicas und Apsyrtides Postings gehen völlig in Ordnung. :yes:

Edit: Was vergessen

Bearbeitet von Bücherwurm am 08.11.2005 19:34:56


Ich habe paarmal geschaut . Ich sehe nix von Mike 1


Zitat (Ela @ 08.11.2005 - 19:33:37)
Ich habe paarmal geschaut . Ich sehe nix von Mike 1

ist von MOD Seite gelöscht worden.

Zitat (Bücherwurm @ 08.11.2005 - 20:35:39)
Zitat (Ela @ 08.11.2005 - 19:33:37)
Ich habe paarmal geschaut . Ich sehe nix von Mike 1

ist von MOD Seite gelöscht worden.

OK. danke dir :blumen: Habe meinen Beitag auch gelöscht *gg*

Zitat (Ela @ 08.11.2005 - 19:36:57)
Zitat (Bücherwurm @ 08.11.2005 - 20:35:39)
Zitat (Ela @ 08.11.2005 - 19:33:37)
Ich habe paarmal geschaut . Ich sehe nix von Mike 1

ist von MOD Seite gelöscht worden.

OK. danke dir :blumen: Habe meinen Beitag auch gelöscht *gg*

hab auch mein Antwortposting auf mike1 gelöscht, da selbiges durch das Löschen des ursprünglichen Postings hinfällig wurde

Sofern ich also nicht mit der "Dummen Sau" gemeint war, ist das nun für mich in Ordnung.

Eines vielleicht noch: Meinung haben, ist wohl als okay zu verstehen - diese jedoch zu äußern, sollte man sich sehr genau überlegen (?).
Aber man ist ja lernfähig.

Nix für ungut! ;)


Zitat (chilli-lilli @ 08.11.2005 - 16:25:29)
verallgemeinerungen sind hier fehl am platz! :labern: :labern: :labern:

Ich verallgemeinere nicht sondern gebe meine persönlichen Erfahrungen wider.

Murphy

...die Situation ist in keinster Weise mit 1933 zu vergleichen...die ersten ausländischen Arbeitskräfte nach dem II. Weltkrieg haben sich mehr oder weniger integriert...die, die jetzt auf den Plan treten haben nicht nur durch unfähige Schulpolitik Probleme, sondern wollen sich auch nicht integrieren ca. 60 %.....und viele der jetzt Zureisenden sind auch nicht mehr in ihrem Heimatland erwünscht, weil sie sehr fundamentalistische Ansichten haben, die sie hier rauslassen können (größte Gruppe davon: Marokkaner)....habe schon viele Menschen aller Kulturkreise beschäftigt ( 95% meiner Mitarbeiter sind Ausländer)...aber selbst mein türkischer (mittlerweile deutscher) Vorarbeiter sagt: wer anständig ist und arbeitet oder Arbeit sucht und dabei anständig bleibt, ist nicht das Problem, aber wer seine Frau wegsperrt, Judenhetze betreibt und seine Cousine (oft 1. Grades)heiratet und ständig über die Deutschen schimpft, sollte doch zurück in seine Heimat gehen, wenn es da so toll ist..... :ph34r:


..und jetzt bitte keine political correctness oder Multikultischeiße...... :D


Zitat (murphy @ 09.11.2005 - 05:33:42)
Zitat (chilli-lilli @ 08.11.2005 - 16:25:29)
verallgemeinerungen sind hier fehl am platz! :labern:  :labern:  :labern:

Ich verallgemeinere nicht sondern gebe meine persönlichen Erfahrungen wider.

Murphy

...das ist der Unterschied....politische Debatte und Realität (pers. Erfahrungen)..... :D

Liebe Leute, ich hasse langsam die Sprüche "Lasst uns alle schön Freunde werden"

Mit "Heile-Welt-Denken" ist niemanden geholfen.

Nur weil jemand meinte, er müsse von "Schlammschlachten" sprechen, die "aufhören müssten, weil «wir» erwachsen sind", löst sich eine Diskussion nicht auf.
Friede, Freude, Eierkuchen kommt dann zustande, wenn ein Konsenz gefunden wurde.
Wir sind EBEN erwachsen und haben eine nicht beleidigende Diskussionskultur.
Und dort kommen auch mal heiße Eisen zur Sprache.
Wenn man diese Diskussion einfach abwürgt, ist niemandem geholfen, sondern der "Konflikt" schwelt weiter.
Da manche Leute meinen, wer eine Diskussion führe, habe keine Sozialkompetenz, muss ich mal sagen, dass dies völlig birnig ist.
"Sozialkompetenz ist die Fähigkeit sich in Teams zu integrieren, aber seine eigene Meinung trotzdem zu äußern."

Gebt mal langsam Eure Blauäugigkeit auf, kommt aus Eurer naiven Weltansicht heraus und werdet erwachsen!


Bevor wieder jemand sagt/schreibt, dass ich streitsüchtig sei...
Mir liegt nichts ferner als Streit, aber mit "Heile-Welt"-Gerede innerhalb einer Diskussion ist niemanden geholfen.
Solange niemand beleidigt wird, kann man sehr konstruktiv mit gegenteiliger Meinung diskutieren, und Diskussion ist nicht gleich Streit.
Das manchmal Beleidigungen fallen, finde ich auch nicht gut, aber man kann sich ja entschuldigen.
Wer jedoch "Habt Euch lieb!" in seiner Diskussion fallen läßt anstatt Argumente, hat Diskutieren nicht verstanden.




Bearbeitet von Syntronica am 09.11.2005 09:31:37

...

Bearbeitet von Didi die Große am 04.07.2007 13:29:18


Zitat (Didi die Große @ 09.11.2005 - 09:31:06)
Während noch vor 10-20 Jahren Menschen aus anderen Ländern mit Ausländer bezeichnet wurden, werden heute eben diese Art von Menschen, die die deutsche Sprache nicht beherrschen und sich nicht integrieren können oder wollen als Ausländer bezeichnet.
Viele meiner Freunde und Bekannte haben ihre Wurzeln in anderen Länder (Kroatien oder Türkei), aber sie haben sich voll integriert, sprechen perfekt deutsch, haben Abi gemacht, studieren. Diese Leute sind im allgemeinen deutschen Sprachgebrauch keine Ausländer mehr, sondern werden als Deutsche angesehen. In diesem Sinne ist es also keine Verallgemeinerung von Ausländern zu sprechen.

verstehe!
nach deiner auffassung ist also ein z.b. ein italiener, der in deutschland geboren ist und zudem die deutsche staatsbürgerschaft hat, nur dann ein ausländer, wenn er die deutsche sprache nicht beherrscht?

ein italiener, der in italien geboren wurde, die italienische staatsbürgerschaft besitzt aber perfekt deutsch spricht ist kein ausländer?

dem kann ich nicht folgen,.... :wacko:


sehe mich nach wie vor als ausländerin, auch wenn ich deutsch besser beherrsche als meine muttersprache! ;)

Zitat (murphy @ 09.11.2005 - 05:33:42)
Zitat (chilli-lilli @ 08.11.2005 - 16:25:29)
verallgemeinerungen sind hier fehl am platz! :labern:  :labern:  :labern:

Ich verallgemeinere nicht sondern gebe meine persönlichen Erfahrungen wider.

Murphy

das hast du ja auch so beschrieben und ich habe es so verstanden! ;)

Syn hat m.E. nach recht mit der Kritik dass es zur Zeit schwer ist, hier Diskussionen zu führen weil man oft entweder Moralapostel gegen sich hat oder sich anhören muss "kuscheln ist viel schöner, seid nett zueinander"... Das kann schon mal nerven.

ich finde Forderungen nach "politisch korrekten" Aussagen sinnlos, das hat dann mit eigener Meinung nichts zu tun und stoppt jede DIskussion.

Die Grenze ist klar: menschenverachtend darf es nie werden aber das sollte wohl jedem der ernsthaft diskutieren will, auch klar sein. und wer totalen Schmutz verbreitet wird von den MODs eh gestoppt.

Murphy


(IMG:http://666kb.com/i/10x89bdybqd4w.gif) und das nur, weil ich mir schon längst abgewöhnt habe alles zu lesen.
pesti hat doch in diesem thread die krawalle von frankreich angesprochen, oder?
irgendwie fährt das hier alles wieder aus dem gleis.
bei diesen randallierern geht es doch nur noch um die reine zerstörungswut,
wenn es was anderes wäre hätten sie doch längst eine forderung gestellt
und die blieb ja bis heute aus. so gehört in der tagesschau.


für mich geht es hier nicht um "political correctness"!

mittlerweile gibt es in deutschland einfach nicht mehr "den ausländer".und wie sich in der diskussion hier bereits gezeigt hat versteht jeder etwas anderes unter "dem ausländer".um weiterhin vernünftig diskutieren zu können, fände ich es daher hinderlich sich einer allgemeine bezeichnung zu bedienen unter der jeder was anderes versteht.



Kostenloser Newsletter