Was ist besser? DVD/Videorecorder Kombi oder....?

Neues Thema

Hallo, ich möchte meine VHS auf DVD haben.

Ist die qualität die selbe dann,wie vom Video oder schlechter?

Lohnt sich ein DVD/Videorecorder Kombi?

Wenn ja was ist besser, DVD /Video Kombi oder

beides einzeln (DVD Recorder und Videorecorder) und dann anschließen ?

Bin auf Eure Antworten gespannt,


Gruß Hummi :blumen:


Also ich habe die Erfahrung gemacht, das getrennte Geräte besser sind, weil meist ein Teil kaputt geht und man dann doch noch ein Gerät dazu stellen muss.

Die Aufnahme von Video auf DVD wird normalerweise gleich gut - je nach Gerät und Einstellungen kann die Kopie auch schlechter werden.

Interessant ist ein Festplatten/DVD Recorder - zwar teurer, dafür kann man die Aufnahme noch bearbeiten.


Ich denke so pauschal kannst Du die Frage nicht stellen. Sicher ist das auch eine Preisfrage. Es gibt sehr gute Einzelgeräte, sowie hervorragende Kombigeräte.

Ich würde mich wohl für ein Kombigerät entscheiden, da ich ungerne zig Einzelgeräte rumstehen habe. Mich regt es schon auf, dass ich 6 verschiedene Fernbedienungen brauch um meine Geräte zu bedienen. Du musst die Kombi ja nicht unbedingt beim Discounter kaufen, die verwenden meist sehr schlechte Komponenten und die Qualität ist recht schlecht. Gehe besser zum Fachhändler oder zu Mediamarkt und Co - letzteres aber nur, wenn Du nicht unbedingt eine Beratung brauchst... ;)

Da es sich bei beiden Medien um digitale Aufzeichnungen handelt, solltest Du mit einer guten Verbindung nahezu verlustfrei kopieren können. Kommt aber auch darauf an, was der Videorecorder für einen Ausgang hat.


Zitat (Don Promillo @ 14.08.2007 17:15:17)
Mich regt es schon auf, dass ich 6 verschiedene Fernbedienungen brauch um meine Geräte zu bedienen.

:blink:
Die kann man doch alle mit einer oder zwei Kombi-Fernbedienungen bedienen.
Sind nicht teuer und lassen sich leicht programmieren. ;)

Zitat (Don Promillo @ 14.08.2007 17:15:17)
Da es sich bei beiden Medien um digitale Aufzeichnungen handelt, solltest Du mit einer guten Verbindung nahezu verlustfrei kopieren können. Kommt aber auch darauf an, was der Videorecorder für einen Ausgang hat.

Die Qualität ist gut auf den VHS Kassetten, daran liegt es nicht .

Zitat (Sparfuchs @ 14.08.2007 16:52:19)
Also ich habe die Erfahrung gemacht, das getrennte Geräte besser sind, weil meist ein Teil kaputt geht und man dann doch noch ein Gerät dazu stellen muss.

Die Aufnahme von Video auf DVD wird normalerweise gleich gut - je nach Gerät und Einstellungen kann die Kopie auch schlechter werden.

Interessant ist ein Festplatten/DVD Recorder - zwar teurer, dafür kann man die Aufnahme noch bearbeiten.

Bearbeiten, z.b. Werbung raus, oder was?

Zitat (Hummi @ 14.08.2007 17:24:59)
Zitat (Sparfuchs @ 14.08.2007 16:52:19)
Also ich habe die Erfahrung gemacht, das getrennte Geräte besser sind, weil meist ein Teil kaputt geht und man dann doch noch ein Gerät dazu stellen muss.

Die Aufnahme von Video auf DVD wird normalerweise gleich gut - je nach Gerät und Einstellungen kann die Kopie auch schlechter werden.

Interessant ist ein Festplatten/DVD Recorder - zwar teurer, dafür kann man die Aufnahme noch bearbeiten.

Bearbeiten, z.b. Werbung raus, oder was?

Genau, wenn gewünscht kann man das Material noch bearbeiten.

Oder wenn du den Recorder auch zum TV-Aufzeichnen nehmen willst, braucht du erst gar kein Rohling zu verschwenden.

Wenn du einen guten PC hast, kannst du auch den zum überspielen nehmen, es gibt da Video-Karten oder kleine Zusatzgeräte um das Videomaterial zu digitalisieren.

Genau, Werbung raus. Manche Festplattenrecorder erkennen die Werbung an der Lautstärke und setzen einen Marker Angang-Ende oder ein Kapitel, und Du kannst entscheiden, ob's gelöscht wird oder nicht, oder Du löschst sie per Hand raus. Oft kannst Du auch Deine Photos und Mp3s speichern und abspielen. Bei Filmen guckst Du sie ein- oder zweimal, dann löschst Du sie innerhalb von Sekunden, oder Du brennst sie auf 'nen DVD-Rohling. Echt geil sowas. Hab meinen dort, wo's ALl DIe schönen Sachen gibt, und bin voll zufrieden.


Zitat (Undie @ 14.08.2007 17:18:42)
Zitat (Don Promillo @ 14.08.2007 17:15:17)
Mich regt es schon auf, dass ich 6 verschiedene Fernbedienungen brauch um meine Geräte zu bedienen.

:blink:
Die kann man doch alle mit einer oder zwei Kombi-Fernbedienungen bedienen.
Sind nicht teuer und lassen sich leicht programmieren. ;)

JA schn. Aber nicht alle meine Geräte sind kompatibel. Außerdem hast Du auf den Universalbedieniugen nicht alle Funktionen wie auf der Originalen.

Ist das egal was ich für einen Kaufe, die qualität wird sich doch nicht ändern von den Videos,oder?

Was ist gut, Festplattengröße?

Aber wenn ich mit Festplatte kaufe, gibt es ja nicht im Kombi, ist auch nicht wild, da ich ja einen guten Videorecorder habe.


Muss ich auf irgendwas noch achten?

Wie heißt das, wo bei manchen schon zb. Werbung automatisch makiert wird?


Wenn du, wie geschrieben einen guten Videorecorder hast, würde ich auch kein Kombigerät kaufen. Schau doch einmal auf Seiten, wie guenstiger.de u.s.w. , da gibt es meist auch eine Menge Erfahrungsberichte.


Zitat (Sparfuchs @ 14.08.2007 17:53:11)
Wenn du, wie geschrieben einen guten Videorecorder hast, würde ich auch kein Kombigerät kaufen. Schau doch einmal auf Seiten, wie guenstiger.de u.s.w. , da gibt es meist auch eine Menge Erfahrungsberichte.

Danke für alle antworten, ja werd mal da schauen.


gruß Hummi

Hi,
da meine Urlaubsfilme sowie Urlaubsfotos fast alle auf S-VHS aufgezeichnet wurden, kam für mich ein Kombigerät nicht in Frage.

Ich nehme die VHS-Kasetten mit einem DVD Rekorder auf. Der Festplattenrekorder hat 320 Gb und kostete bei Real 229 Euro, abzgl. 10 Euro Einkaufsgutschein.

Bei meinem letzten Festplattenrekorder ging das Netzteil kaputt und war nicht mehr zu reparien. Da man die Festplatte auch am PC nutzen kann, habe ich diese an den PC gehängt. Mein Sohn nutzt von dem kaputten Gerät den DVD Brenner. So kann man diese Geräte ganz gut nach defekt noch nutzen.

Ein weiterer Nachteil von Kombigeräte ist, dass man nur ein TV-Empfänger hat.

Labens


Öh, keine Ahnung, ob ich hier eigentlich richtig bin, aber....

ich möchte meine alten VHS-Videos digitalisieren. Da sind Reich-und-Schön-Folgen von früher druff, also ihr seht, es geht um kulturelle Werte!! :yes:

Nun hab ich keine Ahnung von nix. Ein Videorecorder steht hier noch rum, aber TV haben wir keinen mehr. Falls das irgendwie von Belang ist. :unsure:

Was muss ich denn nun machen / kaufen / ...
:hilfe:


Hallo Ribbit,

genau das tue ich auch gerade.

Ich habe mir dazu ein Gerät gekauft, das "Video-Grabber" heisst.

Zunächst das von Lidl, damit war ich nicht zufrieden, dann eines aus dem Fachhandel. Das funktioniert jetzt.

Das wird in einen USB - Port vom Computer gesteckt, die Software installieren und viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Zeit mitbringen.
Du spielst die Kassette im Videogerät ab und der Grabber wandelt die Signale auf dem Weg vom Videospieler zum PC in digitale Signale um, die Du dann speicherst. Späteres Brennen auf DVD bzw. Blue Ray ist möglich.

Einziges Problem: wenn das Abspielgerät nicht identisch ist mit dem Aufnahmegerät (das Gerät, mit dem die Kassette aufgenommen wurde), gibt es einen durchaus sichtbaren Qualitätsverlust. Damit musst Du leben oder es weiss jemand einen Trick, wie ich diesen Verlust umgehe oder minimiere.

Ähnliches leistet auch eine TV-Karte für den Rechner. Vorteil hiervon: Du kannst auch noch später Fernsehen gucken. Mit dem Grabber geht das nicht.

Achja, nicht vergessen: bei den Geräten aus dem Fachhandel sind die benötigten Kabel NICHT dabei. Die musst Du extra kaufen. Beim Discountergerät sind sie dabei.

Wie es funktioniert steht in der Anleitung.

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 09.12.2010 12:34:32


Super, danke :lol: :lol: das hab sogar ich verstanden. Video-Grabber. Na dann guck ich doch gleich mal, was so'n Ding kostet...

Aufnahmegerät + Überspielgerät ist bei mir dasselbe. Uff!
Auf DVD brennen muss ich sicher, weil mein PC nicht soviel Speicher frei hat. Blue Ray hab ich noch nie gehört, bring mich doch nicht durcheinander.... :P

Dankeschöööön... :blumen:


Kosten Video Grabber mit notwendigen Kabeln so etwas bei 50 Euronen.

Oder Du holst Dir noch eine externe USB - Festplatte mit Kapazität zwischen 1 und 2 Terrabyte.
Da kannst Du alles zwischenspeichern und später in Ruhe brennen. Denn das Digitalisieren dauert eben immer solange wie der Film lang ist.

Blue Ray sieht aus wie eine DVD / CD, kann aber wesentlich mehr speichern. Ist aber noch nicht soweit verbreitet, ist aber im Kommen.

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 09.12.2010 14:19:13


Aaaah, danke ... Terrabyte :wacko: boh, ich werde echt alt.

Das mit dem Zwischenspeichern hört sich gut an. ;)


Irgendwas-Byte ist die Größe z.B. einer Festplatte, des Arbeitsspeichers usw.

1 Terrabyte = 1000 Gigabyte.

Da ein Film von 90 min Länge bei ca. 6 - 8 Gigabyte liegt, musst Du Dir selber ausrechnen, ob Du überhaupt eine externe Platte kaufst und wenn ja, welche Größe. Vielleicht reichen ja auch 500 Gigabyte als Plattengröße. Preislich sind beide etwa gleich. Die grosse ist etwas teurer.

Aber "Alt"? Ribbit :hmm: :hmm:

Sooooooooooooooooo alt kannst Du doch noch nicht sein, wenn Du was kleines hast oder :pfeifen:

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 09.12.2010 14:57:26


Habe mich eben über Euer Gespräch gefreut. Ist ja so typisch FM. :blumen:
Ich habe vor einigen Jahren vom Sohn eine Art Antenne mit USB-Anschluss bekommen, um im Urlaub auch Fernsehen aufs laptop holen zu können. Heißt TVcenter oder so.
Es steltte sich heraus, dass ich damit auch meine Videos gucken kann, und nun, nachem ich dies alles gelesen habe, will ich die nach und nach auf der Festplatte speichern (Guter Tipp, das mit dem Zeitnehmen!) - und werde das jetzt auf der kürzlich gekaufte Megagrooße, externe FEstplatte machen (auch guter Tipp), und dann irgendwann von da aus brennen.
Wann dieses "jetzt" sein wird, weiß ich zwar noch nicht, aber bestimmt "irgendwann demnächst"! :pfeifen:


Darf ich ein kleines bissle klugscheißen? :pfeifen: Ich tus einfach mal. :wub::wub::wub:


Es heißt nicht TeRRabyte sondern TeRabyte. Die Speicherkapazität Terabyte der Festplatte hat nix mit der Erde (lat. Terra) zu tun.


Das Wort Tera bezeichnet das Präfix für eine Billion (10 hoch 12) im System der SI-Einheiten mit dem Zeichen T, siehe Vorsätze für Maßeinheiten. Beispiele: Terabyte (TB), Terahertz (THz), Terameter ™

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Tera


:blumen::blumen::blumen:


Knuddelbärchen:

:trösten: :trösten: :trösten:

:blumen: :blumen:

Auch Du darst mal Klugsch.....


Du weisst doch: wer Rechts- und Linksschreibfehler findet, darf sie behalten.

Also viel Spass mit der Terrabyteplatte.


Und ale anderen kaufen sich Terabyte-große Platten.

Gruß

Highlander


Neues Thema


Kostenloser Newsletter